Neu Probleme mit der Internetmarke

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
@dc-nico

Dann hätte ich gerne mal 1-2 Request-IDs bei denen doppelte Marken erzeugt wurden. Ich kann damit sofort erkennen was über unsere Server gelaufen ist.
Wie soll ich die IDs denn zuordnen können, wenn nicht ein mal die Internetmarke das kann.
Ich muss mir die verwendeten Markennummern heraussuchen und storniere anhand dieser die doppelten Marken.
In den Bestätigungsmails werden die IDs ja nicjht mit übermittelt, weshalb das Ganze auch immer ein Unding ist, bei der Intenetmarke die stornierten Marken anhand der IDs zu erkennen.

Gruß

NICO
 

Jan Weber

Moderator
Mitarbeiter
1. Juli 2015
2.366
151
Hürth
@dc-nico

Das zum Thema 100% widerlegen ... :D

Mach bitte ein Supportticket auf, übersende uns PLZ und Nachnamen der 8 doppelt erzeugten Briefmarken und ich versuche dir deine Behauptung 100% zu widerlegen, zumindest was über unsere Shipping-Server gelaufen ist!
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Reicht hier auch die Markennummer der erhaltenen bestellungen?
Ansonsten ist es einfach viel zu aufwendig, die Bestellnummern der betroffenen Marken herauszufinden.

Es kann ja gut sein, dass die Post die Marken einfach doppelt als Bestellung angelegt hat.
Von uns aus sind definitiv keine 2 Versuche gestartet worden, da wir diese Probleme ja seit mehr als 1 Jahr kennen und somit nur noch aus den Bestellbestätigungen / PDFs nachdrucken.
 

Christopher.S

Moderator
Mitarbeiter
1. August 2019
35
16
@dc-nico

Eröffne bitte ein Ticket bei uns. Wenn das Problem so aussieht, wie du es beschreibst, dann ist dies ein wichtiges Problem, welches wir beheben sollten. Ohne Infos zu betroffenen Sendungen können wir dein Problem jedoch nicht angehen, da du scheinbar bisher auch der Einzige mit diesem Problem zu sein scheinst.
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
im Moment haben wir keine Zeit hierfür, da es einfach von der Internetmarke eine mangelhafte Auftragsübersicht gibt.
Wir können jetzt nicht jeden Auftrag per PDF öffnen und nach Bestellnummern suchen.
Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Markennummern und Auftragsnummern.
Das ist eine Sauprogrammierung seitens der Deutschen Post.
Ich habe vorgestern 2 Stunden damit verbracht, doppelte Marken in den Bestätigungsmails zusammenzusuchen und für die Erstattung an die Internetmarke zu senden.
Dort benötigt man die Markennummern.
Bei euch werden die Auftragsnummern benötigt, was wieder eine neue Bearbeitung bedarf.
Am besten importiert JTL nicht nur die Markennummern, sondern auch die Auftragsnummern und gebt diese bei jedem Versand mit an.
Dann kann man auch viel schneller etwas reklamieren.

Des weiteren bin ich mir da nicht so sicher, ob die anderen User die Marke alle doppeltnachdrucken.
Es ist ja schon seit längerem bekannt und es wäre ja dumm, sich die Marken erneut anzufordern, wenn diese dann nochmals berechnet werden.

Gruß

NICO
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Ich möchte hier noch ein mal darauf hinweisen, dass ich bis heute mit der Abteilung für die Internetmarke schreibe, da mir weder die kompletten, zufiel berechneten Marken erstattet wurden, noch die eindeutige Zuordnung der Gutschriften mit den ursprünglichen Marken nachgewiesen werden kann.
Da dies so nicht hinnehmbar ist, verlage ich hier die Klärung.
Wer Geld verdienen will, hat sich an Gesetze zu halten und diese besagen, dass jede Gutschrift eine Rechnung zugeordnet werden muss.
Schlampige Programmierung kann ich nicht ausstehen.

Gruß

NICO
 

Neodym

Sehr aktives Mitglied
13. Februar 2012
962
46
Berlin
Konntest du denn die jeweilige Auftragsnummer (INTERNETMARKEN-Auftragsnummer der DPAG) der zuviel gedruckten Marken identifizieren?
Dann sollte die Erstattung bei der DPAG möglich sein.
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Ich habe eine Tabelle mit allen berechneten Marken in 2 Spalten aufgeteilt.
Eine mit den tatsächlich versendeten Marken und eine mit den nicht ausgedruckten Marken.
Sogar die Namen der Kunden habe ich vor die Nummern gesetzt, damit es auch eindeutig ist.
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Ja, 8 von 11 Marken.
Es kann ja sein, dass da die 1. anstatt die 2. Marke eines Kunden verwendet wurde, das muss aber der Support prüfen.
Wir können das nicht sehen, da der scann ja nur von der Internetmarke geprüft werden kann.
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ich möchte noch die Stellungnahme der zuständigen Abteilung bei der Portokasse posten, da die letze Ankündigung zur besseren Darstellung von Gutschriften nicht umgesetzt wurde.

Antwort vom Support:
Käufe und Gutschriften von Internetmarken können direkt über die Portokasse im „Journal“ eingesehen werden. Bei der Gutschrift wird hierbei direkt auf den Kauf der Marke hingewiesen.
Daraufhin musste ich diese Falschaussage wieder ein mal an Hand von Screenshots widerlegen, da man die Gutschriften nicht zuordnen kann.

Neue Rückmeldung vom Support:
leider können wir dies aktuell nicht anders darstellen und abbilden. Ich habe dies noch mal an die Entwicklung weitergegeben, um mögliche Lösungsansätze zu erörtern. Sobald ich dazu eine Antwort bekommen habe, werde ich noch mal auf Sie zukommen.

Wir bedauern, Ihnen aktuell keine anderslautende Mitteilung geben zu können.
Das ist die gleiche Antwort wie vor einem Jahr.
Also kann kein Kunde genau sehen, welche Marke nun erstattet wurde.
Da fragt man sich doch, weshalb wir hier Rechnungsnummern und Gutschriftnummern für das Finanzamt generieren müssen, wenn andere Unternehmen das einfach unterlassen?
Ich würde bis zur ordnungsgemäßen Darstellung keine Verkäufe durch die Portokasse mehr zulassen.
Vielleicht lernt man dann etwas dazu.

Gruß

NICO
 

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü