In Bearbeitung Packtisch: Scan von Art.Nr. Charge und MHD in einem Vorgang mit Datamatrix [WAWI-10752]

mitscho

Aktives Mitglied
26. Mai 2009
74
8
Hallo Leute,
wir haben die meisten Artikel mit Charge und einige mit MHD. Das wären bei der Kommissionierung drei Scans.
Es ist ja problemlos möglich die drei Informationen in einem Code zu speichern. Ich habe die Daten mit einem Semikolon getrennt, der Packtisch kann damit aber nichts anfangen.
Gibt es eine Möglichkeit dafür?
Danke
Grüße
Schönes Wochenende
 

mitscho

Aktives Mitglied
26. Mai 2009
74
8
Hi Tom,

ein GS1 würde ja wieder Kosten mit sich bringen.
Einer unserer Lieferanten codiert 3 relevante Informationen in einer Datamatrix und trennt sie mit je einem Semikolon ab.
Da wir nur sehr wenig Platz auf unseren Etiketten haben, will ich es ungerne mit drei Barcodes volltexten.
Zumindest Artikelidentifizierung und Charge kombiniert wäre schon klasse.
Chargen oder Serienummern sind doch heute bei vielen Produkten standard.
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.610
249
Hürth
Eingeplant sind aktuell EAN128 und PLU-Nummern. Beide sollten in etwa die Anforderung abdecken können.

Ab wann die unterstützt werden können ist aber noch unklar. Eine ganz individuelle Trennung werden wir aktuell für einzelne Kunden zurechtschneiden.

Viele Scanner lassen sich aber programmieren. Wir ein bestimmtes Schema erkannt, z. B. deine durch Semikolon getrennten Felder, könnte man es ggf. so hinbiegen, dass die automatisch die Scans in die richtigen Felder machen und mit TAB hin und her springen.

Nur mal so als Idee rausgehauen. Etwas in der Art habe ich noch nicht realisiert.
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.610
249
Hürth
Wie genau sieht der Inhalt einer solchen Datamatrix aus?

In etwa so?

365374;17.12.2017;FGR272

(als Beispiel für Artikelnummer; MHD; Charge)


Also gibt es ein immer identisches Schema? Nicht bei dir oder dem Lieferant, sondern immer und allgemein gültig?
 

mitscho

Aktives Mitglied
26. Mai 2009
74
8
Hallo Herr H.
Danke für die Antwort.
Die relevanten Daten, die bei uns erfasst werden sollen, sind Art.Nr, zu 98% Charge und zu 15% MHD.
Abtrennung ist uns gleich, da die Daten ja nur im Code ersichtlich sind.
Wir geben die Daten, falls gegeben, noch gesondert auf dem Etikett aus. Die Reihenfolge kann so wie bei der Abfrage Packtisch+ sein, also Art.Nr > Charge > MHD. Das Schema ist wäre also immer das gleiche, aber da nicht alle Produkte ein MHD haben, wäre bei diesen Produtke auch keine Abfrage des MHD notwendig (möglich), sprich nur Art.Nr und Charge. Der Packtisch fragt dann ja auch nicht weiter.
Grüße
Michael Näpflein

Nachtrag: Das Schema der Abfrage kann vom Packtisch übernommen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü