Neu Angebote herausfinden, für die es keinen Auftrag gibt...

Maekaey

Sehr aktives Mitglied
11. November 2016
227
38
Hallo,

ich würde gerne bei Angeboten (am liebsten via Workflow) ermitteln, ob aus dem Angebot ein Auftrag erstellt wurde um Angebote nachzuhaken bei denen es nicht zum Auftrag gekommen ist.

Hat jemand hierfür eine Möglichkeit?
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.268
323
Daran wäre ich auch sehr interessiert.

@JTL: Leider gibt es eine solche Verbindung zwischen Angebot und Auftrag in der Wawi im Moment nur Rückwärts, indem bei Anlage eines Auftrags aus einem Angebot ein Hinweistext in Feld Sonstiges erzeugt wird, der aber zumindest in einer eigenen DB Tabelle (tBestellHinweis) lebt. Viel "erwachsener" wäre hier eine Spalte in Tabelle tBestellung, in der bei Angeboten eine Vorwärts- und bei Aufträgen eine Rückwärtsreferenz steht. Damit wäre unser Wunsch ein Klacks zu realisieren.

Der Weg führt im Moment sicherlich nur über eine SQL Abfrage, es gibt in DotLiquid aber ziemlich gute Möglichkeiten, einfache und auch komplexe Queries zu machen, es sollte also eigentlich gehen. Leider habe ich mich bisher nur in List & Label mit DB Queries "ausgetobt" und eigentlich keine Erfahrung mit der DotLiquid Syntax, aber ich nehme das hier mal zum Anlass, das zu ändern, denn bei mir sind Angebote das A und O und deshalb ist das hier genau der richtige Ansatz zum "Spielen".

Was stellst Du Dir konkret vor, was soll der Workflow idealerweise erzeugen, eine CSV Liste? Und was sollte da so alles drinstehen? Und was stellst Du Dir vor, wie man damit umgehen könnte, dass ein Angebot vielleicht nur deshalb nicht zu einem Auftrag geführt hat, weil der Kunde sich für ein leicht anderes Produkt entschieden hat und das dann gekauft hat. Wir wollen den Kunden dann ja wohl lieber nicht mit einer Rückfrage zum Vorangebot nerven, oder? Ideen dazu?

P.S. Keine Garantie, dass ich das hinbekommen, ist ja klar, aber ich mach mich mal dran...
 

Maekaey

Sehr aktives Mitglied
11. November 2016
227
38
Hallo @gutberle vielen Dank für deine Info, bitte entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde. War in letzter Zeit gar nciht im Forum.

Ich würde dem Kunde automatisch eine Email schreiben wollen in der allgemein nachgefragt wird.
"Wir haben Ihnen vor 1 Woche ein Angebot zugesandt. Haben Sie Fragen zum Angebot oder benötigen Sie eine weiterführende Beratung? Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf eine Rückmeldung zu unserem Angebot. MFG..." Irgendwie sowas, damit es nciht aufdringlich ist aber trotzdem klar macht wir haken nach...

Bist du schon weiter gekommen mit einer Lösung?

LG
Micha
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.268
323
Nein, leider bin ich vorerst an den (wie's scheint) praktisch nicht vorhandenen Möglichkeiten von DotLiquid, Zeitdifferenzen zu berechnen und zur Auswertung verfügbar zu machen, gescheitert. Letztlich habe ich KEINE Möglichkeit gefunden, zu sagen "wenn Heute - Angebotsdatum > n Tage". Vielleicht finde ich die richtigen Funktionen auch nur nicht, gesucht habe ich eigentlich ausreichend breit (Web) und tief ( Guide, etc.) ... :(
 

Maekaey

Sehr aktives Mitglied
11. November 2016
227
38
Könnte man mit nem verzögertem Workflow arbeiten?
Also versenden verzögert in 7 Tagen hab ich nur gefunden, aber das bringt ja auch nichts, weil dann greifen die Bedingungen ja nur vom Erstelldatum.

Daher bleibt uns momentan nur ein manueller Workflow, den wir 1x pro Woche auslösen.
Aber automatisch wäre das natürlich schöner.

