Neu Erfahrungen zu Unicorn2

Addis

Mitglied
1. April 2019
15
1
@Addis
Ein speziellles Template brauchst Du nicht. Wie kommst Du darauf? Etsy läuft dann als weiterer Shop in der Wawi. Bestimmte Etsy Felder müssen dann z.B. über Attribute gesteuert werden.
Hallo Freakbiz, danke für die Antwort.
Quelle ist vom Unicorn 2-Anbieter selbst. Ich habe diese Auskunft auf einer der Roadshows erhalten. Vermutlich steckt die Wahrheit in der Mitte: Bei uns hat die Artikelbeschreibung Überschrift (eigenes Feld), Unterüberschrift (eigenes Feld), die eigentliche AB (Fließtext) sowie die Auflistung der Maße, angezeigt, soweit die eigenen JTL-Felder dafür befüllt sind. Letztere werden dann sogar in inches umgerechnet. Das HTML-Template für Ebay setzt dies alles zu einer Ebay-AB zusammen - und zwar für jede der 5 Sprachen, die unsere Angebot anzeigen.

Klingt komplex oder weniger sinnvoll? Ja, das kann sein. Wir sind halt aus verschiedenen Gründen "nur" mit dem IST bei JTL angekommen und schauen jetzt, wie wir uns da innerhalb JTL mehr in Richtung Standardisieurng bewegen können.

DENKBAR: Die Auskunft vom Unicorn 2-Anbieter ist gar nicht richtig und Etsy nimmt gar keine HTML-Templates an?!? Meine Bitte, mir da jemand zu empfehlen, der sich mit Etsy-HTML-Templates auskennt, blieb bisher von Unicorn 2 unbeantwortet.
 

Freakbiz

Aktives Mitglied
25. April 2011
97
6
Hallo @Addis,
von einem Template ist mir nichts bekannt, falls es doch eines geben sollte kannst Du hier nochmal informieren.
Hier läuft es über einen weiteren Shop in der Wawi (AB mit HTML, Titel, Preis) und Steuerung von den etsy Feldern über Artikel-Attribute, siehe Foto. Etsy Keywords/Suchbegriffe werden über das "Onlineshop Suchbegriffe" Feld in der Wawi gepflegt. Je nach Artikelgruppe gibt es Besonderheiten. Textilkennzeichnung muss z.B. in Beschreibung, da Etsy kein Feld dafür hat.
 

Anhänge

Addis

Mitglied
1. April 2019
15
1
Hallo Freabiz,
danke, super erhellender Einblick für mich, werde immer schlauer :). Sollte meine weitere Recherche was ergeben informiere ich hier, klar!
Bei uns ist das mit den Online-Handel ein Nebenberuf, daher Ressource der absolut kritische Faktor. Da schrecke ich aufgrund Deiner aktuellen Erfahrungsberichtes natürlich noch vor einer zeitfressenden Kamikaze-Anbindung zurück.
 

Freakbiz

Aktives Mitglied
25. April 2011
97
6
Gestern wurde das Problem (Anbindung 2 etsy shops, vertauschte Produktfotos) seitens Support zunächst gelöst und steht unter "Beobachtung" ob das auch so bleibt.

@Addis bei weiteren Fragen auch gerne per PN

@web-seo-consulting ja gerne, hatte mich nach der eazyauction Preiserhöhung näher mit plenty befasst und siehe da... (oberflächlich) bietet plenty aktuell eben genau die Anbindungen, Übersetzungstools und Funktionen, auf die ich bei JTL schon ewig warte oder aufgrund der üblichen vagen Aussagen wohl noch eine ganze Weile warten muss. Ich plane plenty jedenfalls für ein zweites Projekt ein. Ob das auch alles so funktioniert wie gedacht ist natürlich eine andere Sache.
 

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
221
2
JTL und Plenty kann man doch überhaupt nicht miteinander vergleichen. Wir lösen mindestens 2 mal im Monat Kunden von Plenty ab und migrieren zu JTL ... JTL hat derzeit vielleicht nicht alle Marktplätze angebunden - aber bietet dafür an zahlreichen Ecken einen ganz anderen Mehrwert. Es handelt sich zudem bei den beiden Softwarevarianten um grundsätzliche unterschiedliche Philosophien .... Probier Plenty gerne aus du wirst die Kehrtwende meiner Meinung nach ganz schnell machen.
 

Japsa

Sehr aktives Mitglied
14. August 2011
994
66
JTL und Plenty kann man doch überhaupt nicht miteinander vergleichen.
Doch kann man, wenn man seine eigenen Anforderungen mit beiden Systeme abgleicht - anders geht das ja auch gar nicht, wenn man zu einem Ergebnis kommen will,. welches System das geeignetste ist.

Wir lösen mindestens 2 mal im Monat Kunden von Plenty ab und migrieren zu JTL
Andersrum ist es aber fast genauso - ich selbst habe in den letzten Monaten alleine 5 Shops bei Plenty eingerichtet, bzw. Unterstützung geleistet, die sich JTl zumindest probeweise angeschaut hatten oder bereits mit gearbeitet - Plenty hat auch eine Abteilung für JTL-Wechsler und auch die haben recht gut zu tun :)

JTL hat derzeit vielleicht nicht alle Marktplätze angebunden - aber bietet dafür an zahlreichen Ecken einen ganz anderen Mehrwert.
Welchen denn ganz genau?
In vielen Bereichen sind Funktionsumsetzungen in Plenty einfach besser - natürlich ist auch dort nicht alles "in Butter" und auch Ihr habt in einigen Bereichen das Ein oder Andere durchaus besser umgesetzt - ich denke hier nehmt Ihr Euch nix. Plenty ist bei A, B & C besser - Ihr dafür in D, E & F :)

Das Marktplatzargument ist aber oft eines der Hauptargumente für Plenty & gegen JTL.
Das ist einfach so - wer natürlich nur im Shop, Ebay & Amazon verkaufen will - ist natürlich bei JTL sehr gut aufgehoben - wer aber wachsen will, seine Marke ausbauen etc. ohne extra über weitere Drittanbieter für weitere Marktplätze gehen will - ist bei Plenty wiederum besser aufgehoben.

So ging es auch mir. Ich dachte auch mal vor knapp 2 Jahren, dass ich bei JTL gut aufgehoben bin, da ich nur Ebay, Amazon & Shop bedienen wollte - nach 1 Jahr hat sich aber meine Ausrichtung geändert und und deshalb wechsle ich zu Plenty - man hat da eben auf einen Schlag mehr Möglichkeiten - dazu kommt das unschlagbare Argument:

Man kann sich direkt ins Backend von Plenty & für den Shop ganz eigene individuelle Programme (Plugins) bauen/ bauen lassen - damit meine ich keine externen Programme, die man irgendwo ablegen muss und sie mit der WAWI anzubinden,
nein direkt integriert und in einer Oberfläche bedienbar - so hat man ganz andere Möglichkeiten und kann sich selbst einen großen Mehrwert gegenüber den anderen Shops bauen, den man so mit Standards nicht abdecken könnte.

Bei JTL geht das so eben nicht und wird es wohl auch nie :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Japsa

Sehr aktives Mitglied
14. August 2011
994
66
Brauch es dazu eine Quelle?
Von allen Seiten wird doch immer gepredigt, dass die WAWI selbst ein eigenes abgeschlossenes System ist - also wie bitte soll man dann da direkt rein ein eigenes Plugin installieren können,
wo man diverse Einstellungen etc. vornehmen kann und somit die ei oder andere Funktion zur Verfügung hätte :)

Ich hatte mich mal mit einer JTL-Agentur auf FB gestritten, die sagte, dass man schon jetzt problemlos Plugins installieren könnte - am Ende stellte sich aber raus, dass die nur kleine Programme gemeint hatten, die man anbinden kann,
was aber nie das war, was ich unter Plugins verstehe > eine direkte Installation & Integration ins System - damit man alles unter 1 Oberfläche hat! Hab auch noch keine Entwickleragentur gefunden, die sowas umsetzen kann :)
 

B.N.C

Gut bekanntes Mitglied
20. März 2012
701
17
Brandenburg
@Japsa

Vielleicht hat sich Plenty in den letzten Jahren stark verbessert. Wir waren bis 2012 bei Plenty zuerst mit einer Standardversion wo das Backend ständig nicht erreichbar war, als die Ausfälle dann irgendwann nicht mehr tragbar waren sind wir auf die Server Version gewechselt. Aber auch hier gab es Probleme und wir hatten uns nach einem System gesehnt welches Offline und wahlweise eben Online läuft.

Wenn Plenty die ständigen Ausfälle jetzt im Griff hat, ist das schon eine sehr gute Software.
 

lotex24.systems

Sehr aktives Mitglied
3. Februar 2016
105
29
Wrocław
@SebiW
Ich sags mal so: Wir haben einen eigenentwickelten Shop mit selbstentwickelter JTL Anbindung am Laufen, dazu ein eigenentwickeltes Übersetzungstool mit Anbindung.
Wir hosten seit 20 Jahren unsere Wawis selbst, haben eigenes Metall im Rechenzentrum und lokal stehen etc. Ich sage mal: Wahrscheinlich ist hier deutlich mehr Software Knowhow vorhanden als bei den meisten anderen Unicorn Kunden.
Du machst es Dir mit diesem Totschlagargument deutlich zu leicht.
Mit der Eierlegenden Wollmichsau wollte ich genau die ansprechen, die das was ihr und wir tuen, nicht tun. Auch ich bzw. wir haben zwei Rootserver, Wawis mit unterschiedlichen Standorten, Mail und in DNS Server im Einsatz. Aber hier geht es nicht um die Länge oder Breite eines Geschlechtteiles. Es ist ein Aufwachargument zum Nach- und Umdenken. Software testen und nicht wie wild nutzbar machen, ohne Handlungshintergrund.

PS: Privat ... Habe gestern ein Fedora 29 auf einem veralteten Laptop aufgesetzt. Habe nach 30 min Anwendung erstmal aufgegeben, weil mir (mir) das Handling total fremd war ... gut das ich nur getestet habe und manchmal zu alt werde ... :)

VG
Jan
 

lotex24.systems

Sehr aktives Mitglied
3. Februar 2016
105
29
Wrocław
@Freakbiz War ein Post für alle die keine Geduld haben und nicht bereit sind, auch mal jemanden zu beauftragen, der sich damit auskennt.

Ich bzw. wir haben vor ca. 12 Jahren auch unbedarft angefangen und dachten, wir verstehen die Zusammenhänge. Heute ist vieles komplexer geworden, dann brauche ich auch manchmal einen SP. Wenn man einen guten hat, dann verliert man auch kein Geld - was immer der erste Gedanke ist - man profitiert. Daher war das an alle die, die mit vier oder sechs Augen mehr sehen wollen. Onliner ist nicht immer ... ???

VG
Jan

PS: Zum Thema zurück. Wir sind zufrieden mit Unicorn2. Wer nicht versteht, warum man eine weitere MSSQL Instanz braucht, obwohl man schon eine Datenbank für JTL- Wawi hat oder diese nicht installieren kann, (Doku ist schon verwirrend), nehmt den kostenpflichtigen Installation Service von marcos software in Anspruch oder einen Servicepartner ins Boot.
 
Zuletzt bearbeitet:

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.120
296
Ich finds ja schade, dass sich Marc/Unicorn hier den Beitrag mit dieser penetranten Eigenwerbung von einem anderen SP, so entreissen lässt.

@marcos software
Magst uns nicht mal hier mit einem kleinem Update versorgen? :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Neodym

Addis

Mitglied
1. April 2019
15
1
Ich finds ja schade, dass sich Marc/Unicorn hier den Beitrag mit dieser penetranten Eigenwerbung von einem anderen SP, so entreissen lässt.

@marcos software
Magst uns nicht mal hier mit einem kleinem Update versorgen? :)
Das würde ich auch begrüßen.
Ich möchte mir selbst Unicorn 2 in Kürze installieren und Etsy anbinden. Leider entsteht hier der Eindruck, dass zumindest diese Schnittstelle derzeit nicht funktionabel ist? Auf der anderen Seite sprechen wir von IT. Da sind Herausforderungen meines Erachtes normal. Entscheidend wäre für mich, dass man mit marcos software jemanden hätte, der sich diesen Herausforderungen engagiert stellt.

Konkret also die Frage an marcos software, ob die Etsy-Anbindung derzeit funktionabel ist oder mit deren Buchung noch gewartet werden sollte? Ich/wir stehen im Zweifel als Piloten für eine Testphase gerne zur Verfügung.

(evtl. auch die Bitte was dazu zu sagen, ob bei Nutzung der Etsy-Anbindung analog Ebay mit einem "Einfach-HTML-Template" gearbeitet werden kann? Das war die Aussae auf einer der Roadshows, könnte aber so auch ein Missverständnis gewesen sein?)
 

marcos software

Sehr aktives Mitglied
23. Juli 2009
1.741
19
Bonn
Jungs und Mädels,

wir sind hier jeden Tag dran und daher NICHT aktiv im JTL Forum am schreiben, noch groß am lesen, sondern nutzen sie Zeit lieber dafür die vorhandene Probleme aufzuräumen und parallel die Features umzusetzen die schon länger in der Planung sind (und logischerweise auch bereits Verträge mit den Partnern und Marktplätzen dazu existieren), aber was noch viel wichtiger ist, darauf gehe ich gleich ein, die Grundsteine zu legen für zukünftiges Wachstum, nämlich Optimierung von bestehenden Strukturen.

Bitte sendet alle Anfragen gebündelt über unsere Kanäle, das poppt direkt bei uns im Support auf und kann dann kategorisiert und abgearbeitet werden ;)
Entweder via Mail (info@marcos-software.de, support@marcos-software.de) oder über unser Kundencenter (Der Identifier um Tickets zuzuordnen, falls bereits welche erstellt worden oder ein Kundenaccount existiert ist hier ebenfalls eure Mailadresse).

Was das "entreißen" angeht -> nunja, wer das nötig hat sowas zu kapern, soll es machen, das möchte ich unkommentiert lassen. Ob das die richtige Art ist soll jeder selbst beurteilen. Ebenso ein zuspammen in Gruppen, Foren und Events halte ich für mich persönlich für die falsche Taktik, vor allem wenn man sich die dazugehörigen Engangements öffentlich ansehen kann. Aber das ist wie gesagt nur meine Meinung. Ich möchte da auch ungern meinen Fokus auf "was andere machen" richten, sondern eben auf unser Produkt und das weiter stärken.

Ist gerade viel im Umbau, wobei gerade die letzten 2 Jahre meint, : JA!
Ist davon vieles aktuell viel Mehrarbeit, vllt. auch mal schon längst abgeschlossen Arbeit die nun optimiert wird und daher im Volksmund "nervig" -> JA, definitiv!

Aber es sind notwendige Strukturen.
Wir sind stark gewachsen in den letzten Jahren, es mussten viele interne Vorgänge professionalisiert werden um auch weiteres Wachstum nachhaltig sichern zu können.
In den Anfängen habe ich alles alleine gemacht, da war auch Samstags Abends ein Telefonat oder direkte Mail aufs Handy möglich. Dann kamen mehr und mehr Kunden und statt da schon umzustrukturieren, wurden erstmal nur die Ressourcen ausgeweitet, ineffiziente Mechanismen aber beibehalten. Das geht auch für eine gewisse Zeit lang gut. Beispiel: Doku erstellen frisst SEHR viel Zeit. Dem kann man kurzfristig (!) entgegnen, indem man Supportressourcen ausbaut. Das geht kurzfristig, ist der bequeme Weg der schnell ans Ziel führt. Das ist aber nicht nachhaltig. Denn irgendwann ist der Punkt erreicht, wo man zuführen von weiteren Ressourcen nicht das gleiche Wachstum hervorbringt. (Um beim Beispiel Doku zu bleiben, hat eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter letztes Jahr fast 1 Jahr lang jede Ticket-freie Minute genutzt um nun knapp 400 Dokuartikel zu erstellen, mit Bildern und teils Videos um eben den Usern es zu ermöglichen sich selbst zu helfen, daher wird darauf auch konsequent im Support verlinkt - abhängig vom Ticketthema wenn möglich).
Das haben wir vor 3 Jahren erkannt und angefangen zu planen und seit nunmehr 2 Jahren umgesetzt. Die Doku ist da nur ein Beispiel von vielen. Generell wurden Bereiche gegründet, Verantwortlichkeiten intern klar getrennt und unabhängig voneinander gestaltet, Reportings etabliert. Aber auch Strukturen geschaffen, die zwar erstmal "einengend" (weil starrer als vorher) wirken mögen, aber nur so die Rahmenbedingung für ein strukturiertes und nachhaltiges Wachstum ermöglichen!
Ein "ich telefonier mal mit xy rein und der hilft mir dann" geht daher so nicht mehr, weil "xy" dafür nicht verantwortlich ist, es nicht mehr sein Fachgebiet ist, ggf. garnicht oder nur rudimentär darüber Bescheid weiß und daher entweder nicht, oder nicht performant weiterhelfen kann (unterm Strich als Verschwendung von Ressourcen).
Mittlerweile kommen wir morgens nicht mehr rein, öffnen die Mails und überlegen uns dann, was wir am Tag umsetzen und wo wir was reinschieben falls was dazwischen kommt, sondern es gibt nun Monats- und Quartalspläne. Es gibt Reportings dieser Pläne der Verantwortlichen, aber auch gegenüber Marktplätzen und anderen Partnern, denn mittlerweile sind wir an einem Punkt angelangt, wo man nicht mal mehr "eben so nebenher ist", sondern beispielsweise bei Konzernen wie real einen deutlichen zweistelligen Beitrag am GMV leistet. Das sind Konzerne, die solche Mechanismen bei so einer Relevanz dann voraussetzen (neben anderen Themen, wie das man teils auch versichert (und es hierzu sogar auch Prüfungen gibt) sich an die Unternehmensphilosophie zu halten oder aber auch Compilance Richtlinien die entsprechend weitergereicht werden. Aber auch nicht nur deswegen geschiehen diese Umbaumaßnahmen, sondern auch zur Effizienzsteigerung. Kleiner Einblick ? Bei unserer letzten Monatsauswertung, die sich mit der Quartalsauswertung terminlich gedeckt hat (weil Q1 / 19) gerade abgeschlossen wurde und unser monatlicher STB Termin war, konnten wir die Früchte dieser Optimierungen wieder sehen: YOY Q1 / 19, Umsatzsteigerung von 40% ggü. gleichzeitiger (!) Kostenminimierung absolut (d.h. nicht im Verhältnis zur Umsatzsteigerung) von 19%.

All da sind Punkte, die wir bei anderen Unternehmen sehen, die mittlerweile Größenkategorien mit dreistelliger Mitarbeiteranzahl angenommen haben, die woanders deutlich zu spät umgesetzt wurden. Auch ich hätte es mir für uns auch noch früher gewünscht, aber ja, es ist dafür nun mal jetzt die Zeit. Wobei die Mitarbeiteranzahl recht irrelevant ist, ein Instagram hat bei seinem Kauf in Höhe von einer Milliarde Dollar gerade seinen dritten Entwickler eingestellt, da dort eben bis dato extrem effzienzgetrieben vorgegangen wurde und bestehende Strukturen auch vorher schon konsequent und immer und immer wieder über den Haufen geschmissen und neu optimiert wurden bis zum "geht nicht mehr".

Also ja, die letzten 2 Jahre, dieses und vermutlich auch das nächste sind vor allem geprägt durch:

- Optimierung von bestehendem Code, hier vor allem Schnelligkeit und Ressourcenauslastung
- Aufbau weiterer interner Strukturen & Verantwortlichkeiten
- Gründung weiterer Geschäftsbereiche (mittlerweile haben wir Mitarbeiter die ausschließlich (!) im Qualitätsmanagement arbeiten und hierzu auch immer wieder Rücksprachen mit Kunden halten)
- aber natürlich zwischendurch auch das bisherige Tagesgeschäft, d.h. Behebung von vorhandenen Bugs, Einarbeiten von Änderungen der Wawi, Einarbeiten von Änderungen der Marktplätze, und natürlich dennoch aber auch neue Features, die wir jeden Tag von unseren Händlern erhalten, aber auch Umsetzung neuer Marktplätze (mit denen teils Verträge schon vor 1-2 Jahren geschlossen wurden, was aber auch Marktplatzsicht teils sogar noch "kurze" Laufzeiten sind, da hier oftmals im 3 Jahresplan geplant und damit budgetiert wird).

Wer gerne dazu mal auf geschäftlicher Ebene, nicht produktbezogen, mit mir bei einem Bierchen reden möchte -> dafür bin ich immer offen! Vor allem beim Austausch zur sauberen Exekution, Wachstumsschmerzen, etc. Das sind spannende Themen, wo ich jeden Tag mit offenen Augen rumlaufe und Wissen austauschen möchte um somit selbst jeden Tag aufs neue zu lernen (und dann hoffentlich auch so umzusetzen). z.B. wäre der real eCommerce Day oder das BBQ davor dafür ein guter Zeitpunkt ;)

@Addis:
Generell arbeitet unicorn mit "Shops" innerhalb deiner Wawi. Die Steuerung vom Etsy, wie auch den anderen Marktplätzen von unicorn, kannst du dir also so, wie bei einem deiner JTL Shops, Shopware Shop oder was auch immer du in deiner Wawi angebunden hast, vorstellen. Ich vermute was du mit uns auf der Roadshow besprochen hattest, oder was wir dachten (^^) waren die Templates. Diese sind in der Tat wie die ursprünglichen Ebay Templates von eazyauction vorzustellen. Die kannst du dann in unicorn steuern.
Jetzt konkret zu Etsy:
Bei Etsy geht das aber nicht, was weniger an uns liegt, sondern daran, dass Etsy nicht wirklich HTML in der Produktbeschreibung unterstützt / erlaubt. Es kann sein, dass ich oder Marvin auf der Roadshow das nicht auswendig im Kopf hatten, da es grundsätzlich mit unicorn geht, wir aber nicht immer alle marktplatzspezifischen Details auswendig mit uns tragen. Ich habe aber gerade nochmal im Code nachgesehen und auch nochmal den bei uns dafür zuständigen Entwickler gefragt und er hats mir auch nochmal bestätigt: Keine HTML Beschreibungen bei Etsy möglich.
Was du aber selbstverständlich machen kannst, ist in Wawi eine alternative Beschreibung für den Shop Etsy anzulegen. Wenn der (valides!) HTML beinhaltet, fischt unicorn das automatisch raus. Aber vor allem kannst du dann hier deine individuellen Texte hinterlegen, die nur für diesen Artikel und NUR auf Etsy angezeigt werden sollen. Das ist dann zwar immer noch kein HTML, gibt dir aber die Möglichkeit andere "Details" etsyindividuell in der Beschreibung anzeigen zu lassen, die du so vllt. nicht in deinem sonstigem JTL Shop sehen möchtest.

Gruß,
Marc
 

JohnFrea

Gut bekanntes Mitglied
21. September 2017
115
11
Ich gehe hier mal nur auf das Template ein.

[Template] Bei Etsy geht das aber nicht, was weniger an uns liegt, sondern daran, dass Etsy nicht wirklich HTML in der Produktbeschreibung unterstützt / erlaubt.
Wieso bietet Uni2 dann im Rahmen der Etsy Einrichtung die Auswahl eines Templates überhaupt an? Der Schritt verwirrt denjenigen, der das einrichtet doch nur.
Auch findet sich z.B. keine Mglichkeit, dieses einmal geählte Template irgendwie in Uni2 zu ändern. Zumindest habe ich den Punkt nicht gefunden.

Ich halte daher den Punkt Template als ein funktionsloses Überbleibsel, welches leider zeigt, daß der Bereich Etsy noch LANGE nicht fertig ist.

Ich habe heute mal wieder Artikel auf Etsy gelistet und das altbekannte Problem mit Bildern in falscher Reihenfolge besteht trotz manuellem Update auf den letzten Build (01.05.2019) noch immer. D.h. ich muß bei Etsy jeden gelisteten Artikel von Hand anfassen und die Reihenfolge der Bilder korrigieren.
Marc, du meintest am Telefon, daß läge an internen Methoden von DotNet. Ey, ganz ehrlich, und das sage ich als (ehemaliger) Programmierer, dan bestelt Euch einen Workaround. Die Wawi und zig tausend Programme da draussen verwalten auch Bilder/Daten mit DotNet und werfen nichts durcheinander.
Für mich als ANWENDER nervt das einfach kollosal.

Trozt allem Unmut über den meiner Meinung nach noch immer Beta-Zustand der Etsy Anbindung möchte an dieser Stelle auch etwas Positives über Marcos Software sagen. Wenn die Jungs per Teamviewer Support leisten, wissen sie, was sie tun und lösen die Probleme, die in dem Moment zu lösen sind schnell, nachhaltig und freundlich.
 

marcos software

Sehr aktives Mitglied
23. Juli 2009
1.741
19
Bonn
Den Build vom 01.05 -> wo siehst du denn hier Templates ?!
Gleicher Build eingespielt, dann folgender Screenshot:

1556802735695.png

Templates ausgegraut.

Zum nachträglichen ändern:
Das geht genau dort wo man eben (wenn nicht ausgegraut) auch die Templates einstellt.
Klickst du dann darauf, kannst du verschiedene Templates hinterlegen, aktivieren und auch ändern (altes löschen order vorher exportieren, falls es nicht mehr lokal liegt, neues (bzw überarbeitetes) hochladen),
das sieht dann so aus (screenshot kommt aus dem gleichen build, Beispielshop war diesmal ein Rakuten shop):

1556802855498.png

Zur Bilderreihenfolge: Soweit ich weiß, ist das Problem (schon etwas länger) behoben. Hast du nach dem Einspielen vom Update auch den Artikel mal geupdatet oder ist er ggf. einfach noch nicht geupdatet worden ? (z.B. mal manuell via Oberfläche). Bzw. das muss ich erst selbst nachhören -8hier wäre es aber (siehe oben: saubere Kanäle und Trennung der Prozesse) wichtig eine korrespondieres Ticket zu haben, was ich dann mit Hinweis an den Entwickler weitergeben kann, da ich selbst nicht mit Etsy zu Gange bin) ob es überhaupt bei Artikelupdates geht Bildänderungen zu übertragen (wie gesagt, ich weiß es nicht für Etsy kenne aber noch andere Marktplätze wo das nachträglich nicht möglich war zu ändern, sprich NUR bei Artikelanlegung). Ein sauberer Test wäre daher einen neuen Artikel zu listen und zu gucken, ob hier die Reihenfolge nicht stimmt, da diese das mWn eben (mittlerweile) tut. Falls nicht -> siehe oben der Hinweis auf die TicketId, wenn du mir die hier zukommen lässt kann ich das forciert weiterleiten (aber bitte eben nur dann, wenn du es reproduzierbar mit Neuanlegung immer noch falsch hast, nicht "einfach so auf Verdacht" ;) ).
 

JohnFrea

Gut bekanntes Mitglied
21. September 2017
115
11
Den Build vom 01.05 -> wo siehst du denn hier Templates ?!
Gleicher Build eingespielt, dann folgender Screenshot:

Den Anhang 32923 betrachten

Templates ausgegraut.
Genau. Templates ist im fertig installierten ETSY Shop in Unicorn2 ausgegraut, weil es nicht funktional ist.

Trozudem wird man bei der Einrichtung eines Etsy Shops in Unicorn durch den Punkt "Templates" durch geführt und bekommt so natürlich den EIndruck, daß Templates nötig und sinnvoll wären.
Vergleiche eure eigene Einrichtungsdoku Schritt 27 unter
https://portal.marcos-software.de/support/solutions/articles/26000030425-wie-kann-ich-etsy-com-mit-unicorn-2-anbinden-
 

Anhänge

marcos software

Sehr aktives Mitglied
23. Juli 2009
1.741
19
Bonn
"weil es nicht funktional ist. "

Ok, hier habe ich dich falsch verstanden, hatte "nicht funktional" mit "soll klappen, ist aber nicht fertig" gedeutet. Du meinst aber vermutlich eher "das funktioniert hier nicht".
Was so dann auch richtig ist. Templates funktionieren bei Etsy nicht, weil Etsy selbst kein HTML erlaubt.

Die Doku ist dann an dieser Stelle falsch, wieso der Punkt Templates im Wizard nicht übersprungen wird leite ich weiter, das sollte er.
Aber im fertig eingerichteten unicorn wird es definitiv ausgegraut, weil Etsy kein HTML kann, das wollte ich mit dem Screenshot oben verdeutlichen ;)

Was ist mit den Bildern, hast du mal einen Artikel komplett neu angelegt und da geschaut, ob die Reihenfolge passt ?
 

Freakbiz

Aktives Mitglied
25. April 2011
97
6
John meinte vorhin es betrifft nur Artikel mit 2 Produktfotos. Da ist ein System zu erkennen.
Ja, es wurden heute etliche neue Artikel angelegt. Das Problem besteht weiterhin nur bei denen mit 2 Fotos, bei den anderen nicht, habe eben nochmal im etsy shop nachgeschaut.
 

Über uns

  • In unserem moderierten JTL-Forum könnt Ihr Euch themenbezogen mit der JTL-Community rund um die Produkte von JTL, passende Erweiterungen und den E-Commerce im Allgemeinen austauschen, Tipps und Tricks teilen sowie Verbesserungswünsche und Fehler diskutieren.

    Unsere Forumsnutzer helfen sich untereinander auch gerne weiter, wenn Sie mal nicht weiterkommen oder einen Ratschlag benötigen.

Schnell-Navigation

Benutzer Menü