In Bearbeitung Kassen Bon und Rechnung

jens77

Neues Mitglied
18. März 2020
2
0
Hallo zusammen,

ich bin am verzweifeln. Vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich habe ein Geschäft wo oft mit Anzahlung gearbeitet wird.

Also z.B.
1. Kund kommt in den Laden bestellt Artikel für Brutto 190€.
2. Er zahlt über die Kasse Brutto 50€ an, und bekommt einen Kassenbon mit Mwst.. (LS-Pos)
3. Wir erstellen einen Auftrag über die Wawi.
4. Ware kommt nach einer Woche bei uns an. Wir rufen den Kunden an das seine Ware da ist.
5. Kunde kommt in den Shop bezahlt den Brutto Restbetrag von 140€ über die Kasse und bekommt einen Kassenbon incl. Mwst..
6. Da ja der Auftrag in der Wawi ist erstellen wir eine Rechnung mit Mwst. und geben dem Kunden diese mit, für die Garantie.
7. Auf der Rechnung stehen ja auch die Daten wann bezahlt worden ist.

Jetzt mein Problem:
Meine Steuerberaterin sagt da ich dem Kunden die BON`s von der Kasse und die Rechnung gebe müsste ich eigentlich die Mwst. doppelt abführen.

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte.
Gruß
 

jens77

Neues Mitglied
18. März 2020
2
0
Hallo Rico,

meinst du gar keinen Auftrag anlegen?
Das machen wir hauptsächlich damit keine Bestellung verloren/vergessen wird.

Gruß
 

Wissenssammler

Gut bekanntes Mitglied
27. März 2016
176
20
Kottenheim
Also was eine Lösung wäre (meines wissens, müsste man mit der Steuerberaterin abklären) mit offenen Posten Arbeiten:

1. Auftrag erstellen Brutto 190€
2. Über die Kasse Anzahlung für Auftrag erfassen (Direkt verknüpft mit dem Auftrag)
3. Restzahlung für Auftrag/Rechnung erfassen (Direkt verknüft mit dieser)

Also es würde mich stark wundern, warum der Kunde zwei mal Steuern zahlen soll wenn doch alles eindeutig einem Auftrag zu zu ordnen ist.
Vielleicht auch mal in ein Steuerforum oder bei einem Anderen Berater nachfragen, Steuerberater haben zwar hohe Löhne, aber auch nicht immer Recht ;)
 

Marianne Maurer

Neues Mitglied
6. März 2020
6
0
Also was eine Lösung wäre (meines wissens, müsste man mit der Steuerberaterin abklären) mit offenen Posten Arbeiten:

1. Auftrag erstellen Brutto 190€
2. Über die Kasse Anzahlung für Auftrag erfassen (Direkt verknüpft mit dem Auftrag)
3. Restzahlung für Auftrag/Rechnung erfassen (Direkt verknüft mit dieser)

Also es würde mich stark wundern, warum der Kunde zwei mal Steuern zahlen soll wenn doch alles eindeutig einem Auftrag zu zu ordnen ist.
Vielleicht auch mal in ein Steuerforum oder bei einem Anderen Berater nachfragen, Steuerberater haben zwar hohe Löhne, aber auch nicht immer Recht ;)
Ich habe das gleiche Problem.
Ich erstelle also 1. einen Auftrag über 190€ im WAWI. Wie kann ich nun 2. über die Kasse eine Anzahlung für den Auftrag erfassen?
Meine POS will immer den kompletten Bon voll haben, sonst kann ich ihn nicht abschließen.

Muss ich eine Zahlungsart einrichten oder arbeitet Ihr mit einem Dummy Artikel, der dann einfach "Anzahlung" heißt?

Meine zweite Frage wäre, wie ich an das Kasse (LS-POS) einen Kundenauftrag erstellen kann, dem ich dann eine Anzahlung zuordnen kann. Auftrag und Zahlung sollen dann natürlich auch in der Wawi erscheinen, damit ich die Ware bestellen kann.
 

Marianne Maurer

Neues Mitglied
6. März 2020
6
0
Ok danke. Wo bekommt man diesen Support? In der Produktbeschreibung zur LS-POS steht, dass man den Forum-Support zur POS hier im Forum erhält "von der Community, anderen Händlern, Servicepartnern und Mitarbeitern von JTL".
In der Dokumentation gibt es nichts über das Buchen von Anzahlungen. Das ist für uns essenziell.

Muss mann diese Personen speziell anschreiben, oder warten, bis sich jemand auf diesen Beitrag meldet?
 

Marianne Maurer

Neues Mitglied
6. März 2020
6
0
Ach entschuldige. Ich habe mich die ganze Zeit verschrieben. Ich habe die JTL-POS und rede natürlich auch nur von der JTL-POS. Diese JTL-POS bietet mir dennoch nicht die Möglichkeit einer Anzahlung. Bzw. kann ich sie nirgends finden.
 

Philipp K.

Moderator
Mitarbeiter
21. August 2018
265
130
Hückelhoven
Hallo zusammen,

ich bring mal schnell Licht ins Dunkel: Anzahlungen sind derzeit noch nicht möglich. Bons werden erst nach der vollständigen Bezahlung an die Wawi gesendet und entprechende Aufträge generiert.

Allerdings haben wir dieses Thema schon fürs nächste Quartal auf dem Schirm. :)

Mit besten Grüßen

Philipp
 

Knolle_P

Aktives Mitglied
29. März 2010
6
1
Bergisch Gladbach
Hallo,
ich klinke mich hier mal ein.
Ich habe noch kein JTL-POS sondern eine fremde Kassensoftware auf einem Tablet. (Leider noch)
Wir nehmen vom Kunden auch eine Anzahlung und heften die Kassenquittung mit an seinen Auftrag.
Als Position schreiben wir "Anzahlung Auftrag Kom. Mustermann" möglichst mit Auftragsnummer.
Aber bei Anzahlungen egal ob über eine Kasse in bar oder per Überweisung. Und auch egal ob der Bon der Kasse an den Kunden ausgehändigt wird oder nicht.Wenn die Rechnung erst nach der Anzahlung erstellt wird muss die Anzahlung auf der Rechnung vermerkt werden (brutto netto) und vom Rechnungssaldo abgezogen werden!!

Ich habe unsere Rechnungsformulare entsprechend angepasst. Unter dem Endbetrag steht je Zahlung eine zusätzliche Zeile:
Z.B. : Zahlung (PayPal) vom 26.04.2020 Netto:171,85 € | MwSt. Enthalten: 32,65 € | Brutto 204,50 €
jpmmjnmcmcekbolm.png

Das ist echt wichtig. Ansonsten kann das Finanzamt wohl tatsächlich für alle Rechnungen die Mehrwertsteuer noch einmal verlangen.
Weil man das Geld schon hat und hinterher eine Rechnung erstellt.

Sobald der Kunde raus ist, erzeuge ich aus der Kasse eine Kopie des Kassenbons, die ich an unsere Auftragskopie hänge. Dann trage ich die Anzahlung manuell in die Wawi ein, was echt lästig ist und fehleranfällig ist(daher der Kassenbon an unserem Auftrag). Das vermerke ich kurz auf dem Auftrag, damit man sieht das es eingetragen wurde.

Wenn der Kunde abholen kommt, kassiere ich den Rest und hänge dem Kunden auch diesen Kassenzettel mit an seinen Auftrag.
Später gehe ich einfach über Auslieferung "Versand = Abholung" und drucke oder speichere die Rechnung, je nachdem ob der Kunde eine extra Rechnung wünscht. Wird die Schlussrechnung gedruckt, muss die Restzahlung ja nicht zwingend schon eingetragen sein, da das Rechnungsdatum das gleiche ist wie das der Quittung. (Steht ja keine Uhrzeit drauf)

Ich hoffe das war soweit verständlich. Vielleicht habe ich ja jemandem mit dem gleichen Problem weiter geholfen.
Falls jemand Hilfe wegen der RG-Vorlage braucht, kann ich die Änderungen ja hier versuchen einzustellen.

Ich würde auch gerne auf die JTL-Kassensoftware wechseln, aber dafür muss das mit den Anzahlungen funktionieren.
Im Idealfall hätte man einen Strichcode auf dem Auftrag, so das ich Ihn an der Kasse nur einscannen muss und einen Betrag eingeben kann.
Dann müsste ich die Zahlung nicht immer manuell in den Auftrag einpflegen.

Gruß
Oliver

Nachtrag:
Hier bin ich gerade auch auf einen passenden Beitrag gestoßen:
https://forum.jtl-software.de/threa...ezahlen-kassenbon-buchungsdaten-datev.128692/
Bei LS-POS werden Bons für Rechnungen wohl ohne Mehrwertsteuer ausgewiesen, damit sie nicht doppelt ausgewiesen wird.
Vielleicht auch eine Möglichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wissenssammler