In Bearbeitung Artikel kann nicht aus Auftrag gelöscht werden [WAWI-32297]

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

webstar

Gut bekanntes Mitglied
10. Dezember 2007
484
10
#1
Hallo,

wir haben einen Artikel in einem Auftrag der sich nicht löschen läßt, da angeblich schon auf Pickliste. Der Artikel ist aber gar nicht am Lager.
Folgendes ist passiert:
Kunde ruft an und möchte seine Bestellung ergänzen
Mitarbeiter sieht, das die Bestellung bereits in einer Versandbox ist und sperrt diese Box und hält den Auftrag zurück
Mitarbeiter fügt einen Artikel der Bestellung hinzu
Mitarbeiter merkt anschließend das der Artikel nicht am Lager ist
Kunde möchte dann den Artikel doch nicht
Mitarbeiter will den Artikel wieder löschen, dies geht nicht da angeblich auf Pickliste

Wir stellen dann fest, das die Bestellung bereits ohne den zusätzlichen Artikel versendet wurde. Laut Logbuch hat der Kollege im Versand die Box bereits gescannt bevor die Box gesperrt wurde. Als der Artikel hinzugefügt wurde war der Versender noch mit der Suche eines geeigneten Kartons beschäftigt und hat dann die Bestellung ohne Fehlermeldung versenden können.

1) Wie bekommen wir jetzt den Artikel wieder aus dem Auftrag?
2) Warum kann eine Box gesperrt werden, aber nicht ein laufender Versandprozess? Oder umgekehrt, warum kann ich eine Box sperren die bereits in der Auslieferung ist?

Gruß
webstar
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.501
226
Hürth
#2
In der Tat, eine gesperrte Versandbox kann korrekt ausgeliefert werden. Ob das nun korrekt ist oder nicht und warum das so ist oder warum nicht - da ist so, seit es JTL- WMS gibt und es ist offensichtlich niemandem aufgefallen. :)

Kurzfristige Lösung bei einem ähnlichen Fall: Auftrag zurückhalten oder Auftrag für die Auslieferung über JTL-WMS sperren. Beides wird in JTL-WMS korrekt erkannt, eine Auslieferung ist dann aus der "Boxen verpacken"-Übersicht nicht mehr möglich.

Ist man aber bereits im eigentlichen Versandprozess einer Box, lässt sich diese auch ausliefern, weitere Prüfungen finden dann nicht mehr statt.

Aufgrund der nicht vorhandenen Häufigkeit, wird das keine hohe Priorität genießen.

Es gibt tatsächlich ein Ticket dazu vom 13. Oktober 2016 mit einem Fix vom 19. Januar 2017.

Seitdem lässt sich ein Auftrag gesperrt oder zurückgehalten nicht mehr ausliefern, außer man befindet sich schon im Verpacken-Dialog.

Abfangen könnte man das nur, indem man vor dem Verpacken nochmal alle Bedingungen abfragt, was einen deutlichen Performanceverlust bedeuten würde. Beim Verpacken wird schon so viel gemacht Workflows ausführen, Drucken, Packhinweise anzeigen, JTL- Shipping/Export anstoßen usw..)

Deshalb haben wir uns damals dagegen entschieden - und die extreme Seltenheit in der das Problem auftritt bestätigt diese Entscheidung.



Aufnehmen werde ich "Gesperrte Versandbox" darf im Dialog "Boxen verpacken" nicht geöffnet werden, aber auch hier: Ist die Box bereits geöffnet, findet keine erneute Prüfung statt.

Denkbar wäre eine Erweiterung des Auftrags mit Auftrag 2.0 / frühestens Version 1.5, dass es einen Hinweis gibt, wenn sich der Auftrag im Verpackenprozess / Warenausgang befindet und dann nicht mehr geändert werden darf.