Neu Datenbank Backup und dadurch Update ist nicht möglich

  • Das Forum bekommt am 14.11.2019 zwischen 15:00 und (vorraussichtlich) 18:00 Uhr ein Update!
    In der Zeit wird das Forum leider nicht erreichbar sein!

    Das Update wird ca. 3 Stunden dauern und wir werden euch mit einer kleinen Hinweisseite auf dem laufenden halten.

Jeansanmi.de

Aktives Mitglied
20. Dezember 2014
12
0
#1
Was können wir machen? Leider weiß keiner wielange dieser Fehler schon existiert:

Die Prüfung der Datenbank ist fehlgeschlagen
Meldung 3853 zum Prüfen des Katalogs, Status 1: Für das Attribut (default_object_id=1024) der Zeile (object_id=1497824448,column_id=26) in sys.columns ist keine entsprechende Zeile (object_id=1024) in sys.objects vorhanden.
Von CHECKDB wurden 0 Zuordnungsfehler und 1 Konsistenzfehler gefunden, die keinem einzelnen Objekt zugeordnet sind.
Tabellenfehler: sys.syscolpars-Tabelle (ID '41'). Für die Datenzeile ist keine übereinstimmende Indexzeile im nc-Index (ID '2') vorhanden. Mögliche Ursache sind fehlende oder ungültige Schlüssel für die Indexzeile, die übereinstimmt mit:
Die Datenzeile (1:780:14) identifiziert durch (id = 1497824448 and number = 0 and colid = 7), hat Indexwerte (id = 1497824448 and name = 'fAnxahl' and number = 0 and colid = 7).
Tabellenfehler: sys.syscolpars-Tabelle (ID '41'). Die Indexzeile im nc-Index (ID '2') stimmt mit keiner Datenzeile überein. Mögliche Ursache sind zusätzliche oder ungültige Schlüssel für:
Die Indexzeile (1:583:16) mit Werten (id = 1497824448 and name = '疰ㅿ and number = 0 and colid = 7) zeigt auf die durch (id = 1497824448 and number = 0 and colid = 7) identifizierte Datenzeile.
Von CHECKDB wurden 0 Zuordnungsfehler und 2 Konsistenzfehler in der sys.syscolpars-Tabelle (Objekt-ID 41) gefunden.
Von CHECKDB wurden 0 Zuordnungsfehler und 3 Konsistenzfehler in der eazybusiness-Datenbank gefunden.​

Vielen Dank schon mal für Eure Bemühungen.
 

jensce

Aktives Mitglied
23. Januar 2014
54
0
#2
Die Datenbank erstmal sichern, wenn sichern über SSMS nicht geht. Dann bitte mal eine Dateikopie anlegen als Backup.
Vorher SQL-Server beenden. Bitte auch sicher gehen das dein Dateisystem in Ordnung ist, bevor du das reparieren angehst.
Dann auf folgender Seite der Kollegen von AMTANGEE mal die Reparatur probieren. Diese Befehle geben Sie über SSMS über neue Abfrage der Datenbank ein.

https://www.amtangee.com/support/kb/fehlerhafte-datenbank-reparieren/

Viel Glück
 
29. Dezember 2009
14.548
216
#3
Diese Befehle geben Sie über SSMS über neue Abfrage der Datenbank ein.
Ich finde diesen Rat, auch wenn er sicher sehr gut gemeint ist, äußerst kritisch

1.) Die Befehle auf der Amtangee-Seite beziehen sich auf eine Amtangee-Datenbank.
Nutze ich diese 1:1 (copy&paste) auf eine WaWi-DB erhalte ich nur Fehlermeldungen und erst Recht keien Reparatur

2.) Das Posting des TO lässt nicht gerade erkennen, dass Hintergrundwissen in Bezug auf MS-SQL-Server vorhanden ist.
Direkte Befehle auf der DB auszuführen ist wie eine OP am offenen Gehirn ... man sollte schon wissen was man tut

Daher kann der Rat nur lauten ... sofern kostenpflichtige JTL-Produkte genutz werden, nutze den JTL-Support über das Kundencenter.
Wenn nur kostenfreie Produkte im Einsatz sind, suche dir einen SP der Erfahrung mit DB-Reparatur hat.
 

jensce

Aktives Mitglied
23. Januar 2014
54
0
#4
Hallo ag-websolutions.de
vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich stimme Ihnen voll zu.
Aber ich bezieh mich immer nur auf die Fragestellung.
Für die Sicherheit soll er ja ein Backup machen.
Wenn er das nicht kann kommen sicher Rückfragen.
 

Jeansanmi.de

Aktives Mitglied
20. Dezember 2014
12
0
#5
So Hallo,
vielen Dank für eure Anregungen.
Die Grundfunktionen in SQL und SSMS beherrsche ich, aber die Ausbildung ist schon sehr lange her und war nur ein kurzes Randthema.

Folgende Schritte wurden bisher unternommen:
  • Dateisystem wurde mit chkdsk /f überprüft
  • SSMS heruntergeladen.
  • Datenbank eazybusiness gesichert (Tägliche Backups sind vorhanden bis 14 Tage)
  • Die Befehle des angegebenen Links wurden abgearbeitet (mit angepasstem Datenbanknamen natürlich)
Die Fehler sind von 3 auf 1 gesunken.

Meldung 8992, Ebene 16, Status 1, Zeile 7
Meldung 3853 zum Prüfen des Katalogs, Status 1: Für das Attribut (default_object_id=1024) der Zeile (object_id=1497824448,column_id=26) in sys.columns ist keine entsprechende Zeile (object_id=1024) in sys.objects vorhanden.​

Leider ist der letzte Fehler nicht über DBCC zu beheben.
Die Lösungsvorschläge von Microsoft aus einem Backup wiederherstellen gehen nicht (Fehler ist in Backups vorhanden)
Die 2 anderen Vorschläge von Microsoft zu diesem Fehler beherrsche ich leider nicht. Das wären:
Löschen und Neuerstellen des angegebenen Objekts
Exportieren der Daten in eine neue Datenbank

Für beide Aktionen fehlt mir das notwendige SQL Wissen.
Eventuell findet sich ja jemand hier, der mir netterweise die Befehle posten kann.
Kaputt machen kann ich derzeit nichts.
Im Worst-Case-Szenario werde ich den Rechner auf Stand vor dem Update gestern wiederherstellen, so dass sich zumindest JTL- Wawi öffnen und damit arbeiten lässt.
Diese Installation ist noch nicht sehr alt. Wenn ich die Artikel exportieren kann, dann virtualisiere und archiviere ich Status Quo und fange mit einer neuen Installation an.

Vielen Dank für weitere Hilfeversuche.
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.263
321
#6
Hallo @Jeansanmi.de,

mit Deinem noch bestehenden Datenbank-Fehler kann ich Dir leider auch nicht helfen, sorry, aber ich möchte Dich gerne darauf hinweisen, dass das hier im Forum immer wieder mal besprochene SQL Backup Programm "SQLBackupAndFTP" optional die Ausführung von SQL Befehlen vor und nach der Backup-Durchführung beherrscht. - Damit kannst Du dann zumindest verhindern, dass Dir so etwas noch einmal passiert - und Du es wie hier zu spät bemerkst.

Im einfachsten Fall kannst Du in SQLBackupAndFTP per Checkbox Standardoptionen wie ein "CHECKSUM" und/oder ein "RESTORE VERIFYONLY" anfordern, es gibt aber auch die Möglichkeit, zusätzlich dazu noch selbst einen SQL Befehl zur Ausführung einzutragen. Bei mir steht da zum Beispiel folgendes ...
Code:
DBCC CHECKDB ('eazybusiness') WITH NO_INFOMSGS, ALL_ERRORMSGS
Damit wird vor jedem Datenbank-Backup erst einmal die Konsistenz der Datenbank geprüft und das Ergebnis wird auch in das Backup Log geschrieben. "NO_INFOMSGS" habe ich dort übrigens stehen, damit das Ergebnis aller erfolgreichen Konsistenzprüfungen mir nicht das (dann ellenlange) Log zumüllt, sondern wirklich nur Fehler berichtet werden.

Ich abeite mit SQLBackupAndFTP 10.2.14, der letzten v10er Version, für die Gründe siehe hier, die sind aber keineswegs zwingend - und ich lasse mir die Logs per Email zusenden. - Das erste Wort im Betreff des Logs ist dann entweder "Success" oder "Failure" und damit ist es eigentlich in allen modernen Email-Programmen trivial, sich einen Filter zu erstellen, der einen mit Nachdruck auf den Fehler beim SQL Backup hinweist.

SQLBackupAndFTP gibt im Log aber auch explizit "Custom SQL script has been successfully executed" aus und im Fehlerfall, also wenn ganz spezifisch der SQL Befehl fehlgeschlagen ist, steht dort stattdessen "ERROR: Script execution failed >", gefolgt von einer Klartext-Fehlerbeschreibung und - ganz wichtig - der Backup-Job wird abgebrochen und der Status, also das erste Wort im Betreff, auf "Failure" gesetzt.

Damit kannst Du dann also auch ganz spezifisch auf SQL Script Fehler prüfen und stellst Du Dir den Filter in Deinem Email-Programm so ein, dass er zusätzlich zu "Failure" als erstem Wort im Betreff auch auf den String "ERROR: Script execution failed" im Log selbst prüft. Als Beispiel habe ich Dir einen Screenshot meines Thunderbird Filter angehängt...

P.S. Neben "SQLBackupAndFTP" ist auch "SQL Backup Master" ein klasse Programm, aber die spezifische Auswertung auf Skriptfehler ist damit nicht möglich, denn SQL Backup Master schreibt nur "Executing custom user script (before backup)" und "Custom sql script execution complete" in das Log, meldet aber leider KEINE spezifischen Skript-Fehlermeldungen zurück.

Viele Grüße,
Ingmar
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Zustimmungen: ag-websolutions.de

Ähnliche Themen