JTL-Wawi 1.6 - Abonnements (Video)

chris42

Gut bekanntes Mitglied
23. Dezember 2006
243
13
Erkrath
Warum steht dann Abos unter "Verkauf" ganz oben, 95% eurer Kunden brauchen das gar nicht.
Angebote und Aufträge sind da wichtiger. Kann also locker weiter nach unten, wenn es nach mir
ginge sogar unter Rechnungskorrekturen

mfg chris
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NewBuy

nieruf

Aktives Mitglied
10. September 2016
26
3
Kann ich damit auch folgenden Fall abdecken;

Kunde bestellt Produkt A mit einer Stückzahl von 100. Möchte diese innerhalb von 12 Monaten geliefert haben, es stehen aber noch keine Termine fest. Kunde ruft an und möchte 12 Stk geliefert haben, Auftrag wir angelegt. 2 Tage später ruft der Kunde wieder an und möchte 3 Stk geliefert haben, Auftrag wird erstellt.

Also muss die Stückzahl und der Abrufintervall feststehen? Oder ist der dynamisch möglich?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ManuelP

ManuelP

JTL-Wawi
Mitarbeiter
2. Januar 2012
2.072
215
Hückelhoven
Hi,

Kann ich damit auch folgenden Fall abdecken;

Kunde bestellt Produkt A mit einer Stückzahl von 100. Möchte diese innerhalb von 12 Monaten geliefert haben, es stehen aber noch keine Termine fest. Kunde ruft an und möchte 12 Stk geliefert haben, Auftrag wir angelegt. 2 Tage später ruft der Kunde wieder an und möchte 3 Stk geliefert haben, Auftrag wird erstellt.

Also muss die Stückzahl und der Abrufintervall feststehen? Oder ist der dynamisch möglich?
Hier würde ich ein Angebot erstellen und dann daraus jeweils Aufträge machen. Nichts anderes machst du ja hier oder? Du bietest Ware an und der Kunde entscheidet wann er die zu den genannten Konditionen abruft.

Gruß

Manuel
 

nieruf

Aktives Mitglied
10. September 2016
26
3
Nicht ganz, mir geht es darum einen Rahmenvertrag mit einem Kunden abzudecken. Also er bestellt wirklich die 100 Stk. bei uns, bekommt diese aber nicht auf einmal geliefert sondern ja nach Abruf. Aktuell erfassen wir das als Angebot und ziehen dann die gelieferten Mengen ab um einen Überblick zu behalten.
 

nieruf

Aktives Mitglied
10. September 2016
26
3
Rahmenliefervertrag; Vertrag, in dem in einem definierten Zeitraum eine festgelegte Menge eines bestimmten Produkts vom Abnehmer in festzulegenden Teilmengen abgerufen wird. Es werden Qualität der Ware sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen fest vereinbart.
 

ManuelP

JTL-Wawi
Mitarbeiter
2. Januar 2012
2.072
215
Hückelhoven
Hi,

Rahmenliefervertrag; Vertrag, in dem in einem definierten Zeitraum eine festgelegte Menge eines bestimmten Produkts vom Abnehmer in festzulegenden Teilmengen abgerufen wird. Es werden Qualität der Ware sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen fest vereinbart.
im Grunde wäre das sowas wie Intervall auf "Abruf" richtig? Denkst du mit den Abos könntest du das abdecken wenn wir da sowas implementieren wie "Abruf"? Ich muss auch nochmal drüber nachdenken.

Gruß

Manuel
 

nieruf

Aktives Mitglied
10. September 2016
26
3
Ja ich denke damit kann man das machen - Abo über 100 Stk anlegen, Kunde ruft ab - 10Stk als Auftrag anlegen, ausliefern - Restmenge im ABO 90Stk. etc.

Natürlich jetzt vereinfacht dargestellt aber so vom Prinzip.
 

NewBuy

Sehr aktives Mitglied
29. August 2016
1.194
105
Wäre nicht schlecht, auch wir haben Kunden mit Rahmenverträge, die eine bestimmte Menge eines Artikels innerhaln eines Jahres abnehmen müssen, damit hätte man einen schönen und einfacheren Überblick.
 

michag

Mitglied
5. November 2018
2
1
Hey Manuel,

in unserem Bereich läuft eigentlich sehr viel mit Abos, die wir aber mit den JTL Boardmitteln nicht nutzen können. Ein Abo ist bei uns kein festes Abo a la "liefere jeden x Artikel y". Eigentlich ist es eine Serienlieferung.

Der Kunde sagt, er möchte aus gewissen Produktsegmenten *neue* Produkte immer sofort/monatlich/quartalsweise etc. zugeschickt bekommen. Oder auch "schicken Sie mit es wenn es sich lohnt".

Heißt der Kunde würde definieren, welche Produktkategorien/Segmente er wünscht und zum Stichtag (manuell/automatisch) müssten die Aufträge hierzu angelegt werden mit neuen (entsprechend definierten Artikeln).

Mir ist bewusst, dass dies etwas recht spezielles ist und wahrscheinlich nicht umgesetzt werden kann. Eventuell könnt ihr den Gedanken ja im Hinterkopf behalten, ggf. lässt sich ein Workaround abbilden, womit man das darstellen kann?!

Wenn es zu oberflächlich war, melde dich gern bei mir. Dann kann ich euch einmal Beispiele im Detail zusenden.

Beste Grüße
Michael
 

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü