In Bearbeitung Wie verhindern das Pakete dem falschen Versanddienstleister mitgegeben werden [WAWI-40838]

Puma7

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2016
354
20
Hallo Leute,


ich habe nochmal eine Bitte in Anlehnung an folgenden Beitrag:
https://forum.jtl-software.de/threads/wie-verhindern-das-pakete-dem-falschen-versanddienstleister-mitgegeben-werden.118559/



Seitdem ich im März den ersten Beitrag geschrieben hatte sind leider wieder DPD/Prime Pakete bei DHL gelandet. Warum?
Der zweite Geschäftsführer hat aus Versehen noch kurz vor 17 Uhr eine Pickliste erledigt, wovon er dachte es wäre DHL. Hat das dann dem Packer gegeben und gesagt: Ist DHL. Der hat nicht auf die Label geschaut und Boom ... ist bei DHL mit.
Ist immer dasselbe Spielchen. Egal wie gut man versucht darauf aufzupassen. Wir haben sogar Magnetkarten an den Pickwagen mit dem vermeidlichen Paketdienst. Hilft aber alles nix, weil man leider immer mal einen Fehler macht.


Schon mal vor weg:
1. Wir haben Paketdienst reine Picklisten. Also wir vermischen in der Kommissionierung nicht die Paketdienste.
2. jeder Mitarbeiter wurde von mir ordentlich instruiert.
3. DPD und DHL werden komplett getrennt gehandhabt


Meine Vorschläge, um zu verhindern, dass beim Picken und Packen geschlampt/geschlafen wird:

1. Beim Picken wird aus Verträumtheit die falsche Pickliste gewählt

Ich habe einmal vorgeschlagen im WMS Mobile, anstatt einfach nur die Picklisten aufzulisten Tabs einzuführen, damit man erstens nicht so viele Picklisten auf einer Seite hat und zweitens nicht mal eben schnell die falsche Pickliste wählt.
Zusätzlich sollen Picklisten und Tabs farblich hinterlegbar gemacht werden, damit man direkt auch einen Visuellen Input hat.
Als Krönung könnte man den Namen der Pickliste sogar noch akustisch ausgeben lassen sobald diese erstellt wird.

2. Feedback am Packtisch

Damit nicht alle Aufträge gleich aussehen könnte man:
  • Den "Verpacken" Button entsprechend dem Paketdienst farblich hinterlegen
  • Den Hintergrund im WMS Warenausgangs-Auftrag einfärben
  • Logos einbinden (eventuell zu viel Aufwand)

Ich hoffe zumindest den ein oder anderen davon überzeugen zu können, dass das nicht einfach Sonderfälle sind, sondern Hilfreiche Tools um generell entspannt arbeiten zu können und auf eventuelle Fehler hingewiesen zu werden. Zumindest könnte man über diese Features im Ticket System abstimmen lassen. Ich würde Wetten, dass diese Funktionen von mehr Leuten gewünscht sind.
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.630
257
Hürth
Farben pro Pickliste gibt es ab Version 1.6 und die Farben werden mobil auch angezeigt.

Logos schließe aus - Urheberrecht und so. Bürokratie und Papierkram ..

Tabs werden wir keine einbauen, aber es sind andere Möglichkeiten geplant, wie man die Zahl der angezeigten Picklisten regulieren kann, bspw. über Boxen, Benutzer etc.

Den Verpacken-Button in der Farbe der Picklistenvorlage anzeigen könnte ich mir noch vorstellen. Den Wunsch nehme ich mal auf. Die Farbe würde natürlich nicht mehr stimmen, wenn der Mitarbeiter beim Verpacken bspw. manuell von DHL auf DPD wechselt.



Ich bin aber davon überzeugt (!), dass KEINE der Methoden wirklich hilfreich ist, wenn der Mitarbeiter nicht darauf achtet. Der geplante "JTL-ShippingTable" wird hier nächstes Jahr die bessere Lösung liefern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SebiW

Puma7

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2016
354
20
Den Verpacken-Button in der Farbe der Picklistenvorlage anzeigen könnte ich mir noch vorstellen. Den Wunsch nehme ich mal auf. Die Farbe würde natürlich nicht mehr stimmen, wenn der Mitarbeiter beim Verpacken bspw. manuell von DHL auf DPD wechselt.



Ich bin aber davon überzeugt (!), dass KEINE der Methoden wirklich hilfreich ist, wenn der Mitarbeiter nicht darauf achtet. Der geplante "JTL-ShippingTable" wird hier nächstes Jahr die bessere Lösung liefern.
1. Danke!
2. Diese kleinen aber feinen Einstellungsmöglichkeiten sollten zumindest die Wahrscheinlichkeit reduzieren Fehler zu machen. 100% Sicherheit werden wir nie hin bekommen, aber wir können die Aufmerksamkeit der Packer verbessern ;)
 

Christian_MIMO

Sehr aktives Mitglied
7. November 2016
192
30
Arbeitet ihr mit mehreren Packtischen? Wir verschicken so mit fast jedem Versanddienstleister aktuell und bei uns ist das organisatorisch so getrennt, dass an bestimmten Packtischen nur bestimmte Versanddienstleister verpackt werden. Die Packtische sind bei uns aber immer gedoppelt, d.h.
* Packtisch 1+2 bekommt nur DHL
* Packtisch 3+4 nur DPD und Hermes
* Packtisch 5 nur die weniger benutzen Versanddienstleister (
Die Picklisten sind auf die Packtische bezogen (=Versanddienstleister) und wir haben sehr wenig Problem mit Paketen die auf den falschen Wagen gelegt werden. Das lässt sich natürlich nie 100% verhindern, aber wir kommen ganz gut mit dieser Lösung klar - obwohl wir trotzdem noch gemischte Versanddienstleister auf den Picklisten und an den Packtischen haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Stephan Handke

elcheffe

Gut bekanntes Mitglied
7. Juli 2010
466
21
Ich würde einmal versuchen das Problem ganz anders anzugehen:

Ihr richtet eine zusätzliche Arbeitsstation ein.
Links kommen alle Pakete an (gemischt, DPD und DHL auf einen Haufen).
Einzige Aufgabe an diesem Arbeitsplatz ist es dann ein Paket von links zu nehmen, auf das Label zu schauen und rechts dann entweder in den Container für DPD oder DHL zu legen.

Damit brichst du die Komplexität an diesem Punkt auf ein Minimum runter und schraubst den Focus auf ein Maximum.


Was natürlich auch helfen kann ist: DHL nur weisse Kartonagen, DPD nur Braune. Aber dann muss man halt sicherstellen können das nicht beim Packen zur falschen Schachtel gegriffen wird. Ein Berg weisser Pakete mit einem Braunen darunter fällt sofort auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Stephan Handke

Puma7

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2016
354
20
wir haben sehr wenig Problem mit Paketen die auf den falschen Wagen gelegt werden
Bei dem Aufwand den Ihr betreibt dürften eigentlich keine Pakete auf dem falschen Wagen landen und nicht sehr wenige ;) Und bei uns kann ich leider aus Platz Gründen keine weiteren Paktische dazu bauen.
Dazu kommt dann ja leider noch, dass das im aktuellen Fall nichts geholfen hätte, da der Picker davon ausgegangen ist das es DHL ist, dann würde das alles am falschen Packtisch landen und einfach bearbeitet werden wie es eben auch bei uns passiert ist.

Ihr richtet eine zusätzliche Arbeitsstation ein.
Links kommen alle Pakete an (gemischt, DPD und DHL auf einen Haufen).
Einzige Aufgabe an diesem Arbeitsplatz ist es dann ein Paket von links zu nehmen, auf das Label zu schauen und rechts dann entweder in den Container für DPD oder DHL zu legen.

Damit brichst du die Komplexität an diesem Punkt auf ein Minimum runter und schraubst den Focus auf ein Maximum.


Was natürlich auch helfen kann ist: DHL nur weisse Kartonagen, DPD nur Braune. Aber dann muss man halt sicherstellen können das nicht beim Packen zur falschen Schachtel gegriffen wird. Ein Berg weisser Pakete mit einem Braunen darunter fällt sofort auf.
Ich glaube das wäre mehr Aufwand ohne zusätzlichen Nutzen. Wenn man Montags 1000 Pakete von Hand sortiert wird man irre :D Außerdem kann ich mir vorstellen, dass man schnell mal aus versehen ein Paket beim Sortieren auf einen falschen Wagen packt, da das noch monotoner ist und die Label so ähnlich aussehen.
Auch andersfarbige Pakete kosten zusätzlich Geld und erzeugen mehr Aufwand, weshalb die Option leider auch ausfällt.
 

elcheffe

Gut bekanntes Mitglied
7. Juli 2010
466
21
"Wenn man Montags 1000 Pakete von Hand sortiert wird man irre "
Ja aber die sortiert ihr doch jetzt auch schon mit der Hand, nur an einer anderen, früheren Stelle im Prozess!? ;)

Wenn ich dich richtig verstehe ist doch das eigentliche Problem, dass jemand so zu sagen ein DHL Paket (oder mehrere) in der Hand hat und es dann auf dem falschen, den DPD, Stapel legt.

Warum passiert das? Weil er mehrere Optionen/Auswahlmöglichkeiten hat und die Falsche wählt. Das macht er vermutlich weil er "gleichzeitig" mehrere Prozessschritte verantwortet und dann nicht genügend Aufmerksamkeit da ist.

Mein Ansatz: Komplexität raus nehmen. Klar wirds dann monotoner.

Ob das dann - unter dem Strich - mehr Aufwand ist, möchte ich immer noch dahingestellt lassen. Kann natürlich sein.

Weniger Aufwand war jetzt aber auch gar nicht mein Ziel. Das war weniger Fehlerquote.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Stephan Handke

Puma7

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2016
354
20
Warum passiert das? Weil er mehrere Optionen/Auswahlmöglichkeiten hat und die Falsche wählt.
Hm, eigentlich nicht. Der Packer hat ja keine Optionen. Jeder Pickwagen ist ein Paketdienst und wir legen auch Karten mit dem Paketdienst Logo drauf.
Mein Problem ist eigentlich nur das ich die Fehlerquote im aktuellen Prozess durch eine verbesserte Visualisierung senken möchte. Also beim erstellen der Pickliste und beim drucken des Labels. Weil das bei DPD und DHL exakt gleich aussieht.
Ein Fehler passiert ja ausschließlich wenn aus versehen DPD anstatt DHL gepickt wird und der Packer in seiner Routine ist. Der Fehler passiert auch höchstens alle 6 Monate mal, ist dann aber super ärgerlich.

Die geplante Visualisierung mit Farben in der Pickliste ist z.B. schon mal ein sehr guter Schritt um die richtige Pickliste zu wählen und einen Fehlwahl zu reduzieren.
Im nächsten Schritt kann man dem Packer noch ein visuelles Feedback über Farben geben.
Sollte dann der Fehler immer noch auftreten mach ich einfach zwei getrennte Thermodrucker und male diese Rot und Gelb an ;) mehr Visualisierung geht dann nicht mehr :D
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.630
257
Hürth
Ja aber die sortiert ihr doch jetzt auch schon mit der Hand, nur an einer anderen, früheren Stelle im Prozess!? ;)
Wenn ich dich richtig verstehe ist doch das eigentliche Problem, dass jemand so zu sagen ein DHL Paket (oder mehrere) in der Hand hat und es dann auf dem falschen, den DPD, Stapel legt.
Das wollen wir künftig noch automatisieren, bspw. mit automatischen Sortiersystemen von Schenker. Fertige Pakete einfach auf ein Rollband werfen, und ein "Paketschubser" steuert die finale Richtung bspw. zur passenden LKW Brücke.

Sofern ein Kunde hier Interesse und Budget hat und das Geld dafür in die Hand nehmen will, unterstützen wir gerne bei der Anbindung an JTL- WMS.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Puma7

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü