Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

donot

Aktives Mitglied
3. August 2007
210
0
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

ach Media Markt mal wieder was? Ich weiß schon warum ich den Laden net mehr betrete...

naja dass die Versandkosten immer neben dem Preis stehen müssen, ist ja nix neues.
 

D********t

Guest
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

Japp, aber bisher nur im eigentlichen Shop. Ein Preisvergleich bietet ja nicht die direkte Möglichkeit zum Einkauf (kein Warenkorb), dies ist erst über den Shop möglich und da haben die Versandkosten ja sowieso, wie Du schon richtig abgemerkt hast, in unmittelbarer Nähe des Kaufpreises zu stehen.
 

modus15

Aktives Mitglied
7. Dezember 2006
603
0
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

Hab das bereits im Rahmen der Möglichkeiten versucht zu lösen (Export der Datei bearbeiten)

id<tab>link<tab>titel<tab>beschreibung<tab>preis<tab>bild_link<tab>produktart<tab>währung<tab>zustand<tab>ean<tab>zahlungshinweise

{$Artikel->cArtNr}<tab>{$URL_SHOP}/{$Artikel->cURL}<tab>{$Artikel->cName}<tab>{$Artikel->cBeschreibung}<tab>{$Artikel->Preise->fVKBrutto}<tab>{$Artikel->Artikelbild}<tab>{$Artikel->Kategoriepfad}<tab>{$Waehrung->cISO}<tab>neu<tab>{$Artikel->cBarcode}<tab>incl.19% Ust zzgl x.xxEuro Versandkosten

Aber heißt es nicht schon seit ewigen Monaten "Google Base" ?? Froogle ist doch schon lange her ...
 

D********t

Guest
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

Aber heißt es nicht schon seit ewigen Monaten "Google Base" ?? Froogle ist doch schon lange her ...
Schon, aber überleg mal, was sich besser und vor allem schneller schreibt und doch jeder weiß, was gemeint ist? :biggrin:

Wo taucht denn das Attribut "zahlungshinweise" dann auf, direkt mit beim Artikel oder erst in der Detailsuche?
 

modus15

Aktives Mitglied
7. Dezember 2006
603
0
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

tja, das ist eine gute Frage - ich wollte grad einen Nachtrag schreiben, da bearbeiten ja nicht geht.. Seit ewigem warten hab ich jetzt nochmal umgestellt und das in die Beschreibung einfließen lassen.

so hier
.....<tab>Artikelpreis incl.19% Ust zzgl x.xxEuro Versandkosten - - - {$Artikel->cBeschreibung}<tab>....

Vorteil - das konnte ich so auch bei den anderen PSM einfügen, und wird entsprechend als erstes überall angezeigt, fernab der Möglichkeit, denn die Schande an dieser geilen deutschen Rechtsprechung ist ja mal wieder, das nicht alle PSM die Möglichkeit bieten die Versandkosten darzustellen.
Durch den Text in der Beschreibung am Anfang sollte dem neuen Rechtsschwachsinn genüge getan sein
 

D********t

Guest
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

tja, das ist eine gute Frage - ich wollte grad einen Nachtrag schreiben, da bearbeiten ja nicht geht.. Seit ewigem warten hab ich jetzt nochmal umgestellt und das in die Beschreibung einfließen lassen.

so hier
.....<tab>Artikelpreis incl.19% Ust zzgl x.xxEuro Versandkosten - - - {$Artikel->cBeschreibung}<tab>....

Vorteil - das konnte ich so auch bei den anderen PSM einfügen, und wird entsprechend als erstes überall angezeigt, fernab der Möglichkeit, denn die Schande an dieser geilen deutschen Rechtsprechung ist ja mal wieder, das nicht alle PSM die Möglichkeit bieten die Versandkosten darzustellen.
Durch den Text in der Beschreibung am Anfang sollte dem neuen Rechtsschwachsinn genüge getan sein
Stimmt, sorum wird eher nen Schuh draus, da sämtliche Zusatzattribute garnicht ersichtlich auftauchen bei den Suchergebnissen, auch nicht bei der erweiterten Suche. Ich frag mich nur, was die mit dem neuen Ding wieder erreichen wollen, das der Verbraucher nicht zu viel rumklicken muss beim Preise vergleichen?
 

modus15

Aktives Mitglied
7. Dezember 2006
603
0
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

ja genau, man darf dem Kunden in seiner stundenlangen Rechereche, um auch wirklich den geizigsten Preis zu finden nicht mit solchen Sachen belangen, das auf einen Versand auch Versandkosten kommen..
aber sind wir ehrlich - darum geht es nicht, darum geht es nie - Anhand der Flaute, Krise und Sommerloch verkaufen blöd,- contra und Mars-Markt nix, die Kunden merken auch langsam, das da ohne Sinn und Verstand verkauft wird und nicht immer die geilsten sind... Da muss Konkurenz weg, das ist alles.... Mein Anwalt sagt das auch zu AGB,Widerruf etc ... das ist in erster Linie gar nicht mehr für den Kunden, sondern nur um sicher vor Abmahnungen zu sein... Und solange wir deutschen nur die Sachen von der EU annehmen, die uns Bürger Geld kosten, wird es auch nie besser. In anderen EU Ländern muss die erste Abmahnung kostenfrei sein, die zweite die Kosten für das schreiben nicht übersteigen, max 100 Euro... aber daran ist den Politikern hier nicht gelegen... dann fehlen ja Einnahmen in der Justizkatze und vorallem die Steuern der Gehälter unserer Abmahnfreunde
 

WigWam Markus

Sehr aktives Mitglied
19. Juli 2008
1.106
13
Bayrisch Kongo
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

Hi,

mal was ganz allgemeines: Das ist eher der Clash der Titanen, kleine bis mittelgrosse Onlinehändler sind halt Bauernopfer, der Kampf heißt nicht Media Markt gegen Pro Markt, sondern Metro gegen ReWe.

Saturn, MediaMarkt = Metro (auch wenn die Werbung Konkurrenz suggeriert),

ReWe pflastert sogar ein kleines Städtchen bei uns in der Gegend mit 2 Märkten zu und besetzt diese im Gegenzug dann so chronisch unter das man mit der Verkäuferin die gerade die Milch einsortiert ein Wettrennen zur Kasse veranstalten kann.
Aufgrund deren Leibesfülle gewinnt man meistens ;)

Naja, aber eigentlich müsste ich dankbar sein, ist in den Läden wirklich mal was los, und ich habe noch 3 Rentner vor mir, die dringend ihr Kleingeld loszittern müssen, habe ich endlich einmal Zeit zur Ruhe zu kommen und über Dinge nachzudenken, für die ich sonst keine Zeit habe oder mit denen ich mich nicht belasten will.

z.B. denke ich dann gerne an unsere eiserne Lady, diesen geschminkten Kartoffelsack, die in flammenden Reden die bösen Banker verdammte um dann ein Gesetz mit auf den Weg zu bringen die all diese Scheisse die da verbrochen wurde aus den Bilanzen fallen lässt.

Wie grossherzig Sie doch ist, ich für meinen Teil schreibe jetzt bei jeder Ausgabe in Klammern (Bankgeschäft) dahinter, Abmahnern schreibe ich Zukunft es handele sich um eine BadAuction, und wenn meine Frau mich mit steinernem Blick ansieht, weil dieser Rock einfach zu kurz war, sich nicht umzudrehen, dann sage ich Ihr: "Schatz, das ist war nur ein Bad-Seeing und ist laut Gesetz in unserer Ehe nicht bilanzierungsfähig" und alles ist wieder in Butter.

Hat doch alles auch seine gute Seiten ;)
 

D********t

Guest
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

Haha, You made my morning! (In a sleepless night) :biggrin:
 

modus15

Aktives Mitglied
7. Dezember 2006
603
0
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

nochmal zurück zum Thema und hab es wieder umgestrickt, bzw nun doppelt und dreifach abgesichert. Da nicht immer die gesamte Beschreibung angezeigt wird, bzw nur die Kurzform und die nicht immer von Anfang des Textes, sondern auch schonmal ein Schnipsel mittenraus, habe ich meine Firma nun "+x.xx Euro Versand, incl Ust - Firmenname" genannt, das sollte dann unter dem Text erscheinen, dauert bei Base eben immer bis Änderungen sichtbar werden. Werde noch ein Screenshot nachreichen, oder nehme gerne noch andere Lösungsvorschläge an ... Laut Blog arbeitet Google Base schon seit letztem Jahr Winter daran .... wow, natürlich schwer einen Satz in ein Formular einzutragen..
 

D********t

Guest
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

nochmal zurück zum Thema und hab es wieder umgestrickt, bzw nun doppelt und dreifach abgesichert. Da nicht immer die gesamte Beschreibung angezeigt wird, bzw nur die Kurzform und die nicht immer von Anfang des Textes, sondern auch schonmal ein Schnipsel mittenraus, habe ich meine Firma nun "+x.xx Euro Versand, incl Ust - Firmenname" genannt, das sollte dann unter dem Text erscheinen, dauert bei Base eben immer bis Änderungen sichtbar werden. Werde noch ein Screenshot nachreichen, oder nehme gerne noch andere Lösungsvorschläge an ... Laut Blog arbeitet Google Base schon seit letztem Jahr Winter daran .... wow, natürlich schwer einen Satz in ein Formular einzutragen..
Das wollte ich vorhin schon schreiben, musste aber mal eben weg, ne CD kaufen. In der Kachelansicht ist nämlich die Beschreibung ausgeblendet und im Falle des Falles wird natürlich mal wieder der böse, betrügerische und Wettbewerbsverzerrende Händler Schuld sein und nicht Google...

Ich werde mal Deine Version mit dem Firmennamen probieren, momentan gehen Aktualisierungen recht flott bei Froogle, zumindest wenn man 0 Uhr per Cronjob seine Datei generiert und Google sich die um 1 Uhr automatisch zieht.
 

argy

Aktives Mitglied
30. Juni 2007
908
0
Bitterfeld
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

nochmal zurück zum Thema und hab es wieder umgestrickt, bzw nun doppelt und dreifach abgesichert. Da nicht immer die gesamte Beschreibung angezeigt wird, bzw nur die Kurzform und die nicht immer von Anfang des Textes, sondern auch schonmal ein Schnipsel mittenraus, habe ich meine Firma nun "+x.xx Euro Versand, incl Ust - Firmenname" genannt, das sollte dann unter dem Text erscheinen, dauert bei Base eben immer bis Änderungen sichtbar werden. Werde noch ein Screenshot nachreichen, oder nehme gerne noch andere Lösungsvorschläge an ... Laut Blog arbeitet Google Base schon seit letztem Jahr Winter daran .... wow, natürlich schwer einen Satz in ein Formular einzutragen..
du hast vielleicht nur einfache versandkosten, was is aber bei leuten mit staffelpreisen oder preisen nach gewicht oder was weiß ich... das muß ja alless ordentlich dargestellt werden... ich glaub nich dass das so einfach is...
 

D********t

Guest
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

du hast vielleicht nur einfache versandkosten, was is aber bei leuten mit staffelpreisen oder preisen nach gewicht oder was weiß ich... das muß ja alless ordentlich dargestellt werden... ich glaub nich dass das so einfach is...
Ist es auch nicht, hab ich auch noch bei keiner anderen Preissuchmaschine so komplex gesehen, wenn dann nur ab x.xx€ oder gleich komplett eigener Text für Versandkosten. Bei Preisroboter ist das ganz nett, wenn man da mit dem Mauszeiger über Versandkosten: INFO fährt, poppt ein kleines Highslidefenster mit dem eigenen Text für die Versandkosten auf. Aber es wird mal wieder egal sein wie mans macht, Hauptsache unsere Oberidioten haben sich mal wieder was sinnloses ausgedacht, das Versandkosten vielleicht an die verschiedensten Konstellationen geknüpft sein können, soweit können die nicht denken...
 

modus15

Aktives Mitglied
7. Dezember 2006
603
0
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

ich habauch Staffelungen nach Warenwert bis hin zu versandkostenfrei, aber hab nun die maximal möglichen Versandkosten da stehen,
nichts mit der Staffelung nach unten ... hauptsache wegen dem deutschen scheiss..ähm ..rechtsstaat steht überhaupt was, und wenn ich die maximalen angebe und es für den Kunden nur besser werden kann und ich mich ggf selber "verarsche", dann wird das keinen Herrn Abmahner stören.... ich hoffe noch immer, das die "Beta" bei Base mal aufhört und dann diese Funktionen kommen... In den Zusatzfeldern zu Versand ist ja auch nichts zu reißen, entweder in $ und die Steuerangaben sind auch nur für USA Staaten auswählbar... aber gut, das wenigstens wir Händler die Schuld und Sorge tragen, das Dritte alles richtig machen..
 

modus15

Aktives Mitglied
7. Dezember 2006
603
0
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

so,
funktioniert so !!
hier mal ein Shot wie das ausschaut

 

D********t

Guest
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

Klasse Sache, danke, werd ich gleich einbauen. :) Hoffe nur, die Zeichenzahl im Firmenfeld ist nicht begrenzt, ansonsten schreib ich halt nur Dunkelwelt, reicht auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

guenter68

Gut bekanntes Mitglied
8. August 2007
271
1
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

Hallo Dunkelwelt, ich möchte mich zu diesem juristischen Unsinn einfach nicht mehr auslassen, habe schon irgendwie resigniert und die Hoffnung verloren, dass sich etwas an der Lager von uns Shopbetreibern bessert.
Ich finde es aber hoch interessant, wie Du die Versandkosten in Google Base gebracht hast, einfach aber wirkungsvoll. Bin übrigens über Deinen Beitrag im shopbetreiber-blog.de aufmerksam geworden.
Allerdings hätte ich dazu eine allgemeine Frage.
Die Versandkosten (und Du hast ja auch sicherheitshalber die MwSt. mit eingefügt ;)) tauchen zwar sirekt in Deiner Beschreibung auf, die aber nicht in Google direkt angezeigt wird , sondern nur in Google Base.
Bei der normalen Suche in Google steht dann nur der Preis (siehe Link):
gothic hose - Google-Suche

Meint ihr das reicht den Juristen aus oder müsste da nicht auch der Versand angegeben werden? Ich stelle die Frage nur, weil ich genauso verunsichert bin wie ihr alle....

Viele Grüße
Günter
 

D********t

Guest
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

Hallo Dunkelwelt, ich möchte mich zu diesem juristischen Unsinn einfach nicht mehr auslassen, habe schon irgendwie resigniert und die Hoffnung verloren, dass sich etwas an der Lager von uns Shopbetreibern bessert.
Ich finde es aber hoch interessant, wie Du die Versandkosten in Google Base gebracht hast, einfach aber wirkungsvoll. Bin übrigens über Deinen Beitrag im shopbetreiber-blog.de aufmerksam geworden.
Allerdings hätte ich dazu eine allgemeine Frage.
Die Versandkosten (und Du hast ja auch sicherheitshalber die MwSt. mit eingefügt ;)) tauchen zwar sirekt in Deiner Beschreibung auf, die aber nicht in Google direkt angezeigt wird , sondern nur in Google Base.
Bei der normalen Suche in Google steht dann nur der Preis (siehe Link):
gothic hose - Google-Suche

Meint ihr das reicht den Juristen aus oder müsste da nicht auch der Versand angegeben werden? Ich stelle die Frage nur, weil ich genauso verunsichert bin wie ihr alle....

Viele Grüße
Günter
Hallo Günter,

erstmal muss ich die Lorbeeren an modus15 hier aus dem Forum weiterreichen, der kam nämlich auf die glorreichen Ideen.

Zu den 3 Suchergebnissen aus Google Base in der "richtigen" Google Suche kann ich nur sagen, das wird niemanden jucken, denn dies sind zufällige Beispiele, kann ja keiner was für, wenn Google die unter die normalen Suchergebnisse mischt...wenn Du hier mal ein paar Beiträge weiter hoch ließt, findest Du noch eine verbesserte Möglichkeit der MwSt./Versandkostendarstellung unter Google Base, man trägt den Text nicht in die Exportsatei ein wie ursprünglich, sondern in den Firmeneinstellungen unter Google Base im Firmennamen, somit taucht der Hinweis auch bei gekachelter Ansicht ohne Produktbeschreibungen auf...hoffe ich ;).
 

guenter68

Gut bekanntes Mitglied
8. August 2007
271
1
AW: Neue Abmahngefahr? Versandkosten in Preissuchmaschinen

zu den 3 Suchergebnissen aus Google Base in der "richtigen" Google Suche kann ich nur sagen, das wird niemanden jucken, denn dies sind zufällige Beispiele, kann ja keiner was für, wenn Google die unter die normalen Suchergebnisse mischt...
Traust Du wirklich den Juristen, dass die das nicht als nächsten Aufhänger sehen um Geld zu verdienen ;)
wenn Du hier mal ein paar Beiträge weiter hoch ließt, findest Du noch eine verbesserte Möglichkeit der MwSt./Versandkostendarstellung unter Google Base, man trägt den Text nicht in die Exportsatei ein wie ursprünglich, sondern in den Firmeneinstellungen unter Google Base im Firmennamen, somit taucht der Hinweis auch bei gekachelter Ansicht ohne Produktbeschreibungen auf...hoffe ich ;).
Das schaue ich mir mal an. Bin nämlich gerade dabei die neue Exportdatei zu erstellen. Vielleicht ist es so wie Du es gemacht hast (nach der Idee von modus15) doch sicherer, wenn auch nicht schöner ;)
Habe schon bei Google Base meinen anzuzeigenden Namen geändert in "Versand D 4,90€..."
somit würde das auch in den drei Beispielen bei einer Google Suche stehen und ich könnte ruhiger schlafen und müsste nicht befürchten, morgen eine Abmahnung auf dem Tisch zu haben...;)