Neu JTL, Afterbuy oder doch Plenty ?

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

VB-Steuer&ElG

Neues Mitglied
8. Januar 2019
4
0
#1
Hallo "Kollegen",

im Auftrag meines Vaters bin ich schon seit Wochen auf der suche nach einer passenden E-Commerce Software für seinen Online- Shop.
Er ist zurzeit alleine und verkauft hauptsächlich über Ebay und Hood und hat ca. 2.000 Verschiedene Artikelpositionen.
Zurzeit läuft alles recht unübersichtlich und aufwendig über 4 Programme/Wege :

1. Einkauf/verkauf Online über Ebay
2. Lagerverwaltung über CAD KAS Lagerverwaltung 3.3
3. Versandabwicklung Online über DHL/Hermes/GLS/UPS
4. Rechnungen über Word

Es funktioniert zwar alles, aber ist halt etwas Zeitaufwendig, teilweise unübersichtlich und es passieren leicht Fehler.
Und da der Betrieb wächst und immer mehr bestellt wird wird es Zeit Professioneller zu werden.

Ich bin schnell auf JTL gestoßen und war direkt ziemlich überzeugt vom System, es scheint nur recht kompliziert zu sein, deswegen sind wir noch am zögern.
Nun habe ich mir die Tage auch die Konkurrenz Plentymarkets & Afterbuy angeschaut, auch diese sehen sehr vielversprechend und irgendwie auch gar nicht so kompliziert aus, nur finden wir da die Kosten irgendwie unübersichtlich.
Und nun können wir uns nicht entscheiden :confused:.

Uns sind folgende Punkte wichtig:

- Einfache und übersichtliche Verkaufs/Auftragsabwicklung
- Einfache & Übersichtliche Lagerverwaltung (Evtl. steht in Zukunft ein kompletter Umzug in ein größeres Lager an, somit muss auch ein Umzug im System leicht von der Hand gehen)
- Artikel-Lagerverwaltung mit Barcodesystem (haben wir zurzeit nicht, soll aber mit dem neuen System dazu kommen)
- Automatische Erstellung von Rechnungen & Versandetiketten
- Und natürlich Anbindung zu Ebay & evtl. Hood, soll einfach & übersichtlich sein, mein Vater ist kein PC Mensch ^^.

Erzählt mal bitte von euren Erfahrungen, was würdet Ihr uns Empfehlen ?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Nikolaj Bodemer
VB-Steuer & ElG
 
Zuletzt bearbeitet:

NewBuy

Sehr aktives Mitglied
29. August 2016
1.029
87
#2
Eine Lagerverwaltung/Rechnung usw. ist mit JTL ohne Probleme möglich.

Eine direkte Anbindung an eBAy, Amazon, JTL- Shop und weitere Shops über die kostenlose Conectoren ist auch kein Problem.

Aufwändiger wird es erst wenn man, weitere Marktplätze wie Real, Hood usw. anbinden möchte hier ist man auf die Software von Drittanbieter angewiesen wie Unicorn2, in der Regel laufen diese ohne große Probleme, aber man dann doch zusätzlichen Aufwand (Einrichtung, Pflege usw.), der Support die bei Unicorn ist in der Regel recht Fix und gut, dennoch wäre es schöner, wenn diese Anbindungen auch innerhalb von JTL wären = 1 Software
 
6. Juni 2018
139
20
#3
Wir sind Ende letztes Jahr von einer einfachen Warenwirtschaft ohne Lageranbindung zu JTL WAWI mit WMS gewechselt. Speziell das die Software unabhängig von der Verkaufsplattform ist, macht das ganze recht attraktiv. Plenty z.B. ist ja an einem Plentyshop gebunden, soweit ich weiß. Afterbuy kenn ich selbst nicht. Ich würde euch empfehlen, das ihr die kostenfreie JTL Wawi version einfach mal auf einem Rechner bei euch installiert und die Firma in einem Testsystem mal grob abbildet. Sprich, Artikel anlegen, 1-2 Kunden, 1-2 Lieferanten etc. Dann versucht einfach anhand vom JTL Guide tägliche Geschäftsprozesse darüber abzubilden.

Für den Wechsel zu JTL könnt ihr euch auch einen Servicepartner ranholen, der euch unterstützt oder gar auch Schulungen durchführt. Wir haben bei uns die Umstellung selbst durchgeführt. Einzig einige Schulungen haben wir mit gemacht. Wir hatten damals eher größere Angst das JTL an das bestehende Amazon und eBay anzuklemmen. Aber die Guides erklären sehr gut, wie man es am besten angeht. Zur Not ist auch der JTL Support hilfreich bei nachfragen.
 

VB-Steuer&ElG

Neues Mitglied
8. Januar 2019
4
0
#4
Vielen Dank für eure Antworten.
Wir haben uns auch schon einige Angebote reingeholt, damit jemand uns den Umzug vom alten Lagerpogramm auf JTL- WaWi & WMS perfekt portiert und das Barcodesystem einrichtet, des weiterem auch EazyAuction mit Ebay richtig verbindet usw. kostet nur deutlich mehr als wir gedacht hatten. Dann bin ich halt auf die beiden anderen Programme gestoßen und die sehen ja auch nicht schlecht aus und scheinen von der Einrichtung irgendwie leichter zu sein.

Schulung müssten wir sowieso machen, da ich bisher nix an Video Tutorials gefunden habe die den kompletten Ablauf von Kundenbestellung über Ebay, Auftragserstellung, Rechnungen schreiben und Versand in einem beschreiben.

Haben wir hier jemand der auch ausschließlich mit Ebay und JTL arbeitet und auch ein Barcodesystem über WMS betreibt und mir bisle was über PN erzählen möchte?

Bin mal auf weitere Erfahrungen gespannt.
 

Japsa

Sehr aktives Mitglied
14. August 2011
976
63
#6
@VB-Steuer&ElG

Hallo,
also ich kenne beide Systeme JTL & Plenty nun eine ganze Weile.
Ich würde es jetzt mal so sagen:

Prüfe Deine Anforderungen genau - JTL ist echt gut, wenn man aber nur Shop, Ebay & Amazon bedienen will - will man später mehr, weil man wachsen möchte etc. - dann ist es ein riesen Vorteil,
nicht über Schnittstellen Drittanbieter gehen zu müssen z.B. Unicorn2 - sondern alles integriert direkt zu haben - spart Nerven & Geld. - dann wäre Plenty in der Tat die bessere Wahl.

Es gibt noch ein paar andere Vorteile zu JTL z.B. kann man sich ganz eigene Plugins bauen lassen, die gleichermaßen für das Backend gut sein können oder für den Shop - das geht so für JTL nicht
und eine Anbindung z.B. an eine DHL-Adressprüfung gibt es in der WAWI für alle lLeferanschriften bei JTL nicht, aber bei Plenty kann man sich hier ein Plugin holen - das prüft dann egal ob von Amazon, Ebay, Shop oder von sonst wo die Aufträge kommen, die Lieferanschriften und korrigiert diese notfalls auch gleich - um mal nur 1 Beipsiel zu nennen.

Also wäge vorher genau ab, was willst Du , was brauchst Du und wo willst Du eventuell hin :)

Gruß Dirk
 

VB-Steuer&ElG

Neues Mitglied
8. Januar 2019
4
0
#7
Hier findest du unseren Youtube-Kanal mit diversen Videos: https://www.youtube.com/user/JTLSoftwareGmbH
Zudem noch unseren Guide wo alles auch nochmal erklärt wird: https://guide.jtl-software.de/Dokumentation_JTL-Software
Vielen Dank, die Videos und der Guide ist mir natürlich bekannt, aber mir fehlt da einfach ein Video oder eine genau Beschreibung von Anfang bis ende eines Ablaufs.
Z.b. kommt es bei meinem Ebay Shop zu einem Verkauf, wie gehe ich dann bei JTL vor? Also so eine Schritt für Schritt Anleitung, vom Verkauf bis zum Versand.


@VB-Steuer&ElG

Prüfe Deine Anforderungen genau - JTL ist echt gut, wenn man aber nur Shop, Ebay & Amazon bedienen will - will man später mehr, weil man wachsen möchte etc. - dann ist es ein riesen Vorteil,
nicht über Schnittstellen Drittanbieter gehen zu müssen z.B. Unicorn2 - sondern alles integriert direkt zu haben - spart Nerven & Geld. - dann wäre Plenty in der Tat die bessere Wahl.
Danke für dein Hinweis, mein Vater verkauft schon seit über 10 Jahren bei Ebay und es sieht auch nicht so aus das wir davon weg gehen, wir würden höchstens vllt. mal einen eigenen Shop anbinden, mehr nicht.
Was genau meinst du eigentlich mit mehr?
 
Zuletzt bearbeitet:

Japsa

Sehr aktives Mitglied
14. August 2011
976
63
#8
Na ja, es gibt ja noch andere Marktplätze, als Ebay & Amazon - vor allem wenn man sich auf etwas spezialisiert hat, kann man mit Plenty durchaus recht bequem auch andere Marktplätze anbinden, was man so erstmal nicht über JTl machen kann - man kann sich dann einen Drittanbieter suchen, aber mal ehrlich - ich würde nie nochmals extra über Drittanbieter gehen, die dann auch noch mitverdienen wollen :)
 

NewBuy

Sehr aktives Mitglied
29. August 2016
1.029
87
#9
Die Abwicklung von Bestellungen von eBay oder Amazon ist in JTL ist recht einfach....

Im Hintergrund lässt Du den Worker laufen, dieser aktualisiert zu einem die Bestände bei Amazon/eBay/ Shop und holt gleichzeitig die Aufträge ab.
Dann erstellst Du eine Pickliste für WMS oder Packtisch, in einem kleinen Lager mit recht wenige Artikel und wo alles Übersichtlich ist benötigst Du nicht zwingend die WMS (in dieser ist aber natürlich der Lagerort usw, Übersichtlicher und wenn dein Vater alleine arbeitet auch kostenlos für einen Benutzer gleichzeitig), dann werden mit dem Packtisch die Aufträge verpackt, per Workflow, versendest Du die Rechnung per Mail.
Fertig.

Zu den Videos bei Youtube zu JTL diese sind aufbauend und somit nicht überladen, auch die Guide https://guide.jtl-software.de/Dokumentation_JTL-Software hilft dir durch die Einrichtung in allen Bereichen.
Wo ich an Deiner Stelle auf jeden Fall Hilfe durch einen Service-Partner holen würde, wäre bei der Migration der Artikel von eBay und Amazon sowie wie wenn Du keine Ahnung von HTML hast die Anpassung für ein eBay-Template und Shop Anbindung
 

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
591
52
#10
Du vergleichst hier auch zwei verschiedene Systeme: Online (Plenty) und Offline (JTL).
Diese Unterschiede haben auch zur Konsequenz, dass man bei JTL z.B. selbst jegliche Backups, GoBD-Archivierung, Windows (Server) Lizenzen, etc. verantworten muss. Du bist auch zwingend auf Windows angewiesen.
Und auch die Offline-JTL Variante braucht eigentlich einen 24/7 Betrieb (Rechner läuft durch) zum Abgleich, wenn mehr als eine Verkaufsstelle online existiert.

Es schadet auch nichts, wenn man ein bisschen in die Zukunft schaut und eine Prognose wagt (aufs doppelte wächst und Mitarbeiter anstellt) und wie dann die Kostenrechnung aussieht. Bei JTL gibt es tolle Lager"plugins" wie z.B. Handscanner, die aber monatlich kosten. Oder eben was es kostet weitere Benutzer ins System einzubinden.
 
8. Januar 2019
4
0
#11
Nochmal danke an alle Antworten, wir haben uns jetzt für JTL entschieden. Die kommenden Wochen steht der Umzug und Portierung der ganzen Daten an, ich hoffe es geht alles gut und vor allem hoffe ich das wir mit dem Programm klar kommen :p.
 

Ähnliche Themen