Easytemplate360.de - Bald ist es soweit!

gre000

Sehr aktives Mitglied
28. Juli 2015
868
84
Moin,
jetzt muss ich meine Meinung auch nochmal abgeben.
Ich saß auch auf der JTL-Connect und habe mir euren Vortrag angeschaut und war begeistert und gleichzeitig dachte ich das wird nicht billig :)
Über Preise/Abo wurde ja in der ganzen Präsentation nicht gesprochen aber ok man konnte ja schnell mit den Handy auf eurer Webseite nachschauen.

Wenn ich hätte schätzen müssen wäre ich auf 999€ Kauf und dann 499€ Sub pro Jahr also quasi das doppelte vom Shop.
Da lag ich ja nicht so weit weg.
Aber dieses Abo ist für den Kunde echt scheiße denn Ihr müsst keine neuen Anreize schaffen ein Update zu machen.
Denn das Geld kommt ja so oder so ob neue Funktionen eingebaut werden oder nicht.

Nur bein den verschieden Versionen passt einiges meiner Meinung nicht.

1. Was sind denn jetzt Standard / Premium Widgets?
2. Meint Ihr das wirklich ernst das ich 60€ im Monat zahlen soll und dann muss ich bis zu 3 Tage auf eine Antwort warten? 24h SLA ist für den Preis aber Pflicht
3. Bei Business kann ich da jetzt jeden Monat einen Mitarbeiter zu Schulung schicken?
4. Ist der Quellcode verschlüsselt?

Im Endeffekt ist es doch so welche Version ich nehme entscheide ich nach der benötigten Anzahl an Landingpages.

Ihr habt echt ein tolles Produkt aber die Professional Version für 100€ im Monat ist vom Preis ok aber wenn ich 100€ im Monat bezahle dann möchte ich bzw. meine Kunden Unbegrenzte Landingpages.

Wollte nur versuchen einigermaßen konstruktiv erklären was mich stört denn Ihr müsst euch für eure Preispolitik nicht rechtfertigen ist ist ja nur ein Angebot.

Um bei den Fischen zu bleiben der Fisch diskutiert mit dem Angler auch nicht das er nächstes mal andere Würmer mitbringen soll :)


Gruß Marco
 

Pinkman

Sehr aktives Mitglied
14. April 2016
648
83
Wir können aber auch von über 7.000 Euro in 10 Jahren sprechen.
Oder in der Business-Version knapp 30.000 Euro in 10 Jahren.

Und wir sollten auch eher von über 7.000 bzw. 30.000 Euro in 10 Jahren sprechen, weil ich einen Shop nicht für einen Tag oder für einen Monat nutze, sondern durchaus länger.
Kleinrechnen und Großrechnen ... das geht in beide Richtungen. Und für 30.000 Euro kriege ich doch schon ziemlich gute Indivdualtemplates, nicht wahr?
Speziell, nur für mich, und ohne zeitliche Limitierung.
Die Rechnung stimmt schon, ABER wie viele JTL User können denn die errechneten 7.000 - 30.000 Euro auf einen Schlag für das gute Individualtemplate ausgeben? Da wird es ganz still werden.

Wie gesagt, keiner ist gezwungen unser easytemplate zu nutzen und es passt sicher auch nicht für jeden.
Genau so ist das. Würde ich auch weiter so halten.
Die Klare Aussage dahinter ist: Ihr hört auf Eure Kunden, nehmt das Feedback an und geht darauf ein.
Ich glaube, auf Kundenwünsche wird Solution360 bestimmt eingehen, bisher ist aber hier noch kein Kunde anzutreffen, sondern nur Kritik, dass alles zu teuer ist. Da kann auch jeder seine Meinung haben und für den einen ist es eben teuer, für den anderen angemessen. Wir trinken Wein für 12 Euro die Flasche, weil es uns das wert ist, unseren Nachbarn ist das zu teuer. ;)
Das Template werden schon einige nutzen, ansonsten hat ja Soluton360 auch Kunden die ein Individualtemplate haben wollen. Alles ist freiwillig, die Nutzung von JTL WAWI, der JTL Shop, es sei denn, man hat einen Chef der einen dazu gezwungen hat. Aber auch da kann man sich freiwillig einen neuen Job suchen.

Grüsse
Janine
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
Ich glaube, auf Kundenwünsche wird Solution360 bestimmt eingehen, bisher ist aber hier noch kein Kunde anzutreffen, sondern nur Kritik, dass alles zu teuer ist.
Man hört halt immer nur raus, was zu der eigenen Meinung passt.
Die Kritik hat sich insbesondere gegen das Lizenzmodell gerichtet.

Die Rechnung stimmt schon, ABER wie viele JTL User können denn die errechneten 7.000 - 30.000 Euro auf einen Schlag für das gute Individualtemplate ausgeben? Da wird es ganz still werden.
Ich glaube, daß es durchaus sinnvoll ist, mit den Ressourcen zu arbeiten, die man sich leisten kann.
Wenn jemand sich keine 7.000 Euro leisten kann, dann sollte er (meiner Meinung nach) auch keinen Vertrag eingehen, der auf Dauer genau dazu führt.

Mir scheinen solche Strukturen immer wieder als Preiskosmetik.
Wenn ich was kaufe, dann interessiert mich klar, was das ganze Kostet und nicht wieviel ich monatlich/täglich bezahel, wieviel ich spare weil es sonst soundsoviel mehr kostet und ob bei den Preisen "Abschlußgebühr" oder "Servicepauschale" dabeisteht. Am Ende ist all das völlig wurscht ... es zählt die Frage, was ich bezahlen muß.

Das Abo-Konstrukt lautet: Du zahlst monatlich, es summiert sich zu großen Zahlen und wenn Du irgendwann aussteigst stehst Du mit leeren Händen da.
Und das ist keine Kritik an dem Preis selbst.

Alles Liebe, Julian!
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
Aber dieses Abo ist für den Kunde echt scheiße denn Ihr müsst keine neuen Anreize schaffen ein Update zu machen.
Denn das Geld kommt ja so oder so ob neue Funktionen eingebaut werden oder nicht.
Stimmt, da lässt es sich auch noch einmal systemisch nachvollziehen.
Da der Kunde "gebunden" ist und die Ausstiegsschwelle enorm hoch ist gibt es kaum "Selbstregulirung" für das System.

Die Kunden sind also komplett darauf angewiesen, daß
a) Die Firma und das Produkt bestehen bleiben
b) Die Firma das Produkt weiterentwickelt
c) Die monatlichen Preise nicht einfach irgendwann erhöht werden, sobald der Kunde so weit drinnen ist, daß er nicht mehr raus kommt

Risiko auf Seiten des Kunden: 100%
Risiko auf Seiten des Herstellers: 0%

Bei so einer Risikoaufteilung überlege ich mir sehr gründlich, ob ich einen so großen Sprung mache und mich in diese Abhängigkeit bewege.
Das ganze sähe mit einem Kaufpreis (Kaufpreis! Nicht Life-Long-Lizenz sondern wirklich KAUF) ganz anders aus, weil der Kunde dann wirklich "in der Hand hätte", was er gekauft/bezahlt hat.

Es geht hier nicht um die Höhe des Preises.
Bei einem "Kaufpreis" wäre der Preis einfach transparenter, ehrlicher.
Und dann könnte jeder den Preis sehen klar "Ja" oder "Nein" sagen und müsste nicht erst über die Abhängigkeiten und Nachteile eines Dauer-Abos nachdenken.

Es spricht ja nichts gegen einen Support-Vertrag unabhängig vom Kaufpreis des Produktes ...

Alles Liebe, Julian!
 

gre000

Sehr aktives Mitglied
28. Juli 2015
868
84
Da der Kunde "gebunden" ist und die Ausstiegsschwelle enorm hoch ist gibt es kaum "Selbstregulirung" für das System.
Die Ausstiegsschwelle ist das Problem. Denn
Zitat von easytemplate360:
1-Monats-Lizenzen können bis zu zwei Wochen vor Ablauf des aktuellen Monats gekündigt werden
Das ist auf der einen Seite toll aber das heißt auch das Ihr auch so kurzfristig kündigen könnt im schlimmsten Fall hab ich dann 2 Wochen für ein neues Template.
Preiseanpassungen sind wie Julian schon sagt damit auch jederzeit möglich und der Kunde kann nur zustimmen oder kündigen und sich ein neues Template suchen. Das ist ein meiner Meinung ein ungesundes Abhänigkeitsverhältniss das ich meinen Kunden leider nicht empfehlen kann.
 

Pinkman

Sehr aktives Mitglied
14. April 2016
648
83
Wenn jemand sich keine 7.000 Euro leisten kann, dann sollte er (meiner Meinung nach) auch keinen Vertrag eingehen, der auf Dauer genau dazu führt.
In monatlichen Raten ist das aber viel einfacher. Wenn Du 7.000 Euro oder auch mehr, einfach mal so für ein Template hast, toll. Was ist aber mit den Anfängern die neu starten? Die haben JTL WAWI bestimmt nicht gewählt, weil Sie in Geld schwimmen, sondern es ein günstiger Einstieg ist und nichts kostet oder nur wenig, wenn man noch ein paar Dinge mehr macht. Wenn jeder das Geld hätte, egal ob für ein Template, für ein Auto, ein Haus oder was auch immer, würde es keine Ratenkredite mehr geben.
Das Abo-Konstrukt lautet: Du zahlst monatlich, es summiert sich zu großen Zahlen und wenn Du irgendwann aussteigst stehst Du mit leeren Händen da.
Genau das gleiche wie bei einem Leasingauto, man fährt und nach 1-5 Jahren stellt man das Auto wieder ab und hat nur bezahlt ohne das es einem gehört :D Und warum leasen dann so viele? Weil immer wenige das Geld haben ein Auto für 30.000 Euro bar zu kaufen. So soll halt jeder entscheiden wo es hin gehen soll, ob mit einer Mietversion oder einem gekauften Template, mit JTL Shop oder ohne. Wir hätten uns dafür entscheiden und die Ressourcen die dadurch übrig geblieben wären in Ware, Ausbau der Firma gesteckt oder was auch immer. Es werden wahrscheinlich hauptsächlich Neueinsteiger nutzen. Somit ist das nichts mehr für Dich und empfindest es als teuer, für uns ist das okay und angemessen. Vor einigen Jahren wäre das ein toller Einstieg gewesen. Jetzt werden halt die Userzahlen entscheiden, ob easytemplate eine Chance hat und nicht wir!

Gruss
Janine
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
Hi Janine,

wie oben schon geschrieben, das ist "meine Meinung".
Und die weicht ganz klar von Deiner ab.

Was ist nun easytemplate? Das Template für Neueinsteiger, die auf´s Geld gucken müssen? Oder für die großen Shops, die sich das leisten können?
Mir scheint, so richtig passen tut es für keinen der beiden.

Somit ist das nichts mehr für Dich und empfindest es als teuer, für uns ist das okay und angemessen.
Und wieder der Preis.
Ich habe doch mehr als einmal geschrieben, daß es vor allem das Lizenzmodell ist und nicht der Preis.

Alles Liebe, Julian!
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
4.889
294
Wir planen aktuell 2 ReDesign und einen neuen Shop, hatten daher extra lange auf die Veröffentlichung gewartet.
Es wurde sehr großes angekündigt, es wäre eine Revolution.

Ich persönlich muss leider sagen, dass meine Erwartungen für die Ankündigung / Werbung nicht erfüllt wurden.
Diese Arbeit ist überhaupt nicht schlecht, tolle Funktionen dabei, aber auch paar für uns wichtige haben gefehlt.

Zuletzt haben wir dann den mntl. Preis gesehen, da war die Seite direkt mit X geschlossen, sorry und euch viel Glück damit!
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
4.335
746
Die Jungs von Solution360 machen hochwertige Arbeit und das kostet halt auch was. Ich finde die Idee gut, besonders für Händler die nicht gleich mehrere 10.000 Euro für ein Template ausgeben wollen oder können. Einzig die Auflistung der einzelnen Stufen sollte genauer sein.
Haha....wer bitte hat den bei einem JTL Shop, mehrere 10.000 Euro für ein Template ausgegeben oder wer zum Teufel braucht "mehrere 10.000 Euro" für ein Template? :D
Weltfremd

@Julian

Deine Ausführungen sind - für mich - zum Grossteil nachvollziehbar.
Auch ich finde so ein Lizenzmodell vollkommen daneben - auch wenn wir hier vom "Hochpreissektor" JTL reden, wo manche JTL SP/PSP einfach noch von den grossen Summen träumen.

Das wird sich so nicht durchsetzen und viell. vereinzelt an irgendwelche Neuen vermietet werden können und das wars dann auch schon.

Wer neu beginnt, dem wird das Evo auch reichen. Wer umstellt von einem anderem Shop, der wird sich vermutlich ein basis-angepasstes von "irgendwem" zu einem Einmalpreis nehmen.

Was ich aber nicht versteh: was regt ihr euch denn so auf? :D
Lasst es doch gut sein, wenn nichts verkauft ...ohh...vermietet natürlich, dann werden die PReise eh runtergehen und wenn nichts angepasst wird, werden halt danach die Leute wieder abspringen.
Ich find das Backend ok, erinnert so ein wenig an die 39 USD (einmalig natürlich) WP Templates.

Ich glaub ja, dass Problem ist hier eine gute Kalkulation, da vermutlich schon mit wenigen Kunden kalkuliert wird. Da müssen halt die Entwicklerkosten trotzdem "irgendwann" eingebracht werden.
Denke, dass dann bald mal die ersten: After-Connect-Spezialpreis oder Herbst-Einführungspreis-Specia oder auch ein Christmas-Super-Special-Preis kommen wird ;)

Also, regt euch nicht so auf :)
 

muenster

Sehr aktives Mitglied
25. September 2012
1.824
37
Brecht doch diese sinnlose Diskussion ab, entweder lernen die, oder sie müssen damit leben, dass viele wegen des Abo-Modells und hohen Preis keinen Vertrag eingehen werden.

Denn was nützt ein Geiles Tool/Template/Plugin oder wie ihr es immer nennen wollt wenn kaum einer haben will
 

Japsa

Sehr aktives Mitglied
14. August 2011
1.014
75
Gerade auf Sellerforum was Ähnliches gelesen:
gebraucht.de hatte auch Provision um die 9.5% + Extrakosten. Jetzt gab es Kritik von Usern, die diese für zu hoch hielten - gerade weil es das Portal noch recht unbekannt ist etc. und was haben die in relative kurzer Zeit gemacht: Sind auf 2.5% inkl. aller weiteren Kosten runter gegangen - die haben die Kritik sehr ernst genommen :)
 

Henryk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
16. August 2006
784
15
Berlin
Hi all,
ich bin erstaunt, dass sich die Diskussion letztlich überwiegend um das Abo-Modell dreht, weniger um Funktionen und Qualität.
Wir haben uns lange Gedanken gemacht, wie wir die Preise gestalten wollen. Fakt ist: Ihr bekommt ein hervorragendes Produkt und wie ich raus lese wird das von fast allen auch nicht in Frage gestellt.
Nun ist es natürlich so: Qualität hat ihren Preis. Wir sind der Meinung (und werden auch von vielen bestätigt > Nicht nur im Forum, Feedback per E-Mail/Telefon/Persönlich usw.), dass ein gutes Produkt auch seinen Preis haben darf und muss, zumal wir dafür auch etwas liefern.

Wir reden hier über 59/99€/Monat, bei Jahresverträgen verhältnismäßig weniger. Mir ist bewusst, dass das für Neueinsteiger eine Menge Geld. Aber ein Shop, der damit Geld verdienen möchte muss bereit sein auch etwas zu investieren.
Bei einem Ladengeschäft wird ja auch nicht in Abrede gestellt, dass man Geschäftsausstattung braucht, Strom, Licht, Werbung usw.
Und ein gutes Ladengeschäft ändert auch Saisonal die Schaufenster, die Positionen der Artikel und die Werbung. Denn die Menschen wollen auch gerne neues Entdecken und inspiriert werden. Diese Möglichkeiten bieten wir mit dem easytemplate, einfach und unkompliziert.

Fast jeder von Euch hat sicher auch ein Smartphonevertrag der in einer ähnlichen Preisdimension liegen wird. Damit könnt ihr aber keinen Online Shop bauen und das Handy erwirtschaft auch kein Geld (mit Ausnahme von Personen, die im Vertrieb tätig sind)

Im easytemplate steckt ein sehr hoher Entwicklungsaufwand. Dieser muss sich natürlich auch wieder einspielen. Dennoch hauen wir das Produkt ja nicht auf den Markt und bleiben ab morgen mit der Entwicklung stehen.
Im Gegenteil: Wir haben vergangenen Freitag den Startschuss gesetzt. Jetzt setzen wir uns in Bewegung und ich kann Euch versichern, dass wir die nächsten Wochen und Monate (und darüber hinaus) ein Featurefeuerwerk abbrennen werden!
Und: Wir wollen auf Eure Wünsche eingehen! Aber eben nicht in Hinblick auf den Preis, sondern auf Funktionen! Daran lassen wir uns messen!

Ansonsten denke ich das an dieser Stelle alles gesagt ist zum Preismodell. Wir machen es nicht jedem Recht, aber es gibt auch andere Meinungen, die froh, sind, dass sie nicht sofort 5000€ und mehr investieren müssen... gerne könnt ihr auf dem Markt vergleichen was ein Individualtemplate mit den enthaltenen Funktionen kostet, wenn ihr denn etwas findet.

Nun aber zu den Fragen:
Moin,
Wenn ich hätte schätzen müssen wäre ich auf 999€ Kauf und dann 499€ Sub pro Jahr also quasi das doppelte vom Shop.
Da lag ich ja nicht so weit weg.
Aber dieses Abo ist für den Kunde echt scheiße denn Ihr müsst keine neuen Anreize schaffen ein Update zu machen.
Das zeigt, dass unser Preismodell ja faktisch gut passt, wenn dein Bauchgefühl dir bereits diesen Preis genannt hat ;) Zu den Anreizen habe ich ja bereits oben geschrieben: Genau diese werden wir setzen und Euch dauerhaft überzeugen!
Hier eine erste öffentliche Roadmap (die interne ist länger): https://forum.easytemplate360.de/thread-4.html

1. Was sind denn jetzt Standard / Premium Widgets?
2. Meint Ihr das wirklich ernst das ich 60€ im Monat zahlen soll und dann muss ich bis zu 3 Tage auf eine Antwort warten? 24h SLA ist für den Preis aber Pflicht
3. Bei Business kann ich da jetzt jeden Monat einen Mitarbeiter zu Schulung schicken?
4. Ist der Quellcode verschlüsselt?
Zu 1: Feedback folgt zeitnah
Zu 2: Kritik haben wir angenommen, über den Punkt können wir sprechen und machen uns Gedanken.
Zu 3: Eine Schulung pro Jahr
Zu 4: Der Quellcode vom Plugin ist closed Source. Aber: Wir haben nichts im Core oder an JTL geändert. Auch zu erwähnen: Es wird ein Widgetsystem geben, damit ihr selber Widgets bauen könnt. Steht bereits auf der to do ;)

Im Endeffekt ist es doch so welche Version ich nehme entscheide ich nach der benötigten Anzahl an Landingpages.

Ihr habt echt ein tolles Produkt aber die Professional Version für 100€ im Monat ist vom Preis ok aber wenn ich 100€ im Monat bezahle dann möchte ich bzw. meine Kunden Unbegrenzte Landingpages.
Bei diesem Punkt sind wir auch Gesprächsbereit. Faktisch ist es jetzt schon so, dass sich die Begrenzung zu auf individuelle Kategorien bezieht. Ich denke jeder sollte erstmal 25 Seiten bauen, dann schauen wir weiter.
Ebenfalls zu erwähnen: Du kannst bereits jetzt "unendlich" viele Landingpages bauen (also Eigene Seiten). Hier haben wir keine Begrenzung eingebaut. Wer also für Online Marketing individuelle Landingpages braucht, der kann das jederzeit und ohne Begrenzung machen.
https://showcase.easytemplate360.de/markenuebersicht Diese Landingpage habe ich in 5 Minuten gebaut. Der größte Aufwand war die Bildrecherche und der Text.

Wollte nur versuchen einigermaßen konstruktiv erklären was mich stört denn Ihr müsst euch für eure Preispolitik nicht rechtfertigen ist ist ja nur ein Angebot.
Danke, das wissen wir wirklich sehr zu schätzen, denn gerne möchten wir die Diskussion auch in diese Richtung drehen: Funktionen, Inhalte, was können wir besser machen, was wünscht ihr Euch?

Diese Arbeit ist überhaupt nicht schlecht, tolle Funktionen dabei, aber auch paar für uns wichtige haben gefehlt.
Welche Funktionen fehlen dir denn? Feedback hilft uns weiter.

Jetzt werden halt die Userzahlen entscheiden, ob easytemplate eine Chance hat und nicht wir!
Sehe ich auch so ;).

Danke für alle, die konstruktive Kritik äußern.
 
Zuletzt bearbeitet:

MBesancon

Moderator
Mitarbeiter
1. Oktober 2010
2.018
166
Erkelenz
Hi Henryk,

Nun ist es natürlich so: Qualität hat ihren Preis. Wir sind der Meinung (und werden auch von vielen bestätigt > Nicht nur im Forum, Feedback per E-Mail/Telefon/Persönlich usw.), dass ein gutes Produkt auch seinen Preis haben darf und muss, zumal wir dafür auch etwas liefern.

Wir reden hier über 59/99€/Monat, bei Jahresverträgen verhältnismäßig weniger. Mir ist bewusst, dass das für Neueinsteiger eine Menge Geld. Aber ein Shop, der damit Geld verdienen möchte muss bereit sein auch etwas zu investieren.
du umschiffst hier, entweder bewusst oder unbewusst, immer das eigentliche Problem. So wie ich die Beiträge verfolgt habe können wir diverse Dinge feststellen:

- Keiner bezweifelt den Wert eures Produkts
- die Leute sind sehr wohl bereit Geld in die Hand zu nehmen
- gute Software darf Geld Kosten

Das große Problem ist und bleibt, so wie ich es verstehe, das Abo-Modell bei dem man am Ende im schlimmsten Fall mit leeren Händen dasteht. Nehmen wir die JTL-Lizenzen als Beispiel. Der Unterschied zu eurem Modell ist, das ich irgendwann entscheiden kann meine Investitionen zu minimieren und bleibe dann einfach bei der Version die durch meine letzte Subskription gültig war. Bei eurem Modell wäre ich, wenn ich mal ein paar schlechte Monate habe in denen ich meine Investitionen runterfahren muss, ein wenig "gelackmeiert" denn ich habe dann defacto nichts. Zahle ich nicht habe ich kein easyTemplate mehr. Ich denke das ist für viele das Problem.

Nochmal, euer Produkt ist aus meiner Sicht klasse und auch auf jeden Fall sein Geld wert. Aber auch auf mich wirken Abo-Modelle "unangenehm". Und dabei geht es mir nicht um den Preis. Es scheint aktuell eine Modeerscheinung zu sein seine Produkte nicht mehr zu verkaufen sondern zu vermieten. Auch im Bereich Software. Muss halt nicht jedem schmecken. Aber ist halt so ;).
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
ich bin erstaunt, dass sich die Diskussion letztlich überwiegend um das Abo-Modell dreht, weniger um Funktionen und Qualität.
Du könnest das ja auch als Hinweis darauf sehen, daß Du nicht w eiter versuchen solltest, und zu erklären, warum das Abomodell so gut ist.
Offensichtlich gefällt es uns nicht.

Das ist ein klares Feedback:
Produkt gut, Abomodell scheiße.

Warum sollen wir über ein Produkt disktuieren, das wir nicht nehmen, weil die Vertragsbedingungen inakzeptabel sind?

Alles Liebe, Julian!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Japsa

Henryk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
16. August 2006
784
15
Berlin
Wir genießen jetzt alle erstmal den Sonntag und kommende Woche machen wir uns Gedanken inwieweit wir auch auf den Wunsch einer Kauf-Version eine Antwort finden können. In diesem Sinne allen einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche. Cheers, Henryk
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: gre000

Pinkman

Sehr aktives Mitglied
14. April 2016
648
83
Haha....wer bitte hat den bei einem JTL Shop, mehrere 10.000 Euro für ein Template ausgegeben oder wer zum Teufel braucht "mehrere 10.000 Euro" für ein Template? :D
Weltfremd
Ich kenne da schon ein paar JTL Shop... Die "Weltfremden" sind natürlich nicht hier, weil Sie was besseres zu tun haben als hier rum zu meckern und auch entsprechende Umsätze machen.

Brecht doch diese sinnlose Diskussion ab, entweder lernen die, oder sie müssen damit leben, dass viele wegen des Abo-Modells und hohen Preis keinen Vertrag eingehen werden.
Denn was nützt ein Geiles Tool/Template/Plugin oder wie ihr es immer nennen wollt wenn kaum einer haben will
Ich glaube auch das es sinnlos ist weiter zu diskutieren. Wer es haben möchte der nimmt es und wer nicht der halt nicht. Wie viel Anfragen Henryk hat weiß keiner! Dann zu schreiben es will keiner haben :confused:
Es scheint aktuell eine Modeerscheinung zu sein seine Produkte nicht mehr zu verkaufen sondern zu vermieten
Das ist schon lange so und dazu gibt es zig Beispiele. Ob man es nun Abo, Miete, Leasing, Supportgebühr oder sonst wie nennt. Überlegt mal wie viel Ihr selber davon habt und es da akzeptiert.
Das ist ein klares Feedback:
Produkt gut, Abomodell scheiße.
die Dinge dann auch: Autoleasing, Wohnung oder Hausmiete, Filmportale wie Maxdome, Sky, Shophosting usw.

Da ist es genauso, nach der Laufzeit oder Kündigung hat man nichts mehr davon und gehört einem auch nichts!

Schade das eine gute Idee und ein gutes Produkt wegen einer Abolösung so in Kritik kommt. Kleine monatliche Gebühr ist besser als eine große Summer auf einmal. Kann man auch viel besser absetzen.
Aber ich glaube das bringt eh nichts. Ist wie Politik, da könnten wir auch alle Monate lang diskutieren. Der eine findet das eine gut der andere eben was anderes.
Wunsch einer Kauf-Version eine Antwort finden können
Ach Du meine Güte, na dann bin ich ja mal gespannt auf die Echos. Da hab ich ja schon eine Vorahnung... :rolleyes:

Gruss
Janine
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Henryk

Fahrradhaus

Aktives Mitglied
5. Februar 2009
14
3
Also wir gehören auf jeden Fall zu den "Weltfremden", die einen mittleren 5 stelligen Betrag für einen Webshop ausgeben. Und wir betreiben das gleiche Template auch keine 10 Jahre. Beneidenswert, wer in der heutigen Zeit noch ein 10 Jahre altes System erfolgreich am Markt behaupten kann. Das können wir leider in unserem Segment nicht.

Wir haben bei uns das Template eingehend geprüft und bearbeitet. Nun zu den Anregungen, Kritik und dem Guten.

Lob:

1.) Gutes Design und eine hohe Flexibilität: Wir sind darauf angewiesen, schnell und einfach Landingpages zu erstellen und das Design an der Homepage kurzfristig zu ändern. Das ist sehr einfach möglich und klasse gelöst. Auch die Schwierigkeiten bei der Anpassung der Logo-Größe und der Größe der Slider-Bilder ist schön gelöst. Ab einer bestimmten Größe und Auflösung wird das Bild sehr gut skaliert.

2.) Einfachheit: Das Backend ist wirklich einfach aufgebaut und beinahe selbsterklärend. Hier kann man auch ohne riesige CSS-Kenntnisse, schnell und einfach etwas ändern. Das senkt die Agenturkosten in unserem Falle enorm.

3.) Header und Footer: Die werden eigentlich schon fertig ausgeliefert. Man braucht nur noch ein wenig Anpassung und das Ding ist fertig.

4.) Kosten: Für jemand der einen Webshop für Lau betreiben will ist die Kostenstruktur natürlich unangemessen. Für mittlere und größere Unternehmen aber eine Freude. Wer schon mal kleine Anpassungen extern machen lassen hat, weiß dass dies um ein vielfaches teurer werden kann als mit diesem Template. Hier erhält man einen fertigen Shop, der in der Regel einen guten 5-stelligen Betrag kosten würde für einen sehr günstigen Preis.

Kritik:

1.) Slider: Im Slider lassen sich keine Videos einbinden. Wäre klasse, wenn das abgeändert werden könnte.
2.) Menükacheln: Es wäre gut, wenn bei dem Menü keine Leerräume entstehen, sondern wenn weniger als 4 Kacheln ausgegeben werden die Breite angepasst werden könnte.
3.) Zahlungsarten im Footer: Da müssen noch weitere Icons wie bspw. Billpay, Paydirekt etc. auswählbar sein. Auch der Speditionsversand wird hier nicht gelistet.
4.) Warenkorb: Icon bitte austauschbar gestalten. Es mag nicht jeder einen Korb. Wir hoffen, dass die Leute bei uns nicht Körbchenweise einkaufen, sondern Einkaufswagenweise :)


Abo-Modell:

Ich persönlich würde das Abo-Modell bevorzugen. Man darf das nicht nur negativ sehen. So ein Abo-Modell bedeutet ja auch Flexibilität. Gefällt es mir nicht, gibt es eine Innovation auf dem Markt? Dann kann man sehr schnell wechseln. Das ist für uns ein großer Vorteil. Wer gleich richtig Geld auf dem Tisch legt, der hat es dann schwerer zu wechseln. Das Argument mit versenkten Kosten ist hier nicht wirklich stichhaltig, denn die Abschreibung läuft weiter. Evtl. wäre jedoch Lease-Kauf-Modell eine schöne Geschichte. Man zahlt jeden Monat. Ab dem Monat 12 hat man eine dauerhafte Lizenz und kann dann für die Subscription noch per Jahr ungefähr die Hälfte bezahlen. Zwischen den Modellen sollte getauscht werden können. Das für jene die ganz gerne die Sicherheit besitzen, dass das Template dauerhaft nutzen zu können. Mir reicht es wie beim Auto, dass ich das Produkt nutzen kann, oder produktiv einsetzen kann. Mit der Liquidität kann ich wahrlich mehr anstellen, als dies den Jungs von Solution 360 gleich zu geben. Die Zeiten in denen man ein Template mal so eben 10 Jahre betrieben hat habe ich noch nie erlebt. Ich bin froh, wenn wir das Design und die Technik 3 Jahre bis zur endgültigen Abschreibung beibehalten können.

Ales in allem finde ich es ein klasse Produkt. Wer seinen Shop weiterbringen will findet hier eine schöne und einfache Lösung. Es ist aber mit Sicherheit keine Billiglösung. Sollte sich auch nicht so positionieren, denn sonst wären wir raus. Ich will kein Template, das jeder JTL-Shop Betreiber für mau durch das WWW spazieren fährt. Es soll ruhig etwas kosten, wenn das Gesamtpaket stimmt. Klingt ein wenig elitär, ist mir klar. Aber irgendwie finde ich es gar nicht schlecht, dass es ein wenig kostet. Jenen, denen alles und jedes zu teuer ist, können ja jederzeit auf das evo-Template vom JTL-Shop zurück greifen. Ist nicht Böse gemeint, aber mich nerven immer diese "der Preis ist zu teuer"-Typen, die als erstes jammern, wenn Sie vom Amazon im Preis gedrückt werden. In der Gesamtschau finde ich das easytemplate360 als eine sehr günstige und professionelle Alternative, aber eben keine billige Alternative.

In diesem Sinne. Ich gehe wieder für Umsatz sorgen und wünsche Euch allen weiterhin eine fröhlich Diskussion und tolle Umsätze.
 

Henryk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
16. August 2006
784
15
Berlin
Danke für die konstruktive Kritik. Ich gehe morgen auf die Wünsche und kritischen Anmerkungen ein und liefere Euch evt auch schon Infos zu einer Kaufversion. Diese wird kommen, aber zu einem anderen Preis und das Abomodel bleibt weiterhin erhalten. So kann jeder frei wählen, ganz nach dem persönlichen Geschmack.
Bis dahin, Cheers und gute Nacht,
Henryk
 

Henryk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
16. August 2006
784
15
Berlin
Kritik:

1.) Slider: Im Slider lassen sich keine Videos einbinden. Wäre klasse, wenn das abgeändert werden könnte.
2.) Menükacheln: Es wäre gut, wenn bei dem Menü keine Leerräume entstehen, sondern wenn weniger als 4 Kacheln ausgegeben werden die Breite angepasst werden könnte.
3.) Zahlungsarten im Footer: Da müssen noch weitere Icons wie bspw. Billpay, Paydirekt etc. auswählbar sein. Auch der Speditionsversand wird hier nicht gelistet.
4.) Warenkorb: Icon bitte austauschbar gestalten. Es mag nicht jeder einen Korb. Wir hoffen, dass die Leute bei uns nicht Körbchenweise einkaufen, sondern Einkaufswagenweise :)
Gerne möchte ich dir Feedback geben:
Zu 1: Es gibt bereits ein Youtube-Widget, womit sich Videos einbinden lassen. Im Slider Videos zu zeigen ist aktuell nicht vorgesehen, aber grundsätzlich kein schlechter Gedanke. Es ist nur nicht ganz trivial, da Videos i.d.R. ja nicht so ein breites Format haben wir Bilder (Volle Breite). Vorstellbar ist eine Kombination Bild im Hintergrund und Video als Ausschnitt. Wir nehmen das mal auf und machen uns Gedanken :)
Zu 2: Das könnten wir evt. als Funktion einbauen (Leerraum ausnutzen), dann ist man flexibel. Gute Idee, nehmen wir auch mit auf.
Zu 3: Du kannst dir da per Drag&Drop direkt eigene Bilder reinziehen. Fehlt dir also ein Logo für Billpay oder Paydirekt, dann einfach erstellen und hochladen. Ist ganz "easy"
Zu 4: Nehmen wir auf, hast du recht, sicher eine sinnvolle Sache ;)

Ansonsten zum Abo-Modell:
Es wird wie angekündigt zusätzlich eine Kauf-Version geben (mit 12 Monate Support & Updates, danach bei Bedarf Subscription-Verlängerung oder auch nicht). An dem Preismodell arbeiten wir derzeit (inkl. technischer Umsetzung). Daher noch etwas Geduld, Infos erfolgen zeitnah.
Zum Thema "Lease-Kauf": Davon halte ich nicht so viel, da es auch die Organisation/Buchhaltung deutlich erschwert. Jeder soll sich bitte entscheiden: Abo oder Kauf. Damit entsprechen wir den Wünschen von einigen von Euch, aber wir wollen es auch nicht verkomplizieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: webstar
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Retoure mit Gutschrift - Zahldatum ist Bestelldatum statt GU-Datum JTL-Wawi - Fehler und Bugs 3
Neu Track & Trace Pakete werden nicht angezeigt bzw. erhalten keinen neuen Status - wie ist eure Erfahrung ? JTL-Track&Trace - Fehler und Bugs 0
Neu Shop4: Was ist das für eine Kampagne: Google Suche? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Gelöst Fehlermeldung: Es ist ein Fehler im JTL-WMS Mobile Server aufgetreten. Sie können die Feedback Funktion nutzen, um den Fehler zu melden. Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 1
Neu Was ist mit dem JTL Support los? JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 1
Gelöst Kategoriefilter ist doppelt Einrichtung JTL-Shop5 2
Neu dbo.tMessages ist die größte Tabelle in der DB - Reorganisation JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 0
Beantwortet Auf welcher Pickliste ist eine Bestellung zugeordnet JTL-WMS / JTL-Packtisch+ - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu List&Label "malicious"-Fehlermeldung bei JTL_DirectQuery, was ist daran falsch? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Gelöst Es werden Artikelmerkmalboxen angezeigt die so nie angelegt wurden. Was ist das ?!? Einrichtung von JTL-Shop4 0
Neu Versuch einer obskuren Datenbanksicherung ist schief gegangen JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu Kundenansturm lässt Shop zusammenbrechen - Wo ist die Belastungsgrenze? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Neu Var. Kombi mit Pflichtfreitext ist auch ohne Eingabe bestellbar. Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Neu Plugin mit OPC einrichten, wird allerdings im Header benötigt ist das möglich? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu Motorradhändler und JTL Wawi.... ist das möglich Smalltalk 1
Neu UstID ist nicht im richtigen Format. Für Ihr Land sollte die UstID in diesem Format sein: IE9S99999L JTL-Shop - Fehler und Bugs 6
Neu Empfänger-Adresse zum Testen ist leer Betrieb / Pflege von JTL-Shop 0
Shop schickt Emails mit Mindesthaltbarkeit - obwohl keine MHK gesetzt ist Upgrade JTL-Shop4 auf JTL-Shop5 2
Neu Immer wieder Überverkäufe (auch Amazon) - wo ist das Problem? eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 7
Neu WMS - Es ist bereits ein Druckjob aktiv JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
In Diskussion Welcher Scanner ist am besten? Einrichtung / Updates von JTL-POS 2
Neu EBAY FEHLER Die datediff-Funktion hat zu einem Überlauf geführt. Die Anzahl von datepart-Werten, die zwei Datums-/Uhrzeitinstanzen trennen,ist zu groß JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Wawi Print Log Beim Exportieren ist ein Fehler aufgetreten Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Neu Problem bei Artikel Import über Ameise / Variationen werden nicht erstellt wenn Variationsnamenwert 1 leer ist. JTL-Ameise - Fehler und Bugs 1
Neu Es ist bereits ein Druckjob aktiv JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
In Bearbeitung Es ist ein Fehler aufgetreten! JTL-muss beendet werden.1.0.3.12 (3573) Einrichtung / Updates von JTL-POS 1
Neu Fehlermeldung "Ihr Amazon Auth Token ist nicht korrekt" Error 401 Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 0
Ist es möglich Artikel aus der Artikelübersicht direkt in den Warenkorb zu legen? Einrichtung JTL-Shop5 3
Ist die UST-ID Abfrage auch exklusiv für ausländische Kunden möglich? Einrichtung JTL-Shop5 4
Neu Erfahrungsbericht - Servicedesk ist unbrauchbar Servicedesk (Beta) 5
Neu Mail Vorlage "Frage zum Artikel" ist inaktiv Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu DHL Warenpost national ist der Witz 2021 Smalltalk 18
Gelöst Stücklistenartikel umstellen "Nicht erlaubter Zustand: Stückliste erstellen. Grund: Artikel ist Komponente einer Stückliste." JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Stücklistenartikel umstellen "Nicht erlaubter Zustand: Stückliste erstellen. Grund: Artikel ist Komponente einer Stückliste." User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Neu Ebay Designvorlage - prüfen, ob Datei vorhanden ist User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Versandart ist leer bei Auftragsimport Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 2
Neu Bestandsführung ist beim Arikel nicht aktivierbar? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 8
Neu Hallo JTL, was ist denn jetzt mit den Vorlagen? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 3
Neu Error in Formular wenn Amazon Custom Pfad nicht vorhanden ist (Der Index lag außerhalb des Bereichs...) Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu Datev UO Problem bei gemischter MWST - IST-Versteuerung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Hilfe zu Automatisierungs-Schritte: Ist es möglich aus einer Lieferantenbestellung die Erstellung eines Auftrages zu automatisieren? Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Ist eine automatische Kategoriezuordnung anhand der Sortiernummer möglich? Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 4
Artikel Mindestabnahme - Menge ist schwer einzugeben Einrichtung JTL-Shop5 2
In Diskussion Erscheint am Datum setzten , ist dies möglich JTL-Workflows - Fehler und Bugs 0
Neu Nachdem Einrichten des Layouts mit dem OnPage Composer ist das dargestellte Bild nicht zentriert. Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu SHOP5: {$Bestellung->WarensummeLocalized[1]} ist nicht gleich Warensumme netto Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0

Ähnliche Themen