Offen JTL eazyAuction - soll ja teurer werden - was ist dran und was kommt dafür dazu?

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

mike.com1

Gut bekanntes Mitglied
24. Oktober 2012
399
5
Millionär wird man nur, wenn man das Geld wie eine Glucke behütet.

Abgerechnet wurde der Tarif 5000 und 21000 Transaktionen im FEBRUAR.

Das ist einfach nur eine Sauerei. Wenn hier nicht einfach der Flat automatisch greift, sondern munter irgendwas aufgeschlagen wir, hat sich JTL für mich erledigt. Das sind ja Gangster Methoden.
 

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
606
55
Aber... aber... wer braucht denn einen Automatismus in der Tarifwahl!
Download.jpg

Man hat doch den vollen Überblick über alle monatlichen Transaktionszahlen... also die bei JTL. Der Kunde ist nicht wichtig.
 

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
606
55
und entschuldigen ist auch nicht mehr drin. Mann mann mann........
Gabs das denn jemals von dieser Stelle? Als ich damals - bin wieder kurz davor - zu viel Kritik äußerte, wurde ich mal knallhart für Monate gesperrt. Das sind doch die besten: Diejenigen, die Macht ausüben können und dürfen und sich dafür weder rechtfertigen müssen, noch sich Kritik bieten lassen müssen.
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
4.341
90
Ich fände es auch sehr gut, wenn man seitens JTL einen Automatismus einbauen würde, zumindest einen Tarifwechsel nach oben beim Abschluss!
Ich würde bestenfalls jeden Monat passend abrechnen, dann zahlt man das was angefallen ist, Thema erldigt und Ruhe im Karton.

WARUM?
Denn wenn man als Kunde vergisst den passenden Tarif einzustellen, legt man drauf!
Zudem weis man als Verkäufer nicht, ob ich im nächsten Monat Saison habe und deutlich mehr Transaktionen habe, soll ich also Lotto spielen?

@Thomas Lisson
Wäre wirklich sinnvoll, wenn man hier etwas ändern würde, damit man zumindest den Unmut vermeidet, das Problem wird es sonst wie bei Mike noch mehrfach haben.
 

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
606
55
Dazu gab es doch extra eine Abstimmung (hatte ich ins Leben gerufen): Sie wurde wenig überraschend mit absoluter Mehrheit für den Automatismus entschieden.
Die Konsequenz: Man hat die zusätzlichen Transaktionen über den Tarif hinaus etwas vergünstigt (je höher die Staffel, desto günstiger die zusätzliche Transaktion) und das Ganze still und heimlich ohne Mitteilung geändert. Das ist zwar auch meine Kritik und mein Vorschlag gewesen, aber der wurde in der Abstimmung nicht berücksichtigt und stand nicht zur Debatte.

Ein weiterer Kritikpunkt: Es ist nirgendwo ersichtlich (protokollarisch) wie viele Transaktionen man hat. Die Transparenz fehlt und die Abrechnung erfolgt ja quasi pro "Stück" und muss auch nachvollziehbar und plausibel sein.
Hierzu habe ich ebenfalls Kritik geäußert und sogar ein Ticket geöffnet: Die Wawi-Statistik stimmt nicht mit der Rechnung überein.
Dass das ggf. auch anwaltlich ein Thema sein kann, sei dahingestellt. Ich hoffe hier auf Vernunft.
 
4. Juni 2017
43
11
Eig. wäre es doch easy gelöst. In der Rechung steht doch die Transaktionanzahl. Einfach dementsprechend nachträglich berechnen.

Dann braucht keiner was für nächsten Monat einstellen oder sonst was. Dann verdient JTL natürlich weniger daran.
 

Thomas Lisson

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
15.358
119
Köln
Hi,

Dazu gab es doch extra eine Abstimmung (hatte ich ins Leben gerufen): Sie wurde wenig überraschend mit absoluter Mehrheit für den Automatismus entschieden.
Die Konsequenz: Man hat die zusätzlichen Transaktionen über den Tarif hinaus etwas vergünstigt (je höher die Staffel, desto günstiger die zusätzliche Transaktion) und das Ganze still und heimlich ohne Mitteilung geändert.
Die nachträgliche Vergünstigung der Transaktionsgebühren bei den höheren Tarif war keine Konsequenz deiner Abstimmung. Still und heimlich ist auch nichts gelaufen, alle betroffenen Kunden, deren Tarife vergünstigt wurden, wurden per E-Mail informiert. Zusätzlich haben wir das auf Facebook bekanntgegeben.

Ein weiterer Kritikpunkt: Es ist nirgendwo ersichtlich (protokollarisch) wie viele Transaktionen man hat. Die Transparenz fehlt und die Abrechnung erfolgt ja quasi pro "Stück" und muss auch nachvollziehbar und plausibel sein.
Die Transaktionszahl steht auf jeder Rechnung. Jeder kann jederzeit bei uns anfragen und bekommt für jede abgerechnete Transaktion die Transaktionsnummer von eBay / Amazon samt Bestellzeitpunkt aufgelistet.
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
4.341
90
Hi,


Die nachträgliche Vergünstigung der Transaktionsgebühren bei den höheren Tarif war keine Konsequenz deiner Abstimmung. Still und heimlich ist auch nichts gelaufen, alle betroffenen Kunden, deren Tarife vergünstigt wurden, wurden per E-Mail informiert. Zusätzlich haben wir das auf Facebook bekanntgegeben.
....
Ganz ehrlich Thomas, man regt sich anfangs über höhere Kosten auf, das legt sich aber mit der Zeit :D
ABER es sollte doch kein Hexenwerk sein, dass man monatlich EINFACH das abrechnet, was man tatsächlich GENUTZT hat.
Ich habe keine Lust Lotto zu spielen oder monatlich den Tarif zu checken ... das ist alles andere als gut gelöst :thumbsdown:
Sammelt doch etwas Sympathie-Punkte und führt eine saubere automatische monatliche Tarif-Abrechnung durch, wäre klasse.

...Die Wawi-Statistik stimmt nicht mit der Rechnung überein.
Dass das ggf. auch anwaltlich ein Thema sein kann, sei dahingestellt. Ich hoffe hier auf Vernunft...
Da es viele eBay-Kunden gibt, die mehrfach bestellen und man Aufträge zusammenfasst?
Käufe die abgebrochen wurden, werden mitberechnen?
 

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
606
55
Still und heimlich ist auch nichts gelaufen, alle betroffenen Kunden, deren Tarife vergünstigt wurden, wurden per E-Mail informiert. Zusätzlich haben wir das auf Facebook bekanntgegeben.

Die Transaktionszahl steht auf jeder Rechnung. Jeder kann jederzeit bei uns anfragen und bekommt für jede abgerechnete Transaktion die Transaktionsnummer von eBay / Amazon samt Bestellzeitpunkt aufgelistet.
Ihr kommuniziert das einzig und alleine über Facebook bzw. einen erlesenen Kreis über E-Mail, dass Ihr punktuelle Einsicht habt und die zusätzlichen Transaktionen für die höheren Preisklassen rabattiert?

Also ehrlich. Mir fällt so langsam zu so vielen Punkten nichts mehr ein. Das ist übrigens eine schwache Antwort gewesen. Sie hat sich nur einen winzigen Teil der Kritik herausgepickt und stellt einen großen Schwachpunkt als transparent dar.
Wahrscheinlich wurde diese bürokratische Lösung genau so auch auf... Facebook kommuniziert.
Ich entschuldige mich hiermit, dass ich euren offiziellen Kommunikationskanal ignoriert habe.



Ganz ehrlich Thomas, man regt sich anfangs über höhere Kosten auf, das legt sich aber mit der Zeit :D
Der Streitpunkt bei dem kleinsten Anteil der Kritiker sind nicht die Kosten per se, sondern die Art und Weise. Deine Meinung ist die der Mehrheit.
Und wenn JTL mal was außergewöhnliches war vor Jahren: Das sind sie so nicht mehr; erst recht ruhen sie sich etwas aus (sie verzetteln sich) und machen sich mit dem Preismodell beliebig (also sie lehnen sich eigentlich an die großen an, was sie ja so auch nicht sind; dazu fehlt viel zu viel / Plentymarkets, Sage, etc. haben ähnliche Preisklassen, bieten aber weitaus größere ERP-Funktionalität). Ein weiteres Merkmal, das als Alleinstellungsmerkmal wegfällt. Das wurde so sicherlich nicht bedacht. Wer hätte es gedacht...
Wenn JTL hier "erwachsen" werden möchte, müssen sie sich halt auch mit den anderen Erwachsenen messen und vergleichen lassen. -> Zur Höhe der (Gesamt-)Kosten und dem sich neu ergebenden Preis-/Leistungsverhältnis wird an anderen Stellen diskutiert bzw. die Threads geschlossen.

Da es viele eBay-Kunden gibt, die mehrfach bestellen und man Aufträge zusammenfasst?
Käufe die abgebrochen wurden, werden mitberechnen?
Wo ist denn die genaue Definition davon? Das ist nicht unser Job hier zu raten. Du hast ja schon "Lotto" als Zufallsfaktor genannt.



Jeder kann jederzeit bei uns anfragen und bekommt für jede abgerechnete Transaktion die Transaktionsnummer von eBay / Amazon samt Bestellzeitpunkt aufgelistet.
Ja, das Ticket dazu wurde schon eröffnet, wie es von einem anderen Mitarbeiter als Lösungweg vorgeschlagen wurde.
Das Ticket ist vom Donnerstag, 16:30 Uhr. Ich warte mal den Zeitpunkt der Antwort ab, damit ich das auch für die Zukunft als Zeitfaktor zur monatlichen JTL-Bürokratie-Planung berücksichtigen darf/muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
4.341
90
...
Wo ist denn die genaue Definition davon? Das ist nicht unser Job hier zu raten. Du hast ja schon "Lotto" als Zufallsfaktor genannt.
....
Ist es doch auch nicht, die Frage und indirekte Aufforderung war, schreib dir doch mal paar Transaktionen raus, die zusammengefasst oder storniert wurden, ob diese berechnet wurden. ;)
Es sieht für mich halt so aus, weil für eBay war es ja eine Transaktion, somit auch für JTL, ob der Kunde jetzt doch nichts erhalten hat, weil er stornierte ist beiden "egal" oder "nicht nachvollziehbar".

Je nach Kontigent sollte das aber ohnehin kaum eine Rolle spielen, ich wollte nur deine Aussage aufgreifen in Bezug auf falsche Abrechnung von Transaktionen.