Neu WaWi Server neu - diverses

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
5.137
1.064
Hallo,

unser Server ist, mit WaWi 1.7 und der - offensichtlichen - massiven Ressourcenerhöhung bei uns nun leider auf EOL.

Permanente Benutzeranzahl WaWi: 4 - max. Last 6 User. Kein WMS/POS.
DB Grösse ~20GB, kein filestream

Diverse Fragen:

1.) SQL und Worker getrennt
nein, die Wawi sollte nicht auf dem PC laufen auf dem der SQL Server läuft. Der SQL Server läuft im Idealfall alleine auf einem Rechner, auf dem nix anderes passiert.
Im "Idealfall":
1. Rechner: Worker
2. Rechner: SQL Server
Sebastian schreibt hier, SQL und Worker sollen getrennt sein, ist das "neu"? Noch nie vorher irgendwo gelesen. Ist das rein der möglichen paralellen Ausführung des Workers und der dadurch "limitierten" CPU Last fürn SQL geschuldet?
Muss/Soll ich jetzt wirklich den Dienst am Server beenden und auf irgendeinem andren Rechner laufen lassen(einen der Backuprechner, oder halt gleich den alten Server dafür verwenden)?

2.) Aufteilung Platten
In der JTL Guide steht ja noch: aufteilen auf 4 Platten
https://guide.jtl-software.com/jtl-wawi/installation/sql-server-optimal-einrichten/
Dies hat, auch wieder Sebastian, hier relativiert:
Unterm Strich sehe ich persönlich(!) keinen wesentlichen Vorteil darin, die Datendateien vom Betriebssystem zu trennen, sofern wir über moderne SSD-Systeme sprechen und es ein vernünftiges Backups gibt.

Also, 1 NVMe (Samsung 990 Pro) und da einfach alles draufknallen und nichts mehr aufteilen (also kein split für mdf/ldf/temp)?


3.)
So ca. stell ich mir das ganze vor, Vorschlänge / Verbesserungen herzlich willkommen

https://www.mifcom.de/laden/rknu2yd1
https://www.alternate.de/configurat...3MDY0MDMsMTcwNjQwMywxMDAwMDE0MzEsOTcyMDQyXQ==

Vermutlich aber eher gleich 64 GB, Preisdifferenz ist ja nicht so riesig.

+ 1x Win Server 2022
+1x SQL 2022 Standard (vermutlich, beides, wieder via softwarehandel24).



Diverse "Feststellungen":
A) Eigentlich will ich nicht wieder Win Server kaufen, aber für SQL Standard ist Win Server Voraussetzung, daher bleibt mir nichts andres übrig, als wieder ne aktuelle Win Server Version zu nehmen :( (ausser jemand hat ne Idee, dass - offiziell - umgehen zu können) also im worst case: Win Server 2022 + SQL Standard 2022
B) werde auch weiterhin consumer Teile kaufen, voll auf Server Enterprise Equipment zu gehen, macht 0 Sinn für mich in unserem case, der jetzige Rechner hat ja auch perfekt, 7 Jahre lang (wahnsinn...) gehalten (aufgrund der SMART werte nur vor paar jahren sicherheitshalber 3 SSDs ausgetauscht - die waren so auf ca. 85%).
C) weiterhin kein RAID
D) Backupstrategie ist - absolut überdimensioniert - vorhanden
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MichaelH

John

Sehr aktives Mitglied
3. März 2012
2.520
470
Berlin
...ich habe letztens für eine Installation mit 4-6 Arbeitsplätzen + JTL-POS + Unicorn 2 mit 8 Shops und Wawi 1.7 verbaut

- HPE ProLiant MicroServer Gen10+ v2
- 48GB RAM, ECC natürlich
- Intel Xeon E-2314, 2,8 GHz
- Server SSD + HDD, kein NVME

darauf läuft:

- Windows 2022 Server als Hyper-V Host
- 1x Hyper-V Client 32GB virtueller RAM mit Windows 2022 Server darauf SQL2022 Standard, 30 GB Datenbank, FileStream aktiv, Worker läuft hier in einem eingeschränkten Benutzer
- 1x Hyper-V Client 8 GB virtueller RAM Windows 10 mit Unicorn2 für 8 Shops
- auf der einen SSD liegen sowohl Host als auch Clients als auch virtuelle Festplatte der Clients
- die HDD ist für Backups
- CPU Aufteilung weiß ich nicht auswändig. 2/2 mit 70/30 Verteilung für den Hyper-V mit dem SQL glaube ich.

Backup
- täglich Full, alle 3 Stunden Diff, alle 10 Minuten Log auf die SSD, die HDD und in die Cloud
- manuelles Backup der Hyper-V Clients einmal in Monat oder nach größeren Änderungen auf eine extern HDD

Ja, mit einer NVME oder Aufteilung der Clients auf mehrere Platten könnte man noch mehr raus kitzeln aber das läuft schon echt gut und im Moment gibts da kein Grund für Aufrüsten.
Der Kunde wollte Qualität aber im preislichen Rahmen.
Der HPE ist schonecht schöne Hardware bis auf das extern Netzteil...Ansichtssache. Komplett Kisten selbst bauen mache ich für 24/7 Anforderung nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: hula1499

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
5.137
1.064
Gerade bei HP geschaut, da ist man halt mit der Konfig sehr sehr eingeschränkt.

Da ich jetzt umrüsten "muss", müssen es NVMe sein. Faktor x10, das muss spürbar sein.
Hyper-V Zeug ... ich bin alt, ich mag das nicht :D

ECC "natürlich" -> naja, so natürlich find ich das nicht. ECC haben nat. ihre Berechtigung, aber ich pers. kann darauf verzichten (Rattenschwanz wegen CPU, eigene GraKa, MB )...
 

mh1

Sehr aktives Mitglied
4. Oktober 2020
1.185
318
Also, 1 NVMe (Samsung 990 Pro) und da einfach alles draufknallen und nichts mehr aufteilen (also kein split für mdf/ldf/temp)?
Die Trennung der Datendateien und der Transaktionsprotokolle auf verschiedene Laufwerke ist ein Best Practice aus Zeiten von sich drehenden Festplatten. Wenn du SSD oder wie du schreibst NVMe einsetzt muss kein Lesekopf über eine Platte positioniert werden, auch deshalb ist die Aufteilung nicht mehr so interessant.
Große Datenbanksysteme werden zwar schon noch aufgeteilt, aber in der Größenordnung wo man JTL einsetzt, kann man das vernachlässigen.


A) Eigentlich will ich nicht wieder Win Server kaufen, aber für SQL Standard ist Win Server Voraussetzung, daher bleibt mir nichts andres übrig, als wieder ne aktuelle Win Server Version zu nehmen :( (ausser jemand hat ne Idee, dass - offiziell - umgehen zu können) also im worst case: Win Server 2022 + SQL Standard 2022
Seit SQL 2017 gibt es den Server auch für Linuxbasierte Betriebssysteme. Damit sparst du dir den Windows Server. Ganz offiziell und legal.
Diese Konstellation wird von JTL aber als "nicht unterstüzt" bezeichnet.

Die Frage, ob Linuxserver oder Windowsserver solltest du aber nicht nur am Anschaffugspreis festmachen. WIchtig ist ja, was du betreuen kannst/willst.
Wenn du dir dann z.b. für jedes Update einen "Linuxprofi" aus 80 km Entfernung kommen lassen musst, hast du die WinServer Lizenzkosten schnell wieder drin.
 

mh1

Sehr aktives Mitglied
4. Oktober 2020
1.185
318
Eine wirklich legale Windows 2022 Server Essentials Lizenz kostet ja - im Vergleich zu den Gesamtkosten des Systems - auch nicht die Welt.
Dafür würde ich mir kein Linux Gefrickel antuen aber das ist Geschmackssaache.

Zum Beispiel hier für 200,- EUR

https://www.s2-software.com/windows-server-2022-essentials/462
...und je nach Anwendung, also je nachdem was der Server sonst noch so macht, an die entsprechenden CAL's denken
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
5.137
1.064
Danke euch, schon alles erledigt.

Wurde Win 11 Pro, consumer Ryzen 9 7900, 64 GB (non ECC) RAMs
Kein Split der Datein, alles auf C, 2 NVMe
DB ist auch nur ~20GB, SQL Standard 2022, natürlich mit entsprechenden CAL´s.
Worker auch (wieder) am selben Rechner, die paar clients die er da aufmacht überlebt der Rechner.

Stresstest auch schon gemacht, mit 4 PCs im internen LAN und der macht das alles anständig mit massenhaft Ressourcen übrig.

Einzig beim Backup und 7zip+verschlüsselung geht die CPU auf 90-100%, da muss ich noch schaun, ob ich das irgendwie begrenzen kann (ist aber eh nur für paar wenige Mins und die 2x Fullbackups auch nur ausserhab jeglicher Arbeitszeiten).

Sonst alles tip-top :)
 

mh1

Sehr aktives Mitglied
4. Oktober 2020
1.185
318
@mh1 Für den Essential braucht man keine CALs, dafür isses (lizenztechnisch) auch nur der Essential. OK wenn mn RDP macht aber wer wiil das schon auf einer 1-Prozessor Maschine?
Oh, das ist ja interessant. Das Lizezmodell "Essential" kannte ich noch nicht... 😌

...wir kucken zwar bei uns, im Serverbereich möglichst auf Windows zu verzichten, aber das Essential Modell ist wirklich interessant - gut zu wissen.
 

cschroeder

Neues Mitglied
26. September 2023
20
0
Welches Board hast du genommen?

Ich werde auf jtl umsteigen und dafür auch einen neuen Rechner für sql Server und Worker aufsetzen.
Alle anderen Daten und Dokumente sollen auf meine Synology DS920+ NAS…
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
5.137
1.064
Gehäuse be quiet! - Pure Base 500 schwarz
CPU (Prozessor) AMD Ryzen 9 7900 | 12x 3,7GHz, 64MB L3
Mainboard ASUS TUF Gaming X670E-Plus WIFI | AMD X670E
Grafikkarte Intel/AMD Integrated Graphics
Arbeitsspeicher 64GB Corsair Vengeance DDR5-5200 | 2x 32GB
SSD (M.2 / PCIe) 1TB Samsung 990 PRO PCIe 4.0
2. SSD (M.2 / PCIe) 1TB Samsung 990 PRO PCIe 4.0
Netzteil 650W - be quiet! Pure Power 12 M
Soundkarte HD-Audio Onboard
CPU-Kühler be quiet! Pure Rock 2
Garantie 3 Jahre Garantie | inkl. Pick-Up & Return

was ist heute beim SQL Server eigentlich sinnvoller Intel oder AMD CPUs?
Hängt halt davon ab, was auf dem Rechner läuft.
Ist das nur die WaWi und paar kleinzeug Dinge, reicht ein AMD - meiner Meinung nach - vollkommen aus.

Hast du eine Vielzahl an Usern dran, ein größeres Firmennetzwerk, wirst/solltest ja sowieso einen richtigen Server mit richtigen Serverkomponenten nehmen (Xeon oder halt Epyc).
Schaut man sich große Hoster an, setzen die auch beides ein (Intel/AMD - auch bei Win installtionen) und die haben das - mutmaßung - sicher anständig vorher getestet.
 

dirkr

Neues Mitglied
18. Oktober 2023
26
3
Deidesheim
Firma
KTW GmbH & Co. KG
Was ein Zufall auf so einen Beitrag zu stoßen.
Wir wollen auf JTL umstellen.
Es war lange die Frage Hosting oder selbst nen Server im Büro hin zu stellen.
Ich hatte am Freitag alles bestellt.
Gleicher Prozessor und gleicher RAM. Damit habe ich wohl alles richtig gemacht.
Nur beim Board wollte ich kein Gaming nehmen. Das passt vom Name nicht so in eine Firma :D
Da habe ich ein Gigabyte B650M genommen.
Wir haben auch uns für Windows Server 2022 Standard entschieden.
Wir überlegen auf den Server TSPlus zu installieren. Damit könnten die Mitarbeiter recht "kostengünstig" auf dem Server arbeiten.
Hat da jemand Erfahrung?
Von den Ressourcen sollte eig. alles gut laufen. Sind 4 Mitarbeiter.
Mit den NVME habe ich genau so gemacht und die gleichen genommen.
Muss es wirklich der SQL 2022 für ~510€ sein oder gibt es da günstigere sinnvolle Lösung?

Über eine Virtualisierung habe ich mir auch schon Gedanken gemacht.
Aber da wir nicht mehrere Virtuelle Server brauchen, macht das nicht wirklich Sinn.
 

deliman

Sehr aktives Mitglied
13. Februar 2016
961
116
Wir haben mit TSPlus seit Jahren keine Probleme. Lief schon unter WIN Server 2012 und nun unter 2019 einwandfrei. Server-Cal`s für die Nutzerzugriffe sollte man dann natürlich auch haben. Das geht mit der Essentials nicht.
 

dirkr

Neues Mitglied
18. Oktober 2023
26
3
Deidesheim
Firma
KTW GmbH & Co. KG
Wir haben mit TSPlus seit Jahren keine Probleme. Lief schon unter WIN Server 2012 und nun unter 2019 einwandfrei. Server-Cal`s für die Nutzerzugriffe sollte man dann natürlich auch haben. Das geht mit der Essentials nicht.
Ah danke für die Rückmeldung.
Ich habe das eig. so verstanden, dass man durch TSPlus die Server-Cals nicht benötigt. Braucht man die also doch noch?
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Wichtig 👉 Wichtiger Hinweis: Abkündigungsfristen JTL-Wawi 1.5 / MSQL-Server 2014 / JTL-POS für Android 7 / JTL-Connector für Shopware 5 News, Events und Umfragen 2
Wawi 1.8.11.1 fährt sich fest, keine Kundenhistorie JTL-Wawi 1.8 2
Anfanger mit JTL Wawi JTL-Wawi 1.7 13
Artikel wurden über Weclapp über FFN-Connect an JTL FFN übermittelt jedoch leider nicht an Wawi & WMS JTL-Wawi 1.8 0
Neu Suchen Mitarbeiter für 40h Festanstellung gern auch 100% Homeoffice für Produkt und Kategorie Pflege mit der Wawi Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 0
Neu JTL Wawi Deployment Installation von JTL-Wawi 0
[JTL-WAWI API] Wie funktioniert die Item-Image API? JTL-Wawi 1.8 0
Neu jtl wawi Versanddatenexport Originalmeldung: In der Sendung trat mindestens ein harter Fehler auf. Code: 1101 Schnittstellen Import / Export 1
Neu ebay Versanddatum / Versandfrist "Versand bis..." in die Wawi holen, um Aufträge zu priorisieren eBay-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 0
[JTL-WAWI API] CaseSensitiv in der Create Sales Order JTL-Wawi 1.8 0
Neu Übertrag Daten in eine neu erstellte JTL Wawi JTL-Wawi 1.7 1
Neu BME Cat in Wawi bringen Schnittstellen Import / Export 0
Händlerrabatte sind nach Bestellung in JTL Wawi nicht ersichtlich JTL-Wawi 1.8 0
Wawi 1.8.11.2 startet nicht mehr nach Win 11 Update vom 14.02. ??? JTL-Wawi 1.8 3
Betrifft WAWI 1.8.11.... Stornieren JTL-Wawi 1.8 2
Neu JTL Shop und WAWI komplett testen vor Shop-Release Gelöste Themen in diesem Bereich 8
Neu JTL Wawi Warenwirtschaft mit Gambio Cloud-Shop Gambio-Connector 0
[JTL-WAWI API] Rechtschreibfehler in Item-Schnittstelle JTL-Wawi 1.8 0
Neu Artikel in SQLDB und MariaDB vorhanden aber nicht in Wawi JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Kaufland Bestellung in der Wawi "unbezahlt" ? kaufland.de - Anbindung (SCX) 0
[JTL-WAWI API] Nettopreise werden nicht gespeichert JTL-Wawi 1.8 0
Neu Ebay - Bestände richtig auffüllen - Wawi 1.5.55 User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Neu JTL POS übernimmt Attribute nicht aus WaWi Einrichtung / Updates von JTL-POS 2
Neu Wawi Artikelattribut = externer Link wie am besten darstellen beim Artikel? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu JTL WAWI 1.6.44.2 Lager auf Lieferschein Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Frage zu Feature | WAWI-63484 - Übertragung von "Belegbildern" - Rechnungsdatenservice 2.0 - DATEV Unternehmen Online - Belege - Bitte um Hilfe JTL-Wawi 1.8 0
Wawi startet nach UPDATE auf 1.8.11.0 nicht mehr JTL-Wawi 1.8 2
Release JTL-Wawi 1.8.11.2 Downloadlink zeigt 1.8.11.1 JTL-Wawi 1.8 1
JTL Wawi S/MIME ungültig (die Nachricht wurde möglicherweise verändert) JTL-Wawi 1.8 4
Ausgabe per E-Mail geht plötzlich nicht mehr, Testmail aus Wawi aber schon JTL-Wawi 1.6 22
In Diskussion Abgleich Wawi->Pos Allgemeine Fragen zu JTL-POS 7
Neu Shop lässt sich nicht an Wawi anbinden! Onlineshop-Anbindung 3
[JTL-WAWI API] Gewicht (ItemWeight) wird nicht gespeichert JTL-Wawi 1.8 2
JTL-WaWi eBay Angebotsvorlage Versand/Zahlung fehlerhaft JTL-Wawi 1.8 0
Ameise auf Client nicht erreichbar - Wawi hat zugriff auf Datenbank JTL-Wawi 1.7 2
Wawi Bücher 7% MwSt, auf RE 19% ?? JTL-Wawi 1.7 0
Unterstützt JTL Wawi 1,8 weiterhin die Varianten? JTL-Wawi 1.8 3
[JTL-WAWI API] Versandposition in Auftrag erstellen? JTL-Wawi 1.8 3
Neu erster JTL Shop - Artikelbilder aus Cloudspeicher - aber nicht in die Wawi eazybuisiness DB Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Emails aus der Wawi an Gmail kommen nicht an ///SPF User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 4
Neu Produkte für Warenautomaten in WAWI verwalten User helfen Usern 2
JTL Wawi APP als "Selbstentnahme - Scanner" JTL-Wawi App 0
[JTL-WAWI API] - Trigger Sales Order Workflow Event JTL-Wawi 1.8 1
Neu PAngV (PreisAngabenVerordnung) vom 28.05.2022 mit JTL-Wawi und JTL-Shop - bzgl. "Läuft JTL Wawi stabil?" Smalltalk 1
Neu Wie Wawi (Kundendaten) zurücksetzen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 10
Abbruch bei Abgleich Shopware 6 mit JTL Wawi Shopware-Connector 0
Neu E-Mail Versandbenachrichtigung aus JTL Wawi 1.8.10.0 wird doppelt versendet User helfen Usern 0
Wawi 1.7 Tabelle dbo.tLieferscheinPos Verweis auf dbo.tBestellpos JTL-Wawi 1.7 2
Neu Läuft JTL Wawi stabil? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 20
Neu Sind eigene Felder im Artikel in einer neueren Wawi-Version von Anfang an sichtbar? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 8

Ähnliche Themen