Neu JTL Shop Bestellungen werden immer weniger, Fehler häufen sich

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

joao

Gut bekanntes Mitglied
30. Oktober 2008
171
1
#21
@joao beschreib doch mal konkret, welche Fehler denn vorhanden sind.

Du schriebst im Eingangsposting .... "die Fehler häufen sich" ... und benennst dann nur einen
@ag-websolutions.de
Nein, wenn du richtig liest, sind es bereits zwei:

1. PPE funktioniert nicht richtig
2. Kunde kann mit gelöschter, aber noch gespeicherter ZA bestellen ohne dass eine Bestellung ausgelöst wird

des Weiteren können sich Bestandskunden plötzlich mit ihren hinterlegten Daten nicht mehr einloggen und selbst wenn sie sich dann ein neues Passwort generieren funktioniert es nicht ...

Auch wenn ich nicht die neueste Shopversion habe kann es doch nicht sein, dass plötzlich diese Fehler auftreten. Die Kundin hatte vorher bereits 3x bestellt ohne Probleme. Das letzte Mal im Juli. Und jetzt im Oktober funktioniert es nicht mehr? Ich habe in diesen 3 Monaten garantiert nix an den Einstellungen geändert.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.472
149
#22
Hallo,

ja es läuft besser wobei man kann es wirklich nicht nur an JTL schieben kann.
Das stimmt natürlich uneingeschränkt, es ist nicht immer JTL Schuld...wenn auch oft, grad beim/mit dem PP Plugin.

Wir haben mit den 4.06 Shop unsere Besucherzahler verdreifacht , Bestellungen gingen aber zurück.
Amazon+Ebay bei uns TOD hier kommt nichts obwohl die Preise wie letztes Jahr sind nichts geändert.
Naja, haben sich die Mitbewerberpreise verändert? Die Rahmenbedingungen? Jahrelang auf den gleichen Preisen zu sitzen, ohne Mitbewerber/Kundenanalsyse ist halt auch nicht so optimal (nicht das ich dir jetzt unterstellen will, du wartest nur auf Bestellungen und machst sonst nix! ).
Also gerade Amazon läuft - bei uns - echt gut, aber halt natürlich alles abhängig von der Branche. eBay hingegen stagniert schon seit längerem, egal wieoft ich die Vorlagen anpasse, KW hinzufüge, Merkmale mache, Preise änder (jaja, nicht täglich wegem ranking).

Komische weisse kommen aber bei Secupay auch immer wenige Leute durch (aus dem Grund ist bei uns Billpay weg hier ist überhaupt keine durchgekommen)
Secupay hat in den letzten Jahren stark nachgelassen, daher sind wir auch Anfang des Jahres raus. Billpay schon seit Jahren, vorallem wegen den extrem horrenden Gebühren.

Wünsch dir ein SEHR gutes Weihnachtsgeschäft!

@_simone_
Ja, die Vielfalt ist mittlerweile gewaltig, man braucht sich ja nur seine Statistiken ansehen (100 mill. unterschiedliche browser, devices, auflösungen usw. -> das ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko bei den Absprungraten).
Mitbewerber, jeder kann mit paar klicks einen Shop machen...

@joao
Wir hatten auch dieses DB Chaos vor der Umstellung von 4.03 auf 4.06x - weisse Seiten, falsche Zuordnungen bei den Kunden, nicht vorhandene Bestellungen (aber Bezahlungen), dann das PPE desaster (welches ja jetzt auch von JTL auf shop 5 aufgeschoben wurde)...
aber mit dem "cleaning" hilfst du dir und deinen Kunden schon etwas.
 

elcheffe

Gut bekanntes Mitglied
7. Juli 2010
431
9
#23
Es wird doch keiner gezwungen das neue PayPal Plugin zu verwenden. Das ist doch von Version 1.0 an eine einzige Bugsammlung.
Ok, dann gibt es keine KK, Lastschrift usw... aber wenigstens das ganz normale "alte" PayPal läuft recht stabil um man vergrault sich keine Kunden.
 

joao

Gut bekanntes Mitglied
30. Oktober 2008
171
1
#24
Es wird doch keiner gezwungen das neue PayPal Plugin zu verwenden. Das ist doch von Version 1.0 an eine einzige Bugsammlung.
Ok, dann gibt es keine KK, Lastschrift usw... aber wenigstens das ganz normale "alte" PayPal läuft recht stabil um man vergrault sich keine Kunden.
Natürlich wird keiner gezwungen. Aber wenn du keine alternativen Zahlungsarten anbietest gehörst du doch gleich der Katz und keiner kauft mehr bei dir. Und bevor ich mit diesem ganzen Billpay und Schlag mich tot rumexperimentiere, habe ich halt das genommen. Klang ja auch alles ganz gut.
Allerdings wurde Kauf auf Rechnung sehr schnell wieder eliminiert, das hat viel kaputt gemacht. Paypal hat halt von Risiko-/Forderungsmanagement keine Ahnung.
 

