Gelöst Auftrag ausliefern und Seriennummer-Artikel

rote-locke

Gut bekanntes Mitglied
9. Dezember 2011
246
1
Hallo Forum,

ich beziehe mich auf ein Problem welches in diesem Thread bereits vor einigen Jahren angesprochen wurde und nun auch bei uns ein Thema ist.

Wenn ich Aufträge per Workflow ausliefere welche Artikel mit Seriennummernpflicht enthalten, erfolgt keine Abfrage dieser Nummern. Ich kann meines Wissens den Artikeln auch bei Auftragserstellung keine Seriennummer zuweisen.
Das Ergebnis sind dann inkonsistente Artikel bei denen der Lagerbestand und die Anzahl freier Seriennummern nicht mehr stimmen, sowie ein ausgelieferter Vorgang ohne die nötigen Seriennummern.

Gibt es dazu inzwischen irgendwelche Lösungsansätze oder evtl. einen Eintrag im Issue Tracker?
Eine Suche hat mich nur auf den o.g. Thread gebracht, da wird aber kein Lösungsweg aufgezeigt.

Danke
 

Rico Giesler

Administrator
Mitarbeiter
10. Mai 2017
12.207
1.200
Theoretisch sollte der Workflow abbrechen wenn es um Seriennummerartikel geht und den Auftrag nicht ausliefern.

Für die automatische Vorauswahl haben wir schon ein Ticket https://issues.jtl-software.de/issues?query=WAWI-10007
Ist allerdings nicht so einfach umzusetzen und von der Prio her eher niedrig angesetzt.

Was man machen könnte, dass man eine Bedingung einbaut die prüft ob ein SN-Artikel dabei ist. Wenn ja, soll er es nicht ausliefern.
Gegebenenfalls könnte man auch einen extra WF anlegen der die Aufträge dann zurückhält oder die Farbe anpasst, oder...
 

rote-locke

Gut bekanntes Mitglied
9. Dezember 2011
246
1
Danke für die Rückmeldung und Link zum Issue Tracker. Tatsächlich bricht der Workflow nicht ab und führt reproduzierbar zu inkonsistenzen im Artikel zwischen Lagerbestand und Seriennummern.

Wir arbeiten in der Mehrzahl der Aufträge mit Seriennummernartikeln, welche wir zudem noch teilweise veredeln müssen. Aus unserer Sicht wäre die Option die Seriennummer bereits im Auftrag auszuwählen die wahrscheinlich beste Lösung. Dann könnte die Auslieferung ohne zwischenschritt erfolgen und müsste nur im Fall einer nicht vorhandenen Seriennummer gestoppt werden.

Je nach Geschäftsablauf gibt es sicher viele Gründe die für oder gegen eine Zuweisung der Seriennummer vor dem Picken/Kommissionieren sprechen. Die Option das zu tun wäre aber sicher hilfreich.
 

tom_shop

Mitglied
6. Juni 2018
5
0
Danke für die Rückmeldung und Link zum Issue Tracker. Tatsächlich bricht der Workflow nicht ab und führt reproduzierbar zu inkonsistenzen im Artikel zwischen Lagerbestand und Seriennummern.

Wir arbeiten in der Mehrzahl der Aufträge mit Seriennummernartikeln, welche wir zudem noch teilweise veredeln müssen. Aus unserer Sicht wäre die Option die Seriennummer bereits im Auftrag auszuwählen die wahrscheinlich beste Lösung. Dann könnte die Auslieferung ohne zwischenschritt erfolgen und müsste nur im Fall einer nicht vorhandenen Seriennummer gestoppt werden.

Je nach Geschäftsablauf gibt es sicher viele Gründe die für oder gegen eine Zuweisung der Seriennummer vor dem Picken/Kommissionieren sprechen. Die Option das zu tun wäre aber sicher hilfreich.
Das ist vermutlich noch nicht gelöst oder?