Neu SQL Server Performance (SQL2016/2019/2022) und MDF/LDF auslagern?

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
5.866
557
Hallo zusammen,

in Sachen Performance Optimierung benötigen wir Hilfe, das ist nicht voll umfänglich unser Kerngebiet.

Wir haben SQL2016 im Einsatz mit JTL Wawi 1.5.XX aktuell.

Wir lesen teilweise, dass SQL2019 schneller aber auch langsamer sein kann?! Aber kann jemand sagen, ob man Performance Verbesserung beim Wechsel auf 2019 oder 2022 zu erwarten ist? Wir würden gerne mal wieder investieren.

JTL Wawi 1.5.X.X mit 2022 lauffähig/kompatibel?

Zudem haben wir 4 SSD Platten, 2 können wir auf jeden Fall verwenden.

Aktuell ist die Platte C: mit 4K Cluster formatiert, die andere mit 64K Cluster.
Sollten wir darauf die MDF und LDF auslagern?

Vielen Dank.
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
5.866
557
Hatte gehofft, dass die eine oder andere Koryphäe hier im Forum etwas aufklären könnte, ich fasse die gezielten Fragen nochmals kurz :)


1.) Performance-Unterschied zu SQL 2016/2019/2022

2.) SQL-Server Kompatibilität, habe ich das so richtig im Kopf?

  • JTL Wawi 1.5.X.X --> max. SQL Server 2016
  • JTL Wawi 1.6.X.X --> max. SQL Server 2019
  • JTL Wawi 1.7.X.X --> max. SQL Server 2022
3.) Umzug von SQL-Server Dateien nachträglich ohne Probleme möglich?

Vielen Dank!
 

mvh

Sehr aktives Mitglied
26. Oktober 2011
605
194
Hallo zusammen,

in Sachen Performance Optimierung benötigen wir Hilfe, das ist nicht voll umfänglich unser Kerngebiet.

Wir haben SQL2016 im Einsatz mit JTL Wawi 1.5.XX aktuell.

Wir lesen teilweise, dass SQL2019 schneller aber auch langsamer sein kann?! Aber kann jemand sagen, ob man Performance Verbesserung beim Wechsel auf 2019 oder 2022 zu erwarten ist? Wir würden gerne mal wieder investieren.

JTL Wawi 1.5.X.X mit 2022 lauffähig/kompatibel?

Zudem haben wir 4 SSD Platten, 2 können wir auf jeden Fall verwenden.

Aktuell ist die Platte C: mit 4K Cluster formatiert, die andere mit 64K Cluster.
Sollten wir darauf die MDF und LDF auslagern?

Vielen Dank.
Moin.
Unsere Erfahrung.
Die 1.5 wurde für SQL Server 2016 geschrieben/optimiert (unsere Meinung),
mit 2019 wird es etwas schneller (schwer zu messen), aber auch nicht langsamer,
vielleicht wegen weniger Deadlocks, nur eine Vermutung,
mit 2022 haben wir es nicht getestet.
Pauschal wird jede neue SQL Server Version laut Microsoft ca. 10-15% schneller,
für die WaWi gilt es vermutlich nicht, aus mehreren Gründen.
Mit freundlichen Grüßen, Ihr MVH-Team.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wawi-dl

mh1

Sehr aktives Mitglied
4. Oktober 2020
1.185
318
Hatte gehofft, dass die eine oder andere Koryphäe hier im Forum etwas aufklären könnte, ich fasse die gezielten Fragen nochmals kurz :)


1.) Performance-Unterschied zu SQL 2016/2019/2022
In Bezug auf was?
Generell kann man vielleicht schon sagen, dass eine aktuellere Version in bestimmten Bereichen weiterentwickelt ist. SQL Server 2022 bringt z.b. viele Veränderungen an der TempDB mit, die dann auch zu Leistungsveränderungen führen. z.B. können Konflikte in der TempDB viel effektiver erkannt bzw. reduziert werden. Oder auch die Skalierbarkeit der TempDB ist betroffen.
Wahrscheinlich denkst du bei dem Begriff "Performance" an die Geschwindigkeit, die du als Anwender wahr nimmst. Also im Endeffekt z.B. eine Aussage wie "Artikel öffnen dauert mit SQL2016 1s und reduziert sich mit 2019 auf 0,7 s also ist SQL 2022 um 30% schneller".
Ich persönlich würde solche pauschalen Aussagen eh nicht als sinnvoll ansehen. Aber grundsätzlich würd ich immer die neuer Version einer Softare einsetzen.

2.) SQL-Server Kompatibilität, habe ich das so richtig im Kopf?
  • JTL Wawi 1.5.X.X --> max. SQL Server 2016
  • JTL Wawi 1.6.X.X --> max. SQL Server 2019
  • JTL Wawi 1.7.X.X --> max. SQL Server 2022
Also wir haben hier z.B. Wawi 1.5.55.6 auf SQL 2022 Express.
Nach deiner Aufstellung dürfte das ja aber nicht gehen und wir dürften max. 2016 einsetzen 🤔

3.) Umzug von SQL-Server Dateien nachträglich ohne Probleme möglich?
Ein Backup einer Datenbank auf einem älteren System kannst du immer auf einem neueren System wiederherstellen. Evtl. sind Zwischenschritte nötig (das ist abhängig vom "Database Compatibility Level" des alten Servers und der "Supported Database Compatibility Levels" auf dem neuen Server)
Beispiel: SQL 2016 war "Database Compatibility Level" 130. SQL 2022 unterstüzt allles von 100 bis 160. Also kein Problem bei 2016 -> 2022.
Kürzlich musste ich aber ein Backup von einem SQL 2000 wiederherstellen. Das ist Level 80 und da musste man erst in einem Zwischenschritt auf SQL 2008 wiederherstellen, um dann von 2008 auf 2022 zu kommen.
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
5.866
557
Vielen Dank @mvh und @mh1 :D da sind Sie doch.

zu 1.) Performance-Unterschied zu SQL 2016/2019/2022
Gebe ich dir recht, wir meinen damit schon das Benutzerempfinden, gerade ob der Versand ( Internetmarke, Paketlabels etc.) schneller werden, oder Zugriff auf Artikel schneller wird.
Klar ist jede neue Version "normal" besser und schneller, gilt ja auch für JTL "normal".
Hätte ja sein können, dass jemand sagt "Ja, der Umstieh war deutlich spürbar" und würde uns helfen, wie stark wir das Projekt priorisieren. Arbeit haben wir genug, System läuft stabil.

zu 2.) SQL-Server Kompatibilität, habe ich das so richtig im Kopf?
Das sind die Infos die ich zusammengetrage habe, damals hieß es halt so, dass die 1.5.X.X nur bis 2016 freigegeben ist.
Wenn aber 2022 läuft, würden wir gleich eine Lizenz bestellen -> wir fragen mal den Support an um sicher zu gehen.

zu 3.) Umzug von SQL-Server Dateien nachträglich ohne Probleme möglich?
Soweit verstanden, dafür verwenden wir das JTL Tool um zumindest die Standards zu konfigurieren, Kompatibilität anpassen ist klar.

Den Umzug der Dateien stellen wir uns aber schwieriger vor, haben da etwas Infos eingelesen, man muss hier offenbar Dienste beenden/starten, Daten umziehen, SQL Befehle ausführen ...
Da würden wir dann lieber jemand beauftragen, der uns das macht, gerne per PN.
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
6.513
1.545
Berlin
Den Umzug der Dateien stellen wir uns aber schwieriger vor, haben da etwas Infos eingelesen, man muss hier offenbar Dienste beenden/starten, Daten umziehen, SQL Befehle ausführen ...
Da würden wir dann lieber jemand beauftragen, der uns das macht, gerne per PN.
Ein Umzug der Datenbank ist sehr einfach, in der wawi exportieren, alles umstellen auf die neue Instanz und dann die Datenbank über die wawi wieder importieren.

die 1.5er läuft ohne Probleme auf einer 2022er Version
 
  • Ich liebe es
Reaktionen: wawi-dl

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.395
989
Ui, hier hänge ich mich mal dran. Wir sind derzeit auf der 1.7er auf einem SQL 2016 Standard. Der hat noch 3 Jahre Support, insofern muss er jetzt nicht unbedingt weg.
Sollte es aber mehrere Erfahrungen in der Art "Arbeiten in der Wawi ist mit SQL22 deutlich flüssiger" geben, dann wäre das schon ne interessante Geschichte.

Der beste Vergleich der Versionen ist imho:
https://www.brentozar.com/archive/2019/01/which-version-of-sql-server-should-you-use/

Generell sind die neueren Versionen schneller, es gibt aber auch Edge Cases, bei denen Sachen plötzlich deutlich langsamer laufen.
Allerdings befürchte ich schwer, dass unser Szenario mit JTL kaum prognostizierbar ist.

Im Endeffekt werd ich wohl noch etwas warten bis die 22 weiter abgehangen ist und mir das Thema nächsten Sommer nochmal anschauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wawi-dl

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
5.866
557
@SebiW richtig, diese Seite hatte ich auch gefunden und hatte daher diesen Post gemacht.
Da wir aber alles auf einer langsamen 4K Platte haben, haben wir sicher "potenziel" performanter zu werden.

@css-umsetzung
Auch dir wieder vielen Dank, wir wollten aber dann JTL konform gleich alles splitten, MDF/LDF und auch TempDB verschieben, letzteres habe ich aber wohl nicht richtig erwähnt, sorry.
MDF/LDF scheint also easy zu sein, aber TempDB wohl nicht?!
https://forum.jtl-software.de/threads/verteilen-der-daten-auf-verschiedene-ssd-s.121996/
 

Christoph E.

Gut bekanntes Mitglied
Mitarbeiter
11. Oktober 2021
33
27
Brent Ozar hat kürzlich eine Untersuchung der SQL-Server Versionen seiner betreuten Kunden veröffentlicht: https://us2.campaign-archive.com/?e=0e4d5b31d5&u=9082566fb63d87be35c0662bc&id=91c9726f43
Ist zwar nicht repräsentativ, aber vielleicht ein kleiner Hinweis, welche Version wie gut verbreitet ist. Die meisten seiner Kunden nutzen MSSQL 2016 (25%) und MSSQL 2019 (44%) die 2022er Version wird z.Z. erst bei 4% eingesetzt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wawi-dl

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.395
989
Jo. Und der 2019er ist ja auch schon deutlich günstiger am Markt zu haben. Ich denke da werde ich bei Gelegenheit mal ein Gespräch mit le Chef führen müssen :)
 
  • Haha
Reaktionen: wawi-dl

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
6.513
1.545
Berlin
Das ist ja dann das anlegen der Instanz und ja auch das ist relativ einfach, es gibt ja unter anderem eine Anleitung von JTL auf was man achten sollte 64k Formatierung, splitten der Festplatten für log und tmp Dateien usw.
das ist alles kein Hexenwerk.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wawi-dl

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.395
989
Genau, aber wenn ich Geld in die Hand nehme, wollte ich gleich möglichst die höchste, damit ich dann wieder 5-6 Jahre Ruhe habe.
2016 auf 2019 wäre eine sichere Variante :)
Was sich da für mich über die letzten Jahre schlicht herauskristallisiert hat: Bei Software willste immer das nehmen was die meisten anderen auch nehmen. Nicht, weil es das Beste ist. Oder das günstigste. Meist ist es keins von beidem.
Aber wenn es Probleme gibt, und es gibt immer Probleme, dann ist man A. im Normalfall nicht allein betroffen dh der Anbieter muss was machen und / oder findet B. im Normalfall immer einen Workaround weil genug andere vor dem gleichen Problem standen.
Heisst: Die 22 sieht wie die 17er nach einer Übergangslösung aus - die 19er ist auf dem Weg der absolute Standard zu werden -> 19er it is :D
Ah ja, und die 19er krieg ich mit den entsprechenden CUs für unter 1k ... klingt fein :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ecki und wawi-dl

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
5.866
557
Da hast du natürlich recht, dann werden wir bis nächstes Jahr warten und zunächst mal die Datenbank auf den SSD NVMe verteilen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SebiW

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.395
989
Da hast du natürlich recht, dann werden wir bis nächstes Jahr warten und zunächst mal die Datenbank auf den SSD NVMe verteilen.
Sicher ein guter Plan. Wenn die 22er in den Nutzerzahlen abhebt und preislich attraktiver wird -> 22er. Wenn nicht ist bis dahin die 19er wahrscheinlich sogar noch billiger geworden. Und das ganze ohne Stress :)
 

mh1

Sehr aktives Mitglied
4. Oktober 2020
1.185
318
Wenn aber 2022 läuft, würden wir gleich eine Lizenz bestellen -> wir fragen mal den Support an um sicher zu gehen.
Ja, mach das mal.
Ich will an der Stelle nämlich noch ausdrücklich betonen, dass wir noch nie mit dem JTL Suppport bezüglich des von uns eingesetzten SQL-Servers gesprochen haben.

Auch läuft unser SQL-Server auf eine Linux-basierten VM, was ja auch außerhalb des JTL Supports ist.

Hätte ja sein können, dass jemand sagt "Ja, der Umstieh war deutlich spürbar" und würde uns helfen, wie stark wir das Projekt priorisieren.
...übrigens war für uns die Umstellung von SQL-2017/Windows auf SQL-2017/Linux ein Gamechanger in dem von dir angefragten Sinne.
Aber die Schritte 2017 -> 2019 -> 2022 haben m.M. an der Verarbeitungsgeschwindigkeit nach nichts spürbar verändert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wawi-dl

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
5.137
1.064
Würde niemals auf die Idee kommen, wenn ich neu kaufe, dass ich jetzt eine 2019er kaufe (mainstream end support 2025), obwohl es seit 1y eine stable 2022 gibt (mainstream end support 2028).
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu MS SQL Server 2022 oder MS SQL Server 2022 Express? Installation von JTL-Wawi 0
Neu Nach Installation eines neuen SQL Servers klappt die Verbindung vom Benutzer-PC zum Server-PC nicht mehr. Installation von JTL-Wawi 5
Upgrade von SQL Server 2014 auf höhere Version JTL-Wawi 1.8 4
Neu SQL Server Express 2017 auf 2022 Update Installation von JTL-Wawi 10
Neu Nach SQL Server neuinstallation Benutzer gelöscht? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 3
Neu Fragen zur Konfiguration von Datenbankdateien und Transaktionsprotokollen während der SQL Server-Installation User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 7
Neu SQL-Fehler bei Volltextsuche und Sonderzeichen JTL-Shop - Fehler und Bugs 0
Neu SQL-Abfrage bei Kundenanlage JTL-Wawi 1.7 2
Neu einfache SQL Verknüfpung zweier Tabellen, z.B. Artikel mit ArtikelBeschreibung 1.6.46.1 Gelöste Themen in diesem Bereich 13
Neu CSV-Datei direkt in einer SQL-Abfrage verwenden User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu SQL Ausgabe der Varko-Auswahl eines Artikels, mehrsprachig Tabelle zwei mal auf sich Joinen? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Neu SQL Abfrage in Excel User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 12
Neu SQL-Erfahrene vor - Nach Datenrettung - fehlende Aufträge lassen sich nicht einfügen - Ideen? User helfen Usern 4
Neu Fehler SQL-Schema importieren bei Neuinstallation Installation / Updates von JTL-Shop 5
Neu Update MS SQL 2014 auf MS SQL 2022 User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu SQL Abfrage Artikelbezeichnung auf Englisch für Artikeletikett User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 4
Neu Datenbankebene per SQL löschen Eigene Übersichten in der JTL-Wawi 6
Neu MS SQL 14 Express wird langsam voll. Welche Lienzen benötigen wir? Bitte um Hilfe Eigene Übersichten in der JTL-Wawi 27
Neu SQL Abfrage wird mehrfach ausgeführt - Ausgabe in der Übersicht falsch Eigene Übersichten in der JTL-Wawi 8
1.8.11.0 - Worker SQL lässt System hängen JTL-Wawi 1.8 0
Neu List&Label Merkmale auf Etiketten (SQL) Gelöste Themen in diesem Bereich 3
Neu Versandart + Zahlungsart in Rechnungskorrektur (SQL) User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 10
SQL Abfrage via Ameise: Seriennummer u. weitere Daten JTL-Wawi 1.8 0
1.8.10.0 - SQL-Job Performance-Optimierung JTL-Wawi 1.8 24
Neu SQL 2017 auf 2022 updaten (express) User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu SQL Abfrage über ODBC für Bewegunghistorie (WMS) Eigene Übersichten in der JTL-Wawi 4
Komplexe SQL Abfrage zu gelieferten Artikeln mit eigenen Feldern - Hilfe gesucht JTL-Wawi 1.8 1
SQL Abfrage alle Aufträge ohne Lieferschein JTL-Wawi 1.8 2
SQL ifGetPrice liefert nur netto Preise, wie komme ich an Brutto ran? JTL-Wawi 1.7 4
SQL Datenbank Änderung? JTL-Wawi 1.7 12
Neu Suche SQL für Ameisen Export "Aufträge - nicht gelieferte" User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Datenbestände per SQL abfregen Schnittstellen Import / Export 8
In Bearbeitung SQL Eigene Übersichten Eigene Übersichten in der JTL-Wawi 5
Kategoriezuordnung per SQL Script ändern JTL-Wawi 1.8 4
Gelöst SQL zur Abfrage von tVersand / Sendungsnummern Eigene Übersichten in der JTL-Wawi 4
Neu SQL DB Speicherplatz vs. Vergangenheitsdaten JTL-Wawi - Fehler und Bugs 26
Worker Status per SQL (1.8, Worker 2.0) JTL-Wawi 1.8 1
Neu JTL-POS-Server als Dienst/Autostart starten (WinServer2022) Einrichtung / Updates von JTL-POS 2
Neu Server zu verkaufen Business Jungle 6
Neu Einstellung: "Bilder des Vaterartikels un der folgenden Variationswerte übernehmen" und der Shopware Server "explodiert" Shopware-Connector 4
Neu ecoDMS auf Ubuntu Server OS Installation: unknown user ecodms und keine Clientverbindung möglich User helfen Usern 1
Wichtig 👉 Wichtiger Hinweis: Abkündigungsfristen JTL-Wawi 1.5 / MSQL-Server 2014 / JTL-POS für Android 7 / JTL-Connector für Shopware 5 News, Events und Umfragen 2
Datenbankimport nach Server-Umzug klappt nicht JTL-Wawi 1.8 3
Wo ist der JTL Worker bei der 1.8.10.0 wird nicht installiert Crash Windwos Server. Bestellungen werden nicht abgeholt JTL-Wawi 1.8 38
Neu Verbindung Mobile Server fehlgeschlagen, falsche Datenbankversion JTL-WMS / JTL-Packtisch+ - Fehler und Bugs 0
Neu Packtisch startet nicht - Lizenz server nicht erreichbar JTL-WMS / JTL-Packtisch+ - Fehler und Bugs 6
Neu Performance Online-Shop Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 13

Ähnliche Themen