elcheffe

Gut bekanntes Mitglied
7. Juli 2010
431
9
#25
Natürlich wird keiner gezwungen. Aber wenn du keine alternativen Zahlungsarten anbietest gehörst du doch gleich der Katz und keiner kauft mehr bei dir. Und bevor ich mit diesem ganzen Billpay und Schlag mich tot rumexperimentiere, habe ich halt das genommen. Klang ja auch alles ganz gut.
Allerdings wurde Kauf auf Rechnung sehr schnell wieder eliminiert, das hat viel kaputt gemacht. Paypal hat halt von Risiko-/Forderungsmanagement keine Ahnung.
Aber wenn du Rechnung eh schon weg lässt... was bleibt dann noch:
KK (ist doch in DE immer noch ein sehr überschaubarer Anteil)
und Lastschrift (fällt schon mal bei B2B weg; dann Die die abgelehnt werden, dann Die wo es technisch net richtig funktioniert - wie viel % bleiben dann noch...).
Was haben wir noch: PP Express. Die Fälle wo jemand am Ende abspringt weil es kein PP Express gibt und er das normale PP nehmen muss... ob die Quote nennenswert ist...

Wenn ich hier verschiedentlich lese, dass das Käuferaufkommen in den letzten Jahren zurück gegangen ist und Ihr gleichzeitig neue Zahlungsarten hinzugenommen habt, dann hat das offensichtlich den Abwärtstrend nicht aufgehalten ;-( Die Zahlungsarten sind doch höchstens ein I-Tüpfelchen, die reißen doch nichts raus. Das Gesamtangebot muss passen.

Jeder Kunde bei dem es technisch nicht funktioniert, jeder Kunde der zwecks Bonitätsprüfung abgelehnt wird, den sieht man doch kein zweites Mal. Inbs. in hoch kompetitiven Wettbewerbsmärkten. Die gehen einfach zum Nächsten.

Natürlich kommt es wie so oft auf den Einzelfall, die Branche, usw. usw. usw. an. Gibt bestimmt auch genügend Fälle wo es größere Bedeutung hat. Aber bei Weitem nicht immer. Mit dem normalen PP und ner klassischen Banküberweisung kommt man oft schon auch ein gutes Stück weit.
 

Kaj

Gut bekanntes Mitglied
27. September 2013
820
2
#26
Wir hatten auch immer häufiger Probleme mit dem JTL- Shop und gerade PP machte soviele Arbeit und Rechnungen von unserem SP, dass wir den Shop dann aufgegeben haben. Aber wir haben eben auch die Erfahrung nach 15 Jahren Online-Handel, dass man mit einem stumpfen Schwert in Zukunft nichts mehr werden kann.
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.055
79
Leipzig
#27
Ein großes Problem ist auch oft, dass die Kunden (je nach Käuferschicht) nicht begreifen dass Sie nach dem PayPal Kauf auch den "Zahlungspflichtig bestellen" drücken müssen weil Sie ihn auch erst sehen würden wenn Sie runter scrollen.
Die meisten gehen ja vermutlich davon aus das PayPal den Kauf beendet.

Man sollte also am besten mal Analysieren, wie oft jemand beim Bestellabschluß aussteigt wenn er von PayPal kam.

Ich habe daher da wo es auffällig war ein automatisiertes scrollen zum Button eingebaut wenn jemand mit PayPal gekauft hat.
Ausgehend vom Evo:
Code:
{extends file="{$parent_template_path}/checkout/step5_confirmation.tpl"}

{block name="checkout-confirmation-confirm-order" append}
     {if isset($smarty.session.Zahlungsart->cName) && preg_match("/paypal/i",$smarty.session.Zahlungsart->cName)}
         {literal}
        <script>
            $(function() {
                setTimeout(function() {
                    $([ document.documentElement, document.body ]).animate({
                        scrollTop : $("#complete-order-button").offset().top - 100
                    }, $("body").outerHeight() / 100 + 1000);
                }, 1000);
            });
        </script>
        {/literal}
    {/if}
{/block}
So jetzt hab ich mal die Zeit gehabt, dass einzufügen. Danke dir herzlich, funktioniert gut. Aber mal ne blöde Frage: Kann man statt fixen Pixel auch das Ganze prozentual bewegen, so das der Button quasi egal bei welcher Auflösung immer exakt in der Mitte des Schirms ist? xD Dann kann ich den Button auch so groß machen, dass der Kunde egal wo er hin klicken will, den Button drückt. o_O:D
 
Zuletzt bearbeitet: