Gelöst Verbrauchsmaterial Ausbuchen und Auswerten (Schmierstoffe, Werkzeug und Verpackungsmaterial) [WAWI-49523]

  • Wichtiger Hinweis Liebe Kunden, solltet Ihr den DATEV Rechnungsdatenservice 2.0 nutzen, dann müsst Ihr bis zum 30.06.2024 JTL-Wawi 1.9 installieren. Danach wird die Schnittstelle für ältere Versionen nicht mehr unterstützt.
  • JTL-Connect 2024: Ihr habt noch kein Ticket? Jetzt Early Bird Ticket zum Vorzugspreis sichern! HIER geht es zum Ticketverkauf

Wissenssammler

Sehr aktives Mitglied
27. März 2016
444
77
Kottenheim
Guten Morgen zusammen,

nach dem letzten Gespräch mit dem Steuerberater will ich versuchen meine Arbeitsabläufe umzugestalten. Hier will ich mich nur auf das Ausbuchen und verwalten von Verbrauchsmaterial beschränken, was sicherlich auch für viele Handwerksbetriebe intressant ist und aber auch für Verpackungsmaterial verwendet werden könnte.

Ausgangslage:
Wir verkaufen selbst Werkzeug und Fahrradzubehör, weswegen ich immer alles an Lager habe und bei Bedarf den neuen Innensechskannt oder das Schmieröl bis jetzt immer über einen Monatlichen Sammelauftrag ausgebucht habe. Das ganze einen neuen Kunden zugeordnet und schon hatte ich einen überblick was so verbraucht wird.
Nun hat dies den Nachteil, dass ich mir a) nicht selbst eine Rechnung ausstellen kann (Was ich natürlich gemacht habe um den Auftrag abschließen zu können und b) ich jedes mal den Einkaufspreis ermitteln und manuell ändern musste c) waren die Positionen in der Wawi Gewinnneutral, haben aber den Umsatz verfälscht.

Nun nach dem gespräch mit den Steuerberater habe ich mir neue Wünsche notiert und suche nun eine Möglichkeit diese vorallem mit Bordmitteln um zu setzen.

Gibt es schon eine Funktion die mir vielleicht bis dato nicht bekannt ist? Wie handhabt ihr dies?

Der Ansatz:
Ich kann ja manuell schon bei Artikeln den Bestand ändern, gibt es eine Möglichkeit den Bestand zu ändern und diese Bestandsändern 'Verbrauchsmaterial' zu zu ordnen? Ziel ist es Monatlich/Quatalsmäßig und Jährlich den Verbrauch zu ermitteln und so ein wesendlich besseres Gefühl für Kosten, aber auch Mengen zu bekommen um dies bei Bestellungen zu berücksichtigen.

Im Grunde suche ich folgendes:
Bestand ändern: -1
ggf. Kostenstelle: Service Platz 1 / Versand usw.
Am ende sollte ein "Auftrag" bestehen, wo alle Materialien mit Kostenstelle und Einkaufspreise erfasst sind. So dass ich Monatlich/Quatalsmäßig/Jährlich diese Verbuchen kann.

Bei Schüttverpackungsmaterial oder Kartons hat dies auch den Vorteil, dass ich so immer einen Bestand vor augen habe und ebenfalls genau sehe wie viel verbraucht wird. Bis jetzt habe ich z.B. bei jedem 100 Pack. Kartons diese ausgebucht.

Jetzt seit Ihr dran!
Ich würde mich freuen von euchmal zu erfahren wie Ihr das handhabt und ggf. hat ja auch JTL selbst einen Lösungsansatz.
 

Stetto

Sehr aktives Mitglied
2. Juli 2009
4.811
575
Hi,

dein Ansatz mit dem Auftrag ist eigentlich korrekt, so würde ich es jetzt auch empfehlen. Du musst für die Bestandsreduzierung bei "Auslieferung" des Auftrags ja nicht zwingend eine Rechnung schreiben, das Ausbuchen geht auch ohne Rechnung.

Bzgl. der Preise kannst du deinen "Ich selbst Kunden" in eine Kundengruppen packen und dieser Kundengruppe eigene Preise hinterlegen, halt bspw. den EK. So entfällt auch das manuelle Anpassen der Preise im Auftrag.

Andere Lösungsansätze außer manueller Minusbuchungen mit hinterlegtem Kommentar "Verbrauchsmaterial" oder ähnlich existieren derzeit nicht bzw. sind mir nicht bekannt.


