Neu Kunden müssen fehlerhafte sperrige Produkte nicht zurücksenden

  • Wartungsarbeiten - Deutsche Post / Internetmarke - 22.10.19 - 6Uhr bis 7Uhr
    Der Kauf / Bezug von INTERNETMARKEN (über alle Kanäle) und die Bezahlung mit der PORTOKASSE ist während der Anpassung nicht möglich.
    Weiterführende Infos gibt es hier: Infos zur Wartung

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.105
288
#1
Zitat:
Verbraucherinnen und Verbraucher müssen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) sperrige oder schwer zu transportierende Produkte bei Mängeln nicht unbedingt zurücksenden. Wenn mit dem Transport erhebliche Unannehmlichkeiten verbunden wären, müssten sich die Verkäufer darum kümmern.
Quelle:
https://help.orf.at/stories/2983180

Ok, hier gings um wirklich ein "Riesending" (5x6 Meter).

Zitat:
Wenn dieses allerdings sehr schwer, groß oder zerbrechlich sei, müsste sich eher der Verkäufer um die Abholung kümmern.
Schön grosser Spielraum...wiedermal am Leben vorbei... :D
 

Rico Giesler

Administrator
Mitarbeiter
10. Mai 2017
11.493
1.111
#2
5x6m ist das aufgebaute Mass. Wenn es eingepackt ist ist es weit kleiner. Würde aber dennoch als "sperrig" durch gehen auf Grund der Stangen die im Regelfall ca 2m lang sind.
Leider geht aus dem Beitrag nicht hervor was der Kunde genau bemängelt hat bzw welches Urteil es genau ist.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.105
288
#3
Ja, Details war ich jetzt zu faul rauszuschen, aber wenn schon solche Dinge kommen wie: sperrig -> lässt das wieder extremen Interpredationsspielraum zu und wieder nur irgendein bla bla gewäsch irgendwelcher Weldfremden Richter.