Neu Erfahrungen zu Unicorn2

Neodym

Sehr aktives Mitglied
13. Februar 2012
1.086
66
Berlin
Vielleicht hilft der heutige Spiegel-Topartikel weiter bei der Entscheidungsfindung. Der Ausfall von moso / modern solution ist wohl auf ein massives Versagen bei der Sicherheitskonfiguration sensibler Kundendaten zurückzuführen.

https://www.spiegel.de/netzwelt/web...eufern-a-7626137c-1d68-4fa2-978e-5d3b60ea8389

Bestellungen, Adressen und auch Kontodaten: Informationen über Nutzer großer Onlinemarktplätze wie Otto, Check24 oder Kaufland waren schlecht gesichert. Der Fehler liegt bei einem Dienstleister.



Ist ein Spiegel + - Artikel

Ich hoffe dass die Sicherheitsarchitektur bei Unicorn 2 anders, bzw. besser ist.
 

MaxWe

Sehr aktives Mitglied
6. August 2018
284
36
Hamburg
Was wichtiges dazu:
Wir arbeiten mit Unicorn2. Bisher wurde kein separater AV-Vertrag geschlossen.. Hat hier jemand Erfahrung? Ansonsten arbeite ich aktuell dran diesen nun mit Marcos-Software abzuschließen. Das drastische Beispiel von moso sollte einen spätestens (so wie uns.. ) dazu bewegen darüber nachzudenken. Denn aktuell sind die Händler von moso scheinbar Hauptverantwortliche und somit verdammt hart getroffen.

EDIT: Nach Kontakt mit dem Support von marcos software muss ich leider eingestehen einen Menüpunkt in deren Backend übersehen zu haben. Hier wird der AV-Vertrag automatisch hinterlegt, somit ist man hier automatisch abgesichert.
 
Zuletzt bearbeitet:

andiarbeit

Sehr aktives Mitglied
17. Juni 2018
207
41
Was wichtiges dazu:
Wir arbeiten mit Unicorn2. Bisher wurde kein separater AV-Vertrag geschlossen.. Hat hier jemand Erfahrung? Ansonsten arbeite ich aktuell dran diesen nun mit Marcos-Software abzuschließen. Das drastische Beispiel von moso sollte einen spätestens (so wie uns.. ) dazu bewegen darüber nachzudenken. Denn aktuell sind die Händler von moso scheinbar Hauptverantwortliche und somit verdammt hart getroffen.

EDIT: Nach Kontakt mit dem Support von marcos software muss ich leider eingestehen einen Menüpunkt in deren Backend übersehen zu haben. Hier wird der AV-Vertrag automatisch hinterlegt, somit ist man hier automatisch abgesichert.
Schau mal in dein Unicorn Kundencenter und dann unter Persönliche Daten. Vor den Bankdaten steht Einsicht: Vertrag zur Auftragsverarbeitung
 

caudexpflanze

Gut bekanntes Mitglied
6. Oktober 2017
290
8
Wir hatten 2 Jahre Unicorn am laufen... Haben einen echt fetten eigenen Server... da ist sonst kein Kunde Drauf und ne fette Datenbank.
Unicorn frisst leider echt viel Performance.

Wollten eigentlich zu Modern Solution... aber nach dem Datenleck traue ich mich irgendwie nicht mehr so :/
 

GBK

Aktives Mitglied
21. Oktober 2019
92
15
Wir hatten uns letztes Jahr für Rakuten U2 geholt. Die Einrichtung war angenehm und ziemlich zügig. Ein paar kleinere Probleme, teilweise einfach Verständnisprobleme, wurden schnell von Marc geklärt und wir konnten loslegen. Die paar Bestellungen, die wir hatten, wurden auch korrekt übertragen und das Sortiment war vollständig. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, denn kurze Zeit danach wurde Rakuten abgeschaltet und daher hatten wir auch keine Verwendung mehr für U2. Aber besser die paar Erfahrungen teilen, als für mich zu behalten :rolleyes:

Das Thema hier ist schon interessant und gerne höre ich Neuigkeiten dazu. Wir wollen nämlich bald schauen, dass wir kaufland und otto mit anbinden. Und da ja bei uns die Schnittstelle Unicorn an sich schon lief, würde ich das auch gerne wieder so machen.

Moso bin ich unsicher, wie scheinbar viele hier, seit dem Datenleckthema. Und dann kam heute auch noch ein Kollege rein und erzählte mir, weil wir gerade auf JTL und Schnittstellen kamen, wie er seit über 4 Monaten auf eine Antwort für seine Schnittstelle wartet, nichts funktioniert und sich niemand meldet.

Marco
 

JohnFrea

Sehr aktives Mitglied
21. September 2017
404
129
@caudexpflanze Setz mal eine VM nur für Unicorn2 auf, begrenze die Ressourcen, die die VM bekommt auf ein vernünftiges Maß und Du hast keine Probleme mehr mit dem Ressourcenhunger von Uni2. Das kann sich dann in der VM austoben wie es will.

Läuft bei uns so seit einem Jahr mit 8 Shops via Uni2 sehr stabil. Vorher auch andauernd Probleme mit dem Ressourcenhunger...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: caudexpflanze

andiarbeit

Sehr aktives Mitglied
17. Juni 2018
207
41
Hallo zusammen,

Ich bin nach dem Datenleck von Moso zu Unicorn gewechselt und habe Unicorn2 jetzt seit über einem Monat im Einsatz und somit die meisten Geschäftsprozesse durchgemacht.
Wenn mich jetzt jemand nach einer Empfehlung fragen würde, dann würde ich unabhängig vom Datenleck zu Unicorn2 raten.
- Besseres Tool
- Einstellungen und Änderungen werden verständlicher an die Marktplätze übertragen. GUI ist logischer, vertrauter und selbsterklärender.
- Es gibt ziemlich viel Doku Content für U2 - Bei Moso bis dahin = 0
- Retouren können, zumindest bei den für mich relevanten Marktplätzen, direkt aus der Wawi abgearbeitet werden (Bei Moso 1x Wawi und 1x Marktplatz -> Fehler vorprogrammiert)
- Unicorn verwendet die Standard JTL Felder. Bei Moso werden u.a. Eigene Felder angelegt und pro Marktplatz eine oder mehrerer Kundengruppe angelegt um dort Preise zu hinterlegen.
- Und in meine Fall ist die Unicorn Pauschale sogar noch günstiger. (Muss sich jeder selber ausrechnen)


Zu den Ressourcen
- Mick, der das übrigens blitzschnell und super professionell eingerichtet, aufgesetzt und die Basics erklärt hat, hat drei oder vier Fragen abgeklopft und mir dann die Hardware Anforderungen genannt. Das habe ich dementsprechend an Hosting zugebucht. Läuft bisher ohne Probleme.
- Mit Hosting mehr Kosten und dem Pauschalpreis fahre ich trotzdem günstiger als mit Moso. (Muss sich jeder selber ausrechnen)


Ursprünglich habe ich mich wegen den vielen Schauergeschichten, die hier zur Performance kursieren, gegen Unicorn entschieden und dafür sogar Mehrkosten in Kauf genommen. Hat sich als Fehlentscheidung herausgestellt.

LG
Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: caudexpflanze

homedeco-24.de

Mitglied
10. Juni 2020
5
0
Ich habe leider noch keine so guten Erfahrungen mit Unicorn 2 gemacht.

Der Testlauf war zunächst unproblematisch. Artikel wurden ohne Probleme hochgeladen, Bestellabwicklungen fehlerfrei. Dann haben wir den Marktplatz von Otto.de freischalten lassen und hier fingen die Probleme an. Artikel werden fehlerhaft hochgeladen, Retouren Tracking Nummern werden einfach verbraucht. Der Support von Unicorn ruft leider auch nicht direkt an, obwohl man einen Rückruf wünscht, sondern man schreibt tagelang sinnlos E-Mails hin und her. Dann wird sich auf den Server eingewählt, etwas gemacht was dann ca. eine Woche funktioniert und das Spielchen beginnt von vorn. Ich warte nun seit zwei Monaten auf eine langfristige Lösung. Leider werden auch nur Schuldzuweisungen hin und her geschoben. Bis jetzt ziemlich enttäuschend, zumindest was Otto.de angeht. Der Marktplatz ist nicht so fehlerfrei angebunden, wie von Unicorn 2 dokumentiert.
 

GBK

Aktives Mitglied
21. Oktober 2019
92
15
Also, ich würde mich natürlich auch über eine integrierte Lösung freuen. Aber 90% sagen jetzt erstmal nicht viel aus. Was immer hinter den 10% steckt, kann unglaublich komplex sein, oder werden. Unerwartete Probleme, bzw. Konflikte kann es geben. Je mehr fertig ist, desto höher scheint mir hier auch das Fehlerpotential zu sein. Ich sag nur Pareto-Prinzip, falls wer noch nicht überzeugt ist ;)

Ich will das nicht schlecht machen, gewiss nicht. Ich würde nur nicht wegen der hohen Zahl meine Pläne für eine unbestimmte Zeit nach hinten schieben (wollen). Hoffen wir aufs Beste :)

Marco
 

NewBuy

Sehr aktives Mitglied
29. August 2016
1.658
225
Bisher waren wir bis auf der Serverlast immer sehr zufrieden mit Unicorn, hatten schnellen Support...
Aber nun kann ich insbesondere mein Chef nicht verstehen, dass es immer noch keine Möglichkeit gibt die 1.6x zu nutzen früher Marcos-Software immer ein Update selbst für die Pilot-Versionen zur Verfügung, manchmal musste man ein paar Tage bis zum nächsten Update warten, bis die Version freigegeben wurde, aber diese kam immer recht Zeitnah. Nun kommt die Aussage:
"sobald Wawi 1.6 offiziell released wird, sind wir auch mit unicorn am Start.

Alles andere macht keinen Sinn, wir können nicht Ressourcen in eine Software stecken, die immer noch in großem Umfang entwickelt und verändert wird."


Solange die Version in einer reinen Entwicklung war kann ich es ja noch nachvollziehen, aber spätestens ab der Closed Beta hätte es so langsam eine Version von Uncorn2 geben müssen. :(
 

T4DT.GmbH

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. November 2018
280
96
Hannover
Hier muss ich den Kollegen von Marcos Software beispringen: Es macht absolut überhaupt keinen Sinn eine Software für eine andere Software zu entwickeln, wenn weder die spezifische Entwicklung derselbigen abgeschlossen ist, noch wenn man in den Entwicklungsprozess nicht aktiv eingebunden wird.

Wir als Lösungsanbieter haben die Schnittstelle für die 1.6 für unsere Produkte auch fertig, aber wir hätten nie die Kapazität jeden einzelnen Pilot-Release von JTL zu supporten, da Änderungen niemals vorher mit uns (oder unseren Kollegen) abgestimmt werden. Die Kommunikation der Entwicklungsabteilung von JTL in Richtung technologische Partner, ist faktisch nicht vorhanden.

Ich begrüße viele Änderungen in der 1.6, nehme sie aber im Moment mit einer Art "Konsumentenhaltung" entgegen, ohne echten Mehrwert. Alle paar Wochen wird dann unsere Software gegen den Entwicklungsstand der 1.6 validiert und fertig. Das würde aber nie im Leben für eine produktive Halsschlagader-Anwendung wie unicorn / oder unseren lebensfähig funktionieren.
 
  • Traurig
Reaktionen: SebiW

Ähnliche Themen