Was hat dein Steuerberater denn dazu gesagt? Wie würde eine solche "Interne Buchung" heißen? Also wie heißt der Buchungstyp bzw. Vorgang (Rechnung, Auftrag, Retoure..)?
Gibt es dafür rechtliche Grundlagen, an denen wir uns ggf. bei einem Feature orientieren können, damit wir auch einem Standard folgen und kein individuelles Süppchen kochen? Kennst du ERP/ Wawi Systeme, wo es diese Möglichkeit gibt? Wie ist es dort gelöst?


Ressourcentechnisch sehe ich für eine solche Lösung allerdings in den nächsten 2-3 Jahren "eigentlich" keine Luft. Wenn überhaupt könnte das im Rahmen des Deckungsbeitrags/Geschäftszahlen/Statistik/BI interessant werden und hier mit einfließen.
Was meint ihr? @Manuel Pietzsch @Thomas Lisson

Ich könnte mir eine Art "Internen Auftrag" gut vorstellen, ggf. auch interessant zur Abrechnung von Mieten, Mitarbeiterverpflegung etc. - alles was regelmäßige Ausgaben sind oder über das JTL-Wawi Bestellwesen beschafft und für den internen Gebrauch wieder verwendet werden kann.
Technisch nicht sehr anspruchsvoll und vermutlich easy zu realisieren - wie das buchhalterisch/steuerlich/rechtlich aussehen könnte, ist da wohl die tatsächliche Mordsaufgabe. JTL-Wawi ist halt doch eine Warenwirtschaft und kein FiBu. :-/
 

Wissenssammler

Sehr aktives Mitglied
27. März 2016
444
77
Kottenheim
Vielen Dank schonmal für die ausführliche Antwort.

dein Ansatz mit dem Auftrag ist eigentlich korrekt, so würde ich es jetzt auch empfehlen. Du musst für die Bestandsreduzierung bei "Auslieferung" des Auftrags ja nicht zwingend eine Rechnung schreiben, das Ausbuchen geht auch ohne Rechnung.
Ohne Rechnung bleibt der Auftrag ja aber ewig offen und es erfolgt keine Bestandsänderung oder wie würde ich das hin bekommen einen Zettel in der Hand zu halten mit Preisen und das der Bestand reduziert würde?


Bzgl. der Preise kannst du deinen "Ich selbst Kunden" in eine Kundengruppen packen und dieser Kundengruppe eigene Preise hinterlegen, halt bspw. den EK. So entfällt auch das manuelle Anpassen der Preise im Auftrag.
Ja da habe ich in der Tat schon drüber nachgedacht, auch für den Verkauf an Mitarbeiter & sehr gute Freunde eine eigene Preisstaffel.


Was hat dein Steuerberater denn dazu gesagt? Wie würde eine solche "Interne Buchung" heißen? Also wie heißt der Buchungstyp bzw. Vorgang (Rechnung, Auftrag, Retoure..)?
Gibt es dafür rechtliche Grundlagen, an denen wir uns ggf. bei einem Feature orientieren können, damit wir auch einem Standard folgen und kein individuelles Süppchen kochen? Kennst du ERP/ Wawi Systeme, wo es diese Möglichkeit gibt? Wie ist es dort gelöst?
Ich habe Ihm die Möglichkeiten in der Wawi (per Remote zugriff) gezeigt, er hält als einzig richtigen Weg den es aktuell gibt das ganze über Lagerkorrektur aus zu buchen mit dem Vermerkt für was. Also -1 Verbrauchsmaterial Werkstatt. Er fand die Software sehr gut und meinte ich solle mit JTL abklären ob ich nicht am ende des Monats/Jahres dann alle Lagerkorrekturen dieser Art mit Kosten und Anzahl exportieren kann. Mit den Worten, dass kann die Wawi bestimmt.
Laut Steuerprüfer wird ein Entnahmebeleg mit den Einkaufspreis gefordert, aber gerne kann ich versuchen dass genauer in Erfahrung zu bringen.


Ich könnte mir eine Art "Internen Auftrag" gut vorstellen, ggf. auch interessant zur Abrechnung von Mieten, Mitarbeiterverpflegung etc. - alles was regelmäßige Ausgaben sind oder über das JTL-Wawi Bestellwesen beschafft und für den internen Gebrauch wieder verwendet werden kann.
Technisch nicht sehr anspruchsvoll und vermutlich easy zu realisieren
Das wäre dann die Lösung die ich suche. Quasi alles Aufträge die keinen Umsatz bringen sondern nur bestehen um Buchalterisch verrechnet zu werden, den Bestand zu mindern und meine Bestellvorschläge zu präzisieren.
Kann man aktuell schon sehen wie oft ein Artikel von einem Kunden z.B. Pro Jahr gekauft wurde? Falls ja würde dies mir sogar die Möglichkeit geben wie viel Schmierstoffe oder Schraubenschlüssel pro Jahr verbraucht werden. Das gleiche gilt natürlich auch für Kartonage usw.

Übrigends finde ich den Punkt Kostenstelle noch sehr wichtig für externe wie interne Aufträge. Wenn pro Artikel eine/mehrere Kostenstellen angegeben werden können, kann man z.B. auswerten welcher Mitarbeiter wie viel verbraucht oder meine Kunden könnten bei einer Bestellung sofort auf der Rechnung für jede Position Ihre Auftragsnummer angeben was für diese eine Arbeitserleichterung bei der Zuordnung oder Verrechnung dastellen würde.
 

trennscheibenwelt

Sehr aktives Mitglied
17. März 2017
1.029
221
Herne
Kann man aktuell schon sehen wie oft ein Artikel von einem Kunden z.B. Pro Jahr gekauft wurde?
Ich nutze dafür die "Eigenen Übersichten" vielleicht kannst du damit auch was anfangen....

SQL:
-- Standardartikel
SELECT
    tArtikel.cArtNr AS 'ArtNr',
    tKunde.cKundenNr AS Kundennummer,
    CONCAT(tAdresse.cVorname, ' ', tAdresse.cName, ' ', tAdresse.cFirma) AS Kunde,
    ROUND(CONVERT(FLOAT, ISNULL(AVG(tbestellpos.fVKNetto), 0.0)), 2) AS 'Ø VK-Netto',
    ROUND(CONVERT(FLOAT, ISNULL(AVG(tbestellpos.fVKPreis), 0.0)), 2) AS 'Ø VK-Brutto',   
    COUNT(DISTINCT(tBestellung.kBestellung)) AS Auftraege,
    ROUND(CONVERT(FLOAT, SUM(tbestellpos.nAnzahl)), 2) AS Gesamtmenge,
    CASE
        WHEN COUNT(DISTINCT(tBestellung.kBestellung)) > 0 THEN ROUND(CONVERT(FLOAT, SUM(tbestellpos.nAnzahl) / COUNT(DISTINCT(tBestellung.kBestellung))), 2)
        ELSE 0
    END AS 'Ø Menge pro Kauf',
    MAX(tBestellung.dErstellt) AS 'Letzter Kauf'
FROM tbestellpos
JOIN tBestellung ON tbestellpos.tBestellung_kBestellung = tBestellung.kBestellung
JOIN tKunde ON tBestellung.tKunde_kKunde = tkunde.kKunde
JOIN tAdresse ON tAdresse.kKunde = tkunde.kKunde
JOIN tartikel ON tartikel.kArtikel = tbestellpos.tArtikel_kArtikel
WHERE tartikel.kArtikel = @Key
    AND tBestellung.nStorno = 0 -- Stornierte Aufträge nicht beachten
    AND tbestellung.cType = 'B'
GROUP BY   
            tbestellung.tKunde_kKunde,
            tartikel.kVaterArtikel,
            tKunde.cKundenNr,
            tAdresse.cVorname,
            tAdresse.cName,
            tAdresse.cFirma,
            tArtikel.cArtNr

-- Vaterartikel bei Varkombis
UNION
SELECT
    CONCAT('Alle Kinder von: ', jArtikel.cArtNr) AS 'ArtNr',
    tKunde.cKundenNr AS Kundennummer,
    CONCAT(tAdresse.cVorname, ' ', tAdresse.cName, ' ', tAdresse.cFirma) AS Kunde,
    ROUND(CONVERT(FLOAT, ISNULL(AVG(tbestellpos.fVKNetto), 0.0)), 2) AS 'Ø VK-Netto',
    ROUND(CONVERT(FLOAT, ISNULL(AVG(tbestellpos.fVKPreis), 0.0)), 2) AS 'Ø VK-Brutto',   
    COUNT(DISTINCT(tBestellung.kBestellung)) AS Auftraege,
    ROUND(CONVERT(FLOAT, SUM(tbestellpos.nAnzahl)), 2) AS Gesamtmenge,
    CASE
        WHEN COUNT(DISTINCT(tBestellung.kBestellung)) > 0 THEN ROUND(CONVERT(FLOAT, SUM(tbestellpos.nAnzahl) / COUNT(DISTINCT(tBestellung.kBestellung))), 2)
        ELSE 0
    END AS 'Ø Menge pro Kauf',
    MAX(tBestellung.dErstellt) AS 'Letzter Kauf'
FROM tbestellpos
JOIN tBestellung ON tbestellpos.tBestellung_kBestellung = tBestellung.kBestellung
JOIN tKunde ON tBestellung.tKunde_kKunde = tkunde.kKunde
JOIN tAdresse ON tAdresse.kKunde = tkunde.kKunde
JOIN tartikel ON tartikel.kArtikel = tbestellpos.tArtikel_kArtikel
JOIN
(SELECT tartikel.kArtikel, cArtNr
    FROM tartikel
    WHERE tartikel.kArtikel = @Key
) AS jArtikel ON 1=1
WHERE tartikel.kVaterArtikel = @Key
    AND tBestellung.nStorno = 0 -- Stornierte Aufträge nicht beachten
    AND tbestellung.cType = 'B'
GROUP BY   
            tbestellung.tKunde_kKunde,
            tartikel.kVaterArtikel,
            tKunde.cKundenNr,
            tAdresse.cVorname,
            tAdresse.cName,
            tAdresse.cFirma,
            jArtikel.cArtNr
ORDER BY 'Letzter Kauf' DESC

Das habe ich von hier: https://guide.jtl-software.de/jtl-wawi/artikel/beispiele-fuer-eigene-uebersichten-fuer-artikel/
 

Wissenssammler

Sehr aktives Mitglied
27. März 2016
444
77
Kottenheim
Hilft mir glaube ich nicht für das ausbuchen, aber wenn man für einzelne Kunden eine Information haben will ein sehr intressantes Thema...ich merke schon, ich werde nicht dran vorbeikommen mich auch im Bereich SQL usw. weiterzubilden.

Danke für die Antwort.
 

trennscheibenwelt

Sehr aktives Mitglied
17. März 2017
1.029
221
Herne
Aber könnte man sich nicht mit Hilfe dieses SQL (Wahrscheinlich muss man es etwas erweitern wegen den gesamt Kosten der Materialien) in Excel eine Tabelle generieren lassen?
Dann hättest du schon mal eine Art Exprot deiner Daten.
Und dann die Summe in der WAWI ausbuchen?
Aktuell gibt dir das SQL folgende infos:
ArtNr.
KundenNr.
Kunde (Name,Firma)
VK-Netto (Durchschnitt)
VK-Brutto (Durchschnitt)
Aufträge
Gesamtmenge des Artikels
Menge (Druchschnitt)
Lezter Kauf (Datum)
 

Stetto

Sehr aktives Mitglied
2. Juli 2009
4.811
575
Ohne Rechnung bleibt der Auftrag ja aber ewig offen und es erfolgt keine Bestandsänderung oder wie würde ich das hin bekommen einen Zettel in der Hand zu halten mit Preisen und das der Bestand reduziert würde?
Nein. Das Ausbuchen der Ware erfolgt über die Auslieferung - also die Erstellung des Lieferscheins. Das ist unabhängig von der Erstellung einer Rechnung.

Ich habe Ihm die Möglichkeiten in der Wawi (per Remote zugriff) gezeigt, er hält als einzig richtigen Weg den es aktuell gibt das ganze über Lagerkorrektur aus zu buchen mit dem Vermerkt für was. Also -1 Verbrauchsmaterial Werkstatt. Er fand die Software sehr gut und meinte ich solle mit JTL abklären ob ich nicht am ende des Monats/Jahres dann alle Lagerkorrekturen dieser Art mit Kosten und Anzahl exportieren kann. Mit den Worten, dass kann die Wawi bestimmt.
Laut Steuerprüfer wird ein Entnahmebeleg mit den Einkaufspreis gefordert, aber gerne kann ich versuchen dass genauer in Erfahrung zu bringen.
In JTL-Wawi heißt das "Korrekturbuchung" in JTL- WMS ist es eine "Minusbuchung" in beiden Fällen kannst du einen Hinweis hinterlegen, der dann auch in der Datenbank gespeichert wird. Kann durch Tippfehler natürlich zu Fehlern in der Auswertung kommen.
Und es gibt keine Druckvorlagen oder ähnliches für diese Auswertung.

Das wäre dann die Lösung die ich suche. Quasi alles Aufträge die keinen Umsatz bringen sondern nur bestehen um Buchalterisch verrechnet zu werden, den Bestand zu mindern und meine Bestellvorschläge zu präzisieren.
Das wäre ggf. die Lösung, aber wird in naher Zukunft eher nicht kommen. Also eher über andere Lösungen nachdenken :)

Kann man aktuell schon sehen wie oft ein Artikel von einem Kunden z.B. Pro Jahr gekauft wurde? Falls ja würde dies mir sogar die Möglichkeit geben wie viel Schmierstoffe oder Schraubenschlüssel pro Jahr verbraucht werden. Das gleiche gilt natürlich auch für Kartonage usw.
Da gibt es diverse Möglichkeiten und Lösungen. Das würde hier den Rahmen sprengen. Kundenübersicht, Statistik, Eigene Übersichten, Workflows - da kann man viel machen, um den Wunsch zu erfüllen.

Falls ihr noch recht neu in der JTL-Welt seid, fühlt euch wie zu Hause - wie Trennscheibenwelt - gibt es hier sehr viele Kunden, die sich bei so speziellen Anforderungen ausgezeichnet unterstützen.
Und wenn ihr auch Geld in die Hand nehmen wollt, wendet euch gerne an unseren Vertrieb oder nutzt die JTL-Projektbörse auf unserer Webseite, um einen JTL- Servicepartner zu finden, der euch bei der Umsetzung eurer Wünsche unterstützt.
 

Wissenssammler

Sehr aktives Mitglied
27. März 2016
444
77
Kottenheim
Das wäre ggf. die Lösung, aber wird in naher Zukunft eher nicht kommen. Also eher über andere Lösungen nachdenken

Also ich habe gerade nochmal beim Steuerberater nachgefragt. Es müsste "Eigenbeleg - Entnahmeschein" auf der "Rechnung" stehen, als Preis müsste der Durchschnittliche Netto-EK vermerkt sein. Es dürften nur Netto Beträge auftauchen und kein Ausweis von der MwSt.
 

Stetto

Sehr aktives Mitglied
2. Juli 2009
4.811
575
Das sollte ja mit einer angepassten Auftragsdruckvorlage bzw. ab Version 1.6 mit einer Proforma-Rechnung zu realisieren sein. Beides taucht in einem späteren DateV-Export o.ä. nicht auf, kann aber über den Warenausgang mit Lieferschein durchaus den Lagerbestand reduzieren.

Über bspw. ein Eigenes Feld "Eigenbeleg - Entnahmeschein" im Auftrag, ebenfalls verfügbar ab 1.6 könnte man diese Vorgänge sogar recht gut filtern, suchen oder auch über kleine Tools und Eigene SQL Sichten in der Auftragsübersicht kleine Statistiken und Auswertungen fahren.

Kurzfristig wird das Thema nicht angegangen, da will ich keine falsche Hoffnung machen :) Sorry. Aber das Thema ist nachvollziehbar und sicher sinnvoll, um es künftig irgendwann umzusetzen, deshalb habe ich ein Ticket dazu angelegt: https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-49523
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wissenssammler
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Ausbuchen umständlicher JTL-Wawi 1.9 0
Neu eBay Kaufabbruch und Erstattung eBay-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Übertragung Eigenschaften und Freitextfelder Shopware-Connector 0
Neu EloBackpack und SwissBit USB TSE => WORM_ERROR_TSE_INVALID_PARAMETER JTL-POS - Fehler und Bugs 0
In Bearbeitung EloBackpack 4.0 und SumUp Air? JTL-POS - Fragen zu Hardware 2
Neu Dropshipping via JTL Connector und Shopify Shopify-Connector 0
Seit dem Update auf 1.9.4.5 schließen sich WAWI und WORKER ständig. JTL-Wawi 1.9 17
Neu Artikelretoure zurückhalten und dem gleichen Kunden zuweisen Gelöste Themen in diesem Bereich 4
Neu Welche Consent und Cookie-Plugins nutzt ihr? Erfahrungen mit der Anbindung an GTM und GA4? Plugins für JTL-Shop 1
Zahlungsart bei Auftrag und Rechnung unterschiedlich - Bug... JTL-Wawi 1.8 0
Neu Artikel bei ebay und in Shop Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Ist es überhaupt möglich mit mehreren Mandanten ein zentrales Lager anzusteuern und der Logistik gebündelt alle Versandaufträge zuzuspielen? Installation von JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 2
Neu Dropshipping automatisieren. Mein Shop und Lieferant nutzen JTL WAWI Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu NOVA und Bootstrap 5? Technische Fragen zu Plugins und Templates 5
Arbeiten mit Varianten und Stücklisten - Bitte um Tipps JTL-Wawi 1.9 1
Neu Warnung in der Entwicklerkonsole - SameSite-Problem bei JTLSHOP und _gcl_au Cookies JTL-Shop - Fehler und Bugs 0
Neu Biete Rechnungsvorlage für Exportdokument mit TARIC gruppierter Summe für Nettowarenwert und Nettogewicht Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu SEO Pfad und _1 Artikel im JTL Shop 5.2.4 Gelöste Themen in diesem Bereich 8
Picklistennamen zum Speichern festlegen und Pickliste als Anlage mailen JTL-Wawi 1.8 0
Neu Sendungen in die Schweiz unter 1000€ und über 1000€ Schnittstellen Import / Export 0
Workflow Rechnung erstellen und Verschicken nach WMS Versandbestätigung JTL-Wawi 1.9 4
Eine Rechnungsvorlage für ebay und Amazon JTL-Wawi 1.8 0
Neu JTL Exportformat Google Shopping v2.2.2 - Export bleibt bei 500 Artikeln stehen und wird nicht final durchgeführt Plugins für JTL-Shop 0
Neu Shopify Connector löscht Produkt in Shopify und erstellt neu Shopify-Connector 0
Neu Bankadressen hinterlegen im Kunden und Lieferanten JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu JTL-Pos nach Update kein QR-Code mehr und Händlerbeleg doppelt so lang JTL-POS - Fehler und Bugs 5
Neu Gewogenes Versandgewicht per SQL exportieren und anschließend in Artikelstammdaten importieren JTL Ameise - Eigene Exporte 0
Neu Gewogenes Versandgewicht per SQL exportieren und anschließend in Artikelstammdaten importieren User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 4
JTL WAWI 1.9.4.3 und 1.9.4.4 Artikel Ansicht JTL-Wawi 1.9 2
Neu Tipps für erfolgreiche ERP-Schulungen und Änderungsmanagement Smalltalk 0
Rechnung und Auftragsbestätigung an unterschiedliche Mailadressen JTL-Wawi 1.9 2
In Diskussion Rechnung und Lieferschein in einer Mail als Anhänge versenden JTL-Workflows - Fehler und Bugs 1
Neu JTL-POS KAsse - exportiert nichts an Wawi und kann keine Aufträge aufrufen JTL-POS - Fehler und Bugs 3
Anfängerfragen zu WMS und Packtisch Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 12
Neu JTL-Connector für WooCommerce "kastrieren" (nur Bestände übertragen und Bestellungen abholen) WooCommerce-Connector 3
Neu JTL und die Sparchdatei Base.mo im Plugin Technische Fragen zu Plugins und Templates 6
Und schon wieder ein Bug bei den Zahlungsarten JTL-Wawi 1.9 0
Neu Frage zu Workflow - Schleife für Artikelname und Warengruppe User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Retoure/ Umtausch und Neukauf im gleichen Kassenbon funktioniert nicht mehr JTL-POS - Fehler und Bugs 3
Nach POS Update Probleme und Downgrade kein Vouchers mehr Allgemeine Fragen zu JTL-Vouchers 2
Neu POS 1.0.10.4 (5682) Absturz nach JEDEM Scan UND Artikelsuche JTL-POS - Fehler und Bugs 16
SQL2022 und 1.9.4.1 JTL-Wawi 1.9 14
Neu Überschrift -> Artikelname und aktuelle Kategorie Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Wawi 1.9.4.1 Artikelsuche läuft und läuft bis Time-Out JTL-Wawi 1.9 37
Neu Anfrage: Plugins für Bestellfortschritt und Versandkostengrenze gesucht... Plugins für JTL-Shop 4
Neu Hilfe - Bin nach Plugin-Update(s) ausgesperrt und Shop nicht aufrufbar Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu 1.9.4.1 Ausgabe Dropdown-Menü für Angebote und Aufträge funktioniert nach Update nicht mehr Installation von JTL-Wawi 6
Neu JTL und mollie-Integration - Was bringt mir das? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 11
Wichtig 👉 Abkündigung JTL-Wawi 1.6 und 1.7 zum 15.05.2024 News, Events und Umfragen 15
Neu Probleme beim Installieren und Updaten von Plugins Plugins für JTL-Shop 0

Ähnliche Themen