Neu SQL Server Standard 2014 - Macht das noch Sinn?

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

timmken

Gut bekanntes Mitglied
2. September 2011
131
4
#1
Hallo zusammen,

wir arbeiten zur Zeit mit der Express Version vom SQL 2012 (derzeit 5 parallele User) und würden aufgrund der bekannten Begrenzungen gern auf Standard upgraden. Preislich liegen die aktuellen Serverversionen ja jenseits von Gut und Böse, und daher schien mir ein Blick auf eine ältere Version (2014) lohnenswert. Hier liegt man wohl bei ca. 500 Euro für den Server und die 5 CAL´s. Was sind die Vorteile der ganz aktuellen Versionen und rechtfertigen die den enormen Preisunterschied? Wie lange wird ein 2014er Server noch von der WaWi supported?

Hoffe da kann jemand ein wenig Licht ins Dunkel bringen :)

Vielen Dank.

Tom
 

ganzelektrisch

Gut bekanntes Mitglied
8. Januar 2014
128
6
#2
Schau mal bei Ebay.... Da gibt es Server 2016 & 2017 Lizenzen für wenig Geld. Genau so die CAL´s.

Ich würde nicht unter 2016 gehen, da es schon bei der Wawi 1.4 es nicht mehr möglich ist mit der der 2008R2 zu arbeiten. Hier nicht am falschen ende sparen.

Ich habe sql express 2017 im Einsatz. Noch hat meine DB ca 4GB. Also habe ich noch ein paar tage Luft.
 

SebastianB

Moderator
Mitarbeiter
6. November 2012
1.663
43
#3
Hi,

die jeweils neuen Versionen haben ganz unterschiedliche Vorteile
- der 2017er Server läuft z.B. auch unter Linux, was einigen Administratoren entgegen kommt
- die neuen Versionen haben idR verbesserte Optimierungs-Engines und können Abfragen besser und schneller bearbeiten
- es werden neue Technologien unterstützt
- ab und an werden Restriktionen für die Express-Version gelockert

Die ersten Punkte kommen der JTL- Wawi zu Gute - je nach Situation manchmal mehr und manchmal weniger. Letztlich zeigt sich sowas wenn dann nur im Praxiseinsatz. Die neuen Technologien bringen nur dann einen Vorteil, wenn wir diese explizit unterstützen. Das ist meist mit nicht unerheblichem Aufwand verbunden: Wir haben das einmal in der JTL-Wawi 1.3 mit FiFo realisiert. Diese (optionale) Funktion benötigte zwingend den SQL Server 2012 oder höher, während der "Rest" der Wawi noch mit dem SQL Server 2008 lief.
Ab der JTL-Wawi 1.4 gehen wir auf den SQL Server 2012 als Mindestanforderung, also auf keinen Fall mehr in 2008 investieren.

IdR pflegen wir die SQL-Server Versionen sehr lange und wir haben den 2008er abgekündigt, weil der 2012 doch deutlich mehr Möglichkeiten für unsere Entwicklung bietet. Das war jetzt 10 Jahre nach dem Release vom SQL-Server. Wenn wir den Stand halten, dann wäre ja noch bis 2024 Zeit - aber ich kann ganz ehrlich nicht sagen, wann und ob wir den 2012er abkündigen werden. Das ist für JTL Verhältnisse zu weit in die Zukunft geschaut. Aktuell gibt es jedenfalls keine mir bekannten Pläne in diese Richtung...
 
Zustimmungen: ManuelP

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
9.669
67
#4
Schau wirklich auf eBay nach, dort bekommst du Lizenzen zu ganz anderen Preisen. Ich sehe keinen Grund dort nicht zu kaufen.
Egal ob Acronis-Server, MS-Server, SQL-Server oder MS-OfficePro.
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
2.949
345
Berlin
#5
Schau wirklich auf eBay nach, dort bekommst du Lizenzen zu ganz anderen Preisen. Ich sehe keinen Grund dort nicht zu kaufen.
Egal ob Acronis-Server, MS-Server, SQL-Server oder MS-OfficePro.
Sorry, aber wenn ich wo nicht kaufen würde wäre es eBay, da rennen einfach zu viele illegale rum.

Ich habe meine 2016er und cals sowie zwei andere die ich kenne bei Softwaredirekt gekauft und das läuft bisher ohne Probleme.
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
2.949
345
Berlin
#7
Das heisst, wenn ich mich entscheide von Spanien aus zu programmieren, bin ich nicht mehr seriös?

Es gibt eine Berliner Telefonnummer und ich würde das nicht schreiben wenn ich nicht bereits von einigen Lizenzen wüsste die nicht erst seit gestern problemlos laufen.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
9.669
67
#8
Meine laufen auch problemlos, von eBay.

Wäre vielleicht ein gutes Geschäftsmodell, man kauft auf eBay und verkauft dann selbst um's mehrfache ?
Und wenn es Probleme gibt sonnt man sich weiter auf einer Insel weit weg und wechselt die Telefonnummer oder schlimmstenfalls den Wohnort.

Zur Erinnerung: es geht hier um "seriös" kontra "eBay"

Entscheiden muss jeder selbst.
 
Zuletzt bearbeitet: