In Bearbeitung [WAWI-17277] DHL Nachnahme falscher Betrag

3po

Sehr aktives Mitglied
30. August 2011
2.457
61
Wenn man per Nachnahme versendet werden keine bereits existierende Zahlungen / Teilzahlungen berücksichtigt, es wird immer der volle Rechnungsbetrag als Nachnahme übermittelt!

- Das hatte bereits beim JTL Shop Probleme im Bezug auch Guthaben, dies wurde nicht berücksichtigt
- Ebenso wenn ein Kunde der per Nachnahme bestellt hat, Ware returniert und etwas anderes bestellt, (ggf. höherpreisig) wird der Betrag zwar in der WAWI korrekt umgebucht (beim erstellen der Retoure und anlegen eines neuen Auftrags) aber es wird trotzdem der volle Rechnungsbetrag an "DHL Versenden" übermittelt, die existierenden Geldeingänge und somit der anfallende Restbetrag wird nicht berücksichtigt!
 

sanoba

Offizieller Servicepartner
SPBanner
21. Oktober 2013
40
2
Wie könnte ein Workflow aussehen, der solche Aufträge "zurückhält" mit dem Status "Prüfung erforderlich" ?
 

sanoba

Offizieller Servicepartner
SPBanner
21. Oktober 2013
40
2

cbdshop24

Mitglied
9. April 2018
31
2
Harrislee
Wir haben uns auch mit dem Thema beschäftigt und nun zufällig diesen Thread gefunden. Wir haben das mit einem Workflow gelöst und zwar wiefolgt:
nachnahme_loesung.jpg
Man kann natürlich die Aufträge auch in die Prüfung schicken, man bearbeitet nur die Aktion wie in dem Post über meinem.
Bei uns wird ein vermerk gesetzt bei Anmerkung mit dem Satz: "Teil mit guthaben bezahlt"
So wissen wir denn genau, dass diese aufträge bearbeitet werden müssen.

Die Bearbeitung ist bei uns folgende:
Wir löschen die Anzahlung im Auftrag unter zahlung raus und erstellen eine Freiposition mit "Kundenguthaben" und setzen dieser Position das Kundenguthaben mit einem - davor.
Natürlich kann man auch einen Artikel anlegen, welchen man hinzufügt und das Guthaben manuell ändert.

Ich hoffe, dass es euch weiterbringt.

Grüße,
Rudi :)