Neu Offener Betrag bei Rechnung mit Rechnungskorrektur nicht nachvollziehbar

Daniel1003

Aktives Mitglied
8. Juni 2011
85
1
Hallo,

ich habe eine Rechnung die der Kunde noch nicht bezahlt hat. Nun musste ich eine Rechnungskorrektur über ein paar Positionen erstellen.
Wenn ich dann die Rechnung erneut ausdrucke, ist der "Offene Betrag" zwar korrekt (also Rechnungsbetrag abzgl. Rechnungskorrektur) aber dies ist auf der Rechnung nicht ersichtlich.

Ich habe also nun einen Rechnungsbetrag, dann kommen 2-3 Zahlungseingänge, dann kommt der offene Betrag, der aber auch die Rechnungskorrektur berücksichtigt.
Nur nachvollziehen kann ich das Anhand der Rechnung nicht.

Ist das so gewollt? Gibt es eine Lösung? Wie macht Ihr das?
 

Jens Falk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
14. Mai 2020
212
68
Die Rechnung ist ein Buchungsbeleg und die Rechnungskorrekturen ebenfalls. Warum sollte auf der Rechnung die zuerst erstellt wurde, die nachträglichen Korrektur enthalten.

Die Rechnung ist ein Geschäftsvorfall, die Korrekturen je weitere.

Oder aber ich verstehe die Frage nicht.
 

Daniel1003

Aktives Mitglied
8. Juni 2011
85
1
Die Rechnung ist ein Buchungsbeleg und die Rechnungskorrekturen ebenfalls. Warum sollte auf der Rechnung die zuerst erstellt wurde, die nachträglichen Korrektur enthalten.

Weil diese Rechnungskorrektur den "offenen Betrag" in der Rechnung verändert. Sie greift also in die Rechnung nachträglich ein, wenn auch nicht in den Rechnungsbetrag sondern "nur" in den offenen Betrag.

Rechnerisch ja alles korrekt. Aber eben nicht nachvollziehbar, wenn ich dem Kunden die Rechnung sende, nachdem die Korrektur erstellt wurde. Klar kann man sich denken "Ah, der offene Betrag beinhaltet die Rechnungskorrektur"
aber wenn ein wenig Zeit ins Land verstrichen ist, und man die Rechnung rausholt, ist der offene Betrag eben nicht mehr nachvollziehbar. Ich muss dann schauen ob es eine Rechnungskorrektur zu dieser Rechnung gibt.

Anbei mal ein Bild der Summen der Rechnung.
2020-12-08 10_07_18-Window.png
 

Jens Falk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
14. Mai 2020
212
68
Der Kunde hat die ursprünliche Rechnung und würde bei einer erneuten Anforderung, die aus dem DMS bekommen und nicht eine neu erstellte aus der Wawi.

Bei dieser Vorlage werden wohl Anzahlungen/ Vorauszahlungen mit dargestellt. Wenn dort nun auch noch Retouren und Rechnungskorrekturen mit drauf sollen, dann muß die Vorlage angepasst werden. Was aber nicht zu empfehlen ist, da, wie bereits geschrieben, auf die Rechnung nicht nachträgliche Geschäftsvorfälle gehören.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
925
Dein Wunsch ist zwar verständlich, aber eine Rechnung ist genau genommen 1 Originaldokument und nicht ein Kontoauszug den du laufend drucken oder dem Kunden senden solltest.
1 Rechnung sollte es auch nur 1 x geben.
 

Daniel1003

Aktives Mitglied
8. Juni 2011
85
1
Ich gebe euch da vollkommen recht.

Dennoch muss ich ja im Auftrag, und somit wird das auch in einer späteren Rechnung berücksichtigt, die Zahlungseingänge verbuchen.
Und wenn ich z.B eine Rechnung komplett Gutschreibe, steht in der Wawi bei der entsprechenden Rechnung solange ein Minus Betrag bis ich einen negativen Zahlungseingang buche, ab dann steht bei "offener Wert" "GS"

Um dieses Problem also nicht zu haben, muss ich manuell dafür sorgen, dass nie nachträglich eine Rechnung erneut gedruckt / gespeichert wird, weil diese dann unter Umständen nicht mehr nachvollziehbar ist.

In diesem Fall war es aber so, dass der Kunde den Überblick verloren hat, was er denn nun abschließend noch zahlen muss. Da wäre mir es doch lieb, ich bekomme dies nachprüfbar für den Kunden aus der Wawi gezogen.
Ich dachte, die Überischt der Zahlungseingänge, wäre diese benötigte Liste. Dem war aber eben nicht so.
Ich selber war verwirrt und mir nicht sicher ob der offene Betrag nun stimmt, und habe einfach einen Zahlungseingang für die Rechnungskorrektur eingetragen, damit war ich zufreiden, weil es auf der Liste (in der Rechnung) stand, habe aber nicht nachgeprüpft ob die Summe am Ende überhaupt stimmt.

Wenn dieser Fall nicht alltäglich ist, und ich jemand neues im Büro anlerne, hat dieser doch keine Chance das Vorgehen der Wawi zu erkennen. Man muss wissen wie die Wawi da arbeitet, das heißt, immer aufs neue Nachrechnen.

Finde ich nicht gut. Habe jetzt aber auch keine Lösung, ausser Zahlungseingänge und den offenen Betrag nicht mehr auf die Rechnung zu drucken. Ob das die Beste Lösung ist, weiß ich jetzt auch nicht.

Änder sich das mit der Wawi 1.6? ab da änder sich ja einiges bzgl. der Rechnung.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
925
Wenn du jemanden vor die WAWI setzen kannst, ohne diesen anzulernen, dann RESPEKT. :) Die WAWI ist sehr schulungsaufwändig, weil es so gut wie keinen Standard gibt ...

Was du willst ist ein Kontoauszug und dafür ist die Rechnung eben nicht da.

Ein Kontoauszug wäre tatsächlich wünschenswert, abseits der FIBU.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Daniel1003

Daniel1003

Aktives Mitglied
8. Juni 2011
85
1
Dann schickt man ihm das Debitorenblatt aus der Buchhaltung oder sonstige Aufstellungen.
Wir pflegen nicht jeden Kunden mit einer eigenen Debitorennummer, ausserdem wäre diese nicht Beleg bezogen.
Aber grundsätzlich hast du ja Recht, diese Information muss dann woanders herkommen.

Leider bietet die Wawi diese Funktion, und hinterher ist man dann eben schlauer, diese nicht nutzen zu können/dürfen.
 

Daniel1003

Aktives Mitglied
8. Juni 2011
85
1
Wieso wäre das nicht belegbezogen? Bzw. was meinst du?
Bei dem Debitor wären alle Rechnungen und Zahlungen hinterlegt.
Also keine Übersicht für eine Rechnung.
Und je nachdem wie schnell die Buchhaltung diese Belege und Zahlungen verarbeitet, hat man eben meist sehr spät den korrekten Stand in der Buchhaltung.
Und das auch nicht immer Belegweise. Ich kann in der Buchhaltung ja Rechnungen auf einen Debitoren buchen und dann alle Zahlungen, wenn es aufgeht, ist es nicht mal zwingend nötig, die Zahlung einer Rechnung zuzuweisen.
Am Ende hat der Debitor ein Saldo 0, alles Ausziffern und gut.

Aber das ist jetzt eher die Arbeitsweise des, nennen wir ihn mal, Buchhalters.

Natürlich könnte man jetzt eine neue Vorlage bauen, oder eben die Vorlage so ändern, dass die Zahlungseingänge und offener Betrag nicht mehr drauf sind, das wäre glaube ich richtiger als die Rechnungskorrektur in die Rechnung zu holen, oder?
 

xadoX

Gut bekanntes Mitglied
11. September 2012
464
21
Hallo zusammen,

was hier beschrieben wird wünschen wir uns auch. Allerdings ist es korrekt, dass man die ursprüngliche Rechnung nicht bearbeiten darf. Daher wäre es wünschenswert für den Kunden aus der Wawi eine Offene Posten Liste oder ein Debitorenblatt erstellen zu können.
Klar kann man sich hier jedes Mal an den Steuerberater wenden, aber der hat in der Regel nicht die Buchungen aus dem aktuellen Monat.

Gibt es hierzu einen JTL Issue?
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu FBA: Automatische Amazon Gutschrift Erstellung - Falscher Betrag 3,5€ Rückversand nicht abgezogen Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 4
In Bearbeitung Auftrag nur Anzahlung , weil in POS Betrag geglättet. JTL-POS - Fehler und Bugs 4
Neu Rechnungslimit für Kundengruppe ab Betrag X Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Falscher Steuersatz (19%) bei ungültiger VAT-ID eines ausländischen Kunden (VCS lite Rechnung) seit OSS Umstellung Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 1
Neu Fehler - weiße seite bei sprach wechsel auf englisch JTL-Shop - Fehler und Bugs 3
Neu Preisanzeige bei Staffel und Variation Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
weiße Seite HTTP ERROR 500 bei Schritt 4: Migration auf InnoDB/UTF-8 vornehmen Upgrade JTL-Shop4 auf JTL-Shop5 14
Neu Kurioses Problem bei Artikeln mit Freitext Variationen Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Neu Zahlungsart PayPal nur bei sofort lieferbaren Artikeln - Änderung der Versandklasse oder andere Lösung Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
SSL-/TLS-Platzhalterzertifikat bei Plesk einrichten für Mailversand (JTL-Hosting) Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu Farbliche Markierung bei Lieferantenbestellungen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Gelöst Probleme mit Umlauten bei Mediendatei JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Servicedesk Fehlermeldung bei Versand von Rechnungen als PDF Anhang Servicedesk (Beta) 3
Beantwortet Druck Auftrag bei Pickliste erstellt JTL-Workflows - Fehler und Bugs 8
Beantwortet Workflow Mail versenden bei neuem Unicorn Auftrag geht nicht JTL-Workflows - Fehler und Bugs 4
Neu NOVA Template - dunkler Hintergrund bei ausklappendem Megamenu Templates für JTL-Shop 4
Neu Artikel bei Stücklisten hinzufügen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
In Diskussion Eingabe der MRN Nummer bei elektronischer Ausfuhranmeldung JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 3
Gelöst Workflow Bestandscheck bei Minusbuchung JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 4
Neu Währungsproblem bei Verkäufen auf Amazon Schweden, Polen und Türkei Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 1
Neu Rechnungslayout zeigt keinen Artikelnamen und keine Menge bei einer bestimmten Schnittstelle / Marktplatz Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 2
Neu Problem bei der Preisanzeige User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Brauche Hilfe bei einem Template - nicht alle if-Anweisungen funktionieren Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 0
Neu Probleme bei Paypal Plus Plugins für JTL-Shop 0
Neu E-Mail Benachrichtigung bei neuer JTL Shop Version Installation / Updates von JTL-Shop 0
Neu Wawi überträgt bei jedem Abgleich alle Artikel. JTL-Shop - Fehler und Bugs 4
Neu Google Shopping Plugin mit korrektem Steuerausweis bei den Versandkosten? Plugins für JTL-Shop 9
Neu Auftragswert Netto und Auftragswert Brutto hinzu column bei Nicht bezahlt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu JTL-Wawi Fehler bei der Anmeldung JTL-Wawi - Fehler und Bugs 3
In Bearbeitung Fehler bei mehreren gleichen Produkten Allgemeine Fragen zu JTL-POS 3
Neu Alle Artikel werden übertragen bei Shopabgleich nach Datenbankumzug JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Issue angelegt Benachrichtigung bei Wareneingang von Lieferantenbestellung JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 3
Neu Skonto bei automatischer Zahlungszuweisung identifizieren Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Shopware 6 - Probleme bei Produktbildern Shopware-Connector 1
Neu Auftrag kann nicht ausgeliefert werden, obwohl das Häkchen bei "Auslieferung vor Zahlungseingang möglich" gesetzt wurde. User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Gelöst DRINGEND: Fehlermeldung bei Auftragssplit im WMS JTL-WMS / JTL-Packtisch+ - Fehler und Bugs 6
Neu Preiskalkulation für Onlineshop-Produkte bei Kundengruppe XYZ User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Fehler bei Übertragung (413) Request Entity Too Large + The EntityManger is closed Shopware-Connector 7
Neu Workflows bei Verbindung über Vodafone laufen deutlich länger als über Telekom User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 17
Neu Import bricht bei mehr als 10 Produkten ab. WooCommerce-Connector 2
Neu Canonical Link bei Eigenen Inhaltsseiten falsch JTL-Shop - Fehler und Bugs 1
Neu Menge bei Zusammenführung wird zusammengefasst Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 4
Neu Set-Artikel - bei einer bestimmten, enthaltenen Zeichenfolge soll der TARIC-Code ein- bzw. ausgeblendet werden Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Beschreibungstext bei Merkmal wird nicht übernommen, Bug 1.5.30.0 JTL-Wawi - Fehler und Bugs 3
Neu Logindaten als Log gespeichert bei JTL Wawi? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Verwiesen an Support Bei wem ist das Shipping (Erstellen von Versandscheinen auch manchmal sehr langsam bis hin zu abbrüchen?) JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 3
Neu Versandkostenanzeige bei Artikelpreis Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
JTL Shop 5: Warenkorb - Fehler bei Steuer B2B-Kunden? Ausblenden der Versandkosten, wenn 0,00 € möglich? Einrichtung JTL-Shop5 2
Neu Negativer Rabattwert wird bei Auftragserstellung zu Nullpreis User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu AUfträge nur unter "Kunden" und nicht bei Verkäufe User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2

Ähnliche Themen