Neu Brexit und JTL-Wawi: Das solltest du wissen

MarcelRR

Mitglied
13. Februar 2020
41
3
Wir haben FBA Bestand an das UK-Lager gesendet. Im Seller-Central wird alles korrekt angezeigt. Jedoch ist in der Bestandsübersicht des Artikels nichts dazu abgebildet und auch in der Angebotsverwaltung ist Bestand Amazon beim FBA Angebot 0.

Hat hier jemand eine Idee? Würde es Sinn ergeben, ein zusätzliches FBA Angebot für UK mit abweichender Amazon SKU zu erstellen?
 

oliverthoma

Offizieller Servicepartner
SPBanner
3. Mai 2019
89
86
Ulm
Ein paar Tage sind ins Land gegangen und ein paar Dinge konnten sich klären und zeigen sich bereits so:
  1. DHL (versenden 3.0) übernimmt die EORI im Feld ab Wawi 1.5.36.xx (oder eine Version früher)
  2. DHL erstellt für GB sauber die CN23 (außer Nordirland, das anhand der PLZ herausgefiltert wird).
  3. DHL erwartet auch bei Nordirland GB als Empfangsland ISO
  4. Amazon erstellt umfassende Umsatzsteuerrechnungen für GB ohne Aktivierung des Umsatzsteuerservice aber nicht für Nordirland (bei denen ebenfalls gefiltert anhand der Region und PLZ)
  5. DATEV erwartet für Januar nach allgemeiner Gültigkeit XI für Nordirland und weiter GB für den Rest der Insel
Auf die anderen Logistiker gehe ich jetzt nicht weiter ein. Das Ganze ist ja exemplarisch.

Hier jetzt eine mögliche Anleitung das Ganze Thema mit 95 % JTL Bordmitteln abzudecken.

Da der Zeitpunkt der Rechnungserstellung aufgrund der Punkte 3 und 4 wichtig ist, habe ich es jetzt folgendermaßen umgesetzt und es funktioniert es auch sauber mit dem JTL- Shop.

Ausgangslage ist, das die Wawi bei Auslieferung generell keine Rechnungen erzeugt.
  • Über die Lagereinstellungen ist definiert, "Kein Rechnungsbeleg ohne Rechnungsdruck" (eigentlich müsste die Bezeichnung hier richtigerweise "Kein Rechnungsbeleg ohne Ausgabe" heißen, da es so funktioniert. Also auch bei Mailen und Speichern....)
  • Großbritannien ist in der Ländereinstellung nicht mehr in der EU und hat eine eigene Zone mit den richtigen Steuerklassen und Werten 20 % Standardsatz und 10 % reduzierter Satz.

Generell erfolgt die Erzeugung von Rechnungen in dieser Wawi selektiv über die Einstellungen:
Versand / Packtisch- / WMS Ausgabe in der Rechnungen nach GB zuerst überhaupt nicht ausgestellt werden und über Workflows nach Versand!

Schritt 1: Nordirland als Land in der Wawi anlegen

Admin/Allgemeine Einstellungen/Länder: Nordirland als eigenes Land mit ISO XI angelegt (in der EU)
Als Benennung habe ich folgendes genommen um in der Sortierung hoffentlich direkt im Shop unter GB zu kommen:
Großbritannien (Nord Irland)
Great Britain (Northern Ireland)
Royaume-Uni (North Ireland)


sshot488.jpg
(Vorsicht - der Name des Landes kann nach Speichern nicht mehr in der Wawi editiert werden. Nur über DB)

Anschließend fehlen dem neuen Land aber noch Standard Währung und Sprache (Ob es nötig ist weiß ich jetzt nicht wirklich). Das geht anscheinend nur über DB. In der Wawi habe ich dazu keine Einstellmöglichkeiten gefunden und das in ein Ticket gepackt.


sshot489.jpg

Code:
UPDATE tland SET cWaehrung = 'GBR' WHERE cISO='XI'
UPDATE tland SET cDefaultCulture = 'en-GB' WHERE cISO='XI'
Im Ergebnis ist das dann auch sauber. Ich bin mir gar nicht sicher ob diese Einträge nötig sind, habe sie aber der Vollständigkeit halber gemacht.

sshot490.jpg


Schritt 2: Nordirland im JTL Shop
Leider gibt es keinen Abgleich der Länder der Wawi zu Shop.
Es gibt auch keine Länderverwaltung im Shop mit der ISO Kürzel, Bezeichnungen je Land und Steuerangaben gesetzt werden können.
Es gibt 2 ISSUES dazu aber die sind für Shop 1.5 irgendwann gesetzt. SHOP-3374 und SHOP-3343 . Ich persönlich finde beide ungeeignet. Ich finde, dass das Land komplett in der Wawi mit Währung und Sprache zu pflegen ist und dann mit SYNC an alle Shops übertragen werden sollte. Dammit sind die Basics alle abgedeckt. Alles weitere wäre nice to have.


Also muss man beim JTL Shop auch an die DB:
2 Tabellen sind zu beachten:
tland und tsteuerzoneland

Der JTL Shop kennt in der Bezeichnung der Länder nur Deutsch und Englisch. Der Aufbau der Tabelle tland ist deshalb immer gleich.

SELECT * FROM `tland`

sshot491.jpg
Der Insert zum hinzufügen von Nordirland:

INSERT INTO tland
VALUES ('XI', 'Großbritannien- Nord Irland', 'Great Britain- Northern Ireland', '1', 'Europa');

EDIT: FEHLER: Keine ( oder ) in dem Namen verwenden wie bei der Wawi Bezeichnung (hier schon angepasst - Deshalb in den Screenshots anders.)!!!!
Das führt zu 500ern Fehlern im Shop beim Anlegen des Kontos!


INSERT INTO tsteuerzoneland
VALUES ('1','XI');

wobei die 1 die EU Steuerzone ist

Anschließend ist das Land in den Versandeinstellungen des Shops auswählbar.
sshot493.jpg

und wird auch in der korrekten Reihenfolge bei der Auswahl dem Kunden gezeigt.

sshot492.jpg

Alle Aufträge, die der Kunde mit Lieferland Nordirland nun auslöst, kommen automatisch mit ISO XI und EU Mehrwertsteuerregel in die Wawi. B2C normal mit 19 % und B2B mit UStID als IGL.

Schritt 3: Workflow zum Versand mit GB statt XI
.
DHL und andere Logistiker erkennen zur Zeit XI nicht als Land. DHL z.B. selektiert Nordirland anhand der PLZ um dort keine CN23 und keine Zollanmeldung durchzuführen. Aus der FAQ:
sshot484.jpg

Workflow1: Auftrag / erstellt / Ausführung sofort "XI in GB wandeln"
sshot494.jpg

Workflow 2: Nachdem Lieferscheinerzeugt wurde den Auftrag zurücksetzen in Lieferland XI (für Steuerberechnung DATEV etc) und Rechnung erzeugen
Mit neuem Workflow Auftrag / ausgeliefert - Nordirland GB > XI und Rechnung
Hier wird dann zur Identifizierung der Beginn der PLZ abgefragt (BT-) - es erfolgt keine Abfrage nach der Plattform, damit auch die Amazon und Ebay Aufträge erfasst werden und setzt anschließend Lieferland ISO auf XI und erstellt und mailt z.B. die Rechnung. Diese Rechnung wird dann z.B. auch auf Amazon geladen.
sshot496.jpg

Workflow 3: AMAZON und GB - Handelsrechnung drucken bei Versand
Amazon erzeugt für UK (ohne Nordirland) die Rechnungen allerdings erst nach Versand. Das ist nett, weil man ja mit CN23 die 3 Exemplare beilegen muss. Ich habe dazu eine Auftragsvorlage angepasst und zur Handelsrechnung mit dem Vermerk "Rechnung nur für Zollzwecke" (engl. "value for custom purposes only") umgebaut, deren Druck über einen SOFORT Workflow "Proforma UK" angeschoben wird (Druck 3 Exemplare).
Eine Rechnung wird nicht erzeugt.

sshot495.jpg

Jetzt muss nur noch das Eazy Auction Team bei JTL es hinbekommen, dass die Rechnungen des Marktplatzes UK die Amazon erzeugt hat seit dem 01.01.21 auch in die Wawi eingelesen werden. Das muss auch für Aufträge geschehen, für die in den letzten Tagen aufgrund der Ungewissheit bereits Rechnungen und Gutschriften erstellt wurden, da sonst kein Beleg für den Auftrag für die Buchhaltung zur Verfügung steht! AMAZON verlangt bei diesen Rechnungen die Erstellung einer Gutschrift, da in deren System zum Download je bereits deren Rechnung vorhanden ist.

Bei Verkauf nach UK setzt AMAZIN bei uns Zahlungen 100 % des Brutto und zieht die geleistete Umsatzsteuer bei der Abrechnung ab.
Da die Rechnungen die Amazon Steuernummer beinhalten wird das spannend für die Arbeit des Steuerbüros bei der Trennung in geleistet und Steuerschuld.

Nach dieser Anleitung kommt UK sauber mit Standardsatz 20 % durch das System und Nordland wie jedes andere EU Land unter der Schwelle mit 19 % und ist durch das ISO XI unterscheidbar.

Sollte ich was vergessen haben oder für euch etwas falsch ist, immer her damit.

Grüße Olli
 

Anhänge

  • sshot494.jpg
    sshot494.jpg
    194,1 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:

oliverthoma

Offizieller Servicepartner
SPBanner
3. Mai 2019
89
86
Ulm
vielen Dank für die ausführliche Anleitung!
was ist denn mit der ominösen 135 Pfund Grenze , sowohl im Shop wie in der Wawi?
Das ist (oder war) die Grenze zur Einfuhrumsatzsteuer und/oder Zoll und nicht Umsatzsteuer. Aber seit dem noch ominöseren Heiligabendabkommen hab ich davon weder was gesehen noch gelesen und ist deshalb hier unrelevant.

Ich richte mich hier nach den Angaben die sich mit allem decken, was ich in anderen Quellen erlesen und von Beratern erfahren habe:
Ab dem 01.01.2021, dem Tag nach dem offiziellen Brexit, gelten andere Regeln. Großbritannien befindet sich ab diesem Zeitpunkt nicht mehr in der europäischen Steuer- und Zollunion.

Umsatzsteuerrechtlich bedeutet dies, dass Versandhandelssendungen in das Vereinigte Königreich als sogenannten „steuerfreie Ausfuhrlieferungen“ nach §§ 4 Nr. 1a UStG i. V. m. 6 UStG. gelten.

Die Umsatzsteuer fällt allein in Großbritannien an – und zwar ab dem ersten Penny.

Grundsätzlich müssen sich Versandhändler für die Warenausfuhr daher bis zum 01.01.2021 im Vereinigten Königreich umsatzsteuerrechtlich registrieren lassen (vorhandene Registrierungen bleiben gültig).
Quelle it-recht-kanzlei
 

surus

Sehr aktives Mitglied
28. September 2016
413
41
Und noch eine spannende Frage.
Braucht man eine UK EORI Nummer für den Versand aus DE nach UK bis 135 Pfund?
Überall finden wir widersprüchliche Informationen. Bis jetzt kommt alles ohne UK-EORI an, wir verschicken als Warenpost International. Es kann aber sein, dass jetzt am Anfang UK Zoll noch nicht darauf achtet und eine fehlende UK-EORI später doch zu einem Problem werden kann.
 

oliverthoma

Offizieller Servicepartner
SPBanner
3. Mai 2019
89
86
Ulm
Und noch eine spannende Frage.
Braucht man eine UK EORI Nummer für den Versand aus DE nach UK bis 135 Pfund?
Überall finden wir widersprüchliche Informationen. Bis jetzt kommt alles ohne UK-EORI an, wir verschicken als Warenpost International. Es kann aber sein, dass jetzt am Anfang UK Zoll noch nicht darauf achtet und eine fehlende UK-EORI später doch zu einem Problem werden kann.
Das beantwortet u.a. DHL in seiner FAQ

An zwei Stellen steht da, das die Zollanmeldung nach UK bei jedem Warenwert erfolgen muss und dazu CN23, Ursprungserklärung, Handelsrechnung .... erforderlich ist. Für CN23 als Ausführer braucht man die EORI (und zwar die deutsche) und da sehe ich keine Grenze irgendwo.

Wichtig und etwas unterschätzt ist dabei das Ursprungsland laut DHL. die 0 % Zollsatz gelten nur für Waren mit Ursprung UK oder EU.
Weiterverkauf von Waren aus China oder woher auch immer wird da wohl normale Zölle haben.

Hier die die Grenze £135 nochmals dargestellt. Bis £135 muss die USt durch den Verkäufer am Point of Sale erhoben werden.
Darüber hinaus, dass die meisten Sendungen mit einem Wert von mehr als £135 bei der Einfuhr aus jedem Land, einschließlich der EU, umsatzsteuerpflichtig sind. (Bei der Einfuhr - Umsatzsteuer) - Ich warte noch auf Antworten ob es dann auch über £135 DDP (Delivered Duty Paid) ist
 

surus

Sehr aktives Mitglied
28. September 2016
413
41
Das beantwortet u.a. DHL in seiner FAQ

An zwei Stellen steht da, das die Zollanmeldung nach UK bei jedem Warenwert erfolgen muss und dazu CN23, Ursprungserklärung, Handelsrechnung .... erforderlich ist. Für CN23 als Ausführer braucht man die EORI (und zwar die deutsche) und da sehe ich keine Grenze irgendwo.

Wir müssen immer nur CN22 ausfüllen, kein CN23. Unser CN22 ist ein Teil des Harmonized Labels, wird also direkt auf dem selben Versandlabel mitgedruckt. Wir verschicken als Warenpost International, es sind also keine Pakete.

Also nicht unrelevant.
Die UK EORI Nummer ist in 5 Minuten beantragt.

Wir machen alles über Avalara und Avalara wird uns eine UK EORI Nummer mitteilen, wir haben es schon beantragt.

Ich weiss aber immer noch nicht ob eine UK-EORI bei einem Versand über die Post als Warenpost International benötigt wird.
Es ist immer die Rede über ein Versand als DHL Paket und es ist schon etwas anderes.
 

fashioncase

Gut bekanntes Mitglied
6. Februar 2018
94
36
Amazon erstellt umfassende Umsatzsteuerrechnungen für GB ohne Aktivierung des Umsatzsteuerservice aber nicht für Nordirland (bei denen ebenfalls gefiltert anhand der Region und PLZ)

Bei uns erstellt Amazon auch Rechnungen für Nordirland (kein VCS aktiviert), z.B. folgende Lieferadresse:

BT93 1RY ENNISKILLEN, Co Fermanagh
Vereinigtes Königreich
 

oliverthoma

Offizieller Servicepartner
SPBanner
3. Mai 2019
89
86
Ulm
Bei uns erstellt Amazon auch Rechnungen für Nordirland (kein VCS aktiviert), z.B. folgende Lieferadresse:

BT93 1RY ENNISKILLEN, Co Fermanagh
Vereinigtes Königreich
Puhh - die Lügenbolde - da mach dann mal schnell ein Ticket auf.
Welcher Mehrwertsteuersatz is da gesetzt?

Das hatte ich auf Nachfrage von Amazon dazu bekommen:

Die neuen Umsatzsteuervorschriften des Vereinigten Königreichs gelten nicht für die folgenden Lieferungen an Kunden in Nordirland:

1. Waren, die aus Lagerbeständen in der EU geliefert werden, unabhängig vom Wert; und
2. Waren, die aus Lagerbeständen in Nordirland geliefert werden, unabhängig vom Wert, wenn Sie als Verkaufspartner nicht im Vereinigten Königreich ansässig sind.

Bei diesen Lieferungen sind Sie weiterhin selbst dafür verantwortlich, alle fälligen Umsatzsteuern zu berechnen und diese an die jeweilige Steuerbehörde abzuführen.

Wenn Sie den Umsatzsteuerservice von Amazon benutzen, werden die Rechnungen gemäß der Europäischen Methodik für die Umsatzsteuer-Berechnungsservices erstellt, Punkt 6. Bestimmung des Umsatzsteuer-Zuständigkeitsbereichs:

Die Vertex-Logik für die Auswahl des Zuständigkeitsbereichs nutzt die Informationen zu vier transaktionsbezogenen Details, um festzustellen, ob es sich um eine B2B- oder B2C-Transaktion handelt, und um die Umsatzsteuerzuständigkeit und Steuerart (d. h. Umsatzsteuer) zu bestimmen. Diese vier transaktionsbezogenen Details sind:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer(n) des Verkäufers;
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer(n) des Kunden (falls zutreffend);
Versandort (Versandland);
Lieferadresse (Ankunfts-/Zielland);
 

fashioncase

Gut bekanntes Mitglied
6. Februar 2018
94
36
Puhh - die Lügenbolde - da mach dann mal schnell ein Ticket auf.
Welcher Mehrwertsteuersatz is da gesetzt?

Das hatte ich auf Nachfrage von Amazon dazu bekommen:
20%.

Lieferung erfolgte aus einem FBA Lager in GB. Ich denke, wenn Amazon die Transaktion an das GB Finanzamt gemeldet und die Steuer abgeführtt hat, dann passt es - dann muss ich hier nichts mehr machen. Warte nur, bis das Ticket bei JTL gelöst wird, dann werden solche Aufträge für die Rechnungserstellung gesperrt sein.
 

oliverthoma

Offizieller Servicepartner
SPBanner
3. Mai 2019
89
86
Ulm
20%.

Lieferung erfolgte aus einem FBA Lager in GB. Ich denke, wenn Amazon die Transaktion an das GB Finanzamt gemeldet und die Steuer abgeführtt hat, dann passt es - dann muss ich hier nichts mehr machen. Warte nur, bis das Ticket bei JTL gelöst wird, dann werden solche Aufträge für die Rechnungserstellung gesperrt sein.
Na das ist doch auch richtig so. Britische Umsatzsteuer, wenn Ausgangslager in GB
Nur wenn Ausgangslager in EU, dann WIRD KEINE ERSTELLT weil IGL und unsere 19 % bei DE
 

fashioncase

Gut bekanntes Mitglied
6. Februar 2018
94
36
Na das ist doch auch richtig so. Britische Umsatzsteuer, wenn Ausgangslager in GB
Das ist schon klar. Es gibt aber nirgendwo Info von Amazon, dass Amazon in solchen Fällen (Versand von einem GB FBA Lager) auch die Rechnungserstellung übernimmt.

Nur wenn Ausgangslager in EU, dann WIRD KEINE ERSTELLT weil IGL und unsere 19 % bei DE
IGL ist nur bei B2B. Sind es bei dir alles B2B Kunden? Für B2B erstellt Amazon gar keine Rechnungen. Oder werden auch bei B2C Bestellungen keine Rechnungen für Nordirland von Amazon erstellt?
 

jtldudel

Sehr aktives Mitglied
4. Januar 2018
174
42
Schritt 2: Nordirland im JTL Shop
Leider gibt es keinen Abgleich der Länder der Wawi zu Shop.
Es gibt auch keine Länderverwaltung im Shop mit der ISO Kürzel, Bezeichnungen je Land und Steuerangaben gesetzt werden können.
Es gibt 2 ISSUES dazu aber die sind für Shop 1.5 irgendwann gesetzt. SHOP-3374 und SHOP-3343 . Ich persönlich finde beide ungeeignet. Ich finde, dass das Land komplett in der Wawi mit Währung und Sprache zu pflegen ist und dann mit SYNC an alle Shops übertragen werden sollte. Dammit sind die Basics alle abgedeckt. Alles weitere wäre nice to have.

Also muss man beim JTL Shop auch an die DB:
2 Tabellen sind zu beachten:
tland und tsteuerzoneland

Der JTL Shop kennt in der Bezeichnung der Länder nur Deutsch und Englisch. Der Aufbau der Tabelle tland ist deshalb immer gleich.

SELECT * FROM `tland`

Den Anhang 55526 betrachten
Der Insert zum hinzufügen von Nordirland:

INSERT INTO tland
VALUES ('XI', 'Großbritannien (Nord Irland)', 'Great Britain (Northern Ireland)', '1', 'Europa');

INSERT INTO tsteuerzoneland
VALUES ('1','XI');

wobei die 1 die EU Steuerzone ist

Anschließend ist das Land in den Versandeinstellungen des Shops auswählbar.
Den Anhang 55529 betrachten

und wird auch in der korrekten Reihenfolge bei der Auswahl dem Kunden gezeigt.

Den Anhang 55532 betrachten

Alle Aufträge, die der Kunde mit Lieferland Nordirland nun auslöst, kommen automatisch mit ISO XI und EU Mehrwertsteuerregel in die Wawi. B2C normal mit 19 % und B2B mit UStID als IGL.


Erstmal danke für die ausführliche Anleitung, einiges davon hatten wir auch schon so umgesetzt und der Weg ist meiner Meinung nach genau der richtige.
Eine Frage zu der Shop Thematik: Weißt du wie sich das mit z.B. Bezahlung über Paypal verhält? Akzeptiert Paypal bei der Übergabe ein Land Nordirland? Ich hatte mit dem Support dazu ein Ticket und dort sagt man es wird Probleme mit diesen Anbietern geben da Nordirland kein eigenes Land ist (ähnlich wie das Problem beim Versand, bei DHL und Co gibts kein Nordirland).

Dazu vielleicht interessant, es gibt zwei Issues und JTL wird auch das Land Nordirland über einen Patch einbauen, man arbeite wohl aber auch an dem Problem mit z.B. anderen Zahlungsanbietern:

https://issues.jtl-software.de/issues/SHOP-2924

https://issues.jtl-software.de/issues/SHOP-4796
 
Zuletzt bearbeitet:

Kim F.

Mitglied
2. Januar 2021
18
1
Magdeburg
DHL (versenden 3.0) übernimmt die EORI im Feld ab Wawi 1.5.36.xx (oder eine Version früher)

Haben die 1.5.37 aber ich kann nirgendwo das Feld für die Nummer finden, nicht über Admin->Firmeneinstellungen und auch nicht bei Versand->Versandarten. Kann mir jemand sagen wohin ich die Nummer schreibe, damit sie am Ende auch auf dem CN23 Formular landet?
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.798
639
Funktioniert nur mit der Versenden 3.0 Schnittstelle. Dort gibt es ein neues Feld in der Konfiguration der Versandart.
 

Kim F.

Mitglied
2. Januar 2021
18
1
Magdeburg
Schau mal hier:
https://guide.jtl-software.de/jtl-s...-dhl-paket-dhl-versenden-3-0-einrichten-beta/

Habe es nicht selber probiert, aber vermutlich ist unter dem Reiter „Produkt“ der „Individuelle Versenderhinweis „ gemeint.
Danke, muss ich mal testen! :) Die Bezeichnung macht natürlich Sinn, wenn DHL das Feld eigentlich mit "Customs reference of sender" betitelt...

Jetzt fehlt nur noch die Übertragung des korrekten Rechnungsbetrags in die Zollanmeldung, DHL möchte Euro, JTL übermittelt die Britischen Pfund aus dem Auftrag.
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Shopware 6 Verkaufskanäle und Shopware-Connector Shopware-Connector 0
Neu WMS und OpenVPN Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 5
Neu Seriennummern in Rechnung und Lieferschein nicht sichtbar (1.6) Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Shop 5.0.3 und 5.1.1 - weiße Seite nach Bestellabschluss Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
In Bearbeitung wieso Unterschiedliche Preise in WAWI /ArtikelStamm und Auftrag?? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 5
Neu Automatisch stornierter Auftrag in Woocommerce wird in der Wawi nicht storniert und sogar ausgeliefert WooCommerce-Connector 0
In Diskussion Experte gesucht, Schnittstelle zwischen JTL WaWi und "Fremd"-Onlineshop Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 3
Neu Wer nutzt Clickfunnels und wie zieht ihr die Daten in die WaWi? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Übersicht in Verkaufskategorie nach "Bezahlt am" und "Nachnamen" sortieren? Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 2
Neu Installation von JTL Wawi und Microsoft SQL 2019 unter Windows 11 Installation von JTL-Wawi 0
Neu Import und Export von Variationen zu Modified Modified eCommerce-Connector 2
Neu Shop5 Sprachvariablen Kontaktdaten Bereich Registrierung teilen für Rechnungsadresse und Lieferadresse Betrieb / Pflege von JTL-Shop 2
Neu Lister gibt Daten falsch nach Amazon, Nakommaproblem und werden nicht gelistet Amazon-Lister - Fehler und Bugs 1
Neu Optimieren: Versand und Zahlungsart Business Jungle 0
Neu Datenbank erstellen für SQL Server 2014 und Wawi 1.4.35.2 Installation von JTL-Wawi 0
Nicht gewünschte Produktfelde (z.B. GTIN) aus Listenansicht und Detailansicht entfernen Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu Versandarten aktivieren und deaktivieren Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 4
Neu Übergabe der wöchentlichen ebay Abrechnung und dazugehörige Ausgangs-Rechnungen an den Steuerberater Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Auftrag und Rechnung storniert Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Onlineshop bewerben und Amazon Werbekampagnen User helfen Usern 2
Neu Frage zu "Zustand" und "Meldung" + Start des Workflows - falsche Doku JTL-Track&Trace - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Testblase 1.6 und Lizenzschlüssel Installation von JTL-Wawi 0
In Bearbeitung PIN und PUK vergessen JTL-POS - Fragen zu Hardware 1
Neu Bingbot und Msnbot crawlen Filterung Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
In Diskussion Ungeimpfte Kollegen und der bevorstehende schwarze Winter Smalltalk 26
Neu Exec Direct, es ist ein Fehler aufgetreten, Aufträge öffnen und bearbeiten JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Richtiger Karton anhand von Volumen und Maßen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Retoure und Rechnungskorrektur bucht Bestand doppelt ein JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Gelöst Im Warenkorb werden "alle" Versandarten angezeigt und auswählbar Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu Gibt es ein GUTES und für Kunden INTUITIVES Plugin für DHL Packstation? Plugins für JTL-Shop 5
Neu Shop4 - Bau der Produktbildergalerie sofort anstoßen (und nicht auf ein onload-Event warten) Templates für JTL-Shop 1
Neu Shop5 | Breadcrumb Navigation | entfernen der Trennlinien über und unterhalb Templates für JTL-Shop 3
Neu Kostenlose Vermietung von Geräten und Maschinen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Im Gambio Shop sind viele Artikel im Backend doppelt auch in der Datenbank und Klarna Problem Gambio-Connector 3
Issue angelegt Online Shop und Kasse Allgemeine Fragen zu JTL-POS 5
Neu Besucherzahlen im Backend und in der Google search console Betrieb / Pflege von JTL-Shop 4
Neu Unicorn2 einrichten - welcher Aufwand steckt wirklich dahinter und gibt es ggf. Probleme? Schnittstellen Import / Export 3
Neu Bestandsabgleich zwischen Variationen und Einzel Artikel gleiches Produkt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Kategoriesortierung Alphabetisch deutsch und englisch Betrieb / Pflege von JTL-Shop 2
Neu Wunschzettel und Vergleichsliste im MegaMenu in der mobilen Ansicht JTL-Shop - Fehler und Bugs 8
Neu Versand -> offene Lieferscheine -> Umsatz und Ertrag für alle offenen Aufträge/Lieferscheine Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu Falscher Mailclient beim Export von Aufträgen und Co als PDF User helfen Usern 0
Neu JTL Vouchers und seine (hoffentlich anfänglichen) Probleme Plugins für JTL-Shop 2
Neu 1.6 Neue Auftragsdetails: Wie Auftrag speichern und direkt mailen? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 10
Neu JTL WMS und Wawi UPS Versand declared Value JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu NOVA - Linke Seitenleiste und Inhalt daneben bei frei erstellten Seiten Templates für JTL-Shop 4
Neu Preise auf Artikel und Kundengruppe ändern Starten mit JTL: Projektabwicklung & Migration 0
Sql kunden und Bestellungen von JTL 4 bis 5 Upgrade JTL-Shop4 auf JTL-Shop5 9
Verwiesen an Support JTL-Wawi 1.5.50.1 - JTL-Track&Trace für DPD - Warum funktioniert dies nur mit DPD-DELISprint und nicht mit DPD-Cloud? JTL-Track&Trace - Ideen, Lob und Kritik 11
Neu Lagerbestandsampel und Verfügbarkeit anzeigen. Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1

Ähnliche Themen