Neu EU-weite Lieferschwelle und One-Stop-Shop ab 01.07.2021

david

Administrator
Mitarbeiter
16. Juli 2010
2.300
166
Also widerspricht die (auch von uns praktizierte) gleicher Bruttopreis für alle Praxis damit nicht eindeutig den Vorgaben aus der Geoblocking Verordnung? Kopfkarussell vom feinsten.
Dieses Juristendeutsch macht wirklich Kopfkarussell. Da die Frage in dem von Michael verlinkten Blogpost bereits gestellt und dort recht gut vom Profi beantwortet wurde: https://www.it-recht-kanzlei.de/Kommentar/17765/Dualitaet_der_Preisstrategien.php
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.686
583
Dieses Juristendeutsch macht wirklich Kopfkarussell. Da die Frage in dem von Michael verlinkten Blogpost bereits gestellt und dort recht gut vom Profi beantwortet wurde: https://www.it-recht-kanzlei.de/Kommentar/17765/Dualitaet_der_Preisstrategien.php
Habe ich auch gelesen, widerspricht aber in meinen Augen der Aussage, dass die Nettopreise Teil der AGBs sind.
Wenn die Nettopreise für alle europäischen Kunden im gleichen Shop gleich sein müssen, und so steht es in der von mir verlinkten FAQ der EU Kommission, dann kann ich in demselben Shop für Kunden aus Frankreich mit Lieferland Frankreich und Kunden aus Deutschland mit Lieferland Deutschland nicht den gleichen Bruttopreis nehmen.
Ansonsten gelten für den Kunden aus DE mit MwSt 19% und den Kunden aus Fr mit MwSt 20% unterschiedliche Nettopreise.

Zwar werden die realen MwSt Sätze im Shop nicht ausgewiesen sondern erst auf der Rechnung, mir scheint hier aber dennoch ein Widerspruch zu der von mir vorhin verlinkten Aussage der Kommission zu bestehen, ich zitiere hier nochmal um auf den relevanten Teil hinzuweisen:
... EU-Kunden sollten ... dazu in der Lage sein, Waren oder Dienstleistungen unter denselben Bedingungen wie Staatsangehörige des Mitgliedstaats des Anbieters erwerben zu können, einschließlich der Nettopreise (d.h. ohne die unterschiedlichen anzuwendenden Mehrwertsteuersätze zu berühren).

Ich kann auf einem Shop Kunden nicht gleichzeitig den gleichen Nettopreis anbieten, den gleichen Bruttopreis UND unterschiedliche Steuersätze. Wenn ich aber an den gleichen Nettopreise nicht drehen darf und die Steuersätze natürlich ebenfalls feststehen, dann bedeutet das, dass ich Kunden aus Ländern mit unterschiedlicher Besteuerung unterschiedliche Bruttopreise berechnen muss.

Anmerkung: Da wir selber Kunde bei der it Rechtskanzlei sind hab ich einfach nochmal nachgefragt. Mal sehen was ich als Antwort kriege.
 
Zuletzt bearbeitet:

M°M

Aktives Mitglied
15. Oktober 2020
185
61
Wenn ich aber an den gleichen Nettopreise nicht drehen darf und die Steuersätze natürlich ebenfalls feststehen, dann bedeutet das, dass ich Kunden aus Ländern mit unterschiedlicher Besteuerung unterschiedliche Bruttopreise berechnen muss.

Genau. Feuer frei.

=> ...Waren oder Dienstleistungen unter denselben Bedingungen wie Staatsangehörige des Mitgliedstaats des Anbieters erwerben zu können, einschließlich der Nettopreise (d.h. ohne die unterschiedlichen anzuwendenden Mehrwertsteuersätze zu berühren).

Vielleicht klagt ja irgendwann ein EU Bürger wegen Diskriminierung gegen sein Land weil er dort brutto mehr bezahlen muss als sein Freund aus einem anderen europäischen Land.

Meine Netto Preise bleiben gleich. Dumm nur wenn man bei Amazon verkauft und grundsätzlich nur Brutto Preise pflegt....da wird es vielleicht teurer.

Nachdem ich heute mit meinem StB, dem Hersteller der FiBu und einem externen Lieferanten für eine Schnittstelle gesprochen habe, werde ich wohl erstmal die meisten Lieferländer "abdrehen". Was nämlich noch vollkommen offen ist, ist die ordnungsgemäße Verbuchung der Umsätze oder hat hier jeder schon seinen Erlöskontenkreis aufgebohrt - z.B. von 8315 auf 831501-831527 (für diejenigen die SKR03 buchen ... das Gleiche nochmal für den ermäßigten Steuersatz)?
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.686
583
Genau. Feuer frei.

=> ...Waren oder Dienstleistungen unter denselben Bedingungen wie Staatsangehörige des Mitgliedstaats des Anbieters erwerben zu können, einschließlich der Nettopreise (d.h. ohne die unterschiedlichen anzuwendenden Mehrwertsteuersätze zu berühren).

Vielleicht klagt ja irgendwann ein EU Bürger wegen Diskriminierung gegen sein Land weil er dort brutto mehr bezahlen muss als sein Freund aus einem anderen europäischen Land.
Ich hoffe an dieser Stelle, dass entweder:
A. nur irgendeine Art von Verständnisproblem auf meiner Seite vorliegt oder
B. das zeitnah anhand eines großen Einzelhändlers mit fetter Rechtsabteilung gerichtlich ausgerambot wird.

Gott sei dank haben wir ja noch viel Zeit bis das geklärt sein muss. :D

Bis dahin vertreiben wir uns selbige mit dem Anlegen von Steuerschlüsseln etc :D
 

Zodiak

Mitglied
19. November 2019
35
21
Ich hab mir mal das Webinar zum Thema angeschaut , sehr interessant.

Im Webinar wurde ja darauf eingegangen, dass man folgenden Daten abliefern soll/muss und zwar:

Land des Verbrauchers; Umsatzsteuertyp; Umsatzsteuersatz; Nettobetrag; Umsatzsteuerbetrag

Ich würde das ja gerne sauber aus der JTl-Wawi exportieren, nur wie ist das möglich? Umsatzsteuertyp ( z.B. Standard) hab ich jetzt nicht gefunden und wie exportiert man nur EU Rechnung und nicht zusammen mit DE Rechnung?
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926
Üblicherweise kommen die Daten aus den FIBU.

Ansonsten gibt es den Ameise-Rechnungsexport den du ins Excel holst und dort sortierst und summierst, denn du musst ja eh pro Land melden und da ist es egal ob DE mit dabei ist oder nicht, weil du Summen je Land bilden musst.
 

Zodiak

Mitglied
19. November 2019
35
21
Üblicherweise kommen die Daten aus den FIBU.

Ansonsten gibt es den Ameise-Rechnungsexport den du ins Excel holst und dort sortierst und summierst, denn du musst ja eh pro Land melden und da ist es egal ob DE mit dabei ist oder nicht, weil du Summen je Land bilden musst.
Ja genau da hab ich schon geguckt bei der Ameise. Umsatzsteuertyp konnte ich jetzt nicht finden als Export.
Richtig man muss pro Land melden :) würde dann auch gerne pro Land die Rechnungen oder Rechnungskorrektur exportieren, dann bräuchte man nicht in der Excelliste sortieren, weiß wie ich das meine? Stell dir doch mal vor einer hat in einen Monat 1000 Rechnung DE+EU und das soll man dann sortieren?
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926
Steuerschlüssel, Steuerkonto und letztlich auch der Steuersatz je Land genügen für eine Unterscheidung.

"Stell dir doch mal vor einer hat in einen Monat 1000 Rechnung DE+EU und das soll man dann sortieren?"

Das dauert genau 1 Sekunde.
Dann kannst du "Teilergebnis" bilden und hast die Summen frei Haus, versandkostenfrei geliefert, in ca. 2 Sekunden.
 

M°M

Aktives Mitglied
15. Oktober 2020
185
61
Kann mir bitte mal jemand auf's Pferd helfen?

Die Datei aus der "OSS Einrichtung" erzeugt mir die notwendigen Steuerzonen und Steuerklassen und löscht danach die bestehenden Steuerklassen aus der DB. Die jeweiligen USt. Sätze muss ich anschließend von Hand aus einer passenden Quelle eintragen, korrekt?
 

Don-Filipe

Gut bekanntes Mitglied
9. März 2013
56
25
Was sich mir noch nicht ganz erschließt ist, wie werden die Artikel den MwSt. Klassen der jeweiligen Länder in WaWi und Shop zugewiesen?
Woher weißt die WaWi/ der Shop, dass ein bestimmter Artikel in jener oder welcher MwSt-Steuerklasse ist?
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926

M°M

Aktives Mitglied
15. Oktober 2020
185
61
Was sich mir noch nicht ganz erschließt ist, wie werden die Artikel den MwSt. Klassen der jeweiligen Länder in WaWi und Shop zugewiesen?
Woher weißt die WaWi/ der Shop, dass ein bestimmter Artikel in jener oder welcher MwSt-Steuerklasse ist?
Indem Du im Artikel die Steuerklasse zuweist: Artikel => Allgemein => Steuerklasse (oben links)

Edit: https://guide.jtl-software.de/jtl-wawi/artikel/steuerklassen-zuweisen/ und schau nochmal ins Video von Manuel aus dem 1. Beitrag ab etwa 07:00
 

Don-Filipe

Gut bekanntes Mitglied
9. März 2013
56
25
Indem Du im Artikel die Steuerklasse zuweist: Artikel => Allgemein => Steuerklasse (oben links)

Edit: https://guide.jtl-software.de/jtl-wawi/artikel/steuerklassen-zuweisen/ und schau nochmal ins Video von Manuel aus dem 1. Beitrag ab etwa 07:00
Danke, aber zum Beispiel Spielzeuge. In Deutschland 19 %, voller Steuersatz, in Frankreich aber 5 % ermäßigter Steuersatz.

Wie kann die Wawi/ Shop das außerinanderhalten?

Das Schneidet sich doch, wenn ich hier die Steuerklasse für volle MwSt. angebe.

Wie finde ich hier eine Lösung?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926
Dann musst du eine Steuerklasse "Spielzeug" anlegen, diese den betroffenen Artikeln zuordnen und diese je nach Land korrekt zuordnen, das wird der einfachste Weg sein.
D.h. sobald du eine Steuerklasse wie Spielzeug benötigst, muss die auch in allen Ländern existieren, auch wenn es keinen gesonderter UST-Satz gibt, der UST-Satz ist dann einfach der normale %-Satz.
Also in DE legst du den in der "Steuerverwaltung" mit 19% an und in FR mit 5%.

Insofern gibt es jede Menge Arbeit je mehr Steuerklassen man benötigt.

Es gäbe noch eine andere Variante, aber ob die funktioniert ...
 

Don-Filipe

Gut bekanntes Mitglied
9. März 2013
56
25
Dann musst du eine Steuerklasse "Spielzeug" anlegen, diese den betroffenen Artikeln zuordnen und diese je nach Land korrekt zuordnen, das wird der einfachste Weg sein.
D.h. sobald du eine Steuerklasse wie Spielzeug benötigst, muss die auch in allen Ländern existieren, auch wenn es keinen gesonderter UST-Satz gibt, der UST-Satz ist dann einfach der normale %-Satz.
Also in DE legst du den in der "Steuerverwaltung" mit 19% an und in FR mit 5%.

Insofern gibt es jede Menge Arbeit je mehr Steuerklassen man benötigt.

Es gäbe noch eine andere Variante, aber ob die funktioniert ...
Uff, wir haben 40k Artikel mit mind weiß ich nicht wie vielen Steuerklassen. Wollte go-ecommerce hier nicht etwas anbieten?

Geht es nicht auch über Warengruppen? Oder ist das eher unpraktisch?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
12.222
926
Also entweder Warengruppen anlegen und es so steuern oder eben wie beschrieben.
Andere Wahl wirst du nicht haben, ausgenommen du versendest nicht mehr nach Frankreich.

Oder du gehst das Risiko ein, dass es erst bei einer Steuerprüfung aus Frankreich auffällt oder der Kunde merkt dass du für Spielzeug nicht die vorgesehenen 5% abrechnest und er will sein Geld / die Differenz zurück ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke

M°M

Aktives Mitglied
15. Oktober 2020
185
61
Ich warte im Moment darauf, dass mir mein StB die Erlöskonten nennt, die in Zukunft für die Buchung der Erlöse in den verschiedenen EU Ländern verwendet werden sollen.

Diese werden fünf- oder sechsstellig sein.

1. Kann die WaWi das?
2. Falls mein StB die Konten nicht bis 30.06. definiert, kann ich für Rechnungen die ab dem 01.07. geschrieben werden die Erlöskonten in der WaWi nachträglich noch ändern?
3. Zu 2, falls ja, wie mache ich das?

Edit: zu 1: Erfassen kann ich im Eingabefeld 10 Stellen, also wird das wohl gehen (P.S.: DATEV kann max. 8-stellig soweit ich weiss)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike Teschke
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu ebay EU-weite Lieferschwelle und One-Stop-Shop ab 01.07.2021 Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 20
Neu Lieferschwelle anlegen, kann die Vorgaben nicht ändern Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Lieferschwelle OSS User helfen Usern 34
Neu JTL Fulfillment Artikeldaten senden und aktualisieren FEHLER " Product not found" Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 3
Neu Zulauf von Artikel (Menge und Datum) in Shopware übertragen Onlineshop-Anbindung 0
Neu Tester für Seller Math (Kalkulations- und Controllingsoftware) gesucht - kostenlose Nutzung! Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 0
Neu Preisanzeige bei Staffel und Variation Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Amazon Marketplace - GLS und Rate gültiger Sendungsverfolgungsnummern JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 3
Neu DHL Warenpost, mit Tracking, Meldung an Amazon und Ebay User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Druckerzeugnisse konfigurieren und erstellen Plugins für JTL-Shop 0
Neu Eigene .tpl erstellen und einbinden Templates für JTL-Shop 9
Neu Inventur mit Fehlermeldung und anschließend falschen Beständen JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Registerkarten Tab-Navigation UND Akkordeon-Menü deaktivieren Einrichtung JTL-Shop5 6
Neu Darstellungsfehler Login und einzelne Bereiche der WaWi JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Grundpreis und Artikelabnahme vererben JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 5
Neu Fullfilmenter Erfahrungen und Anbieter Business Jungle 1
OPC - Rich Text und eigenes CSS Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu 1.5.47.3 - Großbitannien und Nordirland wohl doch noch in der EU? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu UNICODE, HTML und UTF-8 Zeichen (ASCII Zeichen) als Amazon Bullet Point Sonderzeichen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Pickliste Editor DotLiquid Überverkäufe und Sonderpreise ausdrucken lassen? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Charge, MHD und Menge je Lager anzeigen in "Artikel" Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu Selbstabholung nicht als Position auf Rechnung und Lieferschein anzeigen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 2
Neu Währungsproblem bei Verkäufen auf Amazon Schweden, Polen und Türkei Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 1
Neu Rabatte in Prozent und in Spalte anzeigen Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Neues Plugin: Adressprüfung und Korrektur in Echtzeit für JTL 5 Plugins für JTL-Shop 0
Neu Rechnungslayout zeigt keinen Artikelnamen und keine Menge bei einer bestimmten Schnittstelle / Marktplatz Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 2
Neu PayPal Express- und Amazon Pay-Buttons auf Artikeldetailseite nebeneinander darstellen Technische Fragen zu Plugins und Templates 0
Gelöst Workflow Versandarten DHL Paket und DHL Warenpost unterscheiden Gelöste Themen in diesem Bereich 3
Neu WAWI Release und Release-Candidate (RC) JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Welche Server Hard- und Software User helfen Usern 8
Neu Test Kauf über Molli und Fehlermeldung bekommen. Plugins für JTL-Shop 0
Kommentarfeld im Warenkorb und in Mein Konto / Bestellung ausblenden? Einrichtung JTL-Shop5 2
Beantwortet Problem mit Teilversand und nicht mehr lieferbar Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 3
In Bearbeitung TSE an LAN UND an Bluetooth Allgemeine Fragen zu JTL-POS 3
Neu Ältere Rechnungen und Aufträge werden nicht mehr angezeigt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 6
Neu Auftragswert Netto und Auftragswert Brutto hinzu column bei Nicht bezahlt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Konfigurator und Varianten werfen falschen Preis aus Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
In Diskussion Fragen zu Shipping Labels und DPD Cloud JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu Lokaler Versand nach PLZ und Ort Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu NOVA Template JTL Shop 5 eigenen Content-Block zwischen Footer und Produktdetailsseiten Technische Fragen zu Plugins und Templates 2
Neu Rabatte in Prozent und Spalte anzeigen lassen Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Neu Variablen von Kategoriename und Url auf Herstellerseite zur Verfügung stellen Templates für JTL-Shop 2
Neu Wer ist Brent Ozar und warum kommuniziert die Wawi mit dem? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Ameise und Wawi gleichzeitig? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
In Diskussion DHL 3.0 Umstellung und National und International JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 4
Neu Brutto und Netto anzeigen Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 4
Neu Artikel durch Amazon und Händler versenden? Wie? Amazon-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 2
Neu Scanner und WaWi Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Abweichende Lieferadresse und Rechnungsadresse Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 4
Neu AUfträge nur unter "Kunden" und nicht bei Verkäufe User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2

Ähnliche Themen