Neu Amazon Prime durch Verkäufer: Neue Funktionalitäten von Amazon - Testkunden gesucht

  • Das Forum bekommt am 14.11.2019 zwischen 15:00 und (vorraussichtlich) 18:00 Uhr ein Update!
    In der Zeit wird das Forum leider nicht erreichbar sein!

    Das Update wird ca. 3 Stunden dauern und wir werden euch mit einer kleinen Hinweisseite auf dem laufenden halten.

Dominic Nelle

Moderator
Mitarbeiter
18. Januar 2016
118
42
#21
@Mario.
Die Versandgruppe hat mit der Versandart deiner erhaltenen Bestellung leider nichts zu tun.
Daher gehört dies eigentlich nicht hier zu dem Prime Thema.

Amazon übermittelt keine Versanddienstleister sondern nur Service Level.

Im Bestellbericht von Amazon übermittelt uns Amazon Daten wie:

- Standard
- Expedited
- 1-Tag
- 2-Tag

Hinter diesen Daten steht bei Amazon ein Versand- und Lieferung bis Datum. Diese 4-Servicelevel
werden in der JTL- Wawi in der Amazon Konto-Anbindung den Versandarten zugewiesen. Kommt
dann eine Bestellung von Amazon mit dem Expedited Versand in die JTL-Wawi wird der Auftrag
die in der Amazon Konto Anbindung zugewiesene Versandart erhalten.

Mit welchem Versanddienstleister Sie dies erreichen- und Sie die Bestellung letztendlich
ausliefern ist Amazon primär egal. Außer natürlich bei Seller-Fulfilled-Prime.

Warum haben wir dieses Mapping in der Konto-Anbindung? Ganz einfach: Ein Auftrag in
JTL-Wawi kann ohne Versandart nicht ausgeliefert werden und Sie wollen sicher kaum in
jedem Auftrag manuell eine Versandart setzen müssen.

Diese Zuweisung ist starr und unflexibel.
Heißt, unabhängig des Lieferlandes und des enthaltenen Artikels wird für eine Bestellung
mit dem "Standard" Level Ihre Versandart gesetzt.

Wenn Sie dies genauer differenzieren möchten, müssten Sie mit JTL-Workflows arbeiten und
die Versandart im Auftrag ändern. So können Sie z. B. bei Lieferungen die ins Ausland/
oder Land XYZ gehen, eine andere Versandart zuweisen, oder wenn Produkt ABC / oder Produkt
mit Versandklasse ABC enthalten ist, welches ein zu Hohes Gewicht für Ihren Standard
Versanddienstleister aufweist wird eine andere Versandart gesetzt.

Die Möglichkeiten sind hier nahezu unbegrenzt und können von Ihnen feingranular gesteuert
werden.

Im übrigen arbeiten wir an einer neuen Amazon Konto-Anbindung bei der Sie die Versandarten
je Lieferland hinterlegen könnten. Dann gäbe es zwar immer noch keine Gewichtsabhängige
Versandartzuweisung, aber Sie sind schon mal wesentlich flexibler als aktuell!

Amazon_Versand.png
 

JuergenSaenger

Sehr aktives Mitglied
19. August 2013
349
35
Genthin
#22
Wir haben nun mal einen Artikel probiert. Versandvorlage bei Amazon erstellt und in der WaWi die Versandgruppe angelegt. Trotzdem kommt diese Bestellung mit der Amazonversandart (Seller Fulfilled Prime unter Kontoverwaltung) rein.
Was muss ich ändern? Muss dazu noch zusätzlich ein Workflow erstellt werden?

Wir haben den Workflow von oben so eingerichtet und bisher - abgesehen von der Meldung zu AMZ - klappt das auch.


1558529118849.png

Die "Erweiterte Eigentschaft" für AmazonServiceLevel auslesen dazu:

Code:
{% comment -%}
Fragt unter "cAmazonServiceLevel" das AmazonServiceLeven von Amazon ab (z. B. "Standard")
{% endcomment -%}
{% capture query %}Select cAmazonServiceLevel From tBestellung Where kBestellung = '{{Vorgang.Stammdaten.InterneAuftragsnummer}}'{% endcapture -%}
{%assign result = query | DirectQueryScalar %}
{{ result }}
Klappte bisher.
 
Zustimmungen: ROGUE und Mario.

Mario.

Sehr aktives Mitglied
4. Dezember 2007
1.358
18
#23
Muss dann in der Versandart das z.B. DHL Versenden gesetzt werden? Muss dort etwas beachtet werden?
Wie kommen die Daten wieder zu Amazon?
 

JuergenSaenger

Sehr aktives Mitglied
19. August 2013
349
35
Genthin
#24
Muss dann in der Versandart das z.B. DHL Versenden gesetzt werden? Muss dort etwas beachtet werden?
Da musst du die Versandart auswählen, mit der du versenden möchtest.



Dazu oben die Kommentare beachten: >> https://forum.jtl-software.de/threa...-amazon-testkunden-gesucht.119722/post-655710
 

Mario.

Sehr aktives Mitglied
4. Dezember 2007
1.358
18
#26
Status: Versand an Amazon gesendet
Status Amazon: Meldung ausstehend

Seit einer Stunde.
 

Mario.

Sehr aktives Mitglied
4. Dezember 2007
1.358
18
#27
Wir haben den Workflow von oben so eingerichtet und bisher - abgesehen von der Meldung zu AMZ - klappt das auch.
Klappte bisher.
Leider funktioniert das nicht ganz, da wir zwei Versandvorlagen bei Amazon haben. Einmal der Prime-Versand mit dem Label von Amazon und einmal der Prime-Versand mit freier Wahl des Paketdienstleisters. Bei beiden werden die von dir genannten Bedingungen erfüllt.
 

Mario.

Sehr aktives Mitglied
4. Dezember 2007
1.358
18
#28
Das schein alles noch nicht rund zu laufen. Die Versandmitteilung wird von Amazon einfach geblockt. Auch die Bemühungen von JTL verliefen im Sand.
 
Zustimmungen: pixxass

pixxass

Aktives Mitglied
8. Februar 2017
45
3
Chemnitz
#29
Die Mitarbeiter beim Verkäufer und MWS Support sind überfordert. Von fünf Anfragen haben wir Minutenaktuell einen, der überhaupt etwas davon wusste und informierte, dass das Problem in Bearbeitung sei:

Dear Seller

Greetings From Amazon Seller Support
Firstly i would like to inform you that we checked carefully your email including all information and batch ID which you have sent.
Regarding this, kindly note that we are still working with other concerned teams in order to determine the reason behind this error and resolve it.
We will contact you once we finished our investigation.
We really appreciate your understanding and cooperation.

Best Regards.
Ahmed Farid

Amazon Verkäuferservice

Offensichtlich sind Amzons ankündigungen etwas schneller als die Techniker dort arbeiten können (oder wollen) ;)
 

JuergenSaenger

Sehr aktives Mitglied
19. August 2013
349
35
Genthin
#30
Leider funktioniert das nicht ganz, da wir zwei Versandvorlagen bei Amazon haben. Einmal der Prime-Versand mit dem Label von Amazon und einmal der Prime-Versand mit freier Wahl des Paketdienstleisters. Bei beiden werden die von dir genannten Bedingungen erfüllt.
Wir haben sogar drei:

1) == Standard Versand Vorlage ==
- wird automatisch mit DHL versendet.

2) == PRIME Versand Vorlage ==
- bestellt ein PRIME-Kunde per PRIME, gehts mit DPD raus (leider)
- bestellt ein PRIME-Kunde als Standard, gehts mit DHL raus - weil wir das ja nun selbst entscheiden dürfen...
- bestellt ein nicht PRIME-Kunde, werden die Versandkosten berechnet, die wir in der Vorlage für Normale Kunden hinterlegt haben; geht - weil wir dürfen - auch mit DHL raus.

3) == "kostenlos" Versand Vorlage ==
- Bei Artikeln, wo wir die einzigen sind die den Artikel (noch) haben, brauche ich ja nicht auf das PRIME Logo setzen - Diese Artikel werden dann einfach so versendet, wie wir das wollen: DHL.


Funktioniert alles, was mir aber aufgefallen ist: Die Zeit, bis "PRIME-Kunde Standard" Bestellungen bei Amazon nicht mehr bei "nicht versendet" stehen ist arg lang - aber mein Gott. Sie werden als versendet markiert. Ob das nun 15min. oder 2h dauert ist mir in dem Fall egal ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Burschi

Aktives Mitglied
22. Februar 2010
51
8
#31
Was macht das eigentlich für einen Sinn, Nicht-Primekunden Versandkosten zu berechnen? Die sind doch bei Primeartikeln eh (großzügig) mit einkalkuliert?

Das verstehe ich nicht ganz.
 

JuergenSaenger

Sehr aktives Mitglied
19. August 2013
349
35
Genthin
#32
Was macht das eigentlich für einen Sinn, Nicht-Primekunden Versandkosten zu berechnen? Die sind doch bei Primeartikeln eh (großzügig) mit einkalkuliert?

Das verstehe ich nicht ganz.
Was es für einen Sinn macht, Versandkosten zu berechnen…!?

Wir haben/können nicht alle PRIME Artikel so kalkulieren: AMZ VK + Porto = PRIME VK — ganz einfach.
 

pixxass

Aktives Mitglied
8. Februar 2017
45
3
Chemnitz
#33
Funktioniert die DHL Trackingversandbestätigung eigentlich mittlerweile bei jemandem, der ursprünglich nicht auf der Whitelist war?
Wir warten aktuell noch auf Amazon Feedback / bzw. eine Lösung von denen...
 

Mario.

Sehr aktives Mitglied
4. Dezember 2007
1.358
18
#35
Wir haben sogar drei:

2) == PRIME Versand Vorlage ==
- bestellt ein PRIME-Kunde als Standard, gehts mit DHL raus - weil wir das ja nun selbst entscheiden dürfen...
Genau da ist das Problem. Wie dürfen uns auch entscheiden. Raus geht wunderbar, aber die Versandbestätigung kommt nicht bei Amazon an. So wird die Bestellung nicht abgeschlossen. Uns blieb nur ein DPD-Versadnlabel bei Amzon zu kaufen und dieses dann wieder zu stornieren.
 

fbottini

Aktives Mitglied
28. August 2017
1
0
#36
nachdem der Versand per DHL erfolgte und die Versandbestätigung nicht kam, habe ich das jetzt auch mal versucht, komme aber jetzt nicht dahin das DPD-Label zu stornieren. Wo geht das denn?
 

pixxass

Aktives Mitglied
8. Februar 2017
45
3
Chemnitz
#38
So nach weitern zig sinnlosen Antworten vom Amazon- WMS Team, jetzt endlich mal eine klar(ere) Ansag. Nützt so zwar leider niemand was, aber anscheinend "ist die Technik" informiert ;)

Dear Seller,
Greetings from Amazon.

We have contacted the team regarding the shipping confirmation file for prime orders which is not processing.
The team have responded that Prime orders cannot be confirmed through feeds. Please use Amazon's Buy Shipping tool to ship the prime orders.

As communicated,we have received the same concern from multiple sellers and this has already been forwarded to our Business Development team to incorporate in the next upcoming changes such that shipping confirmation can be processed via API for prime orders as well.
Although being in seller support I'm unable to resolve this issue,please do believe me that if there was something more I could do then I would have ensured that I would leave no stone unturned and resolve the issue for you but please allow me to apologies in not being able to assist you in the matter.
It has been a pleasure serving you today.

Warmest regards,
Voruganti Praveen

Amazon Seller Support

Also hilft wie immer nur weiter warten... und manuell bestätigen.
 

timmken

Gut bekanntes Mitglied
2. September 2011
175
8
#39
bei uns klappt es auch noch nicht (waren nicht auf der Whitelist), unsere Antwort von Amazon MWS:

*******************
Dear Seller,

Greetings from Amazon.

I understand that you are concerned about an error message that you are receiving for the Order: XXX-XXXXXXX-XXXXXXX. Kindly allow me to address you in this concern.

After reviewing the order details, I was able to see that the order is a standard prime order. Please note that as per the latest notification that you have received for the Seller Fulfilled Prime standard orders, I would like to inform you that previously, Seller Fulfilled Prime standard orders needed to be shipped by the official shipping service DPD and without shipping costs for non-prime customers. However, after the changes have been made, now the sellers have the option of selecting the shipping service provider of their choice as well as set shipping costs for non-prime customers.

But all the standard prime orders still need to use the Buy Shipping services from Amazon. As you were not using the Buy Shipping service from Amazon to ship the order, this is the reason as why you received the error.
However, I could see that you have shipped the order now by using the service 'DPD Prime Standard Domestic Seller2home' from DPD through Amazon Buy Shipping. So there is nothing to worry.
********************

Wenn ich das richtig verstehe, kann man wohl einen anderen Versanddienstleister nehmen, muss jedoch das Versandetikett über Amazon kaufen (Versandentgelt kaufen) ???

Mal sehen wie das weitergeht.
 

pixxass

Aktives Mitglied
8. Februar 2017
45
3
Chemnitz
#40
Ja da sind sich bei Amazon leider wohl alle uneinig.

Die Antwort hatten wir so auch schon. Nachdem ich dann zwei mal auf den Link sowie den Newsletter verwies, hies es dann plötzlich "Viele Verkäufer hätten das Problem und die technische Abteilung würde bereits daran arbeiten... . Aktuell können man abe rleider noch nichts tun."
6 von 8 Mails wurden aber mit ähnlichen Antworten wie bei dir "abgwimmelt".

Es bleibt spannend ;)