Neu OSS und Vat Nummer, USTID Nummer, UID und PAN EU Versand Amazon (EU-OSS)

adleruli

Neues Mitglied
23. November 2020
9
0
Hallo die Runde, hallo auch an JTL,

ich frage mich wie folgendes zu lösen ist im Rahmen des OSS One Stop Shop in Kombination von PAN-EU Versand.

Firmensitz und Registrierung OSS: Österreich (in meinen Bsp. kann auch Deutschland genommen werden)

Lagerort Österreich + PAN-EU
PAN-EU Länder und AT UID vorhanden und auch bisher schon genutzt mit Schwellenverzicht in alle PAN-EU Länder

Fall 1: Verkauf, Lieferland Frankreich, Versandland Frankreich.
--> keine OSS Regel, daher französische UST und FR UID Nummer auf der Rechnung. Ablieferung der UST in FR

Fall 2: Verkauf, Lieferland Deutschland, Versandland Österreich
--> OSS Regel, daher 19 % DE UST, UID AT

Fall 3: Verkauf, Versandland Frankreich, Lieferland Belgien, B2B
--> keine OSS Regel, daher IGL, UID FR

Fall 4: Verkauf, Versandlnad Frankreich, Lieferland Belgien, B2C
--> OSS Regel, daher Steuer Belgien, und AT UID

Kann mir jemand sagen wie man in JTL in den Steuereinstellungen genau diese Einstellung treffen kann ohne zwei Firmen dazu zu verwenden. Mir fällt ehrlich gesagt kein Weg ein. Wie macht ihr eure OSS PAN EU Einstellungen.


Danke im Voraus
UB
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.674
581
Hallo die Runde, hallo auch an JTL,

ich frage mich wie folgendes zu lösen ist im Rahmen des OSS One Stop Shop in Kombination von PAN-EU Versand.

Firmensitz und Registrierung OSS: Österreich (in meinen Bsp. kann auch Deutschland genommen werden)

Lagerort Österreich + PAN-EU
PAN-EU Länder und AT UID vorhanden und auch bisher schon genutzt mit Schwellenverzicht in alle PAN-EU Länder

Fall 1: Verkauf, Lieferland Frankreich, Versandland Frankreich.
--> keine OSS Regel, daher französische UST und FR UID Nummer auf der Rechnung. Ablieferung der UST in FR

Fall 2: Verkauf, Lieferland Deutschland, Versandland Österreich
--> OSS Regel, daher 19 % DE UST, UID AT

Fall 3: Verkauf, Versandland Frankreich, Lieferland Belgien, B2B
--> keine OSS Regel, daher IGL, UID FR

Fall 4: Verkauf, Versandlnad Frankreich, Lieferland Belgien, B2C
--> OSS Regel, daher Steuer Belgien, und AT UID

Kann mir jemand sagen wie man in JTL in den Steuereinstellungen genau diese Einstellung treffen kann ohne zwei Firmen dazu zu verwenden. Mir fällt ehrlich gesagt kein Weg ein. Wie macht ihr eure OSS PAN EU Einstellungen.


Danke im Voraus
UB
Hu Du, Fall 4 ist nicht korrekt. Schau Dir dazu mal die gut österreichische Hilfeseite an: https://www.usp.gv.at/steuern-finan.../EU-OSS/Erklaerung-und-Zahlung-im-EU-OSS.html
Richtig ist imho: OSS Regel, daher Steuer Belgien und FR UID
Abgangsland ist FR -> FR UID
 

adleruli

Neues Mitglied
23. November 2020
9
0
Hu Du, Fall 4 ist nicht korrekt. Schau Dir dazu mal die gut österreichische Hilfeseite an: https://www.usp.gv.at/steuern-finan.../EU-OSS/Erklaerung-und-Zahlung-im-EU-OSS.html
Richtig ist imho: OSS Regel, daher Steuer Belgien und FR UID
Abgangsland ist FR -> FR UID
Hallo SebiW,

danke für Deinen Beitrag. Aus dem Artikel geht leider nicht eindeutig hervor, dass bei Fall 4 die UID in FR zu verwenden ist. PAN EU Lager sind keine Betriebsstätten. Wir lassen das aber ohnehin derzeit noch prüfen.

Dennoch bleibt vor allem Fall 1 bis 3 offen und meine eigentliche Frage wie die passende Einstellung in JTL dazu ist.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.674
581
Richtig, PAN EU Lager sind keine Betriebsstätten. Allerdings brauchte man bisher (und wohl auch weiterhin da der Form der internen Verrechnung) eine lokale VAT ID.
Genau dafür gibt es in der österreichischen FAQ ein Beispiel, ich zitiere mal:
Beispiel 1:
Eine österreichische Versandhändlerin (V) verkauft eine Ware über eine Onlineplattform an Konsumentinnen in Belgien und Österreich. Die Waren befinden sich in einem Lager der Plattform in Deutschland. Von dort aus führt V innergemeinschaftliche Versandhandelsumsätze an die Nichtunternehmerinnen in Belgien und in Österreich aus. V hat in Deutschland keine Betriebsstätte. Sie ist dort nicht zur Umsatzsteuer registriert und hat auch keine nationale Steuernummer.

Lösung:
Wenn V zum EU-OSS registriert ist, hat sie ihre innergemeinschaftlichen Versandhandelsumsätze über diesen zu erklären. V hat Deutschland als "Abgangsland" in ihrem Unternehmensprofil unter Angabe der Adresse des deutschen Fremdlagers hinzuzufügen. In der Erklärung hat V im Bereich "Warenlieferungen aus anderen EU-Abgangsländern" als Abgangsland "Deutschland" auszuwählen. Als "Mitgliedstaat des Verbrauchs" ist Belgien bzw. Österreich auszuwählen.

Beispiel 2:
Wie Beispiel 1, nur hat V in Deutschland eine UID-Nummer. V hat Deutschland als "Abgangsland" unter Angabe ihrer deutschen UID-Nummer und der Adresse des deutschen Fremdlagers im Unternehmensprofil hinzuzufügen. In der Erklärung hat V im Bereich "Warenlieferungen aus anderen EU-Abgangsländern" als Abgangsland "Deutschland" auszuwählen. Als "Mitgliedstaat des Verbrauchs" ist Belgien bzw. Österreich auszuwählen.
Bei 1-3 sollten eigentlich, abgesehen von der Einführung der Lieferländer in allen Versandländern samt passenden Steuerklassen & Schlüsseln (was im übrigen eine Schweinearbeit ist, sind wir auch noch dabei), keine große Änderung benötigen.
Fall 1 funktioniert genau wie bisher.
Fall 2 funktioniert genau wie wenn bisher bereits die Lieferschwelle gerissen worden wäre.
Fall 3 funktioniert genau wie bisher.

Auch bisher ist der sinnvollste Weg ja für jedes Versandland in der Steuerverwaltung eine eigene Firma einzurichten. Wobei ich imho hier den Begriff "Firma" für falsch gewählt halte, de facto handelt es sich ja nur um ein eigenes Versandland mit eigener UID.
 
Zuletzt bearbeitet:

adleruli

Neues Mitglied
23. November 2020
9
0
Richtig, PAN EU Lager sind keine Betriebsstätten. Allerdings brauchte man bisher (und wohl auch weiterhin da der Form der internen Verrechnung) eine lokale VAT ID.
Genau dafür gibt es in der österreichischen FAQ ein Beispiel, ich zitiere mal:

Bei 1-3 sollten eigentlich, abgesehen von der Einführung der Lieferländer in allen Versandländern samt passenden Steuerklassen & Schlüsseln (was im übrigen eine Schweinearbeit ist, sind wir auch noch dabei), keine große Änderung benötigen.
Fall 1 funktioniert genau wie bisher.
Fall 2 funktioniert genau wie wenn bisher bereits die Lieferschwelle gerissen worden wäre.
Fall 3 funktioniert genau wie bisher.

Auch bisher ist der sinnvollste Weg ja für jedes Versandland in der Steuerverwaltung eine eigene Firma einzurichten. Wobei ich imho hier den Begriff "Firma" für falsch gewählt halte, de facto handelt es sich ja nur um ein eigenes Versandland mit eigener UID.
Hallo SebiW,
danke nochmals, auch diese Information hat nichts mit der Rechnungslegung, sondern lediglich mit der Meldung an das FA zu tun. Die Lösung ist auf die UID Nummern im Auftrag zu verzichten. Diese sind nicht nötig.

AD Fall 2: Wenn ich aktuell nach DE liefere, dann mit DE-UID und 19 %, künftig muss ich mit AT-UID und 19 % fakturieren, auch hier wieder besser die UID einfach von der Rechnung streichen.
 

oliverthoma

Offizieller Servicepartner
SPBanner
3. Mai 2019
89
86
Ulm
Moin
go-OSS legt nicht nur für alle mit 8stelliger TARIC gepflegten Artikeln die nötigen Steuerklassen an, sondern auch für jedes in den Firmeneinstellungen definiertes Versandland.
Der Rest ist dann wieder "normale" JTL Routine.

https://forum.jtl-software.de/threa...-zum-thema-one-stop-shop-ab-dem-01-07.160906/

Wie TAXDOO https://blog.taxdoo.com/one-stop-shop-2/ und andere beschrieben haben, muss man im Versandland die Steuer in deren OSS anmelden aber eben wieder für das Lieferland spezifisch abführen.

Die richtige Ausgabe der jeweiligen Versandland UstID ist ab 1.5.46.1 gefixed https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-55833

go-OSS ist unter https://shop.go-ecommerce.de/go-OSS/ buchbar. Dort findet Ihr auch weitere Erklärungen.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.674
581
Wenn
Hallo SebiW,
danke nochmals, auch diese Information hat nichts mit der Rechnungslegung, sondern lediglich mit der Meldung an das FA zu tun. Die Lösung ist auf die UID Nummern im Auftrag zu verzichten. Diese sind nicht nötig.

AD Fall 2: Wenn ich aktuell nach DE liefere, dann mit DE-UID und 19 %, künftig muss ich mit AT-UID und 19 % fakturieren, auch hier wieder besser die UID einfach von der Rechnung streichen.
Dass Dich an dieser Stelle lediglich die Rechnungsstellung interessiert geht aus Deinem Posting auch nicht hervor.
Grundsätzlich musst Du ja theoretisch ab 1.7. für via OSS gemeldete Bestellungen noch nicht einmal mehr Rechnungen erzeugen.
In DE müssen Rechnungsnummer oder VAT ID auf die Rechnung.
 

oliverthoma

Offizieller Servicepartner
SPBanner
3. Mai 2019
89
86
Ulm
Grundsätzlich musst Du ja theoretisch ab 1.7. für via OSS gemeldete Bestellungen noch nicht einmal mehr Rechnungen erzeugen.
Hallo Sebi
Halte ich für ne schwierige Aussage weil leider im Netz viel wörtlich genommen wird.

Für die Übergabe an die Buchhaltung, DATEV, JTL2DATEV etc sind die Rechnungsdatensätze schon notwendig, da hier keine Aufträge, sondern nur Rechnungen übergeben werden. Ebenso sind Gutschriften/Rechnungskorrekturen sinnvoll auch nur mit Rechnung möglich.

Unstrittig ist, dass bei Lieferung aus DE in die EU ab da keine Umsatzsteuer ausgewiesen werden muss (also rein Brutto) und die deutsche UstID angegenen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.674
581
Hallo Sebi
Halte ich für ne schwierige Aussage weil leider im Netz viel wörtlich genommen wird.

Für die Übergabe an die Buchhaltung, DATEV, JTL2DATEV etc sind die Rechnungsdatensätze schon notwendig, da hier keine Aufträge, sondern nur Rechnungen übergeben werden. Ebenso sind Gutschriften/Rechnungskorrekturen sinnvoll auch nur mit Rechnung möglich.

Unstrittig ist, dass bei Lieferung aus DE in die EU ab da keine Umsatzsteuer ausgewiesen werden muss (also rein Brutto) und die deutsche UstID angegenen wird.
Deswegen ja auch das "theoretisch" ;). Dass da praktisch nicht umzusetzen ist sehe ich genauso wie Du. Ist aber nichtsdestoweniger Teil des OSS Pakets.

Siehe zb Punkt 13 hier: https://www.haendlerbund.de/de/news...769-faq-one-stop-shop-umsatzsteuer#rechnungen

Dass das mit der Wawi in dieser Form nicht umzusetzen ist ist mir bewusst, ändert aber nichts am de facto Wegfall der rechtlichen Verpflichtung.
 

oliverthoma

Offizieller Servicepartner
SPBanner
3. Mai 2019
89
86
Ulm
Hallo die Runde, hallo auch an JTL,

ich frage mich wie folgendes zu lösen ist im Rahmen des OSS One Stop Shop in Kombination von PAN-EU Versand.

Firmensitz und Registrierung OSS: Österreich (in meinen Bsp. kann auch Deutschland genommen werden)

Lagerort Österreich + PAN-EU
PAN-EU Länder und AT UID vorhanden und auch bisher schon genutzt mit Schwellenverzicht in alle PAN-EU Länder

Fall 1: Verkauf, Lieferland Frankreich, Versandland Frankreich.
--> keine OSS Regel, daher französische UST und FR UID Nummer auf der Rechnung. Ablieferung der UST in FR

Fall 2: Verkauf, Lieferland Deutschland, Versandland Österreich
--> OSS Regel, daher 19 % DE UST, UID AT

Fall 3: Verkauf, Versandland Frankreich, Lieferland Belgien, B2B
--> keine OSS Regel, daher IGL, UID FR

Fall 4: Verkauf, Versandlnad Frankreich, Lieferland Belgien, B2C
--> OSS Regel, daher Steuer Belgien, und AT UID

Kann mir jemand sagen wie man in JTL in den Steuereinstellungen genau diese Einstellung treffen kann ohne zwei Firmen dazu zu verwenden. Mir fällt ehrlich gesagt kein Weg ein. Wie macht ihr eure OSS PAN EU Einstellungen.


Danke im Voraus
UB
Wir lösen das Problem mit go-OSS - den Rest macht die Wawi.
Deine 4 Fälle sind soweit richtig

go-oss-banner-plugin-v2.jpg
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Buchpreisbindung DE/AT und OSS JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 4
Neu Verzweiflung :-( - OSS in unserer JTL Wawi + JTL Shop Einrichten und Anpassung vornehmen. Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 1
Neu OSS Lösung mit wnmOSS - kostengünstig, effektiv und schnell Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 7
Neu OSS und UID-Nummer auf der Rechnung User helfen Usern 0
Neu OSS Daten Schnittstelle User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu JTL 2 DATEV, OSS, Konfiguration in JTL oder JTL 2 DATEV User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Wieviel wäre euch eine autom. OSS Steuereinstellung inkl. Zuordnung der Steuern über Taric wert ? JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 23
Neu OSS ebay funktioniert nicht! ebay rechnet den MwSt Preis nicht um für Verkauf nach Ungarn! User helfen Usern 3
Neu Lieferschwelle OSS User helfen Usern 34
Neu OSS Tutorial User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Bei OSS Steuersatz in Rechnung ausblenden User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 4
Neu OSS Warnung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 25
Neu Steuersatz für Versandkosten bei OSS in der Wawi User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu OSS Daten aus JTL rausfiltern als CSV für BOP User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu OSS Export BUG JTL-Ameise - Fehler und Bugs 3
Neu Shop 4: Einstellung in der ini-Datei für einheitliche Shop-Preise für OSS klappt nicht - Hilfe! Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 10
Neu Text auf Rechnung bei 0% Steuer (OSS) Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Biete: OSS-Einstellugen in der WAWI Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 0
Neu OSS Desaster User helfen Usern 18
Neu OSS- Einstellungen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Automatische Wawi-OSS-Umstellung zum 01.07., oder nicht? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Neu OSS Registrierung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 4
Neu go-OSS - Die Lösung für JTL-Wawi zum Thema One-Stop-Shop ab dem 01.07. Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Steuernklassen gemappt für OSS ab 01.07.2021 Shopware-Connector 2
In Diskussion Amazon OSS ab 01.07 Versandort JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 6
Neu Steuersätze ermitteln für OSS Business Jungle 67
Neu OSS - One Stop Shop User helfen Usern 22
Neu OSS - kommt da ein Update seitens JTL Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 7
Neu Druckerzeugnisse konfigurieren und erstellen Plugins für JTL-Shop 0
Neu Eigene .tpl erstellen und einbinden Templates für JTL-Shop 9
Neu Inventur mit Fehlermeldung und anschließend falschen Beständen JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Registerkarten Tab-Navigation UND Akkordeon-Menü deaktivieren Einrichtung JTL-Shop5 2
Neu Darstellungsfehler Login und einzelne Bereiche der WaWi JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Grundpreis und Artikelabnahme vererben JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 5
Neu Fullfilmenter Erfahrungen und Anbieter Business Jungle 1
OPC - Rich Text und eigenes CSS Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu 1.5.47.3 - Großbitannien und Nordirland wohl doch noch in der EU? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu UNICODE, HTML und UTF-8 Zeichen (ASCII Zeichen) als Amazon Bullet Point Sonderzeichen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Pickliste Editor DotLiquid Überverkäufe und Sonderpreise ausdrucken lassen? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Charge, MHD und Menge je Lager anzeigen in "Artikel" Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu Selbstabholung nicht als Position auf Rechnung und Lieferschein anzeigen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 2
Neu Währungsproblem bei Verkäufen auf Amazon Schweden, Polen und Türkei Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 1
Neu Rabatte in Prozent und in Spalte anzeigen Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Neues Plugin: Adressprüfung und Korrektur in Echtzeit für JTL 5 Plugins für JTL-Shop 0
Neu Rechnungslayout zeigt keinen Artikelnamen und keine Menge bei einer bestimmten Schnittstelle / Marktplatz Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 2
Neu PayPal Express- und Amazon Pay-Buttons auf Artikeldetailseite nebeneinander darstellen Technische Fragen zu Plugins und Templates 0
Gelöst Workflow Versandarten DHL Paket und DHL Warenpost unterscheiden Gelöste Themen in diesem Bereich 3
Neu WAWI Release und Release-Candidate (RC) JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Welche Server Hard- und Software User helfen Usern 8
Neu Test Kauf über Molli und Fehlermeldung bekommen. Plugins für JTL-Shop 0

Ähnliche Themen