In Bearbeitung DHL Wunschpaket

coolumbo

Aktives Mitglied
29. November 2011
49
11
...es wäre auch schön gewesen optional eine Adressprüfung, gegen die Schnittstelle der Dt.Post/DHL, mitanzubieten.

Aber momentan wäre ich erstmal nur dankbar, wenn es mal ein Update für das Plugin gäbe, damit es auch produktiv einsetzbar ist und nicht nur als Beta. Schade, dass DHL hier nur so oberflächlich prüft, sonst hätten Fehler und Usability-Probleme schon viel früher auffallen können. Von einer DHL Qualitätssicherung hätte ich mehr erwartet.

Aber was solls, es geht auch ohne und vielleicht wird es ja dafür perfekt.
 

PioTek

Aktives Mitglied
22. April 2017
26
11
Nicht ganz so lange. Wir haben das ein oder andere Problemchen gefunden und liefern gerade nach....
Wie sieht das nun aus ? Es sind immerhin schon wieder 1,5 Monate vergangen und es tut sich nichts ...
Im JTL Store wird weiterhin ein V 100 angeboten was ich nicht besonders schön finde solange das
Plugin nicht wirklich richtig funktioniert ... Auch auf der DHL Seite wird das Plugin empfohlen ....

Wie geht es nun weiter ?

Gruss
Marco
 

PioTek

Aktives Mitglied
22. April 2017
26
11
Der "pong" und jeglicher "ping" den man hier macht wirft neue Fragezeichen auf ...
Deshalb auch von mir hier ein Statement:

Wenn eine Firma DHL ein Projekt wie dieses, sicher mit Geld, fördert und das Projekt gelingt nicht
ganz so wie es sein soll, dann haben 3 Firmen ein Problem. DHL die auch weiterhin, nach
Durchführung eines JTL Webinars, ein Plugin offiziell empfehlen, welches nach unserer Meinung
hier im Forum so nicht nutzbar ist. Des weiteren die Firma oder der Entwickler der hier alle Monate
verspricht, dass daran gearbeitet wird und sich damit völlig unglaubwürdig macht. Und letztlich
JTL die solche nicht fertigen Plugins weiterhin ungeprüft den Anwendern empfiehlt und weiterhin
downloaden lässt und damit sein Image beschädigt.

Letzteres und der Verweis auf das SD-DHL-Wunschpaket machen ein Grundproblem der JTL
ganz massiv deutlich. Geht man z.B. auf dieses SD-DHL-Wunschpakt Plugin wird man nur als ev.
erfahrener JTL-User erkennen, dass es ev. bei diesem Plugin nicht um die Wunschpaketabwicklung
im Warenkorb eines JTL Shops geht , sondern ev. nur um die nachträgliche Kontrolle und Beeinflussung
der Sendung eines Shop-Kunden in seinem Shopaccount.
Und hier liegt meines Erachtens (so lange bin ich auch noch nicht dabei) ein Grundproblem der JTL.
Es ist zwar nett und schön, dass es tausende Plugins gibt und das Prinzip ist sicher auch gut und richtig.
Aber solange es JTL zulässt die Mehrheit dieser Plugins ohne jegliche Dokumentation oder nur mit
sehr schlechter zur Nutzung öffentlich zur Verfügung zu stellen ist das kein gutes Image was da aufgebaut
wird. Ich war anfänglich sehr beeindruckt vom JTL System. Das hat sich aber zumindest in Sachen Plugins
sehr deutlich relativiert.

Noch ein Wort zum SD-DHL-Wunschpaket. Wenn es so ist wie ich oben beschrieben habe und die wenigen
Screenshots hergeben stellt sich recht schnell die Frage : Wäre es nicht sinnvoller gewesen eine DSGVO
konforme Übergabe der Daten an DHL zu programmieren als so ein Plugin ! Der kaufende Shopkunde
"erwartet" eigentlich eine DHL Versandmail mit der er auch die Zustelländerungen machen kann. Wozu
soll er noch mal in den Shop in seinen Account um das dort zu machen ?

Ich freue mich auch weiterhin um jeden "pong" glaube aber ehrlich gesagt nicht mehr dass hier
noch wirklich etwas passiert ....

Gruss
Marco
 

bl-produkte

Aktives Mitglied
19. Februar 2018
6
1
Hier mal meine Erfahrung mit dem Plugin:

Egal was ich mache, es wird immer übermittelt dass eine Zustellung an den Wunschnachbar erfolgen soll. Als Adresse nimmt es entweder die Rechnungsadresse oder die Lieferadresse wenn diese eingetragen wurde. Selbst wenn ich Wunschnachbar deaktiviere und den Cache leere macht es das. Im Bestellprozess ist Wunschnachbar nicht anwählbar. Trotzdem das gleiche. Es wird auf die für Wunschnachbar von mir angelegte Versandart gemappt und die Felder dhl_wunschpaket_neighbour... mit den Standardadressfeldern befüllt und somit denkt DHL immer dass an einen Wunschnachbarn geliefert werden soll.

Ich hatte gehofft durch Deaktivierung des Wunschnachbars käme ich weiter, da mir die Option nicht so wichtig ist, aber nichts zu machen. Dann dachte ich ich lösche die in der Wawi angelegten Auftragsattribute für den Wunschnachbarn um das leidige Problem abzustellen aber nichts zu machen. Die Attribute werden trotzdem übermittelt und DHL Export ist so natürlich nicht möglich denn Wunschnachbar+Wunschtag geht natürlich nicht.

Außerdem fehlen bei Packstation und Postfiliale das Feld für die Postnummer.

Sehr schade denn so kann ich den erhofften Mehrwert in Form von Service meinen Kunden nicht anbieten.
 

coolumbo

Aktives Mitglied
29. November 2011
49
11
Die Wunschlieferzeit wird von DHL in Kürze nicht mehr angeboten...es gibt aber auch neue Entwicklungen im Hinblick auf DHL Live-Tracking.

Aber so wie es momentan aussieht ist das eine Feature im DHL-Wunschpaket Plugin noch nicht fertig entwickelt, da wird es nach zwei Jahren schon von DHL abgekündigt.
Der Entwicklungszyklus seitens JTL ist hier wirklich zu langsam und hält nicht Schritt mit wirklichen Basics.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hula1499

PioTek

Aktives Mitglied
22. April 2017
26
11
so sehen wir das auch ...

Alles was shipping an sich betrifft dauert in der Umsetzung einfach zu lange ...
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.609
469
Bezüglich zu lange oder nicht....halt ich mich mal lieber raus.

Eigentlich ist ja, offiziell, das Plugin ne Kooperation mit einem SP und JTL und nicht nicht ein JTL eigenes Plugin (wie zb. PP).
Von daher würd ich die "Schuld" da jetzt nur zu einem sehr kleinen Teil zu JTL schieben.
 

PioTek

Aktives Mitglied
22. April 2017
26
11
das sehe ich nicht so :

DHL Wunschpaket
Von JTL-Software-GmbH | Art.-Nr.: JTL-302-021-F

und die offizielle Doku ist ja nun auch von JTL ....
https://guide.jtl-software.de/jtl-shop/shop-erweitern/dhl-wunschpaket-plugin-fuer-jtl-shop/

Was dort noch immer ... und für meine Verhältnisse ziemlich lange und ziemlich fehlerhaft
zum installieren angeboten wird. Jeder Neu-JTL-User wird enttäuscht in die Falle tappen und sicher
muss das einfach so nicht sein.

Niemand wird etwas dagegen haben wenn ein Projekt mal nicht klappt. Dann stellt man es halt
wieder ein und kommuniziert das ordentlich. Es glaubt doch keiner im Ernst, dass an den Korrekturen,
die an diesem Plugin nach der Webinarvorstellung noch notwendig waren, ein Mitarbeiter nunmehr
schon fast 6 Monate arbeitet ....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: coolumbo

MBesancon

Offizieller Servicepartner
SPBanner
1. Oktober 2010
1.923
117
Erkelenz
Von daher würd ich die "Schuld" da jetzt nur zu einem sehr kleinen Teil zu JTL schieben.
Hier sollte niemand die Schuld in irgendeine Richtung schieben. Denn ihr kennt die Hintergrundprozesse nicht. Es sieht von aussen alles immer so einfach aus. Das ist es aber leider nicht immer. Das Plugin wird von mehreren Stellen geprüft. Leider kommt es dann auch immer wieder dazu das es an einer Stelle "hakt".

Es gibt eine überarbeitete Version die allerdings in der QA feststeckt.

Und hier auch gerne der Hinweis das es "nur" um die Wunschzeit geht. Der Wunschtag bleibt davon ja unberührt...

Niemand wird etwas dagegen haben wenn ein Projekt mal nicht klappt. Dann stellt man es halt
wieder ein und kommuniziert das ordentlich. Es glaubt doch keiner im Ernst, dass an den Korrekturen,
die an diesem Plugin nach der Webinarvorstellung noch notwendig waren, ein Mitarbeiter nunmehr
schon fast 6 Monate arbeitet ....
Leider kann sowas doch schonmal passieren wenn viele Stellen an einem Projekt mitarbeiten. Das das weder JTL, noch DHL noch mir gefällt könnt ihr mir glauben...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: knackig

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.609
469
Denn ihr kennt die Hintergrundprozesse nicht.
Wer muss die kennen?

Versteh mich nicht falsch, aber dein letzter Post hier war am 1.11 - wir haben heut den 18.3. Es gab genügend gemeldete Fehler und von dir kam .... nichts, 4 1/2 Monate lang.
Ich hab für dich herumgetestet (bei mir protokollierte 5 1/2h), dir Fehler mitgeteilt und dann kam nurmehr: meld mich nächste Woche...das ist mittlerweile 5 Monate her.

Krisenmanagement/Informationspolitik = 0
Sowas macht man nicht aber ja, natürlich nur meine persönliche Meinung :)
 

Dessator

Aktives Mitglied
1. Februar 2016
87
1
Ich logge mich hier mal mit ein :)
Habe heute das Plugin installiert (in Corona-Zeiten durchaus sinnvoll, dachte ich mir). Beim ersten Testlauf ist mir aufgefallen, das ich zwar eine Packstation angeben kann, das System die ausgewählte PS auch in die Lieferadresse übernimmt, jedoch keine Abfrage bzw. Eingabemöglichkeit der Postnummer erfolgt. Und die ist doch zwingend bei PS erforderlich, oder irre ich??
Kann mir hier jemand helfend zur Seite stehen??

Gruß
MaTThias