Neu Effizienz von JTL-Wawi auf Ebay und wie kann man die Performance verbessern

TDS2018

Aktives Mitglied
25. Oktober 2018
129
13
Ich habe gerade in meiner Ebay-Vorlage das Logo geändert und einen Datenabgleich durchgeführt. Mein Shop befindet sich noch im Aufbau und ich habe "nur" 500 Artikel auf Ebay.

Seit 25 Minuten läuft der Abgleich und der Zähler ist auf 60 Artikeln. Das macht 204 Minuten für alle Artikel, während den ich nicht arbeiten kann. Auf meinem Datenmonitor sehe ich, daß pro Artikel jede Menge an Daten hochgeschaufelt werden, obwohl das neue Shoplogo nur 27 kB groß ist.

Was läuft da während des Datenabgleichs ab und wie kann man das optimieren?

Wie macht Ihr das, wenn Ihr 10000 oder mehr Artikel abgleicht und schließt Ihr dann Euren Shop für 2 Tage?

Betreibt jemand JTL im Rechenzentrum mit einer 10 GBit-Anbindung und geht es dann schneller, bzw. wo befindet sich der Flaschenhals?
 

JohnFrea

Gut bekanntes Mitglied
21. September 2017
152
19
Die Geschwindigkeit, die Du beobachtet hast, ist so normal. Lass den Abgleich per Worker über nacht laufen...
 

TDS2018

Aktives Mitglied
25. Oktober 2018
129
13
Danke für Eure Antworten. Da ich das Problem mit der Datenmenge bislang nicht hatte, habe ich den Worker nicht in Betracht gezogen und werde mich jetzt darin einarbeiten.

Da der zuvor gestartete Ebay-Abgleich ohne Fehler beendet wurde, ging ich davon aus, daß alle Artikel abgearbeitet wurden. Das war jedoch nicht richtig. Nach einem weiteren Ebay-Abgleich - um die zwischenzeitlich eingelaufenen Bestellungen abzurufen - startete der Abgleich die Änderung von rund weiteren 200 Artikeln (!) und wird damit schätzungsweise noch zwei weitere Stunden beschäftigt sein. Ich habe den Vormittag dazu genutzt, Geschäftsbesorgungen zu machen und als ich zurückkam, hoffte ich, die Bestellungen abzuarbeiten und gem. den Ebay-Plus-Bedingungen noch heute zur Post zu bringen. Das kann ich mir abschmieren...

Den Vorschlag mit dem Start einer zweiten Wawi habe ich soeben ausprobiert. Jetzt nach dem Start der zweiten Wawi erhalte ich die Meldung: "Der Ebay Abgleich kann momentan nicht gestartet werden!" Screenshot - 20_11.png
Nun weiß ich nicht, ob es daran liegt, daß ich Wawi auf einem Einzelrechner installiert habe und deshalb eine zweite Session nicht geht oder ob das Problem woanders liegt. Sollte es daran liegen, daß es am Einzelplatz nicht geht, habe ich nun aber keine Lust, die Wawi auf einem Netzwerk zu installieren, da die Voraussetzungen erst dann gegeben sind, wenn uns die Telekom das 100 MBit liefert (oder auch nicht).

Daher nochmal die jetzt dringenden Fragen:
1) Kann auf einem Einzerechner eine zweite Session gestartet werden, um während des stundenlangen Datenabgleichs der ersten Session wenigstens die aktuellen Bestellungen abzuholen?
2) Wenn nein, ist der Einsatz des Workers (s.o.) die richtige Lösung und kann dann, falls der Abgleich läuft, parallel mit dem System in Punkto Bestellungen verarbeiten gearbeitet werden, oder bekomme ich immer die hier angehängte Fehlermeldung?

Mein jetziger Workaround: um meine Bewertungen auf Ebay wegen Ebay-Plus nicht zu gefährden, erstelle ich die Versandmarken aus den Portalen der Deutschen Post und DHL und erinnere mich an dis streßfreien Zeiten, als ich den kleinen Ebay- Shop noch über die Webportale verwaltet habe...
 

gnarx

Sehr aktives Mitglied
18. Januar 2018
2.363
191
Wir diskutieren seit einigen Wochen genau dieses Problem mit JTL. Ein Abgleich alle 120 sek. ist momentan nicht gewährleistet da die Wawi bis zu 1000 Artikel einstellt in einer Sitzung. Das dauerd dann bei ca. 30 sek. pro Artikel (es können zwischen 30 und 55 sek. sein pro Artikel sein) dann seine ca. 10 Stunden in der kein Abgleich der Verkäufe gemacht wird.
JTL behauptet es wurden hier keine Änderungen gemacht. Das kann aber nicht stimmen da vorher ein ebay Abgleich höchstens 15 min. gedauert hat. Wir können nun nicht mehr sinnvoll einstellen damit keine Doppelverkäufe stattfinden.
Bei den Aktualisierungen mussten wir im Admin -> Worker den Haken raus nehmen das "Bilder / Beschreibungen bei laufenden aktualisiert" werden, ansonsten hat das auch gedauert. Leider scheint JTL nich zu verstehen warum das ein no go ist wenn man auf mehreren Plattformen einstellt.
Was ich nicht verstehe das nicht mehrere das Problem haben, oder stellen die alle kaum Artikel neu ein? Hier der letzte Kommentar von JTL:

Zitat:
also - ich habe sowohl mit der JTL-Wawi Entwicklung als auch mit unserem JTL-eazyAuction Server Team die Thematik die du genannt hattest abgeklärt.
Die Limits des eBay Abgleichs sind fix im Code verankert und können nicht invidualisiert oder gar mit einem SQL Eintrag in der DB verändert werden.

Die Limits lauten seit jeher unverändert:

Einzustellende Angebote 1.000 Stück
Angebotsaktualisierungen 200 Stück
Bestandsänderungen: 2.000 Stück

Mit Stück sind Angebote (d. h. Items) betroffen. Heißt aber auch, bei einem Variationsangebot mit 250 Variationen, bei der zu jeder Variation ein Bestand übermittelt wurde, sind 250 "Stück" verbraucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnFrea

Gut bekanntes Mitglied
21. September 2017
152
19
Tja, das Problem haben wir mit JTL auch schon durch diskutiert.

Wenn man nicht sehr vorsichtig ist und genau weiß, was man tut, kann man sich schnell mal den Worker/Abgleich mit Artikel einstellen/updaten komplett verstopfen und dann über Stunden hinweg keine Bestellungen abholen.

Echt böse.

Meiner Meinung nach sollte der Abgleich hier priorisieren. Bestellungen sollten immer Vorrang haben und spätestens nach 15 Minuten sollte eine Warteschlange für Einstellen/Abgleich verlassen und Bestellungen zwischen geschoben werden.

Oder am besten gleich konfigurierbar, ob Einstellen, Ändern oder Bestellungen abgearbeitet werden sollen und mit welchen Maximalwerten.

Der eBayabgleich ist doch erst neu prorammiert worden. Ich verstehe nicht, wie man solche Basics übersehen konnte. Leider arbeiten bei JTL nicht wirklich Händler, die aus dem Alltag wissen, was an funktionen helfen würde.
 

TDS2018

Aktives Mitglied
25. Oktober 2018
129
13
Hallo JohnFrea,

Du sprichst mir sprichwörtlich aus dem Herzen!!! Ich bin hier seit einem Jahr dabei und verzweifle täglich. Ob es um Differenzbesteurung geht oder darum ein Rechnungsformular anzupassen, das ganze ist wirklich nicht unternehmerfreundlich gestaltet

Was mich an meine frühere Zeit vor 35 Jahren erinnert, als uns ein Programmierer erklärt hat, daß wir unsere Firma an seinen Programmablauf anpassen sollen und nicht andersum. Ich sehe, daß die Programmierer in den Jahren nicht wirklich dazugelernt haben. Dabei wäre es aus meiner Sicht so einfach, diese an sich gute Wawi serienmäßig so auszuliefern, daß es auch von einem IT-Laien sofort nach Eintragung seiner Unternehmensdaten einzusetzen ist. Es gibt Programmierer, die das können, wie z.B. die Finanzprogramme der Firma Buhl. Das hat zwar wenig mit der hier vorliegenden Wawi zu tun, zeigt aber, daß man ein bug-freies, bedienerfreundliches Programm samt Hotline herausbringen kann, wo das Arbeiten auch einem Buchhaltungslaien Spaß macht :)

Ich schaue mich derweil nach einer cloudbasierten Lösung um, auch wenn ich mich lange dagegen versperrt habe. Schließlich ist Ebay auch in der Cloud und da werde ich es verschmerzen, wenn meine Daten nicht auf meinem PC liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

gnarx

Sehr aktives Mitglied
18. Januar 2018
2.363
191
Meiner Meinung nach sollte der Abgleich hier priorisieren. Bestellungen sollten immer Vorrang haben und spätestens nach 15 Minuten sollte eine Warteschlange für Einstellen/Abgleich verlassen und Bestellungen zwischen geschoben werden.
Oder am besten gleich konfigurierbar, ob Einstellen, Ändern oder Bestellungen abgearbeitet werden sollen und mit welchen Maximalwerten.

Der eBayabgleich ist doch erst neu prorammiert worden. Ich verstehe nicht, wie man solche Basics übersehen konnte. Leider arbeiten bei JTL nicht wirklich Händler, die aus dem Alltag wissen, was an funktionen helfen würde.
So etwas haben wir auch schon vorgeschlagen.
Gibt es denn keine Stelle bei JTL an die man sich wenden kann, das Problem muss doch mal gelöst werden.
 

JohnFrea

Gut bekanntes Mitglied
21. September 2017
152
19
Leider nicht so einfach.

Klar, du kannst ein Ticket aufmachen. Mit viel Glück wird daraus ein Ticket im Issue Tracker, für das man abstimmen kann. Hast Du dann noch Glück, wird es irgendwann umgesetzt
Ist das Glück nicht auf Deiner Seite, bleibt die an sich gute Idee irgendwo dazwischen stecken.

Es gibt ja auch neue Funktionen, wo es gut läuft. Da holt sich JTL vorher Feedback (Auftrag 2.0 z.B.) und setzt dann um. Beim "neuen" eBay Abgleich hat leider niemand gefragt. Es wurde einfach das alte Ding neu programmiert und etwas aufgehübscht. Von der Usability eigentlich verschlechtert, weil im manuellen Abgleich jetzt der "Start" Button nach Öffnen des Fensters nicht mehr den Fokus hat und man mit der Maus klicken muß.. aber das sind Peanuts im Vergleich zum Rest.