Auch für viele andere Workflows wäre so eine Zeitprüfung echt gut.
 

Michael Spaltmann

Moderator
Mitarbeiter
2. November 2010
376
35
Hallo,

ich kann euch bzgl. Dotliquid leider auch nicht besonders zur Seite stehen, aber eine wichtige Info habe ich für Euch:

Bei zeitversetzten Workflows werden die Bedingungen zum Ausführungszeitpunkt geprüft nicht beim Erstellen. Also wenn ich zb. alle 7 Tage alle Aufträge für Kundengruppe "Endkunden" überprüfe findet diese Prüfung für einen Auftrag von Heute erst in 7 Tagen statt.
Beispiel: Ich lege heute einen Auftrag für einen "Händler" an. Und in 7 Tagen (warum auch immer) hat sich seine Kundengruppe in "Endkunden" geändert --> würde dieser Workflow greifen.

Ich habe aber mal Feedback an die Entwicklung geleitet. Ich finde die Idee gut, dass man auf Angebote via Workflows zugreifen kann und ggf. "hat einen Auftrag?" dazu prüfen kann. Versprechen kann ich aber noch nichts.

Grüße Michael
 

Maekaey

Sehr aktives Mitglied
11. November 2016
227
38
Hallo Michael,

Danke für die Info.
Ist denn ein Angebot überhaupt noch existent, wenn es in einen Auftrag "gewandelt" wird?
Also wenn ich in einem Angebot "Auftrag erstellen" gewählt habe kann ich zumindest in Verkauf kein Angebot mehr finden...
Dafür müsste das Angebo ja zumindest einen bestimmten Status haben oder?
 

Michael Spaltmann

Moderator
Mitarbeiter
2. November 2010
376
35
Hi,

den genauen internen Ablauf, also ob da ein Flag gesetzt wird, weiß ich auch nicht. Wir haben die Workflowprüfung "Angebot hat Auftrag" aber aufgenommen und das kommt. Nur wie immer gilt: Es kommt wenn es fertig ist ;)

Grüße Michael
 

Maekaey

Sehr aktives Mitglied
11. November 2016
227
38
Ok Klasse danke!
Könntest du trotzdem nochmal nachfragen wo ich dann alte Angebote finde?
Wenn ein Kunde mich anruft und mir eine Angebotnummer nennt kann ich aktuell kein Angebot finden, wenn es hier zum Auftrag gekommen ist.
Also alte Angebote sind wenn ich das richtig sehe in JTL gar nicht mehr auffindbar, richtig?
 

Michael Spaltmann

Moderator
Mitarbeiter
2. November 2010
376
35
Hi,

die findest Du im Moment gar nicht mehr. Sind intern eine Bestellung mit dem Typ Angebot und wenn es ein Auftrag wird ändert sich lediglich der Typ. Man kann lediglich beim wandeln von Angebot in Auftrag eine Anmerkung XY+Angebotsnummer hinterlegen und darauf ggf. mit Workflows zugreifen, also zb. "gib mir alle Aufträge die mit der Anmerkung XY anfangen".

Ich seh aber grad im Angebot kann man in den Workflows auf "ist bezahlt" und "ist ausgeliefert" prüfen. Da Angebot und Auftrag intern ja eine Bestellung ist müsste doch folgender WF gehen:

Angebot wird erstellt
ist NICHT bezahlt?
ist NICHT ausgeliefert?
Prüfung nach 30 Tagen (wie gesagt die Prüfung kommt ja dann erst in 30 Tagen ob beides zutrifft)

Aktion --> gib mir eine Liste aller Kandidaten wo ich mal nachhaken könnte bzw. schick mir eine Mail dazu.

Ich habe das jetzt nicht ausprobiert. Aber eigentlich müssten dann alle Angebote die zu Aufträgen wurden die bezahlt sind und/oder ausgeliefert wurden NICHT ausgegeben werden. Die haben ja bestellt und Du willst nicht nachhaken.
Ich bin nicht sicher, ob dieser Workflow auch Aufträge ausgibt, also da ist ein Auftrag entstanden --> aber 30 Tage halt nicht bezahlt bzw. ausgeliefert. Vor allem fängt der WF beim Erstellen des Angebots mit dem Zählen an und wenn ein Kunde dann nach 20 Tagen daraus einen Auftrag macht würde er nach 10 Tagen ggf. in der Liste auftauchen, also müsstest Du hier trotzdem ein wachsames Auge darauf haben.
Zusätzlich könntest Du den gleichen Workflow für Aufträge machen, so um generell nachzuschauen "da ist jetzt 30 Tage nix passiert -> was ist da los"

EDIT: Beim wandeln von Angebot in Auftrag verschwindet das Angebot vollständig. Also wenn Ihr die Angebote immer sauber in Aufträge wandelt könnt ihr davon ausgehen, dass aus keinem Angebot in der Angebotsliste ein Auftrag wurde. :)

Grüße Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.268
323
Olala, jetzt mal langsam mit die schnelle Gäule, hier kommt gerade einiges durcheinander... :confused:

Die Wawi kann bei Angeboten und Aufträgen in zwei Modi betrieben werden:

1. Beim ersten werden Angebote bei Erstellung eines Auftrags "gewandelt" und existieren danach nicht mehr, punkt.
2. Beim zweiten und für Dich/Mich einzig sinnvollen Modus wird bei Klick auf "Auftrag erstellen" aus einem Angebot ein separater Auftrag erstellt und das Angebot existiert weiter.

Der Schalter hierzu findet sich in Admin > Globale Einstellungen > Vorgänge und dort links im Feld Angebote. Die Checkbox "Auftrag aus Angebot immer neu erstellen/nicht wandeln." - Soll heißen, die Angebote, die Du aktuell nicht findest, wenn ein Kunde anruft, sind WEG.

Wie das Ganze in der Datenbank angelegt ist, hatte ich ganz oben ja schon ein klein wenig beleuchtet, aber das ist hier nicht mehr wichtig. Wichtig wäre hingegen aber schon, sich ein paar Gedanken dazu zu machen, was denn in so einem Workflow alles zu Angeboten geprüft werden sollte und welche Aktionen dann ausgelöst werden sollen.

Auch in der Kategorie Angebote existieren in den Workflows ja schon zahlreiche Bedingungen. Ob die alles abdecken, was man so generell für Angebote braucht, habe ich nicht im Blick, aber was wir speziell hierfür brauchen ist nicht dabei, deshalb liste ich hier nur die Bedinungen auf, die für unsere Bedürfnisse fehlen.

Workflow-Bedingungen:

- Man muss prüfen können, ob ein Angebot überhaupt zu einem Auftrag geführt hat
- Man muss auch prüfen können, ob seit Angebotserstellung (oder Druckdatum...) eine gewisse Frist verstrichen ist.

Bei den Workflow-Aktionen sieht es bei den Angeboten im Vergleich zu den Aufträgen aber schon echt mager aus und bei manchen der Aktionen habe ich eher den Eindruck, dass die eher "per Zufall" da reingeraten sind, zum Beispiel "Versandland ändern" und "Firma ändern", hmm. Aber egal, mit "Email Senden", "Datei schreiben" sind ja schon zwei wichtige Vertreter vor Ort und wenn man jetzt noch diese paar Aktionen hinzufügen könnte, dann wäre das Ganze echt rund:

Workflow-Aktionen:

- Man sollte die Farbcodierung des Angebots verändern können, es z.B. auf Rot oder vielleicht eher auf Schwarz für tot setzen können.
- Man sollte den Statustext des Angebots ändern können, z.B. in "verloren" oder "nachhaken", oder falls unklar ist, ob der Kunde nicht doch danach gekauft hat, "klären".

...und dann, per Copy & Paste direkt aus den Workflow-Aktionen zu Aufträgen übernommen, vielleicht noch ...

- Anmerkungen bearbeiten
- Auftragsattribute setzen/zurücksetzen
- Ausgabe steuern
- Positionen hinzufügen
- Versandart ändern
- Währung ändern

Die oberen 2 sind das, was für das Thema hier wichtig wäre, die unteren 6 würden die Angebote bei den Workflows aber vollständig aufwerten und wie gesagt, ich erahne hauptsächlich Copy & Paste aus der Codebasis für die Auftrags-Workflows. Auch wenn's nur das oben wird, wär's schon cool, aber alles wäre natürlich noch cooler... :cool:

Gruß,
Ingmar
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fibergirl

Michael Spaltmann

Moderator
Mitarbeiter
2. November 2010
376
35
Hi,

die Einstellung hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Die Aktionen sehen gut aus und ich werd mit der Entwicklung Rücksprache dazu halten.
 

tuerenposten.de

Gut bekanntes Mitglied
Hi,
wenn aus dem Angebot ein Auftrag wurde steht ja im Hinweis vom Auftrag: Erstellt aus Angebot ...
Das steht aber nur im neuen Auftrag (super) aber nichts im Angebot. Hat mich schon oft geärgert da ein Hinweis fehlt wie "Auftrag wurde erstellt" im Angebot Hinweis.
Jetzt könnte ja geprüft werden:

Bedingung
  • Angebot "enthält nicht" im Hinweis "Auftrag wurde erstellt"
Ausführen:
  • zeit verzögert 5 Tage
  • sende Email an Kunden: Auftrag erhalte, noch Fragen, ...
  • oder Email an Angebotsabteilung: Bitte Kunde nach telefonieren ...
oder so ähnlich. Wäre für uns eine große Erleichterung.

Jörg
 

Michael Spaltmann

Moderator
Mitarbeiter
2. November 2010
376
35
Hi,


Statustext und Anmerkung lassen sich im Moment schon mit der Aktion "Werte setzen" anpassen.
Die Ausgabe gibt es auch schon.
Die Anmerkung im Angebot, dass ein Auftrag daraus erfolgte finden wir auch gut aber die Umsetzung wird nicht zeitnah passieren.

Nochmal Danke für Euer Feedback.

Grüße Michael
 

Maekaey

Sehr aktives Mitglied
11. November 2016
227
38
Workarround wie wir es jetzt aktuell machen

2 manuelle Workflows

1. WF: Angebotsnachfrage
1.1 Setzt den Wert "Statustext" auf "Angebotsnachfrage am {{ Datum.Jetzt }}"
1.2 Sendet eine Email an den Kunde mit dem entsprechenden Text

2. WF: Auftrag erstellt
schreibt in den Statustext "Auftrag erstellt"

Der 2. WF kann vom Mitarbeiter direkt ausgeführt werden, wenn er das Angebot wandelt.
Der 1. Workflow wird eben dann zur Nachfrage gesetzt

Vielleicht hilft das jemandem als simplen Workarround.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ManuelP

MSdaWinchi

Aktives Mitglied
16. November 2016
33
2
Hi,


Statustext und Anmerkung lassen sich im Moment schon mit der Aktion "Werte setzen" anpassen.
Die Ausgabe gibt es auch schon.
Die Anmerkung im Angebot, dass ein Auftrag daraus erfolgte finden wir auch gut aber die Umsetzung wird nicht zeitnah passieren.

Nochmal Danke für Euer Feedback.

Grüße Michael
Hallo Michael

gibt es denn knapp 2,5 Jahre Später schon eine Möglichkeit entweder über Status, Hinweis oder Farben sich anzeigen zu lassen ob ein Angebot in einen Auftrag umgewandelt wurde?

BTW gibt es noch die Option dass Angebote beim Umwandeln in Aufträge verschwinden?

Vielen Dank für eine zeitnahe Rückmeldung
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
4.421
111
Wir würden auch gerne einen Zusammenhang Angebot<>Auftrag für gut befinden, damit man auch reporten kann, wieviele Aufträge konnten aus X Angeboten generiert werden oder noch nachgefasst werden müssen.

@Michael Spaltmann
Ist hier etwas auf ToDo?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fibergirl

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü