Neu Plugin für Google Analytics Enhanced Ecommerce mit Google Tag Manager

karabey

Gut bekanntes Mitglied
28. November 2012
621
14
Hallo,

Ich versuche gerade in dem Shop Enhanced ECommerce von Google Analytics einzubauen aber das ist nicht gerade einfach überall richtig einzubauen. An einigen Stellen können keine bestehende Variable etc. aufgerufen werden. Zu Programmieren fehlt mir das Wissen.

Wer wäre interessiert an so einem Plugin (zur Nutzung und Programmierung)?
Das vorhandene Analytics im Shop übergibt nicht alle Werte an Google Analytics. Anderseits hilft es für den Adwords.

https://developers.google.com/tag-manager/enhanced-ecommerce
https://developers.google.com/analytics/devguides/collection/analyticsjs/enhanced-ecommerce

Google Tag Manager finde ich persönlich angenehmer da ich gleich alles von dort einspielen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Japsa

NETZdinge.de

Sehr aktives Mitglied
7. April 2010
1.272
105
Das ist keine Werbung, das sind Quellcode-Kommentare und die haben durchaus ihren Sinn. Für mein eigenes Debugging oder auch für jeden anderen, der Probleme im Quellcode finden will.

Es gibt eine kostenlose Testphase von 14 Tagen, die genau dazu dient, das Plugin zu testen. Hier wurden auf Zuruf auch Änderungen vorgenommen. Frage mal rum, ob das jeder Anbieter macht....

Am Ende steht es jedem frei es zu kaufen oder auch nicht.

Das Plugin aber schlechtzumachen, wegen Quelltext-Kommentaren ist einfach lächerlich...

Das Plugin ist bei etlichen Shops im Einsatz, ich denke die haben kein Problem mit den Quellcode-Kommentaren - sonst gern melden.

Ich weiß jetzt auch nicht was mit "draufzahlen" gemeint sein soll. Das Plugin hat seinen Preis und der ist bekannt. Nichts anderes muss gezahlt werden...
 

Japsa

Sehr aktives Mitglied
14. August 2011
994
66
Hallo,
ich hab das Plugin jetzt noch nicht im Einsatz, werde es mir aber mal demnächst anschauen.
Solange die Quellcode-Kommentare nicht eine ganze Seite an Platz weg nehmen, stört sowas doch nicht und die wenigsten klassischen Kunden schauen doch in den Quelltext.

Allerdings sollte man fairerweise auch sagen, dass Leerzeichen , Kommentare etc. von Google nicht soooo gerne gesehen werden - sie sind auch ein störendes Listingkriterium, wenn auch ein sehr kleines von den zig tausend die es gibt und es trübt auch etwas den Speed einer Seite. Nicht um sonst heißt es ja, man solle möglichst auf alles Überflüssige im Quellcode verzichten.

...aber wie gesagt, ich schaus mir demnächst auch mal an.
Gruß Dirk
 

NETZdinge.de

Sehr aktives Mitglied
7. April 2010
1.272
105
Hallo Japsa,

Quelltext Kommentare nehmen auf der Seite keinen Platz weg, weil sie nicht sichtbar sind. Sie sind nur sichtbar, wenn man sich den Seiten-Quelltext anzeigen lässt und da sind sie mitunter eine große Hilfe, wenn es darum geht Fehler zu finden und diese zu verorten. Vielleicht hat man ja viele Plugins im Einsatz, die im Quelltext irgendwelchen Code verankern. Da ist es schon gut zu wissen, welches Plugin welchen Code gesetzt hat.

Die Kommentare in dem Plugin markieren hier nur den Beginn und das Ende des vom Plugin eingesetzten Codes sowie die Plugin Version.
Diese Informationen sparen beim Debugging meist mehrere Minuten Zeit. Schon alleine die Information, um welche Version es sich handelt, bedeutet, dass ich dem Kunden, der das Plugin einsetzt, sagen kann, ob bei bestimmten Sachen tatsächlich ein Fehler vorliegt oder ob ich einfach nur auf eine neuere Version hinweisen muss. Ohne diese Information müsste ich erst im Shopbackend des Kunden schauen. Dieser müsste mir also Zugangsdaten zur Verfügung stellen und ich müsste mehrere Minuten Zeit aufwenden, um genau die gleiche Information zu erhalten. Das heißt, während ich jetzt dem Kunden die Information, was er machen soll, direkt am Telefon geben kann, müsste er mir sonst erst eine E-Mail schreiben, die würde ich irgendwann lesen, dann würde ich das irgendwann bearbeiten und ihm antworten. Da ist schnell mal ein halber Tag rum.

Meines Wissens nach sind Quelltext-Kommentare als Solches auch kein ranking Faktor bei Google und Co...

Das einzige, was man anführen kann, ist, dass sie natürlich die Anzahl der Zeichen im Quelltext erhöhen und sich dadurch rechnerisch die Ladezeit der Seite geringfügig erhöhen kann. Wohl gemerkt, rechnerisch, denn das Google Pagespeed Tool kann auch nichts anderes als messen und rechnen.

Das dürfte aber nicht merkbar, vielleicht sogar kaum messbar sein, wenn es vielleicht 200 Zeichen Kommentar sind auf einer Seite die 20.000, 30.000 oder 100.000 Zeichen hat...

Der Vorteil aus dem Vorhandensein der Kommentare überwiegt aus meiner Sicht bei weitem die paar Nanosekunden mehr Ladezeit.

Natürlich gibt es die Minimalismus Fetischisten, die darauf bedacht sind jedes vermeintlich unnütze Byte aus dem Quellcode zu entfernen, aus meiner Sicht wäre es aber deutlich effektiver, diese Zeit einfach in guten Content zu investieren. Das bringt einen wesentlich weiter nach vorn.
 

NETZdinge.de

Sehr aktives Mitglied
7. April 2010
1.272
105
Vielleicht einmal ein Beispiel aus der praktischen Anwendung:

Nicht selten kommt es vor, dass Kunden sich zunächst erst einmal selbst versuchen, die ganzen Google Codes über das Template einzubinden, sich dann aber für den Test beziehungsweise zum Kauf des Plugins entscheiden.

Gern wird dann auch einmal vergessen, die eigenen Code-Elemente wieder zu entfernen. Das bedeutet, dass der entsprechende Code nun doppelt vorhanden ist. Entsprechend melden sich die Kunden bei mir und meinen das Plugin wäre fehlerhaft.

Durch die gesetzten Kommentare kann ich nun aber eindeutig unterscheiden, welcher Code von meinem Plugin stammt und welcher nicht. Ich kann also darauf hinweisen, dass es noch eine zweite Quelle für den Code gibt und meistens fällt den Kunden auch direkt ein, dass sie ja vergessen haben ihren eigenen Code wieder zu entfernen. Das Problem ist also im ersten Telefonat bereits gelöst und das ist unter anderem der Sinn dieser Kommentare.
 

Japsa

Sehr aktives Mitglied
14. August 2011
994
66
@René

Hallo,
ich wollte Dein Plugin hier nicht schlecht reden - ich kenne das selbst, dass Kommentare sehr hilfreich sein können.

Ich will mich jetzt nicht als "Fetischisten" bezeichnen, der hier auf jedes Minibyte Wert legt, aber wo man Leerzeichen etc. vermeiden kann, dann versuche ich das natürlich.
Es hat ja durchaus einen Grund, weshalb man Quellcode so schlank wie nötig halten sollte - Kommentare werden von Google & Co aber auch als Code gelesen - natürlich sieht die der normale Kunde nicht, aber die Sumas schon :)

Wie gesagt, ich schau es mir in ein paar Tagen an und wenn ich für mich die Kommentare vertreten kann, dann ist es auch i.O. wenn diese enthalten sind.

Gruß Dirk
 

NETZdinge.de

Sehr aktives Mitglied
7. April 2010
1.272
105
habe ich auch nicht so verstanden... ;)

wollte nur klarstellen, dass html Kommentare nichts mit dem Google Ranking zu tun haben (nein, haben sie nicht, siehe https://productforums.google.com/forum/#!msg/webmasters/bUGYplqmBpA/MniGSbI-tucJ - siehe Bild, man beachte WER das als beste Antwort markiert hat)... insofern ist der "Werbevorwurf" auch völliger Unsinn...

bis auf die paar Nanosekunden Ladezeit, wie beschrieben...

upload_2017-6-23_11-53-12.png

Teste in Ruhe und entscheide dann, ob es dir was bringt oder nicht... ;)
 

karabey

Gut bekanntes Mitglied
28. November 2012
621
14
Das ist keine Werbung, das sind Quellcode-Kommentare und die haben durchaus ihren Sinn. Für mein eigenes Debugging oder auch für jeden anderen, der Probleme im Quellcode finden will.

Es gibt eine kostenlose Testphase von 14 Tagen, die genau dazu dient, das Plugin zu testen. Hier wurden auf Zuruf auch Änderungen vorgenommen. Frage mal rum, ob das jeder Anbieter macht....

Am Ende steht es jedem frei es zu kaufen oder auch nicht.

Das Plugin aber schlechtzumachen, wegen Quelltext-Kommentaren ist einfach lächerlich...

Das Plugin ist bei etlichen Shops im Einsatz, ich denke die haben kein Problem mit den Quellcode-Kommentaren - sonst gern melden.

Ich weiß jetzt auch nicht was mit "draufzahlen" gemeint sein soll. Das Plugin hat seinen Preis und der ist bekannt. Nichts anderes muss gezahlt werden...
Schlecht reden tut niemand den Plugin aber auf meiner kommerziellen Webseite lasse ich keine Werbungen zu die nicht bezahlt werden bzw. wo ich noch drauf zahlen muss!

Das hier ist ein Kommentar mit Werbung für mich:
Code:
<!-- NETZdinge.de Plugin Google Codes v116: Enhance Ecommerce Scripts - boc -->
Das ist ein Kommentar ohne Werbung:
Code:
<!-- Google Codes v116: Enhance Ecommerce Scripts - boc -->
Noch schöner und entsprechend mit Stil sieht es am besten so aus was der Entwickler selbst wissen sollte:
Code:
<!-- EE v116 boc -->
Die letzten Tage habe ich mich auch bemüht den Bugs/Probleme des Plugins gemeinsam zu lösen aber als ich solche Kommentare sah, teilte ich meine Meinung mit das ich den Plugin nicht aus diesem Grund einsetzen würde.

Wenn jemand behauptet das die Arbeit schlecht geredet wird, sollte sich erst überlegen ob etwas verbesserungswürdig ist und nicht den Kunden "Zieh Leine" Eindruck gibt. Wir sind keine Freunde das ich noch dazu "Geduzt" werde!

Nun stellt euch doch mal vor das jeder ein Gedichtlange Kommentare fasst um es zu verstehen ob da oder dort Fehler Probleme etc. gibt. Wie möchte man dann durch den Kommentar Wald sehen. Der Quellcode wird dann mit jeden Plugin schmutziger und übersichtlicher. Probiert doch von Netzdinge 10 Plugins einzusetzen und dann hören wir mal was die Template Entwickler so sagen wenn man mal debugged!
 
Zuletzt bearbeitet:

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.127
306
Gedutzt wird im Forum, das ist Usus.

HTML Kommentare haben nichts mit dem Ranking zu tun, aber genau diese "Minibytes" sehr wohl = grösserer/längerer Code = längere Ladezeit = weniger Speedpunkte (auch wenn es nur Minipunkte in dem Fall sind).

Aber wenn du schon auf Minibytes (zurecht) rücksicht nimmst, bzw. die zu vermeiden versuchst, ist auch ein Plugin für eine relative simple Lösung nicht erforderlich.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.127
306
Falls du privat mit ihm sprechen willst, wär ein Supporttiket/Mail/ PM der richtige Weg.

Und wenn ich seine Frau wäre, wärs auch nicht dein Thema, heut noch nicht die Baldrian Tabletten genommen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ryobu Shinto

karabey

Gut bekanntes Mitglied
28. November 2012
621
14
Kommst aber nicht aus einem guten Hause oder? Lerne lesen! Er schreibt auf MEIN THEMA genau wie du!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

karabey

Gut bekanntes Mitglied
28. November 2012
621
14
Das nächste ist das ich ein ähnlichen Plugin einem Entwickler erstellen lassen werde und kostenlos anbieten werde :) Macht mehr spass
 

NETZdinge.de

Sehr aktives Mitglied
7. April 2010
1.272
105
Hallo karabey,

Bitte entschuldigen Sie die "gedutzte" Anrede in der letzten Mail. In der Regel ist das kein Problem, aber ich sehe natürlich den Einwand ein, wenn Sie das nicht möchten.

Wenn Sie unterstellen, dass das Plugin in allen Shops Werbung macht, dann machen Sie das Plugin eben schlecht, das ist nunmal so.

Schön, dass Sie das Beispiel anführen:
Code:
<!-- NETZdinge.de Plugin Google Codes v116: Enhance Ecommerce Scripts - boc -->
Es enthält genau die Informationen, die nötig sind:
- wer hat es gemacht
- welches Plugin
- welche Version
- welcher Programmteil
- beginn/ende

gut, über den Doppelpunkt, den Bindestrich und zwei Leerzeichen kann man diskutieren...

Kommentare sind nicht nur - insbesondere nicht nur - für den Entwickler, der es gemacht hat, sondern eben auch besonders für Außenstehende da.

Ein Kommentar wie dieser sagt außer dem Entwickler selbst niemandem etwas:
Code:
<!-- EE v116 boc -->
Ja, wir haben kleine Bugs gemeinsam gelöst, und das auf Zuruf! Dafür danke ich auch, nur so kann man Verbesserung erzielen. Aber schreiben Sie mal anderen Entwicklern eine Mail und haben am nächsten Tag einen neuen Download zur Verfügung, bzw. ein paar Minuten später nach der Mail... nach Feierabend...

Natürlich ist mir grundsätzlich jeder Kunde wichtig, denn ich lebe letztlich davon. Sie haben mir aber - zu unrecht - vorgeworfen, Ihre Seite mit Werbung zu spammen und mir mitgeteilt, dass Sie das Plugin aus diesem Grund nicht kaufen werden. Das müssen Sie ja auch nicht, das ist Ihr Recht.

Ich habe lediglich geschrieben, dass Sie es natürlich nicht kaufen müssen, wenn Sie nicht wollen, und weiterhin, dass ich es nicht nötig habe andere Seiten mit Werbung zu spammen, da das Plugin eben x mal im Einsatz ist und das spricht für sich. Es mag sein, dass ich etwas kurz angebunden war, da ich eigentlich längst Feierabend hatte und diesen am "Papa-Tag" mit meiner Tochter verbringen wollte. Wenn das als "Zieh Leine" rüber kam, dann tut mir das leid, das war nicht meine Absicht. Letztlich haben Sie aber eben nur die Alternative das Plugin zu kaufen oder es eben selbst zu machen bzw. machen zu lassen, natürlich. Sie werden merken, so ganz trivial ist es nicht, nicht umsonst ist der Versionsstand 116.Natürlich können Sie dieses neue Plugin dann auch kostenlos zur Verfügung stellen, vergessen Sie aber bitte nicht auch kostenlosen Support zu leisten.

Ich denke, die Diskussion darüber ist jetzt auch erschöpft, oder? Sie haben Ihre Meinung, ich meine und jeder Nutzer kann sich seine Eigene bilden...
 

Japsa

Sehr aktives Mitglied
14. August 2011
994
66
Also ich muß mal eine Lanze jetzt brechen für NETZdinge :)

Verstehe ich das jetzt richtig, dass man sich wirklich an dieser einen Zeile stört:
<!-- NETZdinge.de Plugin Google Codes v116: Enhance Ecommerce Scripts - boc -->
Ich dachte, als ich das hier verfolgt habe, dass man mehrere Zeilen als Kommentar eingefügt hat - wenn das nur dieses paar Zeichen sind, dass ist das doch vollkommen i.O.
 

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü