Neu Definition JTL POS

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.
17. Juni 2018
29
5
#1
Hallo JTL,

mich würde interessieren was JTL POS denn genau werden soll.
Ein "kleines abgespecktes" Kassensystem mit dem E-Commerce Händler mal schnell was im Pop UP Store oder auf einer Messer verkaufen können oder ein komplettes Profi Kassensystem, das auch Anforderungen über den Mindeststandard hinaus im Einzelhandel abdeckt?

Letzteres würde mich bedeutend mehr freuen :)
 
Zustimmungen: Philipp K.
17. Juni 2018
29
5
#4
Was mich auch noch interessieren würde. Wie grenzt sich JTL POS von LS POS ab. Wird LS POS vielleicht gänzlich von JTL POS abglöst/überholt. Wenn ich in Kürze zu JTL wechseln will, auf welches Pferd sollte ich dann setzen.
 

Thomas Lisson

Administrator
Mitarbeiter
24. März 2006
15.345
119
Köln
#5
Hi,
wir bringen JTL-POS auf den Markt, um ganzheitlich den Online- und Offlinehandel zu verschmelzen. Ich denke, dass die meisten Szenarien mit beiden Produkten abgedeckt werden können.
Die Open Beta von JTL-POS startet in Kürze, dann kannst du dir selbst ein Bild davon machen, was dich da erwartet.
 

Philipp K.

Moderator
Mitarbeiter
21. August 2018
22
18
#6
Guten Morgen @andiarbeit,

JTL-POS basiert auf Android, weshalb die Hardwarekosten grundsätzlich etwas niedriger ausfallen, allerdings ist der Umstieg sicherlich mit Zusatzkosten verbunden, da alte Hardware eventuell nicht kompatibel ist. JTL-POS ist auch offlinefähig und kann neben der Standalone-Variante auch in der ERPConnected (mit JTL-Wawi) oder in der CloudConnected (mit browserbasiertem Verwaltungssystem) betrieben werden, ist also skalierbar auf die Anforderungen des Händlers und wächst mit steigenden Bedürfnissen mit.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Philipp K.

Moderator
Mitarbeiter
21. August 2018
22
18
#8
@gre000,

Gut, "ERP-System" war jetzt etwas hoch gegriffen. Da die Wawi für viele stationäre Einzelhändler schlichtweg zu mächtig geworden ist, wollen wir Ihnen einen einfacheren Einstieg in unser JTL-Universum ermöglichen. Daher werden wir neben der Variante mit JTL-Wawi eine Browser-basierte Stammdaten- und Bestellverwaltung anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
16. Januar 2018
65
17
#10
ganzheitlich den Online- und Offlinehandel ... verschmelzen
Genau so. Das und nicht weniger ist nötig.

Hier gekauft oder reserviert, dort abgeholt oder umgetauscht bzw. umgekehrt. Hier Gutschein gekauft, dort eingelöst, oder umgekehrt, kanalübergriefende Kundenbindungssysteme usw. usf. Ob online oder Ladengeschäft spielt keine Rolle, eine Trennung ist nicht mehr zeitgemäß, dafür hat die Kundin kein Verständnis.

Maximale Verbindung ist notwendig, genau: Verschmelzung.
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.271
100
Leipzig
#12
Irgendwie gibt es noch keine Aussagen über die Mindestanforderungen der POS (Hard- und Software).
Und wie wird sich das Ganze preislich gestalten, da habt ihr sicherlich auch schon Ideen.
 

Rico Giesler

Administrator
Mitarbeiter
10. Mai 2017
10.129
948
#13
Software ist Android 5.0 als Mindestvorraussetzung.
Hardwaretechnisch ist es so, dass wir JTL-POS auch auf einem alten Smartphone getestet haben (ich glaube das war ein S3) und das lief problemlos.
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.271
100
Leipzig
#14
Danke dir. Eigentlich wollte ich noch sowas wissen wie: Mindestauflösung (Aus Erfahrung mit JTL;)), RAM, CPU, Speicherplatz.
Was wären die optimalsten Bedingungen, damit es echt flüssig läuft?
 
Zustimmungen: Philipp K.

Philipp K.

Moderator
Mitarbeiter
21. August 2018
22
18
#15
@holzpuppe
JTL-POS skaliert sich selbst. Von 5" Handy bis 22" Touchscreens arbeiten wir intern problemlos. Die Breite des Displays sollte aber mindestens 320px betragen - was bei halbwegs aktueller Hardware aber ohnehin übertroffen werden dürfte.

Ansonsten kannst du Dich bei den Hardwareanforderungen sehr gut am Samsung Galaxy Tab A von 2016 orientieren:

- 1,6 GHz (8 Kerne)
- 2 GB Ram
- 16 GB Speicherplatz

Intern haben wir bereits getestet:
  • Samsung Tab A 2016
  • Samsung Tab S 2019
  • Samsung Galaxy J3
  • Motorola MotoC
  • Huawei Media Pad M3
  • Huawei Media Pad M5
  • Huwei P20
  • Asus Zen Pads
  • Asus Chromebox 3
  • Sunmi T1
  • Sunmi T2
  • Sunmi V1
  • Sunmi V2 Pro
  • ArtDev H14
Die rot markierten sind zu schwach in der Performance, die gelben schaffen auf jeden Fall kleinere Datenbanken.
 
Zustimmungen: holzpuppe

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.271
100
Leipzig
#16
Danke Philipp. Damit kann ich was anfangen. Mir war im Hinterkopf schon klar, dass die Ausgangslage für Android etwas anders sein muss.
Du schreibst kleine Datenbanken. Damit hast du ein weiteres, noch nicht erklärtes "Leckerli" zugeworfen.
Was ist damit gemeint? Es gibt ja zwei Varianten der POS. Einmal als Anbindung an die WAWI und dann als Anbindung an eine separate DB.
Ich vermute mal du meinst das Letztere damit?
Oder braucht die POS immer eine eigene DB?
Was ist klein? Ist eine DB klein wenn se 2000-4000 Artikel hat? xD
 

Christian_MIMO

Gut bekanntes Mitglied
7. November 2016
117
11
#17
@holzpuppe:
Wir haben JTL-POS auf dem Samsung Galaxy Tab 7.0 (kleiner Bildschirm) und auf dem Samsung Galaxy Tab 10.1 (großer Bildschirm).
Funktioniert auf beiden Tablets einwandfrei, auf dem 10" Tablet ist es etwas komfortabler, aber wir haben dem 7" Tablet angefangen, deshalb war das für uns auch ok.

Als Labeldrucker haben wir einen EPSON TM-T20II, den wir per OTG-Kabel am Tablet angebunden haben. Am Drucker haben wir günstige Kassenschublade von Safescan angeschlossen, die Kombi geht auch einwandfrei. Einziger Nachteil ist, dass das Tablet immer per OTG-Kabel mit dem Drucker verbunden sein muss und dann über Nacht geladen werden muss. Dafür ist das eine echt günstige und gut funktionierende Lösung (auch im Bezug auf Steuer/Buha) für ca. 300 € Hardwareinvest.
 
Zustimmungen: Philipp K.

basteldehs

Gut bekanntes Mitglied
27. Februar 2017
246
21
Chemnitz
#19
Unser Tablet Samsung Galaxy T580 haben wir über Google Cloud Print angeschlossen / Fritz Box ( USB Fernanschluss ) und die App man kann vom Tablet aus Drucken. Die Schnittstelle in JTL-POS funktioniert noch nicht. Wird aber dran gearbeitet. Daten haben wir auch noch keine drin da noch die Wawi anbindund fehlt. Soll aber diesen Monat kommen. Na da lassen wir uns überraschen.
 

Philipp K.

Moderator
Mitarbeiter
21. August 2018
22
18
#20
Danke Philipp. Damit kann ich was anfangen. Mir war im Hinterkopf schon klar, dass die Ausgangslage für Android etwas anders sein muss.
Du schreibst kleine Datenbanken. Damit hast du ein weiteres, noch nicht erklärtes "Leckerli" zugeworfen.
Was ist damit gemeint? Es gibt ja zwei Varianten der POS. Einmal als Anbindung an die WAWI und dann als Anbindung an eine separate DB.
Ich vermute mal du meinst das Letztere damit?
Oder braucht die POS immer eine eigene DB?
Was ist klein? Ist eine DB klein wenn se 2000-4000 Artikel hat? xD
@holzpuppe

Korrekt, POS baut eine eigene DB auf, die sich mit der Wawi im ERPConnected Modus abgleicht.

Ich habe hier problemlos eine 4GB Wawi-Datenbank mit rund 13.000 Artikel auf einem Tab A von 2016 synchronisiert.
 
Zustimmungen: holzpuppe

Ähnliche Themen