Neu Rechnung an EU-Land mit Ust-ID aber Lieferung nach Deutschland, Mehrwertsteuer?

  • Wichtiger Hinweis Liebe Kunden, solltet Ihr den DATEV Rechnungsdatenservice 2.0 nutzen, dann müsst Ihr bis zum 30.06.2024 JTL-Wawi 1.9 installieren. Danach wird die Schnittstelle für ältere Versionen nicht mehr unterstützt.
  • JTL-Connect 2024: Ihr habt noch kein Ticket? Jetzt Early Bird Ticket zum Vorzugspreis sichern! HIER geht es zum Ticketverkauf

ingosp2

Gut bekanntes Mitglied
3. Mai 2021
169
22
Hallo zusammen, ich habe eine Bestellung, wo mir die Rechnung meiner Wawi nicht ganz geheuer vorkommt:

Rechnungsadresse ist in Cypern mit Ust-Id. Die Wawi rechnet 0% Mehrwertsteuer. Das scheint richtig.

Aber die Lieferadresse ist in Deutschland. Also kein Exportnachweis oder so. Kann das denn richtig sein?

Was würdet Ihr da tun?
 

waagenwelt

Sehr aktives Mitglied
30. September 2012
478
134
Toppenstedt
Wenn Du von Deutschland nach Deutschland lieferst, ist 0% nicht richtig, egal, wo der Rechnungsempfänger sitzt.

Steuerthema, daher: Nur meine Meinung, verbindliche Auskunft gibt dir dein Steuerberater.
 

ingosp2

Gut bekanntes Mitglied
3. Mai 2021
169
22
Wenn Du von Deutschland nach Deutschland lieferst, ist 0% nicht richtig, egal, wo der Rechnungsempfänger sitzt.

Steuerthema, daher: Nur meine Meinung, verbindliche Auskunft gibt dir dein Steuerberater.
Danke. Der Steuerberater hat jetzt dasselbe gesagt. Lieferung DE nach DE - mit MWSt..

Jetzt stellt sich die nächste Frage wie ich die Wawi dazu bringen kann die Lieferadresse im Steuersatz zu berücksichtigen.
In der Steuerverwaltung Zone EU kann man zwar die Steuersätze angeben für Steuerpflichtig, Umsatzsteuerbefreit, IGF und ReverseCharge. Aber nicht, wann Steuerpflichtig / Umsatzsteuerbefreit / etc eintreten würde. Wie sind diese Fälle definiert? Von DE nach DE müsste doch IMMER Steuerpflichtig kommen.

Oder, ich kann doch nicht bei "Innergemeinschaftliche Lieferung" als Schlüssel "Ust.frei IGL mit UST-ID-Nr" eingeben, wenn ich gar nicht weis ob eine (gültige) UST-ID-Nr eingegeben wurde .

Also Versand aus DE, Lieferung nach DE, Rechnung nach CY - es kommt trotzdem 0%. Das sind doch Einstellungen, die jeden betreffen.

Hätte vielleicht jemand eine funktionierende Steuerdefinition - als Hardcopy zum Abschreiben?

Steuerverwaltung.jpg
 

Anhänge

  • Steuerverwaltung.jpg
    Steuerverwaltung.jpg
    71,8 KB · Aufrufe: 5

sjk

Sehr aktives Mitglied
16. Januar 2019
396
147
Das Thema ist im Forum bekannt und hängt mit einer neuen Steuerlogik der JTL Wawi ab Version 1.6 zusammen. Die Wawi nutzt seitdem nicht mehr vorrangig das Lieferland zur Steuerberechnung, sondern die USt.-ID. Ist im Kunden eine gültige ausländische ID gespeichert geht die Wawi von IGL aus, unabhängig vom Lieferland des konkreten Auftrags.
Das Thema wurde z. B. hier bereits besprochen: https://forum.jtl-software.de/threads/1-6-x-steuerermittlung-korrekt.183436/
 

Hanthyphy

Aktives Mitglied
5. Juli 2019
85
9
Hallo,

soweit ich weiß, lässt sich das aktuell nirgendwo korrekt einstellen - ist ein Bug.

Uns hat JTL folgenden Workaround präsentiert:

Derzeit gibt es aber nur die Möglichkeit, 2x ein Minus vor die USt-IdNr. zu setzen.
Dadurch wird die USt-IdNr. ungültig markiert und es wird wieder aufs Lieferland geschaut.

Vorteil dabei das die USt-IdNr. weiterhin auf der Rechnung und Auftrag eingetragen wird.

Beispiel:
(--DE123456789)
 

ingosp2

Gut bekanntes Mitglied
3. Mai 2021
169
22
Danke für die Antworten. Nach dem anderen großen Thread ist es wohl so, dass die Steuerermittlung für IGL nicht gut gelöst ist - schon gar nicht in den Voreinstellungen. Beim Ausfüllen der Steuertabelle bekomme ich gar keine Info welche der auszufüllenden Fälle ("steuerbefreit","steuerpflichtig") denn für welchen Fall gemeint sind. Auch nicht in der Doku. Kein Hinweis auf die Lieferadresse.

