Neu Ende der Unterstützung von MS SQL Server 2008 R2 und weitere wichtige Änderungen

macler

Gut bekanntes Mitglied
19. April 2012
560
9
Mit Schrecken habe ich die News gelesen. SQL Server erneuern, oje.
Kann SQL 2012 paralell zum 2008 installiert und betrieben werden, dann bei Stabilität gelöscht werden?
Gibt es dazu schon Erfahrungen? Ändern sich auf die Hardwareanforderungen an den Server? Ist man ja von den MS Produkten gewohnt dass die immer schnellere Hardware wollen als zuvor.
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
4.507
695
Berlin
Warum nur 2012?
der logische Schritt wäre die höchstmögliche Version, die von JTL eine Freigabe hat.
Der Geschwindigkeitsschub von 2008 zu 2012 ist schon enorm, gerade wenn man mit Konfigurationsartikel und Multishops arbeitet.
 

macler

Gut bekanntes Mitglied
19. April 2012
560
9
Also dann gleich 2017 Express mit allen SP.
Kann WIN7 bleiben und geht eine Paralellinstallation von 2008 und 2017? Ggf. mit neuem Benutzer für die "Abgrenzung" zur 2008 Installation?
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
4.507
695
Berlin
Theoretisch könntest du laut MS direkt updaten von einer "SQL Server 2008 R2 SP3 oder höher" Version
Ich glaube ab 2016 wird mindestens WIndows 8 benötigt.
 

macler

Gut bekanntes Mitglied
19. April 2012
560
9
Laut JTL wird mind. die .NET-Version 4.7.1 verlangt. Diese bzw. 4.7.2 gibt es als Update auch für WIN7.
Sind Probleme gekannt, wenn ich jetzt schon für JTL 1.3... die .NET-Version 4.7.1 verwende?
 

macler

Gut bekanntes Mitglied
19. April 2012
560
9
So, neuer PC mit WIN10 und SQL-Server 2017 aufgesetzt, Backupfile vom Produktionsserver eingespielt, SQL Optimierungen lt. JTL Seite durchgeführt.
Soweit läuft alles stabil. Eine Beschleunigung zu meinem Produktionssystem kann ich nicht erkennen, gerade bei der ersten Artikelsuche dauert es immer noch genauso lange.
Jetzt fehlt nur noch die 1.4 Wawi.
 

mesh

Aktives Mitglied
30. Dezember 2017
40
0
Hallo,

lässt sich eine SQL Stand. 2012 Version problemlos auf SQL Stand. 2017 updaten (für einen Laien) ? Oder muss man dazu die Datenbank sichern und wieder einbinden ?