1. Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.
    Information ausblenden

Gelöst JTL Packtisch+ über App & WMS-Hosting anstatt lokalen "WMS-Server"?

Dieses Thema im Forum "Installation von JTL-WMS" wurde erstellt von eric_ullrich, 18. Oktober 2017.

  1. eric_ullrich

    eric_ullrich Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo,

    der Packtisch+ erfüllt unsere Anforderungen bereits sehr gut.
    Da wir allerdings auf einem großen Areal (11.000 Quadratmeter) arbeiten und von Lager zu Lager mittels Hubameisen fahren, um die Ware (Futtermittel - meist 20kg Säcke und Kleinzeug) zu packen.

    Jetzt wäre es ja unpraktisch die Ware nochmals anzufassen um am Arbeitsplatz alles abzuscannen!

    Aus diesem Grund haben wir gedacht, wir nehmen ein Tablet an die Hubameisen inkl. Scanner.

    Dort sollte dann der Packtisch laufen. Via TeamViewer ist die Größe echt blöd - die WMS App wäre da wesentlich schöner - was gibt es da für Möglichkeiten?

    ---------------

    Des weiteren würden wir uns ja für WMS entscheiden, wenn man dort auch ohne Bestände arbeiten kann,
    und genau die Funktion hätte wie beim Packtisch+.

    Also d.h. der Kollege wählt den Auftrag, scannt die Artikel durch und klickt auf verpacken.





    Vielen Dank vorab.
     
  2. Stephan H.

    Stephan H. Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    JTL-Software - Product Owner JTL-WMS
    Ort:
    Hürth
    JTL-WMS wird in naher Zukunft auf keinen Fall auf Lagerbestände verzichten.

    JTL-Packtisch+ wird eventuell um JTL-WMS Mobile erweitert, aber das wird mindestens noch ein Jahr in Anspruch nehmen, Tendenz länger.

    Die einzige Lösung, die ihr also habt, wäre den JTL-Packtisch+ auf einem Windows 10 Tablet zu betreiben.
     
  3. zappodrom

    zappodrom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Da klinke ich mich mal ein... :)

    1. Welche technischen Anforderungen müsste denn ein Win10-Tablet mitbringen?
    2. Reichen dort die "günstigen" Varianten mit Atom-Prozessor aus?
    3. Welchen Handscanner würdet ihr dazu empfehlen?

    Ich möchte es auch einfach und günstig halten und daher erstmal "nur" den Packtisch+ einsetzen wollen.
     
  4. Stephan H.

    Stephan H. Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    JTL-Software - Product Owner JTL-WMS
    Ort:
    Hürth
     
  5. mathiask

    mathiask Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2015
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Wir haben WMS und Packtisch mal testweise mit einem günstigen China-Tablet befeuert von einem Intel Apollo Lake Celeron N3450 mit 2,2 GHz getestet. Die Ergebnisse waren ziemlich durchwachsen. WMS und Packtisch scheinen eher single-threaded (einkern) Berechnungen durchzuführen, welchen dann eine hohe Taktrate zugute kommt.

    Auf einer virtuellen Maschine mit 3,4GHz (Intel Xeon) aber nur 2 Kernen performt das ganze viel geschmeidiger im Vergleich zu den 2,2 GHz trotz 4 Kernen.

    Wir nutzen mittlerweile Wawi und Packtisch sowie zukünftig WMS ausschließlich über einen Remotedesktop / Terminalserver. Die Hardware der Endgeräte kann dann einem fast egal sein, natürlich solange ich eine gescheite WLAN-Netzwerkausleuchtung im Arbeitsbereich habe. Barcode-Scanner etc. sollte man natürlich trotzdem der Vollständigkeit halber testen.
     

Diese Seite empfehlen

Verstanden Weitere Informationen

JTL-Software benutzt Cookies, teilweise von Drittanbietern, um Funktionalitäten auf unseren Webseiten zu ermöglichen.