Neu Erste Erfahrungen mit der Warenpost

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

MatthiasW

Gut bekanntes Mitglied
5. Oktober 2008
237
7
Badenweiler
#1
Hallo Zusammen,

vergangenen Donnerstag meine ersten 3 Sendungen mit Warenpost international verschickt, doch bis ich dahin kam gab es erst einmal eine kleine Odyssee:
  • ca eine 1/2 Stunde mit diversen Geschäftshotlines telephoniert. Keiner hatte dort auch nur den geringsten Schimmer einer Ahnung um was es auch geht.
  • gescheitert sind alle auch daran als ich nach dem Verbringungsnachweis fragte. Musste das Mehrfach erklären dass ich einen Ausfuhrnachweis wg. der MWSt benötige
  • na so ganz am Ende der Hotline telephoniererei gab mir jemand die Rufnummer des hiesigen Direktmarketing Centers. Das war dann wirklich ein Glücksfall, denn
  • bei diesen Centern ist jetzt nämlich die Warenpost angesiedelt, worüber die aber auch nicht glücklich sind wie durchschimmerte, sich jetzt neben ihren Großkunden mit uns Kleinversendern abgeben zu müssen
  • Jedenfalls war der Mitarbeiter dort bestens informiert und ich kann jedem hier nur empfehlen sich an ein solches Zentrum zu wenden. Die sind erreichbar, haben Ahnung und rufen auch zurück wenn man eine Nachricht hinterlässt.
Doch nun zum eigentlichen Versand meiner 3 Sendungen ( 2 x EU + 1 x Israel ).
  • Habe die Marken über die Internetplattform gekauft
  • Ausdruck als PDF gewählt
  • der ließ sich dann direkt auf meinem GC420D formatfüllend ausdrucken
  • Dass das "C22" gleich mit ausgedruckt wird ist gut. Doch was passiert bei mehreren Artikeln? da wird der Platz schnell eng.
  • 1 Tag nach Aufgabe dann mal nachgesehen was das Tracking so hergibt.
    da musste ich dann erst einmal mit Entsetzen Feststellen dass dieses über die Seite der bisherigen Einschreibsendungen abgewickelt wird. Und diese Seite ist eine absolute Katastrophe wie ich in den vergangenen Jahren erleben durfte. Als Tracking vermag ich das nicht bezeichnen. Doch zurück zu den 3 Versendungen die alle gleichzeitig aufgegeben wurden:
    • S1 -- Leider können wir Ihnen über das Internet keine Informationen über Ihre Sendung bereitstellen. Bitte wenden Sie sich an unser Callcenter. Eine Zumutung, vor allem für den Kunden!
    • S2 - "Die Sendung wurde am 11.01.2019 im internationalen Logistikzentrum Frankfurt zur Weiterbeförderung in das Zielland übergeben. Die Sendungsverfolgung des Bestimmungslandes bietet keine Datenverknüpfung zur Sendungsverfolgung der Deutschen Post AG an. Weitere Informationen stellt auch das Postunternehmen des Ziellandes auf der eigenen Homepage zur Verfügung. "
      Also unter End-to-End Tracking stelle ich mir nicht vor erst eine Auslandsseite aufrufen zu müssen, alle Daten erneut eingeben und zuvor erst einmal suchen ob es die Seite auch in Englisch gibt, um nicht im Griechischen oder Arabischen rumrätseln zu müssen.
    • S3 - "Die Sendung wurde am 11.01.2019 im internationalen Logistikzentrum Frankfurt zur Weiterbeförderung in das Zielland übergeben. Die Sendungsverfolgung des Bestimmungslandes bietet keine Datenverknüpfung zur Sendungsverfolgung der Deutschen Post AG an. Weitere Informationen stellt auch das Postunternehmen des Ziellandes auf der eigenen Homepage zur Verfügung. "
      Diese Sendung geht wohlgemerkt in ein Land das in der Länderliste zur Warenpost International unter der Überschrift "Länder mit End-to-End Tracking und Haftung" geführt wird
  • Den Text unter S2 & S3 hatte ich in der Vergangenheit schon mehrfach bei der Post reklamiert. Wer soll den verstehen? Immer wieder melden sich Kunden und verstehen diesen so, dass die Sendung noch in D ist. Auch der englische Text ist nicht besser.
Ich werde mich diese Woche nochmals mit dem Direktmarketing Center in Verbindung setzen. Ich kann die beschriebene Sachlage jedenfalls nicht als das bezeichnen, was im Prospekt der Warenpost wie folgt beschrieben wird:
"„Tracked“ – Sendungsverfolgung und Haftung inklusive Behalten Sie Ihre Sendungen im Blick, geben Sie Ihren Kunden Auskunft zum Lieferstatus: Mit WARENPOST INTERNATIONAL „Tracked“ verfolgen Sie Ihre Sendungen unter deutschepost.de/briefstatus bis zur Zustellung..." ( Prospekt zur Warenpost )
Der Link deutschepost.de/briefstatus existiert im Übrigen nicht, da kommt nur ein "Ups ..."

Also ich kann das bislang nicht als ein auf Geschäftsbetrieb ausgerichtetes Produkt betrachten. Wie sind Eure Erfahrungen?

Apropos Haftung:
20 EUR ist ja nicht viel. Wie macht Ihr das? Habt Ihr eine bezahlbare Transportversicherung? Wo?

Was mich freut ist, dass die neueste WaWi die Warenpost verarbeiten kann, denn das alles von Hand eingeben auf der Webseite ist doch sehr lästig, Auch wenns nur 3 Sendungen sind. Den Großteil verschicke ich eh mit UPS was sich bislang als allerhöchst zuverlässig erwiesen hat. DPD habe ich nach 4 Monaten gecancelt. Da war ich permanent mit Problemen und Reklamationen beschäftigt.
 

zimmer

Gut bekanntes Mitglied
9. Februar 2014
129
21
#2
hast du zum thema tracking was anderes erwartet? Das ist nun mal die Deutsche Post da ist nichts mehr mit Service etc. die zeiten sind Geschichte. Im Übrigen kann es Durchaus sein das die Sendungen noch in Frankfurt liegen und nicht weiter bearbeitet wurden hast du mal auf der länderseite nach dem Träcking geschaut was der sagt?
 

MatthiasW

Gut bekanntes Mitglied
5. Oktober 2008
237
7
Badenweiler
#3
hast du zum thema tracking was anderes erwartet? Das ist nun mal die Deutsche Post da ist nichts mehr mit Service etc. die zeiten sind Geschichte. Im Übrigen kann es Durchaus sein das die Sendungen noch in Frankfurt liegen und nicht weiter bearbeitet wurden hast du mal auf der länderseite nach dem Träcking geschaut was der sagt?
Erwartet nicht aber erhofft schon.

Das mit noch in Ffm liegen kann ich mir gut vorstellen. Ich weiß warum ich UPS statt DHL gewählt habe. Das mit den 6 Wochen Wartezeit laut Weltpostvertrag ist da das Hauptproblem. Ich warte zb jetzt schon seit Anfang November auf eine Antwort zu einem Nachforschungsauftrag. Leider ist UPS halt für manche Länder zu teuer, sonst würde ich das immer nehmen.
 

MasterChief

Gut bekanntes Mitglied
24. Oktober 2008
202
1
#5
Bisher 6 Warenpost Int. EU tracked mit Unterschrift nach Spanien, Italien, Österreich, Frankreich (weltweit derzeit noch nicht wegen dem kalten Wetter, ist bei unserer Ware ein Thema....):

- Laufzeit jetzt schon spürbar länger als die "damaligen" Einschreiben International, z.B. Italien am 6. Tag gerade mal in der Eingangsstation fürs Land

- Adressen z.B. für Spanien und andere Länder die lange Anschriften / Straßennamen mit viel drumherum haben können in den Eingabefeldern NICHT KOMPLETT REINGESCHRIEBEN werden, das ist eine Katastrophe weil man als Absender dann zusätzlich noch ein weiteres Adressetikett aufbringen muss, wo dann auch die Straße komplett und die Hausnummern/wasweißichwas drauf stehen

- Adresse sehr klein auf dem Label, nicht schön für die Zusteller wenn die mal älter als 50 sind... oder das Label durch den Transport leicht beschmutzt wird. etc, denn dann sind die Adresse in Schriftgröße 7 (?) nicht mehr zu lesen

>>> Vielleicht kann jemand das mal als Feedback an die Deutsche Post geben, denn Platz wäre auf den Etiketten ja genug nach rechts hin, mir ist also nicht klar warum das so klein sein muss und wenn ich eine längere Straßenbezeichnung gar nicht drauf bringe ist das riesen Mist.
Desto mehr Rückmeldungen daß die diesbezüglich bekommen umso größer wird unsere Chance daß das Label ein bischen freundlicher gestaltet wird.
 

MatthiasW

Gut bekanntes Mitglied
5. Oktober 2008
237
7
Badenweiler
#6
>>> Vielleicht kann jemand das mal als Feedback an die Deutsche Post geben, denn Platz wäre auf den Etiketten ja genug nach rechts hin, mir ist also nicht klar warum das so klein sein muss und wenn ich eine längere Straßenbezeichnung gar nicht drauf bringe ist das riesen Mist.
Guter Vorschlag, schreibe ja gerade an das Direktmarketing Center hier und habe das gleich mit aufgenommen.

auch das Land meine ich sollte viel größer gedruckt werden!
 
Zuletzt bearbeitet:

MatthiasW

Gut bekanntes Mitglied
5. Oktober 2008
237
7
Badenweiler
#7
Hallo Zusammen,

hatte am Montag Abend eine ausführliche Mail an das Direktmarketing Center geschrieben, mit zahlreichen Bildern und Anhängen dabei. Die Antwort kam prompt am Dienstag Früh:

"Guten Morgen Herr Wagner,

herzlichen Dank für Ihr Feedback und zu den verschiedenen Punkte zur Verbesserung unseres Produkts „Warenpost international“.

Wir sind dankbar für jede Rückmeldung zu dieser Versandvariante und leiten diese direkt an die zuständige Abteilung weiter.

Zusätzlich habe ich Ihre Nachricht an unseren Kundenservice weitergeleitet. Sie sollten von dort in den kommenden Tage eine
schriftliche Rückmeldung erhalten. "


Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Nach mittlerweile fast 5 Tagen sind 2 meiner 3 Sendungen beim ausländischen Postdienst noch nicht zu finden. Einfach eine Katastrophe!!
 

unblack

Gut bekanntes Mitglied
23. November 2007
381
14
#8
Wir haben jetzt knapp 1.000 Sendungen draußen und ich kann die negativen Erfahrungen zum Glück nicht teilen. Zustellung in den umliegenden EU-Ländern nach 2-4 Tagen,
Italien 5-6 Tage.
Spanien, Rumänien, Bulgarien eher so 8 Tage (die waren aber auch als Einschreiben immer lange unterwegs)
USA wie üblich 6-8 Tage
Australien 11 Tage
Keine Probleme mit dem tracking, die Sendungen sind nach einigen Tagen durchweg auch auf der Postseite des Ziellandes trackbar.
Selbst in meinen Hass-Ländern wie Mexiko und Brasilien sind die Sendungen nach 10 Tagen Laufzeit zumindest dort schon mal angekommen.

Es sei aber erwähnt:
- meine allererste Test-Warenpostsendung im November hat die Post verbummelt
- wir drucken seit ca. 2 Jahren immer ein zusätzliches Adressetikett
 

MatthiasW

Gut bekanntes Mitglied
5. Oktober 2008
237
7
Badenweiler
#9
Nein, es tut sich leider nichts. Der Stand der 3 am 10.1. aufgegebenen Sendungen ist:

  • RC32-------DE -->> Irland
    • Leider können wir Ihnen über das Internet ...
    • Verknüpfung zur Irischen Postseite vorhande / hinterlegt
    • auf der irischen Seite ist die Tracking nummer unbekannt
  • RC321------DE -->> Griechenland
    • Die Sendung wurde am 14.1.2019 im Zielland Griechenland erfasst. Die Sendungsverfolgung des Ziellandes bietet keine ... ???
    • Die griechische Postseite informiert perfekt darüber wo ist die Sendung. Mehrer Zwischenscans
      so sollte es sein, vor allen Dingen aber auf der dt. Postseite und nicht auf der Auslandsseite, die interessanterweise die dt. Scans mit anzeigt.
  • RC3---------DE -->> Israel
    • dt. Postseite: Die Abfrage kann derzeit nicht vorgenommen werden
    • israelische Postseite: Sendung unbekannt
Das ist nach 5 Tagen doch ziemlich bescheiden und einfach vollkommen unzureichend. Nachdem ich gesehen hatte dass das Tracking über die bisherige Seite der Einschreiben läuft hatte ich gleich schlimmes befürchtet nach den Erfahrungen der letzten Jahre. End-to-End Tracking, wie es die Post im Prospekt nennt sollte anders aussehen.
 

unblack

Gut bekanntes Mitglied
23. November 2007
381
14
#10
RC...? Warenpost beginnt doch mit L?

Die israelische Post ist gemeinhin eine der langsamsten der Welt. 2 Monate sind da keine Seltenheit.
 

MatthiasW

Gut bekanntes Mitglied
5. Oktober 2008
237
7
Badenweiler
#12
also diese RC Nummer habe ich bei Buchung der Warenpost vom Internetportal der Post. Sollte dann wohl seine Richtigkeit haben.

Israel: 2 Monate hatte ich noch nie und eigentlich auch nie Reklamationen zu langen Laufzeiten.
Heute früh endlich erscheint die Sendung endlich auf der Seite der Israelischen Post, ebenso auf der von Irland
 

unblack

Gut bekanntes Mitglied
23. November 2007
381
14
#14
Kleiner Hinweis, nachdem ich gerade verzweifelt versucht habe, eine Warenpost in die Niederlande zu tracken und das nirgends ging:

Warenpost kann ab Eingang im Zielland bei DHL verfolgt werden.
 

surus

Gut bekanntes Mitglied
28. September 2016
236
2
#17
Oh, das ist natürlich sehr schön. Gilt es für alle Arten von Warenpost?
Hast du vielleicht den Tracking Link in der JTL- Shipping schon abgeändert? Damit die Kunden eine Mail direkt mit dem richtigen Tracking Link erhalten.
Könntest du den Link hier veröffentlichen? Oder reicht dafür der ganz normale DHL Link für den DHL Versand?
 

Shoppi01

Gut bekanntes Mitglied
5. Januar 2011
113
0
#20
ist wie ein Einschreiben, also ja. Nur bei Kilotarif in der Filiale abgeben. So zumindest die Auskunft meiner Postfiliale. ohne Gewähr. Die Warenpost muß natürlich die Tracking, bzw. Unterschrift Variante sein.
 
Zuletzt bearbeitet: