Neu EU-weite Lieferschwelle und One-Stop-Shop ab 01.07.2021

Manuel Pietzsch

JTL-Wawi
Mitarbeiter
2. Januar 2012
2.473
717
Hückelhoven
Hi,

Ich kann das Skript nicht ausführen.

Meldung 208, Ebene 16, Status 1, Zeile 7
Ungültiger Objektname "dbo.tSteuerzoneLand".


du musst oben die Datenbank auswählen, da steht sicher noch "Master".
Bitte erstmal in einer Testumgebung ausführen.

Hallo Manuel,

...

Folgendes könnte ich mir denken:
* Ich benenne den Schlüssel "USt 19% ohne UST-IdNr." in "USt normaler Satz ohne UST-IdNr." um.
* Ich benenne den Schlüssel "USt 7% ohne UST-IdNr." in "USt ermäßigter Satz ohne UST-IdNr." um.
* Ich stelle in allen Zonen außer DE in der Steuerklasse mit normalem Steuersatz ein:
(Am Beispielbild im unteren Bildrand Österreich, normaler Steuersatz)
- links oben: statt "Umsatzsteuer 19%" neu: "USt normaler Satz ohne UST-IdNr." (bislang rechts oben)
- rechts oben "Umsatzsteuerfrei".
- links unten IGL: bleibt "USt.frei mit UST-IdNr."
- rechts unten Reverse-Charge-Verfahren: bleibt "Umsatzsteuerfrei"
* in allen Zonen außer DE in der Steuerklasse mir ermäßigtem Steuersatz: analog mit ermäßigt.

Passt das so? Oder ist das grundsätzlich falsch?

Du nutzt die JTL-Wawi 1.6 und musst nur bei Reversecharge einen Schlüssel hinterlegen, da steht aktuell Umsatzsteuerfrei und ist mit dem Update auf die 1.6 nicht automatisch vorausgefüllt. Früher gab es dafür keine Option wo ein Steuerschlüssel hinterlegt werden konnte.

[/QUOTE]
Eine Frage zu B2B Aufträgen: Deutsche Firma mit gültiger UstId liefert nach Polen, Rechnungsadresse in Deutschland. Soweit ich bei uns intern verstanden hab, wird dann bei so einer Sendung die MwSt. der Rechnugnsadressenlandes genommen. Also dann nicht Polen, sondern Deutschland. Ist jemanden diese Regelung bekannt? Kann das überhaupt die Warenwirtschaft?

Die Warenwirtschaft schaut nur auf die Warenbewegung zur Ermittlung der Steuer und die geht hier nach Polen.

Gruß

Manuel
 
Zuletzt bearbeitet:

Manuel Pietzsch

JTL-Wawi
Mitarbeiter
2. Januar 2012
2.473
717
Hückelhoven

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926
Die IT-Recht-Kanzlei hat dies nun klar dargestellt:
https://www.it-recht-kanzlei.de/geoblocking-bruttopreise-unterschied-mehrwertsteuer-lieferland.html

Wer kein Tool hat das es besser macht als der JTL- Shop, der sollte die Brutto-Preise wohl gleich lassen und Verluste in Kauf nehmen oder ungewünschte Länder nicht mehr beliefern.

Kurzform:
Netto-Preis muss gleich bleiben.
Kunde muss vor Kauf darüber informiert werden, dass der Bruttopreis sich wegen der Steuer ändert oder der Bruttopreis muss für alle Länder gleich bleiben.

So lese ich das aus dem Link heraus ...
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926
Die IT-Recht-Kanzlei hat dies nun klar dargestellt:
https://www.it-recht-kanzlei.de/geoblocking-bruttopreise-unterschied-mehrwertsteuer-lieferland.html

Wer kein Tool hat das es besser macht als der JTL- Shop, der sollte die Brutto-Preise wohl gleich lassen und Verluste in Kauf nehmen oder ungewünschte Länder nicht mehr beliefern.

Kurzform:
Netto-Preis muss gleich bleiben.
Kunde muss vor Kauf darüber informiert werden, dass der Bruttopreis sich wegen der Steuer ändert oder der Bruttopreis muss für alle Länder gleich bleiben.

So lese ich das aus dem Link heraus ...

Ansonsten müsst ihr doch so etwas einsetzen:
https://css-umsetzung.de/shop/CSS-GeoIP-MwSt-Finder

;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926
@Manuel @david

Danke für euer Daumen nach oben.

D.h. aber nichts Anderes als dass es für JTL OK ist, wenn ein Produkt das bislang für einen Dänen 19,90 kostet immer noch 19,90 kosten soll, nur der Shopbetreiber zahlt davon statt 7% UST nun 25% UST.
Nun hat der Shopbetreiber die Wahl entweder weniger Umsatz zu machen oder aber die Differenz von 18% Marge zu schlucken.

Das wäre wie wenn man euch sagt: "Du bekommst nur noch 82% vom Gehalt bezahlt oder du kündigst, du hast die Wahl."

Oder verstehe nur ich das so ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

lumbert

Gut bekanntes Mitglied
2. April 2009
327
12
Es gibt ja noch JTL Shop 3 Installationen in freier Wildbahn. Ist die Config-Einstellung

define('CONSISTENT_GROSS_PRICES', true);

dort auch möglich?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

fashioncase

Gut bekanntes Mitglied
6. Februar 2018
92
36
Was ist mit der UStID, welche in der Rechnung angezeigt wird?
Folgender Fall: Lieferschwellenüberschreitung in Frankreich, französische UStID ist in JTL eingetragen, Frankreich ist als Zone eigerichtet, Lagerung in Frankreich ( FBA)

Vor dem 01.07.2021:
Versand1: Versand von Frankreich nach Frankreich -> französische UStID in der Rechnung, Steuer wird in Frankreich gemeldet
Versand2: Versand von Deutschland nach Frankreich -> französische UStID in der Rechnung, Steuer wird in Frankreich gemeldet

Ab dem 01.07.2021:
Versand1: Versand von Frankreich nach Frankreich -> französische UStID in der Rechnung, Steuer wird in Frankreich gemeldet
Versand2: Versand von Deutschland nach Frankreich -> deutsche UStID in der Rechnung, Steuer wird in Deutschland gemeldet


Die Ausgabe der UStID in der Rechnung muss an OSS angepasst werden. Zu beachten ist, dass bei Report.Invoice.ValueAddedTaxId die passende UStID gesetzt wird, damit die JTL Druckvorlage den richtigen Wert ausgibt.
Wird es dafür eine Lösung geben?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

david

Administrator
Mitarbeiter
16. Juli 2010
2.300
166
D.h. aber nichts Anderes als dass es für JTL OK ist, wenn ein Produkt das bislang für einen Dänen 19,90 kostet immer noch 19,90 kosten soll, nur der Shopbetreiber zahlt davon statt 7% UST nun 25% UST.
Nun hat der Shopbetreiber die Wahl entweder weniger Umsatz zu machen oder aber die Differenz von 18% Marge zu schlucken.
Inwiefern das "OK" ist, das kann und will ich oder JTL nicht bewerten.
Primär ist wichtig, dass ihr mit dem Shop standardmäßig eine rechtssichere Lösung habt und das ist mit der Standard-Einstellung mit gleichbleibenden Bruttopreisen der Fall.
Man kann das Beispiel auch umdrehen. Für einen Händler aus DK, lohnt es sich, die Bruttopreise bei Lieferungen nach DE konstant zu halten.
Das ist im Prinzip nichts Neues, wer viel in ein bestimmtes EU-Land an Verbraucher liefert, hat ohnehin längst die Lieferschwelle überschritten und musste eine passende Lösung finden.

Wenn es darum geht, die Marge zu optimieren, dann lohnt es sich mit Sicherheit, erstmal durchzurechnen, ob sich eine alternative Lösung mit dynamischen Verbraucher-Bruttopreisen im Shop wirklich lohnt.
Alternativen erfordern Konfigurationsaufwand (Plugin oder separate Shops) und sind für den Besucher erstmal eine weitere Klick-Hürde nach dem Cookie-Consent-Banner.
Nicht vergessen sollte man außerdem, dass die Preispsychologie nicht mehr funktioniert, wenn die für den Standard-Steuersatz optimierten Bruttopreise plötzlich dynamisch sind.
Aus 19,90 inkl 19% USt. werden dann 20,06 inkl. 20% USt. Das wirkt weniger attraktiv und senkt ggf. die Kaufbereitschaft, obwohl es nur um 16 Cent Differenz geht.
Auch all das kann Auswirkung auf den Gewinn haben. Dennoch kann es sich lohnen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

Don-Filipe

Gut bekanntes Mitglied
9. März 2013
56
25
Hallo,

nur noch einmal einige Fragen zum Veständnis.

1. Wenn ich ein "Lieferland Plug In" verwende, bei dem der Kunde zu Anfang wählen muss, in welches Land er liefern lassen möchte, darf ich dann mit einem Basis-Nettopreis arbieten und in jedem Land jeweils die MwSt. aufschlachen, sprich unterschiedliche VKs in verschiedenen Ländern?
2. Wenn ich eine Kundengruppe "Händler" angelegt habe, die bei mir Nettopreise sieht, bleibt der netto VK unberührt, wenn ich nicht Punkt 1 umsetze? Also ich habe im B2C unterschiedliche Nettopreise in den jeweiligen Ländern, aber für alle Händler in allen Ländern den gleichen Netto-VK?

1000 Dank :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926
1. Ja
2. Du verwechselst da etwas, OSS gilt nur für B2C. Und bei 1 bleibt der Nettopreis ja gleich, es ändert sich nur der Bruttopreis abhängig vom Steuersatz und UST 0% ist dann Netto=Brutto.

Netto-VK, Basis-Nettopreis, unterschiedliche VKs ist alles etwas gummig, da solltest du nochmals klarer drüber nachdenken ... ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

andie28

Sehr aktives Mitglied
31. Mai 2011
411
37
Gibt es eine Möglichkeit, dass die Preise bei EBay je nach Lieferland auch höher oder niedriger sind?
Fiktives Beispiel:
Artikelpreis Netto ist 100 €
Bei EBay steht der Preis 119,00 € eben mit 19 % MwSt
Wäre z.B Deutschland

Wenn jetzt einer die Lieferung z.B. im ein Land mit 21 % möchte soll der Preis 121,00 sein geht das?
Ansonsten müsste der Händler beim zweiten Verkauf ja mehr USt abführen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

Don-Filipe

Gut bekanntes Mitglied
9. März 2013
56
25
1. Ja
2. Du verwechselst da etwas, OSS gilt nur für B2C. Und bei 1 bleibt der Nettopreis ja gleich, es ändert sich nur der Bruttopreis abhängig vom Steuersatz und UST 0% ist dann Netto=Brutto.

Netto-VK, Basis-Nettopreis, unterschiedliche VKs ist alles etwas gummig, da solltest du nochmals klarer drüber nachdenken ... ;)
Sorry,

also noch einmal.

Ich habe die Kundengruppen "Endkunden und Händler". Bei den Endkunden ist jetzt alles klar, gleicher Netto-VK bei unterschiedlichen Brutto-VK, wenn ich auf das Plug-in setze.
Ich biete den Händlern eigene Netto-EKs an, diese sind aber (sollen aber) für alle Länder gleich bleiben.
Wenn ich jetzt nicht auf das Plug in setze, sondern immer den Brutto-VK für alle Kunden gleich lassen möchte. An was orientieren sich dann die Händlerpreise in den jeweiligen Ländnern? An den jeweils neu berechneten Netto-VKs oder an den von mir in der Wawi vorgegebenen Händler-Vks?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926
JTL arbeitet immer mit dem gespeicherten Nettopreis.
Insofern bleibt der Nettopreis gleich, wenn der Kunde steuerbefreit ist, egal welche Steuereinstellung du hast.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

JohnFrea

Sehr aktives Mitglied
21. September 2017
373
112
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

vekoop

Sehr aktives Mitglied
19. Juli 2013
753
108
@Manuel Pietzsch um im Shop die zukünftig korrekte Anzeige "inkl. MwSt" aber ohne den Satz in % hin zu bekommen, wird aktuell auf eine Krücke verwiesen, in der die "Kleinunternehmerregelung" missbraucht wird. Hat das Folgen, die evtl. an anderer Stelle Probleme machen?

Wird es hier einen Patch zum 5er Shop geben, der ohne solche Hilfkonstrukte funktioniert?

https://forum.jtl-software.de/threads/umsatzsteuer-darstellung-am-artikel.122219/#post-711776
Siehe auch hier das Issue

zur Antwort vom Support:
ist denn die Kleinunternehmerregelung auch in der Wawi angegeben?

Wenn in der Wawi weiterhin Steuern angegeben sind bei der jeweiligen Firma dann wird diese auch entsprechend ausgegeben.

In der Wawi unter "Admin->Steuern->Steuerverwaltung" muss für die jeweilige Firma mit Kleinunternehmerregelung auch die Steuer angepasst werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu ebay EU-weite Lieferschwelle und One-Stop-Shop ab 01.07.2021 Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 20
Neu Lieferschwelle anlegen, kann die Vorgaben nicht ändern Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Lieferschwelle OSS User helfen Usern 34
Neu DHL beilage retoure pdf erstellen und speicher Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Slider arrows 404 und falscher Bildpfad im OPC Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu Analytics Plugin - Welches und warum? Plugins für JTL-Shop 0
Neu JTL Fulfillment Artikeldaten senden und aktualisieren FEHLER " Product not found" Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 3
Neu Zulauf von Artikel (Menge und Datum) in Shopware übertragen Shopware-Connector 1
Neu Tester für Seller Math (Kalkulations- und Controllingsoftware) gesucht - kostenlose Nutzung! Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 0
Neu Preisanzeige bei Staffel und Variation Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Amazon Marketplace - GLS und Rate gültiger Sendungsverfolgungsnummern JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 3
Neu DHL Warenpost, mit Tracking, Meldung an Amazon und Ebay User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Druckerzeugnisse konfigurieren und erstellen Plugins für JTL-Shop 0
Neu Eigene .tpl erstellen und einbinden Templates für JTL-Shop 9
Neu Inventur mit Fehlermeldung und anschließend falschen Beständen JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Registerkarten Tab-Navigation UND Akkordeon-Menü deaktivieren Einrichtung JTL-Shop5 6
Neu Darstellungsfehler Login und einzelne Bereiche der WaWi JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Grundpreis und Artikelabnahme vererben JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 5
Neu Fullfilmenter Erfahrungen und Anbieter Business Jungle 1
OPC - Rich Text und eigenes CSS Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu 1.5.47.3 - Großbitannien und Nordirland wohl doch noch in der EU? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu UNICODE, HTML und UTF-8 Zeichen (ASCII Zeichen) als Amazon Bullet Point Sonderzeichen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Pickliste Editor DotLiquid Überverkäufe und Sonderpreise ausdrucken lassen? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Charge, MHD und Menge je Lager anzeigen in "Artikel" Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu Selbstabholung nicht als Position auf Rechnung und Lieferschein anzeigen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 2
Neu Währungsproblem bei Verkäufen auf Amazon Schweden, Polen und Türkei Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 1
Neu Rabatte in Prozent und in Spalte anzeigen Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Neues Plugin: Adressprüfung und Korrektur in Echtzeit für JTL 5 Plugins für JTL-Shop 0
Neu Rechnungslayout zeigt keinen Artikelnamen und keine Menge bei einer bestimmten Schnittstelle / Marktplatz Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 2
Neu PayPal Express- und Amazon Pay-Buttons auf Artikeldetailseite nebeneinander darstellen Technische Fragen zu Plugins und Templates 0
Gelöst Workflow Versandarten DHL Paket und DHL Warenpost unterscheiden Gelöste Themen in diesem Bereich 3
Neu WAWI Release und Release-Candidate (RC) JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Welche Server Hard- und Software User helfen Usern 8
Neu Test Kauf über Molli und Fehlermeldung bekommen. Plugins für JTL-Shop 0
Kommentarfeld im Warenkorb und in Mein Konto / Bestellung ausblenden? Einrichtung JTL-Shop5 2
Beantwortet Problem mit Teilversand und nicht mehr lieferbar Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 3
In Bearbeitung TSE an LAN UND an Bluetooth Allgemeine Fragen zu JTL-POS 3
Neu Ältere Rechnungen und Aufträge werden nicht mehr angezeigt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 6
Neu Auftragswert Netto und Auftragswert Brutto hinzu column bei Nicht bezahlt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Konfigurator und Varianten werfen falschen Preis aus Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
In Diskussion Fragen zu Shipping Labels und DPD Cloud JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu Lokaler Versand nach PLZ und Ort Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu NOVA Template JTL Shop 5 eigenen Content-Block zwischen Footer und Produktdetailsseiten Technische Fragen zu Plugins und Templates 2
Neu Rabatte in Prozent und Spalte anzeigen lassen Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Neu Variablen von Kategoriename und Url auf Herstellerseite zur Verfügung stellen Templates für JTL-Shop 2
Neu Wer ist Brent Ozar und warum kommuniziert die Wawi mit dem? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Ameise und Wawi gleichzeitig? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
In Diskussion DHL 3.0 Umstellung und National und International JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 4
Neu Brutto und Netto anzeigen Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 4
Neu Artikel durch Amazon und Händler versenden? Wie? Amazon-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 2

Ähnliche Themen