Neu Google Analytics und DSGVO. Wie geht ihr damit um?

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

Tomas

Gut bekanntes Mitglied
8. Januar 2018
276
52
Lübeck
#1
Hallo Leute!

Mir schwirrt da eine Sache schon ne Weile durch den Kopf. Laut DSGVO müsste man ja bei dem Einsatz von Google Analytics vorher die Einwilligung des Besuchers haben.

Bevor ich mir die Mühe mache und ein Plugin schreibe welches die Erlaubnis einholt stelle ich mir die Frage ob Analytics dann überhaupt noch Sinn macht.
Ich habe ja kein repräsentatives Ergebnis mehr, wenn x aus n Besuchern gar nicht getrackt werden.


Wie geht ihr damit um? Habt ihr so eine Abfrage vor der Ausführung des Scripts? Nutzt ihr On Page alternativen im JTL- Shop?

VG
Tomas
 

sjk

Mitglied
16. Januar 2019
35
6
#2
Moin!

Wenn tatsächlich ein Opt-In erforderlich sein sollte, werde ich mir die Analyse sparen.

Die Positionsbestimmung der DSK dazu ist doch 'ne Frechheit, wenn man bedenkt, wie Google und Co. ihre Datenbanken verknüpfen dürfen und wie das in der restlichen EU gehandhabt wird. Tracking ist für mich Nutzer durch das halbe Internet verfolgen, wie es die Werbefirmen tun. Eine auf die eigene Seite beschränkte Besuchermessung/-analyse ist in meinen Augen etwas komplett anderes und auch wichtig (und meiner Meinung nach auch berechtigt), um zu optimieren, Fehler zu finden etc. pp. Beim Geschäft um die Ecke darf der Besitzer auch sehen, wer so rein läuft. Da hätte sich die DSK ruhig etwas mehr Mühe geben dürfen, anstatt einmal alles in einen Topf zu werfen.

Wenn Analyse, dann werde ich Matomo verwenden. Allein deshalb, weil ich bei Google nicht weiss, in welche Datenbanken die Analysedaten genau einfließen.

Wie sieht es denn aus wenn man
  • die IP anonymisiert (zur Hälfte genullt)
  • die Profile pseudonomisiert
  • ein opt-out einbindet
  • die Daten in der eigenen Datenbank hat
Fällt das ganze dann überhaupt unter die DSGVO? Eigentlich sind das dann keine personenbezogenen Daten mehr. Oder wie soll ich darin bitte Lieschen Müller rauspicken, um dann tief ihre Einkaufspsyche zu analysieren und sie dann mit fieser, personalisierter Werbung zu beeinflussen...?
 

Ähnliche Themen