Neu Kundenguthaben in Shop und Wawi richtig buchen/berechnen

HelmaSpona

Gut bekanntes Mitglied
7. Dezember 2012
590
10
Kerken
#1
Hallo zusammen,
wie bekommt man folgendes hin:

Es gibt Kunden einer bestimmten Kundengruppe, die bekommen für eine bestimmte Leistung im Rahmen von Sponsoring ein Guthaben, das sie bei Shop-Bestellungen einlösen können.
Diese müssen auch Buchungstechnisch erfasst werden können, also an die DATEV-Schnittstelle übermittelt werden.
Bisher (vor WAWI 1.3.35 ...) wurde das wie folgt gelöst:

Es wird ein Auftrag mit dem Artikel "Sponsoring" und einem negativen Verkaufspreis angelegt. Gleichzeitig wird dem Kunden ein Guthaben in entsprechender Höhe in den Shop übertragen. Das funktionierte soweit.
Nach Update auf die aktuelleste WAWI 1.3.x scheint es ein Problem zu geben.

Die "nicht ausgelieferten Aufträge mit negativem Betrag werden wohl, so scheint es, gegen das Kundenguthaben für den Shop gerechnet, was dann 0 ergibt und diese 0 EUR Guthaben werden auch an den Shop übertragen, das heißt der Kunde kann sein Guthaben nicht einlösen oder aber, das Guthaben wird nicht an den Shop übermittelt. Der entsprechende Button "Daten an Shop senden" wurde natürlich genutzt.

Zum Teil ergeben sich aber auch aus irgendeinem Grund fehlerhafte Guthabenbeträge, die dem Kunden im Shop angezeigt werden.

1. Also wie sollte man es richtig machen, damit Buchhaltung und KUndenguthaben stimmen?
2. Wie kann man denn in der WAWI das korrekte Kundenguthaben anzeigen/berechnen lassen, scheinbar muss man um den korrekten Betrag zu ermitteln, für jeden Kunden alle Aufträge, Gutschriften etc. von Hand addieren? Oder wo finde ich den korrekten Wert? Der in den Kundendaten scheint fast immer nicht zu stimmen.

Ideen?

Vielen Dank vorab.
 

Rico Giesler

Administrator
Mitarbeiter
10. Mai 2017
11.600
1.120
#2
Perspektivisch soll hier eine komplette Verwaltung für Guthaben kommen. Ich kann dir aber leider nicht sagen wann.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
10.429
252
#3
Leider ist das in JTL nicht wirklich abbildbar, ohne "Nebenher-Verwaltung", wie auch Gutscheine.
Eine Lösung wurde schon lange gewünscht.

Die Anforderung klingt einfach, aber für eine WAWI die das an sich überhaupt nicht kann, ist das kaum abbildbar inkl. der Rechnungslegung und der ganzen Übertragung/Export in die FIBU.
 

Ähnliche Themen