Neu Wawi 1.3.15.0 Internetmarken werden bei schlechter Internetverbindung mehrfach bestellt.

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
17. März 2011
1.919
28
Brandenburg an der Havel
#1
Hallo,

das Thema ist ja schon ein mal behandelt worden, jedoch muss es auch gelöst werden.
Wenn die Internetverbindung Aussetzer hat, dass werden einige Internetmarken einfach doppelt bestellt.
Diese werden zwar nicht ausgedruckt, jedoch von der Internetmarke berechnet.
Der fehler liegt bei der Wawi, da ja mehrfach eine Buchung über Shipping erfolgt.
Was wird denn hier seitens JTL nun unternommen?
Auch wenn es nicht täglich auftritt, kann es nicht der Regelfall sein, dass man sich mühsam durch alle Bestätigungsmails von der Internetmarke durchwurstelt, um dann die doppelten Marken zu finden und stornieren.

Gruß

NICO
 
Zustimmungen: Janine

Janine

Aktives Mitglied
9. November 2015
132
22
#2
Danke für den Beitrag, hatte hier geschaut warum die Versandmarken immer wieder hängen.
Nun habe ich genauer nachgesehen, 5 Paketmarken für nichts wurden erstellt.
Würde mich auch interessieren wie das Problem gelöst werden soll.
 

Jan Weber

Moderator
Mitarbeiter
1. Juli 2015
2.091
94
Hürth
#3
Hallo zusammen,

es wird dazu keine "schnelle" und auch keine einfache Lösung geben. Dieses Verhalten sollte auch nur in absoluten Ausnahmefällen (Serverprobleme) auftreten. Ich werde die Entwicklung gerne nochmals drauf ansprechen und erfragen, ob es für so einen Fall überhaupt eine Lösung geben kann.
 

Jan Weber

Moderator
Mitarbeiter
1. Juli 2015
2.091
94
Hürth
#4
Hallo zusammen,

hier nun nochmals ein detailliertes Feedback.

Generell ist JTL-Shipping für die Einzelauslieferung konzipiert, die ich auch jedem aus verschiedensten Gründen (weniger Fehler, Fehler beim Versanddatenexport schnell beheben, etc.) nur empfehlen kann. Bei der Einzelauslieferung würde das geschilderte Problem in der Form nicht auftreten bzw. man würde es auf den jeweiligen Auftrag bezogen merken und könnte entsprechend reagieren.

Wenn wir von der API der Deutschen Post eine Fehlermeldung zurück erhalten oder eure Internetverbindung Probleme macht und dann doch noch ein Versandetikett erzeugt wird, bekommen wir das nicht mit. Dafür gibt es weder eine Lösung, noch eine einfache Möglichkeit zur Kontrolle. Ihr könnt lediglich über die Versandliste ausgeben lassen wie viele Briefmarken über die Internetmarke erzeugt wurden und diese der Abrechnung Portokasse gegenüberstellen.

Eine mehrfache Buchung ohne eigenes Dazutun kann auch bei einem Internetproblem nicht vorkommen, es muss ein weiterer Versanddatenexport erfolgt sein! Dies ist über die Auftrags- oder Sendungsnummer nachweisbar.
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
17. März 2011
1.919
28
Brandenburg an der Havel
#5
Hallo,

das kann so aber nicht korrekt sein.
Die Wawi bucht oder kauft entsprechende Marke und muss diese auch ausdrucken.
Wenn dies nicht der Fall ist, muss die von der Wawi gebuchte Marke storniert werden.
Es muss ja für die Wawi zu erkennen sein, ob eine Markw nun gekauft wurde oder nicht.
Es sollte ja auch in Kürze eine Option zur einfachen Stornierung von falschgebuchten Marken integriert werden.

Gruß

NICO
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Ähnliche Themen