Neu JTL WAWI auf STRATO V Server installieren ?!

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

bking

Neues Mitglied
8. August 2018
9
0
#1
Guten Morgen zusammen,

wir möchten unsere JTL WAWI auf einem Strato V Server installieren, allerdings klappt das alles noch nicht so recht..:confused:

Die Strato Server Adresse, also bei dem Schritt JTL Datenbankverwaltung Serveradresse, ist ja dann wie folgt: https://h279XXXXX0.stratoserver.net
Dann im Fenster darauf hört es leider schon auf und er blockt dauerhaft mit Fehlermeldungen. Was genau muss dort als Benutzername und Passwort eingegeben werden?
Weiß das jemand bzw. hat das schon einmal mit Strato gemacht?!

Muss ich dieses Passwort verwenden was mir dort angezeigt wird?
(Login VM Administrator
Hier angezeigt sind die initialen Zugangsdaten für Ihren Server, die direkt nach dem Abschluss der Installation gültig sind. Bitte beachten Sie, dass das angezeigte Passwort natürlich ungültig wird, sobald Sie es auf der virtuellen Maschine geändert haben.)

ich bin leider etwas überfragt und hänge seit gefühlt Stunden an genau diesem Schritt fest..
Im Internet habe ich bislang noch nichts direktes gefunden bzw. nichts was mir direkt weitergeholfen hat.
Irgendwie muss wohl noch der Port 1433 freigegeben werden, das muss ich später dann noch über Remote machen.

Wäre um Tipps & Tricks sehr dankbar! Danke im voraus!
 

elevennerds.de

Sehr aktives Mitglied
23. September 2015
842
92
#2
1. Tipp: suche Dir einen ordentlichen Administrator, wenn Du schon einen Server im Internet betreiben möchtest.
2. MSSQL nutzt kein https, Du musst sowas eingeben: "Hostname,Port\Instanz". Dazu muss Dein MSSQL natürlich am externen Interface hängen und erreichbar sein.
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
3.138
380
Berlin
#3
Ich habe schon diverse wawis auf Strato Server eingerichtet, ich kann auch gleich sagen das Ihr mit einem V-Server nicht glücklich werdet, da die einfach zu langsam sind.
Nehmt euch lieber gleich den D400 mit Acronis und den SSD Platten, dann spart Ihr euch den Stress das nachher alles umzuziehen.
 

Puma7

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2016
282
12
#4
Hey,
V-Server sind eher suboptimal. Ich ahbe bei Hetzner auf den neuen Cloudservern das ganze mal ausprobiert. Es funktioniert ist aber nciht so performant wie ein Dedicated.
Zum Vergleich: Der Cloud CX51 bringt 50% der Leistung vom PX61-NVME. Also ist der PX61-NVME doppelt so schnell.
Dafür ist der CX51 schnell aufgesetzt und super flexibel. Du kannst den auch einfach schnell für ein paar Stunden testen.