Neu Pflichtangaben nach VerpackG (Mehrweg/Einweg) Pfand

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.261
98
Leipzig
#1
Hallo,
seit dem 1.1.19 gilt ja das schöne neue VerpackG. (https://www.buzer.de/32_VerpackG_Verpackungsgesetz.htm)
Da "darf" nun jeder der Pfandartikel vertreibt, zu jedem Artikel in der gleichen Schriftgröße des Preises "Mehrweg" oder "Einweg" hinzufügen.
Zusätzlich, vielleicht war das ja schon vorher gesetzlich vorgeschrieben, MUSS man den Pfand separat aufführen und dieser darf nicht im Grundpreis einberechnet werden.
Das bezieht sich auf Shop und Wawi.

Die derzeitigen Lösungen von Servicepartnern oder der "Stücklistenartikel" können das Problem nicht kompetent bzw. wirtschaftlich vertretbar darstellen.
Ich kann es mir nicht leisten ein Plugin zu kaufen, bei den meine wenigen Pfandartikel für Jahre "arbeiten" müssen, noch kann ich es mir leisten die Artikel einfach nicht anzubieten.

Das Pfandproblem ist in JTL schon Jahre ein unbeachtetes Feld. Wie es meiner Meinung nach aber aussieht, wird das Pfandsystem in den kommenden Jahren eher drastischer und schärfer werden.

Grüße
Holzpuppe

PS.: Es gibt ein paar JTL-Shops die nahezu nur Pfandartikel anbieten, aber weder Pfand ausweisen noch auf eine andere Art irgendetwas dazu bereitstellen. :eek: Eigentlich Irre!
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.261
98
Leipzig
#2
Hmmm. Juckt keine Sau, oder desillusioniert? Nicht mal die die es betrifft und weder Pfand ausweisen, noch Mehrweg und Einweg an Ihre Artikel drangezimmert haben?
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.836
226
#3
Poste jetzt nur, damit jemand was schreibt und dich nicht so verlassen fühlst.

Du hast ja nicht wirklich eine Frage formuliert, wenns ne Pflichtangabe ist, hat eigentlich JTL dafür zu sorgen, dass es auch funktioniert.

Vieles juckt einfach keine Sau. Wir haben Mitbewerber, die es seit Jahren nicht schaffen, weder bei Portalen noch im eigenen Shop Grundpreise für Meterware und Flüssigkeiten anzugeben, juckt dort auch niemanden :D
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.261
98
Leipzig
#4
Poste jetzt nur, damit jemand was schreibt und dich nicht so verlassen fühlst.
Danke. XD Da geht es mir schon viel besser.

Grundpreisangaben sind ja wenigstens in JTL implementiert. Andere Pflichtsachen sind teilweise mit Krücken oder anderen kleinen Änderungen am Template oder durch Attribute, eigene Felder etc. lösbar.

Bei Pfand war es bis Ende letzten Jahres noch relativ (un-)sicher, da das nationale Recht dem EU-Recht unterlegen war. ( Irgendwo geistert ein Gerichtsurteil von 2017rum, dass das PangV in dem Fall nicht greifen konnte.)

Falls die, die keine Pfandangaben machen, sich eventuell darauf beziehen, hach...das ist ja wie russisches Roulette, in der Hoffnung das ein Konkurrent abgemahnt oder verklagt wird, nur um zu sehen ob man doch irgendwie selbst aktiv werden muss. Solange: Füße still halten und hoffen das es einen selbst nicht trifft. :thumbsup: Dann aber hier laut schreien.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.836
226
#5
Was sagt der Support dazu? Ja, gibt ein issue, lass abstimmen? :D

Hab keine Ahnung von Pfand, kenn daher die Vorschriften nicht - ist das gesetzlich vorgeschrieben? Falls ja, macht das JTL doch in der Regel, auch wenns 6-12 Monate dauert.
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.261
98
Leipzig
#6

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.836
226
#7
Hm, jo, seh dein Problem, einige Jahre vorbei nach den ersten posts und 0 Lösungen.

Es gibt ja doch ein paar fähige SP, hast mal die direkt angefragt, nach einer Pluginlösung?
Manchmal hilft es schon, wenn man SP direkt anspricht, dann bewegt sich auch etwas mehr.

So schwer kann das nicht sein, irgendwie über ein Funktionsattribut zu steuern.
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.261
98
Leipzig
#8
Ich zitiere mich mal selbst:
Die derzeitigen Lösungen von Servicepartnern oder der "Stücklistenartikel" können das Problem nicht kompetent bzw. wirtschaftlich vertretbar darstellen.
Ich kann es mir nicht leisten ein Plugin zu kaufen, bei den meine wenigen Pfandartikel für Jahre "arbeiten" müssen, noch kann ich es mir leisten die Artikel einfach nicht anzubieten.
 

ben33458

Aktives Mitglied
15. April 2015
9
1
#11
Das wünsche ich mir schon seit Jahren.
Ein fehlende Option Pfand abzuwickeln ist der Hauptgrund, warum mein Shop selbst nach Jahren noch immer nicht online ist .

Wenn du bei JTL (oder auch Luwosoft) wegen Pfand anfragst, triffst du auf taube Ohren.
Standartantwort hört sich dann in etwa immer so an: "Es gibt doch genug Frickel-Lösungen, warum sollen wir das richtig implementieren?"

Die angeblichen Lösungen (und ihre Nachteile), soweit sie mir bekannt sind:
LS-POS: Funktionsattribute
Nachteil:
*Der Pfandartikel wird bei schnellem Scannen oft verschluckt und doch nicht in den Warenkorb gelegt (Kassenangestellter muss stets darauf achten, und wenn es mal nicht auffällt wurde der Pfand dem Kunden halt geschenkt...)
*Pfand wird auf Bon nicht gesondert ausgewiesen, wie eigentlich üblich.

JTL WAWI, Auftrag erstellen:
Nachteil:
* Pfand muss manuell dazugemacht werden, mir ist keine funktionierende Automatisierung bekannt.

JTL Shop:
Stücklisten
Nachteil:
*Stückliste kann keine weiteren Stücklisten haben. Dh. wenn du Flaschen einzeln und als Kasten (Stückliste von Flasche) verkaufst, kannst du dem Kasten kein Pfand mehr zuweisen.

Plugins
Nachteil:
*Die, die ich mir angeschaut hatte, funktionieren entweder nicht mehr oder weisen das Pfand nicht gesondert aus (zb. im Warenkorb), was bei Kunden zur Verwirrung führt und auch nicht der gesetzlichen Vorgabe entspricht.

Preis in Endpreis einrechnen
Nachteil:
*Man fällt bei jedem Preisvergleich durch
*Pfand wird nicht extra ausgewiesen. (

Dabei sollte es eigentlich gar nicht so schwer sein, ein Extra-Feld und Variable "Pfand" zu schaffen, die dann auf den Templates und Warenkorb in Shop und Kasse etc. richtig ausgewiesen wird.
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.261
98
Leipzig
#12
Ich finde Stücklisten sind auch deshalb ungünstig, da die einzelnen Artikel auch im Shop auftauchen und einzeln bestellbar sind und der Pfand dann auch nur nicht als Einzelposition auftaucht.
Das LS-POS das auch nur semimäßig kann, wusste ich nicht.

Dabei sollte es eigentlich gar nicht so schwer sein, ein Extra-Feld und Variable "Pfand" zu schaffen, die dann auf den Templates und Warenkorb in Shop und Kasse etc. richtig ausgewiesen wird.
Denke ich auch. Da das sicherlich simplerweise auch als Attribut im Artikel gemacht werden könnte.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
10.164
180
#13
"Ich kann es mir nicht leisten ein Plugin zu kaufen, bei den meine wenigen Pfandartikel für Jahre "arbeiten" müssen, noch kann ich es mir leisten die Artikel einfach nicht anzubieten. "

Manchmal muss man hier investieren um dort Geld verdienen zu können. Jeder hat so Artikel die er gerne nicht verkaufen würde, aber als Service für den Kunden und einen möglichst vollen Warenkorb macht man es trotzdem.
 

david

Administrator
Mitarbeiter
16. Juli 2010
2.176
82
#14
Hey, Verkauf von Pfandartikeln über Webshop ist tatsächlich eine Anforderung, die eher eine geringe Anzahl JTL-Händler betrifft. Daher ist in JTL- Wawi und JTL- Shop derzeit auch keine Standard-Integration für Pfandartikel vorhanden.
Wie in den meisten anderen Shopsystemen kann die Anforderung auch in JTL-Shop über Plugins (oder z.B. Templateanpassung) erfüllt werden.
Dass die Pfandartikel in deinem Onlineshop nicht kostendeckend in Bezug zu den jährlichen Plugin-Kosten sind, das ist natürlich ärgerlich.
Letztendlich ist es auch für uns eine Kosten-Nutzen-Rechnung, die für uns nicht aufgeht, wenn der Bedarf bei JTL-Händlern insgesamt so gering ist.
Das kann sich durchaus in Zukunft noch ändern, je nach Marktentwicklung und Marktausrichtung.
Aber jetzt zum aktuellen Zeitpunkt kann ich leider keine Standard-Integration für JTL-Wawi oder Shop zusagen.
 

Burschi

Aktives Mitglied
22. Februar 2010
36
3
#15
Ledergut muss steuerlich gesondert erfasst und verbucht werden. Das ist kein "Umsatz".

Als Händler zahlst du beispielsweise auf EPG 0,25 Euro zzgl. USt. im Einkauf und kassierst aber vom Kunden 0,25 Euro inkl. MwSt.

Hier muss JTL tatsächlich selbst "reifen" und nachbessern. Sooo klein ist das Thema nicht und betrifft nicht nur Redbulldosenverkäufer.
 

albi123

Gut bekanntes Mitglied
7. Dezember 2009
471
23
#16
Ohne es bis zum Ende gedacht zu haben schreibe ich die Idee trotzdem. Es betrifft mich nicht.
Warum macht ihr den Pfand nicht zu einem steuerfreien Artikel mit Namen Pfand?
 
6. Juni 2018
149
22
#17
Hey, Verkauf von Pfandartikeln über Webshop ist tatsächlich eine Anforderung, die eher eine geringe Anzahl JTL-Händler betrifft. Daher ist in JTL-Wawi und JTL-Shop derzeit auch keine Standard-Integration für Pfandartikel vorhanden....Letztendlich ist es auch für uns eine Kosten-Nutzen-Rechnung, die für uns nicht aufgeht, wenn der Bedarf bei JTL-Händlern insgesamt so gering ist.
Naja, da schießt ihr euch doch ins eigene Bein. Leute mit Pfand die ggf. zu eurem System wechseln wollen, schauen sicher vorher nach, ob ihr dieses Feature auch könnt. Und wenn ihr es nicht habt, suchen die sich was anderes. Wenn ihr erst reagiert, wenn bestehende Kunden das benötigen, wird es ggf. nie was. Ich finde dass das gerade eigtl. mit zum Standardfeature gehören sollte. Es geht ja bei JTL schließlich um den Onlineverkauf. Und da wäre es schon sinnvoll alles abzudecken, was es so gibt. Umso größer wird euer möglicher Kundenstamm.
 
Zustimmungen: Richy77777

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.261
98
Leipzig
#18
Hey, Verkauf von Pfandartikeln über Webshop ist tatsächlich eine Anforderung, die eher eine geringe Anzahl JTL-Händler betrifft. Daher ist in JTL- Wawi und JTL- Shop derzeit auch keine Standard-Integration für Pfandartikel vorhanden.
...
Dass die Pfandartikel in deinem Onlineshop nicht kostendeckend in Bezug zu den jährlichen Plugin-Kosten sind, das ist natürlich ärgerlich.
Letztendlich ist es auch für uns eine Kosten-Nutzen-Rechnung, die für uns nicht aufgeht, wenn der Bedarf bei JTL-Händlern insgesamt so gering ist.
Das kann sich durchaus in Zukunft noch ändern, je nach Marktentwicklung und Marktausrichtung.
Aber jetzt zum aktuellen Zeitpunkt kann ich leider keine Standard-Integration für JTL-Wawi oder Shop zusagen.
So mal kurz etwas Zeit um mich mal wieder daran zu versuchen.
Das es nur geringe Anzahl an Händlern betrifft bezweifele ich ehrlich gesagt. Die Anzahl ist sicherlich nicht geringer als die MHD-Nutzer. Und MHD ist extrem in JTL implementiert worden. Und das ging sicherlich nicht anders.
Pfand einzubauen, benötigt nicht annähernd diesen Aufwand.
Pfand betrifft nicht nur Flaschen, auch Batterien, Gasflaschen (ohne L !), Paletten und weiß der Geier was noch.

MHD z.B. ist keine gesetzliche Vorgabe die in einem Shop angegeben werden muß.
Der tatsächliche Aufwand ein simples Pfandsystem zu integrieren ist nicht so aufwändig wie das MHD.
 

Richy77777

Aktives Mitglied
9. November 2015
71
4
#20
Ja. Ein allgemeines integriertes Pfand feature in JTL wäre schon super.
Damit könnten wir auch mehr Produkte ins unserem Online Shop anbieten.