In Diskussion Kunden-individuelle Preise: Welche Lösung präferiert ihr?

Welche Lösung präferiert ihr?


  • Gesamtzahl der Stimmen
    84

maik.schwefer

Moderator
Mitarbeiter
1. August 2012
2.546
39
Köln
Hallo zusammen,

wir sind kurz davor, Kunden-individuelle Preise in die Wawi einzubauen und bei einem Punkt besteht noch etwas Unklarheit. Wir haben zwar schon mit 15 Kunden eine Diskussion zu diesem Thema gehabt, und es kam auch klar Lösung A dabei raus. Jedoch würden wir gerne wissen, ob und wie viele unter euch Lösung B benötigen, weil Lösung A nicht ausreicht. Alle die mit Lösung B stimmen, bitte eine ausführliche Begründung in diesen Thread.

Bitte beachtet, dass bei amazon und ebay keine Kunden-individuellen Preise möglich sind.

A) Einem Kunden kann für einen Artikel GENAU EIN individueller Preis gemacht werden. Dieser Preis gilt dann immer, egal in welchem Shop der Kunde kauft oder ob es ein Sofort-Auftrag über die Wawi ist. In den Bildern ist zu sehen, wie es einen weiteren Reiter "Kunden individuell." gibt wo die Preise gepflegt werden können.

Wie in den Bildern beschrieben werden die Artikeldetails um einen kleinen Reiter im Bereich Preis erweitert. Hier stehen alle Kunden-individuellen Preise. Es ist sogar eine Suche nach Kunden möglich.

B) Die Kunden-individuellen Preise sollen pro Plattform/Shop unterschieden werden. Somit kann man steuern, dass Kunde X im Volleyballshop von mir die Volleybälle günstiger kaufen kann. Wenn er jedoch im Basketballshop den gleichen Volleyball kaufen will, wird der Ball teurer.

Nachteil: Nicht so einfach integrierbar. Es wird über einen Button in den Artikeldetails/Produktübersicht ein neues Fenster geöffnet werden, wo genau pro Plattform und pro Kunde der Preis eingestellt werden kann. Wenn man den Kunden-individuellen Preis im Reiter "JTL-Wawi" setzt, gilt der für alle Plattformen, wo kein spezifischer Preis gesetzt ist.

Alle Kunden die wir bisher gefragt haben waren nach etwas überlegen für Variante A. Auch die, die erst für B waren. Nach etwas nachdenken, sagten die Kunden das die B eigentlich gar nicht brauchen, weil es diese Fälle fast nicht gibt. Wenn wir bei dem Beispiel mit Volleyball- und Basketballshop bleiben. In den meisten Fällen wird der Artikel gar nicht in beiden Shops angeboten. Daher kann problemlos für Variante A gestimmt werden. Man kann eigentlich nur für Variante B sein, wenn man den gleichen Artikel in verschiedenen Shops anbietet und unbedingt dem Kunden verschiedene Preise bieten möchte. Bisher haben wir aber keinen Kunden gefunden, der uns dafür einen guten Grund nennen konnte. Ist es so schlimm, wenn der gleiche Kunde im Basketballshop den Volleyball auch günstiger bekommt?

Da wir aber so viele verschiedene Kunden haben, hoffen wir auf eure Beteiligung und vielleicht finden sich ja sehr wichtige Gründe für B. Ansonsten implementieren wir gerne Variante A, welche auch für euch Händler viel einfacher und übersichtlicher ist.

Wichtig: Die Preise werden auch in die kommende neue Kundendetailmaske integriert werden. Im ersten Schritt jedoch in die Artikeldetails/Produktübersicht.
 

Anhänge

  • 1.png
    1.png
    11,8 KB · Aufrufe: 316
  • 2.png
    2.png
    17,9 KB · Aufrufe: 316
  • upload_2016-7-21_8-34-42.png
    upload_2016-7-21_8-34-42.png
    4,4 KB · Aufrufe: 262

tafechner

Offizieller Servicepartner
SPBanner
31. Juli 2010
712
51
Berlin
Hallo, also ich bin auch eindeutig für Variante A, Warum, es ist für den Endkunden verwirrend wenn dieser 2 Preise angeboten bekommt auch wenn dieser in unterschiedlichen Portalen einkaufen sollte. Die Aushandlung der individuellen Preise ist doch dann Plattformübergreifend. Ich kann mir nicht vorstellen einen Kunden vernünftig zu vermitteln warum er in einem Shop teurer einkauft als in einem anderen Shop. Gruss Torsten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: HMS_IT

CATMEDIA

Offizieller Servicepartner
SPBanner
29. Januar 2012
105
0
66763 Dillingen/Saar
Variante A reicht völlig aus, wenn man Preis und alternativ Rabattprozente zuweisen kann. Der Rabatt darf aber nicht (nur) an eine Kundengruppe gebunden sein, sondern muss wirklich individuell nur für diesen Kunden gelten.

Momentan komme ich noch nicht ganz klar mit dem, was ich auf den drei Screenshots oben sehe.
Etwas mehr Erklärung wäre schon hilfreich, damit man sich ein Bild von der Funktion machen und ggf. noch Anmerkungen dazu abgeben kann.

Grüße
Arthur
 

maik.schwefer

Moderator
Mitarbeiter
1. August 2012
2.546
39
Köln
Die Kundengruppenpreise/Rabatte haben keine Auswirkungen mehr, wenn ein Kundenindividueller Preis gesetzt ist.

Was meinst du mit Rabattprozenten? Man wird genauso wie bei den Kundengruppenpreisen entweder einen festen VK setzen können, oder einen der sich Prozentual vom Standard-VK berechnet. Wir sind grad in der Konzeptphase für die neuen Kundendetails, dort könnten wir dann z.B. mit aufnehmen, dass man von dort aus für einen Kunden für alle Artikel einen Rabatt von X% setzen kann.

Aktueller PRozess in den Artikeldetails: Ich kann im Reiter "Kunden-individuell" einen Kunden hinzufügen/auswählen und für ihn einen festen/prozentualen VK vergeben sowie Staffelpreise (fest oder prozentual von den " Wawi"-Staffelpreisen). Das gleiche kann ich auch über die Ameise importieren. Das alles wird mit der 1.2 ausgeliefert. Die Verwaltung über die Kundendetails wird danach mit der Überarbeitung der Kundendetailmaske ausgeliefert.
 

bauhelm-shop

Aktives Mitglied
29. September 2011
68
5
88131
Unabhängig auf was Ihr euch einigt. Wichtig wäre für mich das die Preise per Ameise editierbar sind.
Und das beim Kunden endlich mal hinterlegt werden kann woher dieser kommt. Und das auch bei der Auftragsbearbeitung beachtet wird. Aktuell wird trotz Multi... immer default ausgewählt.

Gerade wenn solche individuelle Preise kommen wäre wichtig das hinterlegt ist über welchen WebShop / Kanal der Kunde gekommen ist und welche Kundengruppe.

A und B hängen stark vom Vertriebsnetzwerk ab.
B finde ich daher besser weil jeder damit arbeiten kann.
 

bigloopfan

Sehr aktives Mitglied
20. Februar 2010
685
26
Wenn das Thema Kundenpreise aktuell neu aufgegriffen wird, möchte ich das Thema SOKO mal Raum werfen. Ist sowas umsetzbar?
 

maik.schwefer

Moderator
Mitarbeiter
1. August 2012
2.546
39
Köln
Zusammen mit dem folgenden Problem ist die Überlegung leider völlig umsonst. Was bringt das wenn die Kunden etliche male neu angelegt werden weil Sie nicht mehr zusammengeführt werden können?
https://forum.jtl-software.de/threads/kunden-zusammenfuehren-funktioniert-nicht.87441/page-2

Im Gegenteil genau dann werden die Kunden sich mit bestehenden Logindaten anmelden.
Aber wenn sich jemand in Shop neuanmeldet bekommt der immer Standardpreise, auch nach dem alten System denn die zusammenführen findet in der WaWi statt
 

Gual61

Gut bekanntes Mitglied
13. Juli 2009
408
22
Hallo,
ganz klar A, denn individuelle Kundenpreise kommen ausschliesslich durch Verhandlung statt. Was mach dann für einen Sinn diese pro Plattform unterschiedlich zu gestalten?
Die Kundengruppenpreise/Rabatte haben keine Auswirkungen mehr, wenn ein Kundenindividueller Preis gesetzt ist.
Gut und richtig so. Hoffe gilt auch für etwaige Artikel Sonderpreise!!!
Man wird genauso wie bei den Kundengruppenpreisen entweder einen festen VK setzen können, oder einen der sich Prozentual vom Standard-VK berechnet.
Jetzt ist es aber so, dass wenn der Artikel in eine Kategorie mit Kundengruppe %Rabatt ist UND ein Kundengruppenpreis hat, der Kat-Rabatt vom Kundengruppenpreis abgezogen wird. Bleibt dann so auch?
UND
Wir sind grad in der Konzeptphase für die neuen Kundendetails, dort könnten wir dann z.B. mit aufnehmen, dass man von dort aus für einen Kunden für alle Artikel einen Rabatt von X% setzen kann.
So ein Feld gibt es schon lange. Jetziges Nachteil ist es, dass der dort eingetragenes Rabatt obendrauf abgezogen wird.
Heisst das, dass das Feld zukünftig alles andere ausser Kraft setzt und für diesen Kunden nur noch STD-VK - % aus den Kundendetail gilt?

UND... da Ihr schon dabei seid:
ich hatte schon lange her angeregt, dass bei dem Artikel eine Checkbox sehr sinnvoll wäre, die die Anwendung der Kategorien Rabatte unterbindet.
Grund: es gibt immer Artikel, die aufgrund ihrer Eigenschaften logisch in bestimmte Kategorien gehören, Sondergrößen, Aktionsartikel usw, (damit auch im Shop dort erscheinen) aber von der Preisfindung her von den anderen Artikel in der Kat abweichen. Die Checkbox würde uns die Möglichkeit geben einfach "ein Preis zu machen" ohne irgendeinen UVP oder STD-VK erfinden zu mussen weil der Kat Rabatt immer greift.

Übrigens, ich möchten damit jetzt nicht prahlen, aber damit klar ist, dass dies für uns wirklich ein Thema ist, unsere Eckdaten:
40000 Aktive Artikel, 13 Kundengruppen, 2 Shops, 8 Standorten, 21 Kassen (2 Firmen in einem Mandanten)

Ciao
Gual
 

gre000

Sehr aktives Mitglied
28. Juli 2015
889
86
Hallo Maik,
bin auch der Meinung das Version A völlig ausreichend ist.
Was ich von meinen Kunden gehört habe und ich selbst auch sinnvoll finde, das wenn ich für Firma Muster GmbH einen Auftrag oder Angebot erstelle und in diesem den Preis für den Kunden anpasse mich die Wawi fragt ob ich den Preis für diesen Kunden speichern möchte. Ist das geplant?

Was auch noch angemerkt wurde das es eine History geben sollte so das man überprüfen kann welchen Sonderpreis hatte der Kunden auf diesem Artikel vor 6 Monaten und wann und vorallem welcher Wawinutzer hat den Preis geändert.

Bitte ein gesondertes Nutzerrecht nicht vergessen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MichaelH

maik.schwefer

Moderator
Mitarbeiter
1. August 2012
2.546
39
Köln
Hallo Maik,
bin auch der Meinung das Version A völlig ausreichend ist.
Was ich von meinen Kunden gehört habe und ich selbst auch sinnvoll finde, das wenn ich für Firma Muster GmbH einen Auftrag oder Angebot erstelle und in diesem den Preis für den Kunden anpasse mich die Wawi fragt ob ich den Preis für diesen Kunden speichern möchte. Ist das geplant?

Das ist ne coole Idee. Wir gehen jetzt die Kundendetails und Auftrags/Rechnungsdetails an und im Zuge der Auftragsdetail-Überarbeitung werden wir diesen Punkt mit beachten.
 

aaha

Gut bekanntes Mitglied
11. Januar 2007
406
14
Zusammen mit dem folgenden Problem ist die Überlegung leider völlig umsonst. Was bringt das wenn die Kunden etliche male neu angelegt werden weil Sie nicht mehr zusammengeführt werden können?
https://forum.jtl-software.de/threads/kunden-zusammenfuehren-funktioniert-nicht.87441/page-2
Denke mal, diese Funktion wird ohnehin nur für registrierte Kunden möglich sein. Heißt: entweder du loggst dich vor dem Bestellen ein oder der Auftrag wird sowieso von Hand angelegt. In beiden Fällen wird auf den bestehenden Account zugegriffen und kein neuer "produziert".
 

Gual61

Gut bekanntes Mitglied
13. Juli 2009
408
22
Hallo Maik,
es wäre auch sehr hilfsreich wenn:
1- eine Filtermöglichkeit gebe "Artikel mit KD-Preise"
2- In Listenansichten eine Spalte dafür gebe, ähnlich "Sonderpreis", wobei Y/N ausreicht, oder der Artikelpreis farblich gekennzeichnet wird
3- Diese auch per Ameise augegeben wird
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MichaelH

klausecom

Offizieller Servicepartner
SPBanner
2. April 2012
11
1
Hallo Maik,
auch wir warten auf diese Funktion. Einer unserer Kunden erstellt für seine Stammkunden Rahmenaufträge mit individuellen Preisen für einige Artikel. Ich musste hier ca. 120 Kundengruppen anlegen, damit ich diese Preise abbilden kann. Wir haben hier ein JTL-DB- Hosting und der Webshopabgleich dauert bei ca. 10.000 Artikel ewig (mehrere Tage). Zumal hier auch noch Sonder- und Staffelpreise gelten.

Ideal wäre Variante 2 mit individ. Preisen pro Plattform, aber wenn es zügiger umzusetzen geht, auf jeden Fall Variante 1.

Absolut notwendig ist es, die Daten mit der Ameise einspielen zu können.
 

Aaron

Gut bekanntes Mitglied
25. Oktober 2012
212
9
Hallo,

A, aber statt "Kunden-Individuell" einfach "Kunden" oder "Kundenpreise" - reicht völlig aus neben "Kundengruppen" in dem Preisfensterchen.

VG

Aaron
 

Lacky

Aktives Mitglied
3. August 2016
16
4
B, da es dann einmalig von den Progs erstellt wird und jeder für sich für seine Arbeitsweise entscheiden kann. Dann braucht hinterher keiner mehr jammern.

Wenn ihr schon Funtionen wie Sonderpreise/Rabatte einarbeiten wollt, macht doch einmal alle Funtionen einer Wawi mit Konditionen mit rein.

1.Kundengruppenrabatte auf Warengruppen Nicht nur Kundengruppenrabatte
2.Sonderpreise oder Rabatte auf einzelne Artikel (Diese stehen in allen Wawis immer über allen anderen Rabatten)

Damit ist jtl wawi auch schon für die Zukunft gerüstet.
 

Jörg Westmeier

Gut bekanntes Mitglied
10. Mai 2014
220
9
Wir snd Großhändler Spezialisiert auf Tinten und Toner. Unser Tagesgeschäft vor Ort (Region Solingen plus 50km) geht über Telefon und beruht extrem (!) stark auf Individualität zum Kunden. Wir haben zwar eine grundsätzliche Kalkulation, die aber durch Kunden, Gesamtumsatz, Wareneinkauf und Mengenabnahmen immer wieder untergraben wird. Auch Jahresabnahmen werden von uns durch Sonderpreise stark gemacht.

Es wird immer nur EIN Sonderpreis für einen Artikel für den jeweiligen Kunden benötigt.

Zumindest bei uns und nach über 30 Jahren Erfahrung im Vertrieb kann ich sagen, das ist KEINEN Kunden kenne, der verstehen würde, das er für den gleichen Artikel, bestellt auf zwei unterschiedlichen Wegen ( Shop A oder B, Telefon oder Fax), zwei unterschiedliche Preise zahlen soll.
 

Profistop

Aktives Mitglied
26. Oktober 2012
5
0
Hallo,

wie schaut es hier jetzt eigentlich aus? Kommt da was?
Es ist für uns auch sehr Sinnvoll wenn 1 Kunde überall den selben Preis bekommt.
Die Übersicht fällt einem immer schwerer, das wäre auf jedenfall eine große Entlasstung.
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Kunden mit bestimmten Attributen auslesen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Wie schalte ich die Email an den Kunden bei Zahlungseingang ab? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 2
Neu Tag beim Kunden zu Shopify übertragen Shopify-Connector 7
Neu Amazon carriercode wird nicht übertragen + Email Adresse fehlt bei DHL nach übertrag der Daten des Kunden. JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 0
Neu Schneidschablone durch Kunden (EPS-Datei) Plugins für JTL-Shop 1
Neu Rechnung an bestimmte Kunden per E-Mail zustellen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
In Diskussion Nur Rechnungen von Nicht-Business-Kunden erstellen JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 8
In Bearbeitung Ist es Möglich Kunden ein Guthaben in POS zu verpassen? Allgemeine Fragen zu JTL-POS 5
Neu Ich möchte die besten Kunden ermitteln. Kunden die ab einen Wert X bestellt haben. User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Kupon Kunden Einschränkung Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu Kein Versand von Bestellbestätigung an Kunden mehr per mail. User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 8
Neu JTL DHL Wunschpaket - Packstation -> DHL Kundennummer des Kunden? Plugins für JTL-Shop 1
In Diskussion Workflow Auftragsnummer unter "Kunden angelegt" auslesen (DirectQuery) JTL-Workflows - Fehler und Bugs 0
Keine Bestellbestätigung und PW-Anforderungsmails an Kunden Upgrade JTL-Shop4 auf JTL-Shop5 9
Neu Kunden anlegen - Kundennummer wird nicht automatisch vergeben User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu [5.0.2]/[1.5.48.2] Bestellung wird falschem Kunden zugeordnet? JTL-Shop - Fehler und Bugs 0
Neu Kunden werden nicht gefunden Servicedesk (Beta) 1
Neu WAWI Kunden übergabe an SHOP 5 Automatisch User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Rundungsfehler bei Kunden mit Rabatt und Nettobeträgen JTL-Wawi - Fehler und Bugs 12
Neu Automatisch Artikel hinzufügen - abhängig von Kunden und Artikel User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Shop 5 - Kunden werben Kunden? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Neu Dokumente an Kunden anhängen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Stücklisten Artikel taucht 2 oder 3x im Auftrag auf, obwohl nur 1x vom Kunden bestellt JTL-Wawi - Fehler und Bugs 21
Kostenlos Einsteigerschulung: Tag 3 - Einkauf, Lager (nicht JTL-WMS), Kunden & Verkauf Messen, Stammtische und interessante Events 0
Neu Kunden bereinigen ohne Bestellung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Falscher Steuersatz (19%) bei ungültiger VAT-ID eines ausländischen Kunden (VCS lite Rechnung) seit OSS Umstellung Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 1
Neu USTID-Nr. von Lieferadresse von einem Kunden werden im Auftrag nicht gezogen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Umstellung Prestashop - JTL Shop - Kunden sollen ihre alten Bestellungen sehen können Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Neu Kunden Lieferung über Außendienst ermöglichen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Individuelle Metafelder für Quadratmeter Funktion werden nicht korrekt verknüpft Shopify-Connector 0
Neu Individuelle Kundenpreise für Vartiationsartikel Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu JTL Shop 5 Preisfarbe und individuelle Anpassung von der "footnote-reference" Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Preise automatisch für alle Marktplätze übernehmen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Ebay Angebote mit Stücklisten / Variationskombis und Preise User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu "ab" Preise nicht vollständig umgesetzt JTL-Shop - Fehler und Bugs 2
Neu OSS Erfahrungen - Preise Shop/Ebay/Amazon Smalltalk 2
Neu Vater Kind Preise werden zum Teil einfach addiert? Gambio-Connector 0
Neu Nur Firmenkunden-Preise sichtbar Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu Beim Upload von Kinderartikel werden die Preise und Variationsbilder der Kinder nicht übernommen Modified eCommerce-Connector 2
Neu Eigenes Feld für AZ Preise - welchen Datentyp nehmen? Amazon-Lister - Ideen, Lob und Kritik 2
Neu Probleme mit den Einstellungen die der Connector vornimmt (Preise) WooCommerce-Connector 1
Gelöst Preise sind alle zzgl. Ust. Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Gelöst Preise für Kundengruppen in JTL Ameise JTL-Ameise - Fehler und Bugs 6
Neu Immer noch keine einfache Preisübernahme der in der Wawi kalkulierten Preise eBay-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Ameise Export Std. VK Brutto zeigt Netto Preise User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Shopware 6 - Erweiterte Preise Shopware-Connector 1
Neu Unicorn Preise ändern auf Ebay-Preise Schnittstellen Import / Export 1
Neu Vertauschte Brutto Netto Preise Artikelimport aus Online Shop User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2

Ähnliche Themen