Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

aektschen

Gut bekanntes Mitglied
9. Dezember 2010
222
4
Hallo,

wir experimentieren gerade ein wenig und wollen Kunden von PayPal zu sofortüberweisung oder Vorkasse bewegen. Gleichzeitig machen wir immer wieder Rabattaktionen über den gesamten Shop. Jetzt kam mir die Idee beides miteinander zu verbinden. Es wird also ein Aktion 5% Extrarabatt für alle Bestellungen mit Vorkasse und Sofortüberweisung geben.
Einstellen kann man das ja, aber es wäre natürlich besser, wenn der Kunde den rabattierten Preis oder die Ersparnis auch auf der Artikeldetailseite sehen kann.
Gibt es dafür ein Plug-In?

Fröhlicher Gruss

Wolfgang
 

XYZ

Sehr aktives Mitglied
21. September 2011
2.541
8
AW: Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

Hallo,

wir experimentieren gerade ein wenig und wollen Kunden von PayPal zu sofortüberweisung oder Vorkasse bewegen. Gleichzeitig machen wir immer wieder Rabattaktionen über den gesamten Shop. Jetzt kam mir die Idee beides miteinander zu verbinden. Es wird also ein Aktion 5% Extrarabatt für alle Bestellungen mit Vorkasse und Sofortüberweisung geben.
Einstellen kann man das ja, aber es wäre natürlich besser, wenn der Kunde den rabattierten Preis oder die Ersparnis auch auf der Artikeldetailseite sehen kann.
Gibt es dafür ein Plug-In?

Fröhlicher Gruss

Wolfgang
Tut zwar nichts zur Sache, hat aber ein Für und Wider, Dein Vorhaben.

Ich z.B. biete garkeine normale Vorkasse mehr an, nur noch PayPal(-Express) und Sofortüberweisung, beides mit Zahlung vor Bestellabschluss. Warum? 2 von 3 Vorkassebestellungen stammen von Spaßbestellern oder Kunden welche wohl hoffen, dass man die Bestellung aus Versehen doch bereits vor Zahlungseingang verschickt. Die ganze Warterei auf die Zahlungseingänge und letztendlich Storniererei ist echt müßig, die tageleange Reservierung der bestellten Artikel, dazu die extra noch (umsonst) eingekauften Artikel für Vorkassebestellungen, sorgen für erhebliche Kosten.

Zudem handhaben es Betrügershops gern so, speziell in meiner Branche, dass auf Vorkassezahlung ein hohes Skonto angeboten wird, warum wohl, hat der Kunde überwiesen, ist das Geld weg, über PayPal kann ers per Käuferschutz noch zurückholen. Der geviewte Kunde ist bei hohen Prozenten bei Vorkasse also meist schon skeptisch.

Ist schon erstaunlich, viele versuchen, den Kunden zu Vorkasse-Banküberweisung zu bewegen, aber ich und andere Shops bieten diese Zahlungsart, aus genannten Gründen, garnicht mehr an.
 

boaa-group

Sehr aktives Mitglied
28. Dezember 2007
4.932
7
Thailand, Bangkok
AW: Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

Interessante Argumentation... Hast in allen genannten Punkten recht.

Man könnte aber auch sagen, dass es nun Mal Kunden gibt die Ihre Online Banking/Kreditkartendaten gar nirgends angeben möchten und daher Überweisung bevorzugen.
Als Händler bietet man den Rabatt auf Vorkasse an, da man bei den anderen Zahlungsarten ja auch Gebühren hat.

Ich denke hier muss jeder Händler für sich entscheiden was ihm lieber ist.
 

XYZ

Sehr aktives Mitglied
21. September 2011
2.541
8
AW: Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

Das ist natürlich richtig und ich habe auch schon gehört, dass je nach Shop-Klientel, die Vorkasse-Zahlungseingänge nahezu zu 100% erfolgen. Bei mir ist/war es leider nicht so.

Die Sache mit den Onlinebanking und Kreditkartendaten ist eher eine Farce, die meisten Kunden wissen z.b. garnicht, dass ich bei Vorkassezahlungen, bei Einsatz einer Bankingsoftware, die Kontodaten des Kunden erhalte und damit ebenso Schindluder betreiben könnte, wenn ich denn wöllte.

Aber Recht hast Du natürlich, muss jeder für sich selbst entscheiden. Was mich nur echt wundert, überall, im TV, in Zeitschriften, wird vor Vorkasse-Überweisung als für den Kunden unsicherste Zahlungsart gewarnt, viele Kunden fragen jedoch explizit an, warum man denn keine normale Vorkasse anbietet. Verdrehte Welt...
 

aektschen

Gut bekanntes Mitglied
9. Dezember 2010
222
4
AW: Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

PayPal ist ein Risikofaktor und deshalb soll der Anteil reduziert werden. Steigen die Umsätze stark (was bei einem Saisongeschäft mit Fahrrädern nicht so ungewöhnlich ist), wird PayPal misstrauisch und prüft dich genau. Das kann dann dazu führen, dass du dein Geld erst später bekommst, dass du ein Haufen Unterlagen einreichen sollst und im schlimmsten Fall, dass du für bis zu 180 Tagen für Auszahlungen komplett gesperrt wirst.
Genau das habe ich in einer anderen Firma schon mal erlebt. Von befreundeten Händler habe ich solche Dinge auch schon von Amazon gehört. Einem wurde im Weihnachtsgeschäft mit Handys der Geldhahn zugedreht. Da ging es um deutlich über 100TEUR. Er hats überlebt, aber frag nicht nach Sonnenschein.
Diversifizieren und steuren sind in meinem Augen beim Payment wichtig. Würde ich Rechnungskauf oder andere Zahlarten anbieten, würde ich es auch nicht bei einem Anbieter machen, bei dem es noch eine andere (wichtige) Zahlart gibt. Zuviel Risiko in einer Hand.
Aktuell zahlen 20% unserer Kunden per Vorkasse und im letzten Monat haben exakt 100% dieser Kunden ihre Rechnung auch bezahlt.
 

B.N.C

Gut bekanntes Mitglied
20. März 2012
705
20
Brandenburg
AW: Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

Ich würde das normnalerweise auch so handhaben wie XYZ. Aber wir haben auch oft Kunden die mit dem Internet überhaupt nicht klar kommen oder die uns einen normalen Brief zusenden mit Geldbetrag und einen Einkaufszettel. ;)
Wir haben auch mehrere Stammkunden die werder ein Fax, E-Mail Adresse usw. haben, die zahlen fast alle per Vorkasse (Überweisung). Überweisung macht bei uns ca. 50-60% aus.
 

XYZ

Sehr aktives Mitglied
21. September 2011
2.541
8
AW: Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

Ich würde das normnalerweise auch so handhaben wie XYZ. Aber wir haben auch oft Kunden die mit dem Internet überhaupt nicht klar kommen oder die uns einen normalen Brief zusenden mit Geldbetrag und einen Einkaufszettel. ;)
Ist aber ziemlich gefährlich, da eine Menge rechtlicher Vorschriften nicht erfüllt/vom Kunden zur Kenntnis genommen werden. Wer mit dem Internet nicht klar kommt, der soll auch nicht online kaufen, klingt hart, aber ist nunmal die Realität. Seltsamerweise sind solche aber dann auch genau die Kunden, die sich im Problemfall mit rechtlichen Gegebenheiten bestens auskennen...

Wir haben auch mehrere Stammkunden die werder ein Fax, E-Mail Adresse usw. haben, die zahlen fast alle per Vorkasse (Überweisung). Überweisung macht bei uns ca. 50-60% aus.
Wie gesagt, kommt ganz aufs Klientel an. Rekord war bei mir im Juni 2009, da habe ich ~5000€ an unbezahlten Vorkassen storniert. Bevor ich die normale Vorkasse jetzt entgültig aus dem Shop genommen habe, waren es wiedermal ~600€ aus 4 Vorkasse-Bestellungen, die ich mangels Zahlungseingang stornieren konnte. Vorkasse? Nie wieder!
 

boaa-group

Sehr aktives Mitglied
28. Dezember 2007
4.932
7
Thailand, Bangkok
AW: Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

@XYZ
hast du eigentlich zuvor versucht Kunden einfach nach X Tagen automatisch eine "Zahlungserinnerung" für ihre Bestellung zu senden? Oder einfach gewartet und dann storniert?
 

XYZ

Sehr aktives Mitglied
21. September 2011
2.541
8
AW: Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

@XYZ
hast du eigentlich zuvor versucht Kunden einfach nach X Tagen automatisch eine "Zahlungserinnerung" für ihre Bestellung zu senden? Oder einfach gewartet und dann storniert?
Hatte ich alles, extra eine Vorlage angelegt und nach x Tagen diese Mail manuell aus der WaWi verschickt, in 99,9% der Fälle keine Reaktion. Ich bin dann irgendwann dazu übergegangen, direkt im Beschreibungstext der Zahlungsart "Überweisung" darum zu bitten, dass der Zahlungseingang innerhalb von 5 Banktagen erfolgen sollte. Ging innerhalb dieser Zeit dann keine Zahlung, habe ich sofort mit Benachrichtigung storniert, auch darauf in 99,9% der Fälle keine Reaktion, ergo: Spaßbesteller u.ä. .

Zudem ist es problematisch, wie hier bereits oft besprochen, landen bei einigen Freemail-Anbietern die Mails gern im Spam, die Zahlungsdaten auf der Bestellabschlusseite hat sich natürlich nie jemand sofort notiert/ausgedruckt. Zudem, wie wir alle wissen, müssen vor allem Spontankäufe in kürzester Zeit abgeschlossen werden, kriegt der Kunde also nicht zeitnah die Zahlungsdaten für Vorkasse oder ihm ist es dann doch zu müßig, zur Bank zu laufen (Onlinebanking ist für die meisten Kunden immernoch ein Fremdwort), dann will er seine Bestellung schon garnicht mehr und ist dann meist zu feige, ehrlich zu stornieren... Ihm passiert ja auch nichts. Deshalb nur noch Sofortzahlungsarten, somit ist der Bestellvorgang schonmal komplett abgeschlossen und der Kunde braucht nur noch auf die Lieferung warten und ich habe keinen Stress und unnötige Kosten.
 

XYZ

Sehr aktives Mitglied
21. September 2011
2.541
8
AW: Kosten für Zahlungsarten in den Artikeldetails anzeigen

Danke für die Antwort... darf ich Mal fragen welche Produkte du verkaufst?
Dunkelwelt Gothicshop - Gothic Kleidung, Accessoires, Schmuck online bestellen oder im Laden in Berlin kaufen

Zuletzt hatte ich den Fall, dass eine Kundin 3 Samtröcke auf Vorkasse bestellt hat, jedoch war die Emailadresse falsch, die Kundin bekam also keine Bestellbestätigung, normalerweise meldet sich ja der Mailerdemon, was er in diesem Falle nicht tat. Bei solchen Bestellungen bin ich eh immer argwöhnisch und warte mit einer Warennachbestellung bis zum Zahlungseingang. Diese Kundin hat ausnahmsweise nochmal per Mail nach den Zahlungsdaten gefragt, allerdings von einer anderen Emailadresse aus, also habe ich ihr nochmal eine Auftragsbestätigung mit Zahlungsdaten aus der WaWi zugeschickt und dann die Ware bereits bestellt, 5 Samtröcke, also gleich noch 2 für den Laden. Eine Zahlung ging dann 7 Tage lang nicht ein, also Bestellung storniert, hier meldete sich dann der Mailerdemon und auch jetzt sah ich, dass in der zur Bestellung angegebenen Emailadresse ein Buchstabe fehlt. Emailadresse also korrigiert, Stornomail nochmal rausgeschickt, erwartungsgemäß keine Reaktion. Wie man sieht, alles in allem ein riesen Rumgeeier mit den Vorkassen und eigentlich sind die Kunden fast immer selbst Schuld, aufgrund von Falschangaben. Und jetzt hab ich 5 schwarze Samtröcke hier hängen, jemand Interesse? ;)

Die Problematik unbezahlter Vorkassen und nicht angenommener Nachnahmesendungen wird übrigens in vielen Foren seit Jahren rege diskutiert.
 

alex9019

Gut bekanntes Mitglied
17. Mai 2018
176
10
Auch wir würden gerne den rabattierten Preis bei Vorkasse in den Artikeldetails anzeigen lassen.

Lässt sich dies über die Wawi/ Shop einstellen oder muss dies individuell gemacht werden?
 
Ähnliche Themen Forum Antworten Erstelldatum des Themas
Neu Versandarten - Kosten ansteigend nach Stückzahl User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
In Bearbeitung eBay neue Zahlungsawicklung - Kosten in "normaler" eBay-Rechnung enthalten? Smalltalk 3
In Diskussion Neuer Repricer, welche kosten, alle Artikel nach update deaktiviert? JTL-Repricer für JTL-Wawi und Web 9
Neu Wie kann ich ein Massenupdaten oder per Ameise bei ebay den Haken für die "Umsatzsteuer senden" ändern? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Digitale Belege (Rechnungen) zu Buchungen für DATEV automatisch zuordnen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Umsatzsteuer für UK Exporte ab 01.01.2020 Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 1
Neu Teillieferung in Wawi - Auslieferung in WMS - zwei Picklisten für einen Auftrag nicht möglich? Wie genau funktioniert die Teillieferung? Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Rechnung für französische Kunden mit französischer Umsatzsteuer Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 3
Neu PayPal Plugin 2.0 für Shop 5 - Fehler oder Dummheit? JTL-Shop - BETA - Feedback und Bugmeldungen 3
Neu Konfiguratoreinestellung für Artikel übernehmen - Per Ameise User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Debitorennummern für Zahlungarten User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Beantwortet Gutscheine für jtl shop Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 6
Gelöst WMS App für Mobilscanner, Optimierungen JTL-WMS / JTL-Packtisch+ - Ideen, Lob und Kritik 3
Abgelehnt Vorschlag - Ameise im Bereich Daten die Variationen mit exportieren lassen für einfacheren re-import Gelöste Themen in diesem Bereich 4
Neu Ein Lager sperren für Auslieferungen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Idee - Warteliste für Druckaufträge JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Art. EXPORT für Preissuchmaschinen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu htaccess für Nova Theme und OnePage Composer Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Gelöst Problem bei Druckerauswahl für CN22 und CN23 bei Parcel.One Gelöste Themen in diesem Bereich 2
Neu Artikeletiketten - Empfehlung für Drucker und Etiketten? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Grundpreisberechnung für Lebensmittel (grocery) kann durch unzureichende Drop-Down Felder im Lister nicht berechnet werden Amazon-Lister - Fehler und Bugs 4
Neu Unterschiedliche Nummernkreise für Rechnungen und Buchungen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Workflow für "Kunde von Firma" Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 3
Neu Schritt für Schritt Anleitung für Einrichtung eines Newsletters Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Upload von Rechnungen/Rechnungskorrekturen für Amazon Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Ihre Bestellmenge für diesen Artikel muss ein Vielfaches vom Abnahmeintervall sein. Falsche Einstellung? JTL-Shop - Fehler und Bugs 1
Neu Ticketsystem merkt sich den letzten Speichordner für Dateien nicht Servicedesk (Beta) 0
Neu [WAWI] - Artikelname für Ausgabewege User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Hat jemand Erfahrungen mit Cdiscount? Gibts einen Ansprechpartner für Deutschland? Schnittstellen Import / Export 6
Neu Feldname für Steuerklasse in Rechnung Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu "Ausnahme für Firma hinzufügen" ohne Funktion JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 2
Neu Lizenzschlüssel für Shop5 Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 3
Neu Auftrag zieht falsche Vorlage für Versanddatenexport Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Begleitretoure für OTTO JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 6
Neu EVO Theme Slate - Was ist das für ein Balken und wie bekomme ich den weg? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
In Diskussion Welches MDE-Gerät für WMS / POS ? Installation von JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 13
Neu Konfiguration JTL2DATEV für FiBu (Agenda) Schnittstellen Import / Export 1
Gelöst Suche sql für Excel / Top 10 Kunden des Jahres Gelöste Themen in diesem Bereich 11
Neu Großes Icon für Browser-Favorit Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Beantwortet JTL Shopware Connector für Shopware 5.6.9 Shopware-Connector 3
Neu Effizientere Variante für Varkombis Allgemeine Fragen zu JTL-POS 1
Neu VK-Summe der Komponenten für mehrere Artikel ausführen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 3
Gelöst [WAWI-42192] - GUI für Amazon Angebotsmapping erstellen Gelöste Themen in diesem Bereich 0
Neu An welches Event muss ich mich für delivery_note.push hängen WooCommerce-Connector 0
Beantwortet Wenn Bestand im Lager X für Artikel Y = 0, dann versende Email JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 1
Gelöst Exportformat für Idealo -- Artikelgruppe ausschließen -- einzelne Artikel gezielt ausschließen Gelöste Themen in diesem Bereich 2
Neu Hat jemand hier das Sellxed Plugin für Payone? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
In Bearbeitung eBay-Vorlage für alle Artikel aus Kategorie erstellen - Merkmale werden nicht übernommen eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 2
Neu Etikettendrucker für Preisschilder User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 7
Neu Kunden erhalten keine Mail für das zurücksetzen des Passworts Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Ähnliche Themen