Neu Import von Lieferanten-Lagerbeständen (Dropshipping)

kegeshop

Neues Mitglied
18. Oktober 2019
4
0
Berlin
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen neuen Online- Shop erstellt und freue mich über die Chance, zunächst mit der kostenfreien Version von JTL- WaWi arbeiten zu können.

Die Situation
Zu Beginn möchte ich meine Waren ausschließlich über Dropshipping an den Endkunden ausliefern lassen. Dazu habe ich mir einen guten Lieferanten ausgewählt, der darin schon viel Erfahrung hat und die notwendigen Feeds liefert.
Ich habe schon alle gewünschten Artikel importiert, so wie im Video-Tutorial zuerst die Väter, dann die Kind-Artikel.
Das hat bisher wunderbar funktioniert und würde auch immer wieder super funktionieren.

Das Problem
Ja und nun habe ich die ganzen Artikel in meinem Shop, sieht wunderbar aus, kann ich mit arbeiten.
ABER die Artikel sind natürlich nicht verfügbar. Klar...

Ich habe dann die Lagerbestände, die sogar 1x pro Stunde vom Lieferanten aktualisiert werden, versucht zu importieren.
Dachte, dass das ganz einfach ist.

Als Bezug habe ich die EAN genommen.
Was importiert und aktualisiert werden soll sind die Lagerbestände des Lieferanten.
Hab ich so ausgewählt und importiert und mir wurde auch der Erfolg gemeldet...
Ich konnte allerdings absolut keine Änderung feststellen. Die Lagerbestände sind alle bei 0.
Wenn ich in den Artikel gehe, Reiter "Lieferanten", auch dort kein Bestand.

Hier einmal die Daten dazu:

Import von Artikeldaten, 18.10.2019 13:21:09, Version: 984
Dateiformat: CSV (Spaltenbegrenzer: Semikolon ( ; ), Quote: ", Escape: " ab Zeile 0, Kopfzeile enthalten

Feldzuordnungen
---------------
EAN/Barcode [2] barcode
Lieferantenbestand [5] qty_estimate

Weitere Sprachen
----------------

Präfixe / Suffixe
-----------------

Verkaufspreise pro Kundengruppe und Plattform
---------------------------------------------

Staffelpreise pro Kundengruppe und Plattform
--------------------------------------------

Sonderpreise pro Kundengruppe und Plattform
--------------------------------------------

Webshop Aktiv
-------------

Sichtbarkeiten
--------------

Standardwerte
-------------
mit Lagerbestand arbeiten N
Lagerbestand in Variationen N
Überverkäufe ermöglichen N
Stückzahl teilbar N
Mindestabnahme 0
Mindestlagerbestand 0
Puffer 0
Seriennummer-Artikel N
MHD Artikel (Mindesthaltbarkeitsdatum)0
Charge Artikel 0
Beschaffungszeit manuell setzen0
zusätzliche Bearbeitungszeit 0
Artikelgewicht 0
Versandgewicht 0
Verkaufseinheit Stk
Inhalt/Menge 0
Grundpreis ausweisen 0
Aktiv Y
Preisliste N
Top Artikel N
Neu im Sortiment N
Kein Bestellvorschlag 0
Lieferantenbestand 0
Ist Standardlieferant 1
Ist Dropshippingartikel 0
Ist Standard-Dropshippinglieferant0
Zum eigenen Lagerbestand hinzufügen0
Lieferanten Lieferzeit 3
Lieferzeit vom Lieferanten beziehen0

Einstellungen
-------------
Datei Encoding auswählen : windows-1252
Importart : Nur vorhandene aktualisieren (2)
Identifizierung der zu aktualisierenden Artikel anhand: EAN / Barcode
Serie zusätzlich zur Identifizierung heranziehen : nein, nur das Identifizierungsfeld
Nur geänderte Artikel updaten : Ja
Vaterartikel ID-Feld ist : Artikelnummer
Nicht vorh. Variationen und Var.Werte bei Variationskombinationsimport: Variationen und Var.Werte beim Vaterartikel erstellen
Umwandlung von normalen Artikeln in Variationskombinationen erlauben?: Nein, es können nur neue Variationskombinationsartikel erstellt werden
Var.Kombi erbt Bilder des jeweiligen Vaterartikels?: Ja, jedoch nur bei neu erstellen Datensätzen
Aktualisierung von Kategorien eines Artikels : Keine Aktualisierung von Artikelkategorien
Aktualisierung von Preisen eines Artikels : Preise nur aktualisieren
Aktualisierung von Lieferantenartikeln eines Artikels: Bestehende beibehalten, Neue hinzuimportieren
Aktualisierung von Bildern eines Artikels : Neue Bilder importieren, vorhandene aktualisieren, wenn Bilddateigröße anders
Dezimaltrennzeichen : ( , ) Komma
Tausendertrennzeichen : ( . ) Punkt
Artikeldaten (Textfelder) mit leeren Inhalten überschreiben: Nein
Sonderpreise aktualisierter Artikel löschen : Nein, vorhandene Sonderpreise sollen bleiben
Artikelnummern automatisch vergeben, falls nicht vorhanden: Ja, globale fortlaufende Nummer und Präfix beachten
Aktualisierung vom Lagerbestand : alten Lagerbestand mit neuem überschreiben
Amazon-Angebote deaktivieren, wenn Artikel inaktiv gesetzt werden: nein, Artikel Aktiv lassen und Amazon-Angebote nicht deaktivieren
Aktualisierung von Ebay Angeboten : nein, nur die Artikeldaten
eBay-Angebotsvorlagen löschen, wenn Artikel inaktiv gesetzt werden: nein, Artikel Aktiv lassen und eBay-Angebotsvorlagen nicht löschen
Aktualisierung vom eBay Preis : nur Artikel, keine Angebotsvorlagen aktualisieren
Autom. Aktualisierung des Preises von Vaterartikeln: Nein, Vaterartikelpreis nicht autom. aktualisieren
Vk Brutto Preise bis 10 € glätten zu : Nein, Preise nicht glätten
Vk Brutto Preise zwischen 10 und 100 € glätten zu : Nein, Preise nicht glätten
Vk Brutto Preise zwischen 100 und 1000 € glätten zu: Nein, Preise nicht glätten
Vk Brutto Preise größer 1000 € glätten zu : Nein, Preise nicht glätten

Lieferant: „Lieferantenname“
Steuerklasse: Normaler Steuersatz
Steuer Bezugsland: „Shopname“
Versandklasse: standard
Warengruppe: keine StandardWarengruppe
Warenlager: Standardlager

Webshops standardmäßig aktiv:
- „Shopname“

Kundengruppensichtbarkeit in allen aktiven Shops standardmäßig aktiv:
- Endkunden

Standardimportkategorie: - keine -

VK Modifikatoren:

Bilder Plattformen standardmäßig aktiv:
- Drucken/Mailen/Faxen
- Amazon
- WMS/ Packtisch
- „Shopname“

Mindestabnahme
----------------

Kann da jemand den Fehler erkennen?
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich das Ganze schnell aufklärt.
Nachdem ich den Import einfach noch einmal gestartet habe, wurde am Ende des Imports angezeigt, dass alles schon vorhanden war und es wurde nichts neues importiert .

Vielen lieben Dank für eure Mithilfe!
Kevin G.
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
3.178
343
Der Lieferant ist diesen Artikeln auch bereits zugeordnet? Wenn nein, dann brauchst Du eine Spalte in der CSV, die das erledigt. Standardwerte greifen nur bei der Neuanlage von Artikeln oder zur Identifizierung.
 

kegeshop

Neues Mitglied
18. Oktober 2019
4
0
Berlin
Hallo Enrico,

danke für deine Antwort.

Ja, der Lieferant ist tatsächlich allen Artikeln zugeordnet. Das habe ich schon bei der Neuanlage der Artikel erledigt.
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
3.178
343
Das sollte funktionieren. Wenn Du magst, kann ich mir das Montag früh gern bei Dir mal direkt per TV anschauen. Heute schaffe ich das leider nicht mehr wegen bestehender Termine.
Ticker mich bitte mal per PM an, dann schalten wir uns wegen Uhrzeit und den Zugangsdaten da kurz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kegeshop

kegeshop

Neues Mitglied
18. Oktober 2019
4
0
Berlin
Die "Lösung"
Naja, das Problem lag eigentlich bei mir selbst.
Im Vaterartikel wird ein Lagerbestand von 0 angezeigt, obwohl die Kind-Artikel aber einen Bestand >0 haben.
Ich bin davon ausgegangen, dass im Vaterartikel der gesamte Bestand steht.

Allerdings bleibt da doch noch die Frage, warum beim Vaterartikel im Reiter "Varkombis" neben den Artikelvarianten dann trotzdem ein Lagerbestand von 0 angezeigt wird.

Ich danke dir für deine Mithilfe, @Enrico W.
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
3.178
343
Im Vaterartikel werden die eigenen Bestände kummuliert.
Lieferantenbestände können und dürfen hier nicht zusammengefasst werden, da jeder Kindartikel eigene Lieferanteneinstellungen hat und theoretisch jeder Kindartikel bei einem anderen Lieferanten bestellt werden kann.
Erschwerend kommt hinzu, dass Kindartikel auch Stücklistenartikel sein können und daher dieser eine Kindartikel dann auch selbst noch bei mehreren Lieferanten bestellt werden muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü