In Bearbeitung [WAWI-38196] Eingangsrechnung in Fremdwährung überweisen

garifulin

Aktives Mitglied
10. Januar 2019
127
15
Hallo zusammen,
wir versuchen gerade den Einkauf über JTL-Wawi zu realisieren. Einige der Lieferanten möchten ihre Rechnungen in GBP begliechen haben.
Wie mache ich das dann?
JTL-Wawi 1.5.10.0
Lieferanten sind angelegt
Standardliefrant ist der Ware zugewiesen
Währung GBP ist angelegt und dem Lieferanten zugeordnet
Beim Erstellen der Eingangsrechnung ist auch der Hacken gesetzt für "In Lieferantenwährung"
Zahlungsanbieter sind auch hinterlegt

Ausgangszahlung wird erzeugt und die Überweisung werden trotzdem in EUR getätigt.
wo ist mein Fehler
 

LCP_Crailsheim

Mitglied
21. Juli 2019
8
5
Hi,
das lege ich jetzt ein Veto ein ;) Wir bräuchten das unbedingt. 75 % aller Wareneinkäufe tätigen wir in USD und beziehen die Ware aus Asien.
Die Proforma Rechnung würden wir als Eingangsrechnung 1 eingeben um die 30% Anzahlung nicht vom Schirm zu verlieren
Die Commercial Invoice nach der Verschiffung als Eingangsrechnung 2 für die 70% Zahlung.
Dann noch ein Zahlungsziel setzen 1 Woche bevor Container DE oder NL reinkommt.
Incl. Ausgabe als Zahlung in USD. Das wäre ein Traum.

Wie man sieht - mit kleinen Überlegungen kann man hier einen Import abwickeln in der Bezahlung. Nur das mit den USD macht alles kaputt. Dass man die Zahlung in EURO Beträge zurückgerechnet bekommt.

FFN ist meiner Meinung nach sehr mächtig. ALso die Idee dahinter. JTL will ja irgendwann bereits ab Asien eine Wertschöpfungskette tracken.

Es wäre einfach genial wenn man unter Einkäufe die Zahlungen bzw. Belege mit erfasst. Diese können praktisch gleich "weggescannt" werden für den Steuerberater. Die Zahlungen and den Importen in JTL. Das wäre sehr gut. Alles an einem Ort. Ein Traum wäre eine " eigene Felder" Funktionsart, wo man Bill of Lading oder Form A Dokumente uploaden kann. Direkt in der Einkaufsbestellung. Wie gesagt - alles an einem Ort. Für den Forwarder durch Weiterleiten von markierten Dokumenten alles für die Verzollung bereitstellen. TARIC-Code ist ja bereits da.

Die Bereiche sind ja bereits da. Eingabe von ER´s. Die Weiterleitung zur Ausgabe als Zahlung. Mit einigen Funktionen mehr wäre dieser Bereich meiner Meinung nach wiederum ein Mehrwert bei JTL zum Vergleich vom Wettbewerb. Wir waren knapp 8 Jahre bei Plenty. Von so einem transparenten Einkaufsprozess können die nur träumen. Vielleicht speichert sich ja mal einer von den Product Ownern diese "Idee" oder "Ansatz". Wir wären begeistert jedenfalls. Klar kann man die ER einfach 2 mal überweisen und in Banking Software einstellen. Aber wenn JTL den gesamten Kunden Bezahlprozess incl. Erstattung in JTL stattfinden lassen kann. Diese Banking Anbindung wäre ja bereits.

FFN ab Wareneingang bis zur Zustellung beim Kunden finde ich einfach nur Klasse. Das funktioniert hervorragend. Das Dokumentmanagement und die Zahlungen zur Importbestellung dort noch unterzubringen. Keine Ahnung von wie hohen IT Arbeitsaufwand ich hier spreche. Gut fänden wir das trotzdem.

Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: garifulin

garifulin

Aktives Mitglied
10. Januar 2019
127
15
@ LCP_Crailsheim
Hoi dann würde ich sagen im Link vom Rico voten und auch am besten diesen Text drin posten dann bekommt es warscheinlich auch eine höhere gewichtung wenn mehr als bloß 2 Leute danach fragen.
 

SebastianB

Moderator
Mitarbeiter
6. November 2012
1.742
94
HI,

für mein Verständnis: Ihr habt ein Konto, welches in EUR geführt wird an den Zahlungsabgleich angeklemmt und möchtet aber eine SEPA-Überweisung in Fremdwährung vornehmen, soweit korrekt?

LG,
Sebastian