Offen Konfigurationsartikel aus eBay

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

Pasci891

Aktives Mitglied
23. Juli 2016
42
2
#1
Hallo zusammen,

wir haben auf WMS umgestellt und es klappt soweit wunderbar. Nur bei dem Thema "Konfigurationsartikel" habe ich noch Probleme. Hier der Sachverhalt:

Wir verkaufen Sporternährung und bieten unter anderem den Kunden an, z.B. Proteinriegel flexibel zu mischen da es einfach viel zu viel Varianten wären.
Es gibt also neben den Sortenreinen Varianen (welche in JTL per Stückliste verknüpft sind) eine Variante Mischbox, die der Kunde wählt und dann nach dem Kauf per Nachricht angibt wie er die Zusammensetzung gerne hätte.
Diese Variante kann ich natürlich nicht per Stückliste füllen und somit auch nicht für die Bestandsverwaltung verwenden. Ich stelle es mir nun so vor, dass JTL für alle Verkäufe mit der Variante Mischbox den Auftrag in einen Status "Bearbeitung notwendig" setzt und der Mitarbeiter dann im Auftrag den Wunsch des Kunden eingibt. Wenn ich aber im Auftrag die Position Mischbox durch die finalen Geschmacksrichtungen austauschen möchte, geht die Verknüpfung zum eBay Datensatz verloren und ich müsste den Versand und die Sendungsnummer händisch setzen. Das möchte ich natürlich auch nicht.

Hat da Jemand vllt, mal was ähnliches gehabt oder eine Idee wie das am besten zu lösen ist?

Vielen Dank und beste Grüße

Pascal
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
3.058
138
Hürth
#2
Hi, ich schiebe es mal in das passende Ebay-Forum. Hier ist es leider falsch. Der Workflow mit dem "Zurückhalten" Status > Auftrag anpassen ist soweit gut. JTL- WMS kommt damit gut klar.

Ein Lösungsvorschlag wäre: Der Artikel den du hier bei Ebay verkaufst arbeitet ohne Lagerbestandsführung.

Nach dem Verkauf löschst du diese Position NICHT aus dem Auftrag, sondern ergänzt die frei konfigurierte Mischbox zu 0,00 Euro als zusätzliche Position mit Lagerbestandsführung.

Dadurch geht keine Verbindung zu ebay verloren und du kannst den Auftrag im Anschluss problemlos direkt mit JTL-WMS ausliefern.

Eventuell haben die Kunden und Kollegen im Fachforum aber noch weitere Ideen und Lösungsansätze.