Um konkret zu bleiben: Es kommen tatsächliche Fälle von IGL vor, wo die Mehrwertsteuer raus muss. Dazu muss man aber die UST-ID rechtssicher beim Bundesamt für Steuern prüfen - und das geht nur mit stimmiger vollständiger Rechnungsadresse und Firmennamen. Die eingegebene UST-ID darf nicht automatisch zu Null Mehrwertsteuer führen. Es fehlt ein Kennzeichen ob die UST-ID auch so geprüft ist.

Schlimmer ist, wenn ein Kunde eine Auslandsadresse mit gültiger UST-ID angibt und Lieferung nach Deutschland will. Das dürfte der häufige Fall sein. Dann berechnet die Wawi 0% Mehrwertsteuer (aber den gleichen Bruttobetrag). Das ist falsch. Weil die Mehrwertsteuer nicht ans Finanzamt abgeführt wird. Das gibt dann bei der Steuerprüfung Stress und Nachzahlungen. Und der Steuerberater will das natürlich nicht zulassen (bei mir: rückwirkend korrigieren, was für ein Aufwand).

Mindestens müsste bei Lieferung nach Deutschland die normale Mehrwertsteuer berechnet werden. Dafür brauchen wir eine Möglichkeit.

Eine sinnvolle Erweiterung wäre ein Feld bei der UST-ID zu haben, ob die auch geprüft wurde. Die darf nicht durch den Kunden eingebbar sein. Und solange nicht, immer mit Mehrwertsteuer.

Um diese Fälle los zu werden, werde ich die UST-ID jetzt immer durch "--" ungültig machen, wie von Hanthyphy vorgeschlagen. Was bedeutet tausende Kunden auf UST-ID zu prüfen. Damit ist das ganze UST-Verfahren natürlich ad absurdum geführt.
 

Morimus

Sehr aktives Mitglied
16. Mai 2019
129
28
Um diese Fälle los zu werden, werde ich die UST-ID jetzt immer durch "--" ungültig machen, wie von Hanthyphy vorgeschlagen. Was bedeutet tausende Kunden auf UST-ID zu prüfen. Damit ist das ganze UST-Verfahren natürlich ad absurdum geführt.

Wenn du die Wawi 1.9.4.3 nutzt, kannst du bei einem Auftrag im Dropdown "Sonderbehandlung" den Punkt Umsatzsteuerpflichtig auswählen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ingosp2

intrinsicforce

Sehr aktives Mitglied
4. Oktober 2015
524
41
Um konkret zu bleiben: Es kommen tatsächliche Fälle von IGL vor, wo die Mehrwertsteuer raus muss. Dazu muss man aber die UST-ID rechtssicher beim Bundesamt für Steuern prüfen - und das geht nur mit stimmiger vollständiger Rechnungsadresse und Firmennamen. Die eingegebene UST-ID darf nicht automatisch zu Null Mehrwertsteuer führen. Es fehlt ein Kennzeichen ob die UST-ID auch so geprüft ist.
Habe dafür eine Checkbox beim Kunden angelegt. IGL Aufträge werden dann erstmal alle über Workflow zur Auslieferung gesperrt, sofern die Checkbox zum Bestellzeitpunkt nicht aktiviert war.

Manuelle Überprüfung bei IGL ist sowieso immer erforderlich. Das Ergebnis der automatischen UStID-Prüfung bei Neukunden gibt sehr häufig keinen 100 % Match. Da reicht es ja schon wenn die Firmierung nicht vollständig oder falsch angegeben wird (z.B. Eintrag eines Firmen"marken"namens anstelle Namen des Inhabers bei natürlicher Person), ein Tippfehler im Straßennamen usw., oder die ID wird ohne Länderkennzeichen eingegeben.

Die Automatische Prüfung dann auch wiederholen bei Neubestellungen im Folgequartal aufgrund möglicher Sitzverlegung, Namensänderung, ID-Änderung oder Ablauf der Gültigkeit.

Ob ein Steuerbetrugsversuch vorliegt, also Kunden eine EU-VAT eingeben mit Lieferadresse in DE würde ich an deiner Stelle auch immer über Workflows prüfen lassen, und dann Auftrag entsprechend zurückhalten. Dann konsequent Steuernachzahlung anfordern oder eben stornieren!
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Ust-ID nach Land auf Rechnung anzeigen Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Rechnung per Mail versenden JTL-Wawi 1.9 2
Rechte Speichern einer Rechnung mit falscher Vorlage. JTL-Wawi 1.8 1
Gelöst [ERLEDIGT] Hilfe bei workflow: Reiter Auftrag, Rechnung drucken und ausliefern. Gelöste Themen in diesem Bereich 3
Neu Stornierte Rechnung in Listenansicht rot hinterlegt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
In Diskussion Bedingung, ob Rechnung erstellt JTL-Workflows - Fehler und Bugs 2
Restzahlungen für eine Rechnung setzen, direkt aus Zahlungsverkehr JTL-Wawi 1.8 0
Neu CustomWorkflow zum SPERREN von Kunden (Auswahl eines Kunden/Auftrages/Rechnung per Workflow) Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 0
Beantwortet Bestimmter Artikel löst automatisch Text im Angebot/Auftrag/Rechnung aus JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu Tracking ID nicht immer auf der Rechnung Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 1
Neu Rechnung per Mail an eine bestimmte Mailadresse Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Rechnung nachträglich an gewünschte E-Mail-Adresse senden - JTL Wawi 1.8 JTL-Wawi 1.8 8
Neu [Wawi 1.7]Rechnung drucken - Vorlage fehlt / kann nicht geändert werden JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Zahlungsart bei Auftrag und Rechnung unterschiedlich - Bug... JTL-Wawi 1.8 0
Neu Rechnung Email Versand Gänsefüsschen Gelöste Themen in diesem Bereich 11
Neu JTL sendet Auftrag bei Zahlungsart "Rechnung" ungewollt! GELÖST. Workflowfehler!!!! JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Workflow Rechnung erstellen und Verschicken nach WMS Versandbestätigung JTL-Wawi 1.9 4
Neu Abweichende Lieferadresse auf Auftrag oder Rechnung anzeigen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Storno zur Rechnung - Fehlermeldung "Es existiert kein Auftrag zur Rechnung" JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Rechnung und Auftragsbestätigung an unterschiedliche Mailadressen JTL-Wawi 1.9 2
In Diskussion Rechnung und Lieferschein in einer Mail als Anhänge versenden JTL-Workflows - Fehler und Bugs 1
Erstelldatum von Rechnung genauer über die Ameise? JTL-Wawi 1.8 0
Amazon-Bestellnummer auf Rechnung darstellen JTL-Wawi 1.8 0
Neu Sammelauftrag zusammenfassen für Rechnung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Workflow für Rechnung automatisch als PDF in Verzeichnis abspeichern JTL-Wawi 1.8 9
Neu Über 10 Jahre alte Kundendaten + Aufträge + Rechnung in der wawi löschen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
E-Mail zu Rechnung ändern JTL-Wawi 1.8 2
Bei Barzahlung von Laufkunde Rechnung in Auftragsübersicht nicht bezahlt JTL-Wawi 1.7 5
Neu Seriennummer auf Lieferschein/Rechnung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Große Aufträge Nicht-EU: Exportdokumente & Rechnung am WMS-Packtisch nachdrucken bzw. großen Auftrag splitten User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Rechnung anders nach Zahlungseingang Gelöste Themen in diesem Bereich 6
Skonto ausgeben auf Rechnung JTL-Wawi 1.8 8
Neu Rechnung an zwei Orten Speichern User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu leeres Textfeld erstellen für einen Hinweis auf der Rechnung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Das angegebene Land ist nicht gültig JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 64
Neu Amazon Fehler: "Listenpreis mit Steuern" Amazon-Lister - Fehler und Bugs 0
Neu EAN vergeben und mit SKU für immer verbunden ? Amazon-Lister - Fehler und Bugs 2
Neu JTL senden Faltfiles an AMAZON mit falschen BILDERN Amazon-Lister - Ideen, Lob und Kritik 0
Mit Workflows einen einmaligen Statustext setzen JTL-Wawi 1.7 3
Neu 1.9 Auftrags Anhang mit abspeichern Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 2
Beantwortet Versandbestätigung mit Tracking für einzelnen Kunden (bei Nutzung des JTL-FFN) JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu Verwiegepflicht mit Waage bei Ausfall der Waage Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 0
Neu SumUp Kassensystem Lite und Solo - Kompatibel mit JTL-POS ? Allgemeine Fragen zu JTL-POS 2
Neu Wawi 1.9.4.4 funktioniert aktuell (noch) nicht mit LS-POS (Update) Fragen rund um LS-POS 3
Neu Ameise Import mit eigenen Datenbankfeldern Schnittstellen Import / Export 1
Auftragsnummer werden mit Unterstrich _ übernommen. JTL-Wawi 1.7 0
Neu Merkmale & Cross Selling Artikel auf Kindartikel übertragen - Mit manuellen Workflow Ereignis auslösen möglich? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
wawi mit shop verbinden JTL-Wawi 1.9 1
Neu Neue Fehlermeldung Amazon-Lister Preis mit Steuern zur Anzeige Amazon-Lister - Fehler und Bugs 16
Datensicherung mit SQLBackupAndFTP JTL-Wawi 1.9 17

Ähnliche Themen