Neu Herkunftsland bei Amazon Pflicht ab dem 22.08.2021

delaware

Gut bekanntes Mitglied
23. Juni 2017
317
20
Hallo wie sie sicher wissen muss man bei allen Angeboten die mal auf Amazon hochladen möchte ab dem 22.08.2021 das Herkunftsland angeben.. Es gilt sogar die Regel das man die bestehenden Angebote nur bearbeiten kann wenn man nachträglich das Herkunftsland angibt. Ich habe hierzu direkt mehrere Fragen.

Wenn ich Bei Amazon selber Angebote hochladen über " Amazon " ---> " neue Produktseite erstellen " dann fehlt das Feld " Herkunftsland " oder mache ich da was falsch.. ich habe die neueste Wawi version aber es ist nicht vorhanden.. Haben sie das vor beim nächsten Patch dazu zu installieren, weil sonst kann man ihre tolle Funktion " neue Produktseite erstellen " nicht nutzen da die Angebote nicht hochgeladen werden können da das Herkunftsland ja fehlt.

Ich wollte noch fragen, wie kann man das bewerkstelligen das man die vorhandenen bei Amazon aktiven Angebote gebündelt bearbeiten kann über die Wawi und dort über das Herkunftsland übermitteln kann.

Geht das überhaupt über die Wawi ?

Es gibt bei den Artikel Details bei " Sonstiges " ein Feld mit dem Namen " Herkunftsland " wozu ist das gut ? wird dieses Feld benutzt wenn Angebote bei Amazon erstellt werden ?

Ich bitte um Aufklärung.


Hier noch der Auszug von der Amazon Hilfeseite zu dem Thema.. Falls sie das noch nicht gelesen haben, wäre es ganz interessant f+r sie :

Angabe des Herkunftslands Ihrer Produkte
Angabe des Herkunftslands Ihrer Produkte
Amazon arbeitet ständig an der Optimierung der Funktion "Produkt hinzufügen". Dabei werden unter anderem die Angebotsinhalte und die Konsistenz auf unseren Detailseiten optimiert, damit Verkäufer ihre Produkte besser beschreiben können und Kunden bei der Kaufentscheidung durch fundierte und zuverlässige Informationen unterstützt werden.

Außerdem läuft unser "Versand durch Amazon"-Exportprogramm weiter, obwohl der paneuropäische Versand mit Amazon und über das europäische Versandnetzwerk nicht mehr über die Grenzen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU hinweg operieren. Dadurch können Kunden in der EU auf Amazon.co.uk und Kunden im Vereinigten Königreich in den EU-Stores Produkte direkt an ihren Wohnort auf der anderen Seite der Grenze liefern lassen.

Um die Qualität der Angebote bei Amazon zu verbessern und sicherzustellen, dass Bestellungen mit "Versand durch Amazon"-Export weiterhin problemlos über die Grenze versandt werden, wird nach dem 22. August die Angabe des Herkunftslands verpflichtend. Dies hat folgende Auswirkungen auf Ihre Angebote:
Neues Sortiment: Verkäufer müssen das Herkunftsland des Produkts aus dem Drop-down-Menü auswählen, wenn sie ein neues Angebot erstellen.
Vorhandenes Sortiment: Verkäufer können vorhandene Angebote erst bearbeiten, wenn das Herkunftsland angegeben wurde.
Diese Änderungen treten nach dem 22. August 2021 in Kraft. Stellen Sie sicher, dass Sie das Herkunftsland vor diesem Datum in Seller Central aktualisiert haben.

Häufig gestellte Fragen:
Was ist ein Herkunftsland (auch als Ursprungsland bezeichnet)?
Leitfaden der Regierung des Vereinigten Königreichs:

"Ursprungsregeln legen fest, woher Ihre Waren stammen und welche Waren unter Präferenzabkommen fallen. Somit entspricht der Ursprung der wirtschaftlichen Staatszugehörigkeit der importierten und exportierten Waren (wo sie produziert oder hergestellt wurden). Es handelt sich nicht nur um den Ort, an dem sie versandt oder gekauft wurden. Sind zwei oder mehr Länder an der Herstellung beteiligt, hat die Ware ihren Ursprung in dem Land oder Territorium, in dem die letzte wesentliche Be- oder Verarbeitung stattgefunden hat."

Gemäß Ursprungsregeln müssen Unternehmen für die Zollabfertigung das Land angeben, in dem ihre Waren ihren Ursprung haben. Das Herkunftsland legt fest, ob Ihre Waren für eine Präferenzbehandlung in Frage kommen. Ein Beispiel hierfür sind reduzierte oder Nullzollsätze. Das Herkunftsland eines Produkts ist das Land, in dem das Produkt vollständig gewonnen oder hergestellt wurde.

Nach Ablauf des Brexit-Übergangszeitraums müssen alle EU-Unternehmen, die in das Vereinigte Königreich exportieren, und alle UK-Unternehmen, die in die EU exportieren, das Herkunftsland ihrer Produkte angeben.

Geben Sie das Herkunftsland für alle Ihre Angebote an, um sicherzustellen, dass Sie bei Amazon weiter reibungslos verkaufen sowie Angebote erstellen und bearbeiten können.

Weitere Informationen zum Herkunftsland finden Sie in Seller Central in diesem Video. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien der EU und des Vereinigten Königreichs.

Wie finde ich das Herkunftsland heraus?
Wenn Sie Ihr Herkunftsland nicht kennen, wenden Sie sich an Ihren Lieferanten. Dieser sollte in der Lage sein, Ihnen die Information zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie in den Ursprungsregeln für den Warenverkehr zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU und im Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich.

Ich nehme nicht am "Versand durch Amazon"-Exportprogramm teil. Warum muss ich das Herkunftsland angeben?
Amazon arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung der Angebotsinhalte und der Konsistenz auf den Detailseiten. Dadurch können Verkäufer ihre Produkte besser beschreiben und Kunden werden bei der Kaufentscheidung durch fundierte und zuverlässige Informationen unterstützt. Aus diesem Grund wird die Angabe des Herkunftslands obligatorisch. Die Änderungen treten nach dem 22. August 2021 in Kraft. Dies wirkt sich folgendermaßen auf Ihre Angebote aus:
Neues Sortiment: Verkäufer müssen das Herkunftsland des Produkts aus dem Drop-down-Menü auswählen, wenn sie ein neues Angebot erstellen.
Vorhandenes Sortiment: Verkäufer können vorhandene Angebote erst bearbeiten, wenn das Herkunftsland angegeben wurde.
Geben Sie das Herkunftsland für alle Ihre Angebote an, um sicherzustellen, dass Sie bei Amazon weiter reibungslos verkaufen sowie Angebote erstellen und bearbeiten können. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ändern des Herkunftslands für Ihre Angebote bei Amazon finden Sie auf dieser Hilfeseite.

Ich habe mehr als ein Herkunftsland, welches sollte ich verwenden?
Leitfaden der Regierung des Vereinigten Königreichs:

"Ursprungsregeln legen fest, woher Ihre Waren stammen und welche Waren unter Präferenzabkommen fallen. Somit entspricht der Ursprung der wirtschaftlichen Staatszugehörigkeit der importierten und exportierten Waren (wo sie produziert oder hergestellt wurden). Es handelt sich nicht nur um den Ort, an dem sie versandt oder gekauft wurden. Sind zwei oder mehr Länder an der Herstellung beteiligt, hat die Ware ihren Ursprung in dem Land oder Territorium, in dem die letzte wesentliche Be- oder Verarbeitung stattgefunden hat."

Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, welches Land Sie als Herkunftsland für die SKUs angeben müssen, wenden Sie sich am besten direkt an Ihren Lieferanten oder alternativ an einen Zollagenten.

Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien der EU und des Vereinigten Königreichs.

Gehe ich ein Risiko ein, wenn ich für meine aktuellen Angebote kein Herkunftsland angebe?
Ihnen wird nicht die Verkaufsberechtigung entzogen, wenn Sie diese Angabe nicht machen. Wenn Sie die Information jedoch nicht bereitstellen, wirkt sich dies folgendermaßen auf Ihre Angebote aus:
Neues Sortiment: Verkäufer müssen das Herkunftsland des Produkts aus dem Drop-down-Menü auswählen, wenn sie ein neues Angebot erstellen.
Vorhandenes Sortiment: Verkäufer können vorhandene Angebote erst bearbeiten, wenn das Herkunftsland angegeben wurde.
Geben Sie das Herkunftsland für alle Ihre Angebote an, um sicherzustellen, dass Sie bei Amazon weiter reibungslos verkaufen sowie Angebote erstellen und bearbeiten können. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ändern des Herkunftslands finden Sie auf dieser Hilfeseite.

Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien des Vereinigten Königreichs und der EU.

Warum ist die Angabe des Herkunftslands für die Zollabfertigung erforderlich?
Seit dem Ende des Brexit-Übergangszeitraums am 31. Dezember 2020 muss für alle Produkte, die aus dem Vereinigten Königreich in die EU und umgekehrt exportiert werden, das Herkunftsland auf dem Zollformular angegeben werden.

Gemäß Ursprungsregeln müssen Unternehmen für die Zollabfertigung das Land angeben, in dem ihre Waren ihren Ursprung haben. Das Herkunftsland legt fest, ob Ihre Waren für eine Präferenzbehandlung in Frage kommen. Ein Beispiel hierfür sind reduzierte oder Nullzollsätze.

Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien des Vereinigten Königreichs und der EU.

Ich ändere das Herkunftsland der Reihe nach, aber ich finde das Feld für das Herkunftsland für eine bestimmte ASIN nicht.
Sie können die Produkte einzeln aktualisieren, indem Sie auf dem Tab "Lagerbestand verwalten" die entsprechende SKU suchen und "Angebot bearbeiten" auswählen. Je nach Produkttyp wird das Drop-down-Menü "Herkunftsland" auf einem der folgenden Tabs angezeigt: "Konformität", "Wichtige Informationen", "Angebot" oder "Weitere Details". Wenn die Angabe des Herkunftslands für ein Angebot fehlt, können Sie Ihre Änderungen nicht speichern und der entsprechende Tab ist durch ein rotes Ausrufezeichen gekennzeichnet.

Wie kann ich das Herkunftsland für mehrere Produkte gleichzeitig ändern?

Gehen Sie auf die Seite Mehrere Artikel hochladen.
Wählen Sie den Produkttyp für Ihre Angebote aus und klicken Sie dann auf Vorlage erstellen.
Öffnen Sie die Vorlage und füllen Sie die folgenden vier Spalten aus:
feed_product_type (Spalte A): Geben Sie den Produkttyp der ASIN an, für die Sie das Herkunftsland ändern möchten.
item_sku (Spalte B): Geben Sie die SKU an, für die Sie das Herkunftsland ändern möchten.
update_delete (Position der Spalte variiert je nach Produkttyp): Wählen Sie "PartialUpdate" (diese Einstellung stellt sicher, dass die Werte für Attribute, die Sie in der Vorlage nicht ausfüllen, in Ihrem Katalog unverändert bleiben).
country_of_origin (Position der Spalte variiert je nach Produkttyp): Geben Sie das Herkunftsland Ihres Produkts an.

Speichern Sie eine Kopie der Datei.
Gehen Sie zur Seite Lagerbestandsdatei hochladen.
Wählen Sie im Drop-down-Menü "Dateityp" die Option "Lagerbestandsdateien für best. Kategorien" aus.
Suchen Sie Ihre Datei und klicken Sie dann auf "Hochladen".
Muss ich das Herkunftsland mit einem Zertifikat nachweisen?
Nein, Sie müssen keine Bescheinigungen zum Herkunftsland in Seller Central hochladen. In den folgenden Richtlinien der Europäischen Union und des Vereinigten Königreichs erfahren Sie, ob die Zollbehörden weitere Zertifikate benötigen. Wir verlangen von den Verkaufspartnern jedoch nicht, Begleitdokumente zum Herkunftsland in Seller Central hochzuladen.

Warum muss ich das Herkunftsland ändern, wenn ich nur innerhalb meiner primären Marketplace-Site verkaufe?
Amazon arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung der Angebotsinhalte und der Konsistenz auf den Detailseiten. Dadurch können Verkaufspartner ihre Produkte besser beschreiben und Kunden werden bei der Kaufentscheidung durch fundierte und zuverlässige Informationen unterstützt. Aus diesem Grund wird die Angabe des Herkunftslands obligatorisch. Die Änderungen treten ab dem 22. August 2021 in Kraft. Dies wirkt sich folgendermaßen auf Ihre Angebote aus:

1) Neues Sortiment: Verkäufer müssen das Herkunftsland des Produkts aus dem Drop-down-Menü auswählen, wenn sie ein neues Angebot erstellen.

2) Vorhandenes Sortiment: Verkäufer können vorhandene Angebote erst bearbeiten, wenn das Herkunftsland angegeben wurde.

Ich stelle meine Produkte nicht selbst her und mein Lieferant stellt keine Informationen zum Herkunftsland bereit. Wo erfahre ich das Herkunftsland?
Wenden Sie sich am besten an Ihren Lieferanten, um das Herkunftsland herauszufinden. Es ist wahrscheinlich, dass dieser das Herkunftsland bereits angeben musste, als die Waren zunächst zu Ihnen gesendet wurden. Andernfalls können Sie auch Ihren Zollagenten um weitere Hilfestellung bitten.
 

c24

Aktives Mitglied
26. Dezember 2017
32
4
Bin ebenfalls schon auf der Suche nach dem Feld für das Herkunftsland.
Das Feld "Land/Produziert in" greift leider nicht.
Bitte ebenfalls um Aufklärung wie man über die WAWI das Herkunftsland angeben kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: yvyrec

c24

Aktives Mitglied
26. Dezember 2017
32
4
Bin ebenfalls schon auf der Suche nach dem Feld für das Herkunftsland.
Das Feld "Land/Produziert in" greift leider nicht.
Bitte ebenfalls um Aufklärung wie man über die WAWI das Herkunftsland angeben kann.
"Land/Region produziert in" gibt es unter "Weitere Details" bei AMAZON. Dort wird es hinterlegt.
Hat nichts mit dem Herkunftsland zu tun....
 

delaware

Gut bekanntes Mitglied
23. Juni 2017
317
20
Da ich in der Woche ca. 10 - 20 Artikel bei Amazon selbst erstelle, war der JTL WAWI Amazon Lister perfekt dafür. Das hat mega Zeit gespart. Jetzt muss ich die Artikel wieder auf die alte Art und weise hochladen.

Bitte JTL Team fixed das denn sonst ist der Amazon Lister in JTL wawi völlig nutzlos !!

Ich habe auch ein Ticket erstellt dazu !
 

DomDeco

Aktives Mitglied
16. September 2018
16
4
Ja, bitte bitte, auch wir arbeiten ausschließlich mit dem Lister und auch für uns ist er so nicht zu gebrauchen. :(
 

Hanthyphy

Aktives Mitglied
5. Juli 2019
31
3
Vielleicht meine ich auch etwas anderes, aber ich kann unter "Neue Produktseite erstellen" im Reiter "Weitere Details" relativ weit unten ein Herkunftsland auswählen, der Upload aus der WaWi funktioniert also.

Allerdings ist die Sortierung der Länder im Dropdown etwas... eigen, nämlich augenscheinlich komplett willkürlich durcheinander. Könnte man hier vielleicht eine Sortierung nach dem Alphabet wie sonst auch üblich einführen?
 

DomDeco

Aktives Mitglied
16. September 2018
16
4
Vielleicht meine ich auch etwas anderes, aber ich kann unter "Neue Produktseite erstellen" im Reiter "Weitere Details" relativ weit unten ein Herkunftsland auswählen, der Upload aus der WaWi funktioniert also.

Allerdings ist die Sortierung der Länder im Dropdown etwas... eigen, nämlich augenscheinlich komplett willkürlich durcheinander. Könnte man hier vielleicht eine Sortierung nach dem Alphabet wie sonst auch üblich einführen?
Hallo, Danke für die Antwort.

Das Feld "Herkunftsland" kenne ich, und fülle es auch aus bevor ich den Artikel sende, jedoch bekomme ich die Fehlermeldung: A value is missing from one or more required columns from this group: [country_of_origin = null]. | Fehlercode(s): (99010)

Das bedeutet das das Feld Herkunftsland nicht dem Feld "Country_of_Origin" zu entsprechen scheint, obwohl es das übersetzt natürlich sein müsste.

Welche Wawi Version habt Ihr denn im Einsatz? Wir verwenden momentan die 1.5.45.2.

MfG

Dennis
 

NEMT

Aktives Mitglied
15. Februar 2018
16
3
Vielleicht meine ich auch etwas anderes, aber ich kann unter "Neue Produktseite erstellen" im Reiter "Weitere Details" relativ weit unten ein Herkunftsland auswählen, der Upload aus der WaWi funktioniert also.

Allerdings ist die Sortierung der Länder im Dropdown etwas... eigen, nämlich augenscheinlich komplett willkürlich durcheinander. Könnte man hier vielleicht eine Sortierung nach dem Alphabet wie sonst auch üblich einführen?
Wo ist denn da ein Dropdown Menü?
Ich hab zwar in der AMazon Maske bei "Neue Produktseite erstellen" das Feld gefunden, aber hinterlege ich denn die Informationen in der korrekten Form im Artikel?
 

DomDeco

Aktives Mitglied
16. September 2018
16
4
Stimmt, ein Dropdown-Menü ist es bei uns auch nicht sondern ein Textfeld das wir entweder manuell ausfüllen oder eben mit einem Feld aus den Artikeldaten verknüpfen können.
 

NEMT

Aktives Mitglied
15. Februar 2018
16
3
Also mittlerweile bin ich echt mega sauer was die Wawi und Amazon LIstings angeht. Erst war es das Expire Date nun ist es das Herkunftsland. Nichts geht. Ich lade den ganzen Mist nun wieder über die Liste hoch, das kostet mit alles zu viel Zeit, wenn hier nach 20!!!! Tagen noch keine Lösung seitens JTL da ist.

Wir verwenden die 1.5.48.2

Bei mir sieht es so aus.

Wie wäre es denn wenn sich mal einer von JTL dazu herablässt etwas dazu zu sagen.
 

Anhänge

  • 2021-09-10 12_34_39-79.133.59.138 - Remotedesktopverbindung.png
    2021-09-10 12_34_39-79.133.59.138 - Remotedesktopverbindung.png
    15,1 KB · Aufrufe: 17

NEMT

Aktives Mitglied
15. Februar 2018
16
3
Also mittlerweile bin ich echt mega sauer was die Wawi und Amazon LIstings angeht. Erst war es das Expire Date nun ist es das Herkunftsland. Nichts geht. Ich lade den ganzen Mist nun wieder über die Liste hoch, das kostet mit alles zu viel Zeit, wenn hier nach 20!!!! Tagen noch keine Lösung seitens JTL da ist.

Wir verwenden die 1.5.48.2

Bei mir sieht es so aus.

Wie wäre es denn wenn sich mal einer von JTL dazu herablässt etwas dazu zu sagen.
Ach wie schön nun hat es geklappt und mir direkt ein bestehendes AUswahlangebot zerschossen obwohl das völlig unabhängig dazu war...
 

DomDeco

Aktives Mitglied
16. September 2018
16
4
Hi.

Zuerst dachte ich "Interessant... WARUM?", aber jetzt ist es mir eingefallen. Die Maske des Listers sieht natürlich in jeder Kategorie anders aus weil Beispielsweise Werkzeug und Baumaterialien natürlich ganz andere Felder haben und benötigen als bspw. Handys oder Laptops.

Bei uns ist an der Stelle nämlich gar kein Feld fürs Herkunftsland. Wobei wir zusätzlich zum Herkunftsland eben auch das Land angeben müssen in dem der Artikel hergestellt wurde. Wir würden da also zwei Felder benötigen, haben aber nur eines fürs Herkunftsland.

Daher stellt Amazon ja auch nicht nur ein Flatfile zum Upload bereit sondern eines für jede Kategorie. Entsprechend wird natürlich der Aufwand um die Flat Files in die WaWi zu integrieren für JTL wesentlich höher sein als ich mir das im ersten Moment gedacht habe.

Ich habe gerade einmal einen Artikel für eine andere Kategorie als unserer Üblichen erstellt und da war dann auch das Dropdown-Menü mit den nicht sortierten Ländern vorhanden.

Hat etwas gedauert, aber nun ist der Groschen gefallen. Löst unser Problem natürlich immer noch nicht.
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Herkunftsland Angabe User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Artikel kann nicht auf Amazon eingestellt werden - [Herkunftsland = null] Amazon-Lister - Fehler und Bugs 1
Beantwortet Sonstiges (Taric + Herkunftsland) aus Artikelstamm in Ausdruck ?!? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 6
Neu JTL Rechnung werden nicht mehr bei amazon hochgeladen / Probleme mit OSS Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 1
Neu Shop 5.0.1: 301-Loop bei leerem Suchergebnis JTL-Shop - Fehler und Bugs 0
Neu Retoure - Häkchen bei "Versandkosten" vergessen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Bei Amazon plötzlich ohne Zutun auf falsche ASIN aufgeschaltet Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 2
Neu Bei FFN Lieferadresse ändern, nachdem der Auftrag schon übertragen wurde Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 3
Neu ACHTUNG bei allen WF*s für den Versand ... User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Globale Vorlage den Artikelnamen bei Attribute für Modell und Produktlinie aus der JTL Wawi übernehmen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 6
Neu Überweisung - Bei der Kommunikation mit MoneyBookers ist ein Fehler aufgetreten Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Shopify Connector Problem bei Variantenartikel wird nur eine Variation an Shopify übergeben Shopify-Connector 2
Neu Rabatt bei Lieferantenbestellung Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Connector löscht Streichpreise bei Preis-Abgleich Shopware-Connector 2
Bei beiträge Speichern, Weißer Bildschirm Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu maximale Anzahl bei Artikelbilder je Plattform über Ameise User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Vorgehensweise Retouren bei Amazon VCS Amazon-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 0
In Diskussion Rechnung nur bei bestimmten Versandarten Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 2
Neu Zahlungsziel bei Paypalzahlung gesetzt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Rundungsfehler bei Zahlung von Aufträgen? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Gelöst Connector bricht ab bei status_change.push Shopware-Connector 6
In Diskussion Rechnungsvorlage ändern bei bestimmter Zahlart JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu Bei JTL SHOP5 Installation - Keine config.JTL-Shop.ini.php gefunden / 500 - Internal Server Error Installation / Updates von JTL-Shop 3
Neu Versandkostenzuschlag bei einem Artikel Betrieb / Pflege von JTL-Shop 3
Neu Einstellung JTL Shop für google bei verkauften Artikeln Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 5
Neu Welche Attribute bei Kategorien? Gambio-Connector 2
Beantwortet Automatisches Ausliefern -> Versanddatenexport + Lieferschein speichern bei Fulfillmentlagern JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 6
Gelöst Netzwerkfehler bei Neu-Installation Shop 5.1 Installation / Updates von JTL-Shop 2
Beantwortet 1.5.50.1 - funktioniert bei Euch das Amazon anhängen? Gelöste Themen in diesem Bereich 0
Neu Bei automatischer Anmeldung stürzt WAWI und Worker nach Start ab JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu [Workflow] Bei Aufträge zusammenfassen alte Auftrags- und ext. Auftragsnummern erhalten User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Rechnungskorrektur bei veränderter MwSt. User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Vorraussichtliches Lieferdatum bei "Im Zulauf" nicht an Shopware übertragen Shopware-Connector 0
Neu Artikelname Updaten bei eBay eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 4
Neu Falsche Abrechnungen von eBay bei Verkäufen auf ebay.co.uk nach UK eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 0
Neu Automatisch setzten der Zahlung bei Rechnungskorrektur / Retoure Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Briefpapier wird bei Dokumentausgabe nicht mehr korrekt dargestellt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Fehler bei Update bei 1.5.30 JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu Versandbenachrichtigungen bei nicht versendeten Aufträgen raus. Shopify-Connector 5
Neu JTL-Shop-Attribute bei Gambio-Artikeln Gambio-Connector 2
Neu WAWI Fehler bei Statistik - eigene Vorlage JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu Vorauswahl Produktkategorien zeigt nicht die Kats die bei Einzelartikel auswählen kann. Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 0
Neu Geisterschriften bei Windows 11 JTL-Wawi - Fehler und Bugs 7
Neu Wie schalte ich die Email an den Kunden bei Zahlungseingang ab? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 2
In Diskussion Bei Änderung des Lagerstands Email + Merkmal setzen JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 2
Neu Lieferzeit bei Überverkauf einstellen Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Issue angelegt Workflow: Artikel regelmäßig neu bei eBay einstellen JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 2
Neu "In den Warenkorb" bei IOS, neue Generation ab iPhone 11, mehrmals drücken JTL-Shop - Fehler und Bugs 1
Neu Bei LS-POS Zahlung, Rechnung nur erstellen, wenn nicht vorhanden, sonst als bezahlt markieren Fragen rund um LS-POS 2
Neu max_execution_time bei PHP 8 ändern ? Betrieb / Pflege von JTL-Shop 1

Ähnliche Themen