Easytemplate360.de - Bald ist es soweit!

Henryk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
16. August 2006
784
15
Berlin
Es gibt den schönen Spruch "Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler".
Das Template ist sehr schön, wirkt professionell, überzeugt auf ganzer Linie. Glückwunsch.

Und sobald ich "monatlich" bei dem Preis gesehen habe war ich raus. Ein Template in einem Abo?
Klar, an solchen Stellen wird gerne runtergerechnet: 2 Euro am Tag. Wir können auch von 8 Cent pro Stunde sprechen.
Wir können aber auch von über 7.000 Euro in 10 Jahren sprechen.
Oder in der Business-Version knapp 30.000 Euro in 10 Jahren.

Und wir sollten auch eher von über 7.000 bzw. 30.000 Euro in 10 Jahren sprechen, weil ich einen Shop nicht für einen Tag oder für einen Monat nutze, sondern durchaus länger.
Kleinrechnen und Großrechnen ... das geht in beide Richtungen. Und für 30.000 Euro kriege ich doch schon ziemlich gute Indivdualtemplates, nicht wahr?
Speziell, nur für mich, und ohne zeitliche Limitierung.

Und genau diese Preiskaschierung stößt mir schon unangenehm auf.
Anbieter, die Preise "auf Tage" runterrechnen wollen in der Regel Preise kaschieren.
Oder welchen Grund gibt es sonst für Euch, von einem "Tagespreis" zu sprechen?
Gibt es wirklich Kunden, die das Template nur Tageweise oder nur für wenige Monate "kaufen"?

Ich denke, Ihr werdet Eure Kunden finden, weil es ein wirklich tolles Template ist.
Allerdings schmeckt mir (als Fisch) diese Preispolitik gar nicht. Daher greife ich gewiss nicht zu.
Und den Feedbacks im Forum zufolge scheint es auch vielen anderen so zu gehen.

Alles Liebe, Julian!
Hi Julian,
vielen Dank für deine konstruktive Kritik. Was mich erst mal freut: Das Template gefällt dir, danke. Das Backend hast du dir auch angesehen?
Ansonsten ein Feedback bzgl. Abo und Preis:
- Zunächst: Es ist uns bewusst, dass wir es nicht jedem Recht machen können
- Im Gegensatz zu einem regulären Template bekommst du nicht nur ein Frontend, sondern eine mächtige Backendoberfläche (das ist ja auch der Kern vom easytemplate)
- Durch das Backend sparst du extrem viel Zeit bei der Änderung von Inhalten im Shop > Baue einfach mal eine Landingpage oder bearbeite eine Kategorie > Überzeuge mich davon wie du das alternativ so schnell machen kannst
- Bereits jetzt sind im Template zahlreiche Funktionen im Standard enthalten, die ich woanders nicht finden kann > Wir liefern einen Mehrwert
- Wir werden Stepp by Stepp weitere Features ausrollen, wodurch verständlich wird, weshalb ein Abomodel Sinn ergibt (jeder Shop profitiert automatisch und muss nicht ständig einzeln dazubuchen)
- Ich weiß nicht ob du es gesehen hast: Du kannst auch eine Jahres- oder Zweijahreslizenz kaufen. Hier sparst du einiges gegenüber der monatlichen Zahlung
- Wir überlegen, ob wir evt. auch noch eine Dreijahres-Lizenz anbieten
- Lifetime: Wir nehmen das mal auf die Liste (aktuell aber keine Planung)
- Vorteil monatliche Zahlung: Du kannst es direkt in die Betriebsausgaben nehmen, nicht über Abschreibung (gerade das finden viele als Alternative sehr gut)
- Zur Business und deiner Rechnung: Du hast schon gelesen, dass 4h Support/Monat dabei sind? Vorausgesetzt du nutzt das, hast du in 10 Jahren ganze 480 Support-Stunden in Anspruch genommen.
- Ebenfalls in der Business enthalten: Ein Testshop, sprich Hardware. Auch wir bekommen das nicht für Luft und Liebe

Wie gesagt, keiner ist gezwungen unser easytemplate zu nutzen und es passt sicher auch nicht für jeden.

Wer sich aber mit den Möglichkeiten beschäftigt wird die Vorteile erkennen und eine andere Sichtweise zu dem Preis entwickeln. Hier steckt unglaublich viel Arbeit drin und wir haben uns lange überlegt welchen Preis wir anbieten wollen. Fest steht: Verramschen wollen wir das Produkt nicht und das ist auch nicht notwendig, denn schließlich liefern wir auch. Das bisherige Feedback, dass wir täglich erhalten, ist überaus positiv. Wir sind natürlich offen für konstruktive Kritik und einen Austausch mit Euch.
Allen einen schönen Abend. Viele Grüße,
Henryk
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
Hi Hendryk,

an sich ist das ja auch alles völlig okay ... aber warum müsst Ihr dann den Preis auf "Tagespreise" runterrechnen?
Das erzeugt bei mir ja gerade den Eindruck, daß Ihr selbst nicht wirklcih hinter euren Preisen steht.

Das Backend habe ich mir nicht angesehen. Warum sollte ich, wenn ich es eh nicht nutzen werde?
Das Geschäftsmodell "Abo" grasiert momentan an vielen Stellen, wo es meiner Meinung nach nicht hingehört. Adobe ist wohl der schlimmste Vertreter davon, die CC muß bei Amazon teils katastrophale Kritiken einstecken.

Ich weiß nicht ob du es gesehen hast: Du kannst auch eine Jahres- oder Zweijahreslizenz kaufen. Hier sparst du einiges gegenüber der monatlichen Zahlung
Also, wie gesagt, Ihr könnt das Geschäftsmodell so aufbauen, wie Ihr wollt, und es ist auch nicht das richtige für jeden, das hast Du selbst gesagt.
ABer bitte erzähle mir nicht, daß das "günstig" wäre. Eine 2-Jahre-Business-Lizenz kostet mal schlappe 5.000 Euro und nach Ablauf von zwei Jahren hat man nichts (!) in der Hand. Daß ich da im Preis ein paar Euro spare im Vergleich zur Einzelbestellung fällt da echt nicht in´s Gewicht.

Vorteil monatliche Zahlung: Du kannst es direkt in die Betriebsausgaben nehmen, nicht über Abschreibung (gerade das finden viele als Alternative sehr gut)
Das übliche Konstrukt dafür nennt sich "Leasing".
Der Vorteil vom Leasing im Vergleich zu eurem Modell ist, daß sich Leasing auf einen klaren und transparenten Kaufpreis bezieht und daß man am Ende, ggf. nach einer Abschlußzahlung, auch Eigentümer ist.

Noch einmal: Bei Euch hat man nach Ablauf der Zeit NICHTS in der Hand. Demzufolge müsste meiner Meinung nach der Preis günstiger sein als ein Verkaufspreis, bei dem einem das Produkt gehört, bei dem man es unbegrenzt nutzen kann und ggf. später auch verkaufen. All das ist bei Euch nicht möglich.

Gerade vor dieser Perspektive halte ich knapp 5.000 Euro für zwei Jahre schon für einen heftigen Preis ... letztlich ist es noch immer ein Template von der Stange.


Wer sich aber mit den Möglichkeiten beschäftigt wird die Vorteile erkennen und eine andere Sichtweise zu dem Preis entwickeln.
Das ist jetzt eine (nervige) Werbeaussage: "Wer sich unser Produkt anguckt wird den Preis akzeptieren".
Nein, das tut nicht zwangläufig jeder. Wer sich das ganz genau anguckt wird sicherlich auch oft zu dem Entschluß kommen, daß ein Individuelles Template, welches vom Anbieter auch noch installiert und Eingerichtet wird, deutlich weniger Arbeit ist und im long-run deutlich günstiger. Wie gesagt: Mit einem Individuellen Template.

Und das hätte ich jetzt nicht so deutlich ausgedrückt, wenn Du nicht vorher die andere Richtugn entsprechend deutlich ausgedrückt hättest.

Ist halt das Echo ...
;)


Hier steckt unglaublich viel Arbeit drin und wir haben uns lange überlegt welchen Preis wir anbieten wollen. Fest steht: Verramschen wollen wir das Produkt nicht und das ist auch nicht notwendig, denn schließlich liefern wir auch.
Das glaube ich auch, den Eindruck habe ich auch.
Nur "riecht" für mich das Abo-Konstrukt einfach nach einem Geschäftsmodell, welches ich persönlich nicht als fair empfinde in dem Bereich.
Daß das Template einen hohen Preis wert ist ... keine Frage. Ganz bestimmt.
Aber genau durch das Abo ist klar, daß ich es nicht kaufen werde.

Und ich befürchte, ich bin da nicht der Einzige, der das so sieht.
Unter´m Strich scheint das Feedback hier im Forum die Richtugn zu haben: "Produkt gut, Preis und Geschäftspolitik eher ungangenehm".

Es ist schade, wenn das gute Produkt darunter leidet, daß es falsch angeboten wird.

Alles Liebe, Julian!
 

Henryk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
16. August 2006
784
15
Berlin
an sich ist das ja auch alles völlig okay ... aber warum müsst Ihr dann den Preis auf "Tagespreise" runterrechnen?
Das erzeugt bei mir ja gerade den Eindruck, daß Ihr selbst nicht wirklcih hinter euren Preisen steht.
Hi, keiner rechnet bei uns auf der Webseite mit Tagespreisen ;) Du kannst es auch nicht tagesweise kaufen, es diente an dieser Stelle lediglich einer beispielhaften Darstellung.

Das Backend habe ich mir nicht angesehen. Warum sollte ich, wenn ich es eh nicht nutzen werde?
Genau hier beginnt doch das Problem lieber Julian. Das Kernelement vom Easytemplate ist das Backend und die Verwaltung! Wenn du es dir nicht angesehen hast und dich damit nicht beschäftigt hast, dann ist an dieser Stelle jede Kritik unberechtigt.
Und wenn du es nicht nutzen willst, dann ist easytemplate das falsche Produkt für dich, denn vermutlich willst du deinen Shop 1x fertig machen und ein Jahr (oder länger?) keinen weiteren Content hinzufügen (oder ändern)?

Gerade vor dieser Perspektive halte ich knapp 5.000 Euro für zwei Jahre schon für einen heftigen Preis ... letztlich ist es noch immer ein Template von der Stange.
Nochmal: Die Business-Lizenz ist im Schwerpunkt für Kunden, die direkten Support wünschen + Technik und diesen dadurch direkt mitbuchen. Wenn du für sowas Leistung in Anspruch nimmst zahlst du bei jedem anderen Unternehmen auch Geld oder?

Nur "riecht" für mich das Abo-Konstrukt einfach nach einem Geschäftsmodell, welches ich persönlich nicht als fair empfinde in dem Bereich.
OK, das ist eine Aussage die ich akzeptieren kann, dass du das Modell nicht als fair empfindest. Ich persönlich habe dazu eine andere Meinung (wir nutzen selber verschiedenste Tools mit diesen Modellen), aber das soll jeder für sich persönlich entscheiden. Und man muss sich ja auch nicht für unser Produkt entscheiden. Alternative Modelle (Lifetime) werden wir wie oben bereits geschrieben auf eine Liste nehmen und in Ruhe darüber nachdenken.

Abschließend: Gerne führen wir den gemeinsamen Diskurs weiter sobald du dir das Backend angesehen hast. Denn es gehört meines Erachtens dazu, dass man sich das gesamte Produkt anschaut, bevor man sich kritisch äußert.
Ruf mich gerne an, ich gebe dir gerne eine persönliche Vorführung.
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
Hi, keiner rechnet bei uns auf der Webseite mit Tagespreisen ;) Du kannst es auch nicht tagesweise kaufen, es diente an dieser Stelle lediglich einer beispielhaften Darstellung.
Und was sollte es beispielhaft darstellen?
Ich sehe da keinen anderen Nutzen drinnen als Preiskosmetik.

Genau hier beginnt doch das Problem lieber Julian. Das Kernelement vom Easytemplate ist das Backend und die Verwaltung! Wenn du es dir nicht angesehen hast und dich damit nicht beschäftigt hast, dann ist an dieser Stelle jede Kritik unberechtigt.
Und wenn du es nicht nutzen willst, dann ist easytemplate das falsche Produkt für dich, denn vermutlich willst du deinen Shop 1x fertig machen und ein Jahr (oder länger?) keinen weiteren Content hinzufügen (oder ändern)?
Welches Interesse soll ich daran haben, zeit in das Kernelement zu stecken, wenn ich das Lizenzmodell grundsätzlich ablehne?
Wenn ich das Backend gesehen habe ändert sich doch meine Meinung zur Lizenz nicht. Und daß das Template wohl seinen Wert hat, das habe ich doch auch so schon bestätigt, ohne das Backend gesehen zu haben.

Nochmal: Die Business-Lizenz ist im Schwerpunkt für Kunden, die direkten Support wünschen + Technik und diesen dadurch direkt mitbuchen. Wenn du für sowas Leistung in Anspruch nimmst zahlst du bei jedem anderen Unternehmen auch Geld oder?
Nochmal: Hier stimmen die Relationen nicht.
Eine Schulung, sein SLA von 8 Stunden, zum Wochenende keine Info und der Telefonsupport auf 4h pro Monat beschränkt.
WEnn´s läuft, dann braucht´s davon fast nichts. Wenn´s nicht läuft, dann reicht das hinten und vorne nicht.
Aber alles in einen Topf geschmissen in einer Form, wo der Kunde am Ende nichts in der Hand hat, wenn´s nicht klappt.
Das ist mein Eindruck.

OK, das ist eine Aussage die ich akzeptieren kann, dass du das Modell nicht als fair empfindest. Ich persönlich habe dazu eine andere Meinung (wir nutzen selber verschiedenste Tools mit diesen Modellen), aber das soll jeder für sich persönlich entscheiden. Und man muss sich ja auch nicht für unser Produkt entscheiden. Alternative Modelle (Lifetime) werden wir wie oben bereits geschrieben auf eine Liste nehmen und in Ruhe darüber nachdenken.
Das ist das, was ich von Anfang an gesagt habe: Das Lizenzmodell ist nichts für mich, weil mir der Preis dadurch weitaus höher scheint.
Auch daß Du immer wieder den Begriff "Lifetime" reinbringst statt "Kauf-Lizenz" irritiert mich. Ich habe einfach gelernt, sehr sensibel damit umzugehen, was jemand schreibt.

Fang doch zum Beispiel noch einmal ganz vorne an, wie ich von Eurem Template überhaupt erfahren habe:
Ich bekomme eine eMail, die ich nicht angefordert oder bestellt habe. Zumindest kann ich mich nicht erinnern, und es kam an meine private eMail-Adresse.
Daher scheint mir der Datenschutz schonmal mau.

In der Mal steht die Frage "Ab wann kann ich das Template kaufen".
Die korrekte Antwort müsste "Nie" lauten, weil es das Template nicht zu kaufen gibt.
Stattdessen lande ich auf einer Website und sehe Preise zwischen 59 und 249 Euro.
Kommt mir sehr günstig vor, als Preis um ein Template zu kaufen.

Aber ... es ist kein kauf, sondern eine Miete, und das ist der monatliche Preis.
Ich persönlich fühle mich nicht wohl, in so einem Ablauf. Das Lizenzmodell ist der Ausschlagende Punkt, aber der Rest fühlt sich einfach an allen möglichen weiteren Stellen "ungut" an.

Und ich sage das noch ei nmal: Ich finde es schade, weil mir Eure Arbeit wirklich gut erscheint.
In aller Regel finde ich hinter solchen Verkaufs- und Vertriebsmethoden eher minderwertige Produkte, bei Euch scheint mir das ganz und gar nicht der Fall zu sein.
Und genau daher ist es schade, daß ein offenbar gutes Produkt in dieser Form verkauft wird, weil ich damit als Kunde komplett rausfalle.

Alles Liebe, Julian!
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
Und noch einmal nur der Vollständigkeit zuliebe:
Für so ein Template würde ich durchaus 1.000 Euro ausgeben, und wir sprechen jetzt nur vom Frontend.

Es geht nicht (!) um den Preis, nur um die Lizenz.
Wenn ich was kaufe, dann will ich es runterladen und einbauen können. Ich will daran rumbasteln können und ich will nicht dumm dastehen, wenn mir mal einen Monat das Geld zu knapp wird und ich nicht bezahlen kann. Ich will nicht, wenn eine Firma in konkurs geht, mit einem nicht nutzbaren Template dastehen weil der Lizenzserver nicht mehr Online ist. Ich will nicht für kleinste Veränderungen vom Hersteller abhängig sein weil alles crypted ist.

Bei anderen Dienstleistungen ist das anders. Ich habe bei der JTL einen Hosted account. Warum? Weil ich die Wawi über´s Internet nutze. Ich miete also einen Teil des Servers, damit darauf meine Daten gehostet werden. Das ist aber was anderes als ein Shop-Template. SErver Mieten ist ganz klar monatlich. Template kaufen ... nein, das ist nicht monatlich. Das ist "kaufen". Oder wenn ein Unternehmer das Geld monatlich abschreiben will, dann eben Leasing. In beiden Fällen ist das Produkt klar definiert.

Ein Produkt, ein Preis.
Mit dem aktuellen Lizenzmodell kommt mir das Template gewaltig überteuert vor. So gut es ist ... aber für das Geld wie gesagt lasse ich mir lieber ein individuelles TEmplate entwickeln als auf eines von der Stange zurückzugreifen.

Alles Liebe, Julian!
 

Henryk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
16. August 2006
784
15
Berlin
Nochmal mein lieber Julian:
ich denke du hast das Prinzip des easytemplate nicht verstanden, da du dir das Backend, also die Konfigurationsoberfläche nicht angesehen hast!
Es ist nicht nur ein Template von der Stange (wie du es sagst), da würde ich dir zustimmen und ein anderes Vertriebsmodell wählen.

Das easytemplate ist eine komplette Konfigurationsoberfläche für sämtliche Komponenten deines Online Shops: Farben, Header, Footer, Menü, Slider, Artikelslider, Werbeboxen, Youtube-Videos, HTML, Markenslider, Kategorien (auch individuell mit eigener Optik), Eigene Seiten (CMS), Warenkorb u.v.m.
Es bietet dir eine weitreichende Freiheiten in Sachen Anpassbarkeit (optisch), Positionierung und auch in Hinblick auf Inhalte in deinem Shop. Wir können hier also nicht nur von einem "Shop-Template" sprechen.
Probiere es wirklich mal aus, dir kann nichts passieren. Oder nimm das Angebot an und ich zeige dir das Backend.

Anschließend suchen wir gemeinsam das Gespräch in Sachen Preismodell. Ich denke aktuell ist dem Thema erstmal nichts hinzufügen. Du hast deine Meinung (und auch andere) und die akzeptieren wir auch. Uns war von Anfang an bewusst, dass das Preismodell nicht jedem gefallen wird und wir auch Kritik erhalten werden. In den nächsten Wochen und Monaten wirst du erkennen, dass das Preismodell durchaus attraktiv ist, wenn wir Schritt für Schritt auf Eure Wünsche eingehen und neue Widgets und Funktionen liefern, ohne das diese Extra kosten. Daher schau dir das Backend an und gib uns Feedback, was wir verbessern sollen und was du dir wünschst. Vielleicht können wir direkt etwas aufgreifen. Ich würde mich jedenfalls freuen.

Kurz noch zu deiner Mail-Aussage: Du bist bei uns im Mailverteiler (vermutlich über den Pluginshop). Wir gehen hier transparent mit dem Thema um und es steht auch bei der Registrierung, dass wir Newsletter schreiben können. Du kannst dem jederzeit widersprechen und dann bist du raus. Deine private E-Mail haben wir jedenfalls nicht anderweitig erhalten, ich kenne Sie nicht mal ;). Eine Abmeldemöglichkeit gibt es im Newsletter natürlich auch.

Freue mich auf weiteres Feedback von Euch, allen eine angenehme Nachtruhe.
Viele Grüße,
Henryk
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
Laß mich den Gedanken mal ganz kurz umdrehen:

Es ist nicht nur ein Template von der Stange (wie du es sagst), da würde ich dir zustimmen und ein anderes Vertriebsmodell wählen.
Ist dann vielleicht der Name falsch gewählt? Es heißt "EasyTemplate". Es ist also ein "Einfaches Template".
Gut, "Einfach" ist zweideutig. Aber dennoch scheint mir der Name in die Irre zu führen.

Da das Template nur für den JTL Shop funktioniert und da das Template offenbar viel mehr kann als ein normales Template, würde dann ein Name wie "JTL Shop Design Suite" nicht viel besser passen?

Abgesehen davon aber glaube ich nach wie vor nicht so wirklich, daß es in einen "normalen Arbeitsablauf" den Preis rechtfertigt. Ich bin ja gerade froh drum, wenn das Template einmal angepasst ist und ich nichts (!) darin tun muß. Sonderpreise werden über JTL gesteuert, optische Anpassungen und Positionierungen sollen auch nicht "Alltag" sein ... ich bin mir einfach nicht sicher, in welche Lücke das ganze passt.

Nochmal weiter andersrum: So sehr ich JTL schätze, so schade finde ich es, daß der JTL Shop auf mich imme rein wenig veraltet wirkt. Ihr habt mit Eurem Template definitiv einen ordentlichen Schritt für JTL gemacht, dafür noch einmal meinem Glückwunsch. Doch JTL ist nicht durch hohe Preise groß geworden, sondern durch die Leidenschaftliche Bastelarbeit vieler User. Nahezu alle großen Shopanbieter haben inzwischen eine Community-Free-Edition. Die Masse der Shopbetreiber sind somit nicht die mit dem vielen Geld in der Tasche, sondern die mit wenig Geld und nächtelanger Frickelarbeit.

Ein Template, welches einfach zu verwalten ist, steht irgendwie zwischen zwei Stühlen. Habe ich einen großen Shop mit viel Geld, dann lasse ich meinen Shop betreuen und bastele nicht selbst. Habe ich einen kleinen Shop, so kann ich mir ein Easy-Template nicht leisten. Die Support-Einheiten sind irgendwie ähnlich "deplaziert". Entweder ich brauceh viele oder ich brauceh praktisch keine. Inklusive sind "wenige". Hmmm ... nichts halbes und nichts ganzes.

Ich persönlich würde das anders lieber sehen. Auch in zwei Varianten, die eine im günstigen Preissegment, völlig ohne Support, ggf. sogar auf die Community-Free-Edition vom JTL-Shop beschränkt, die andere Hochpreisig inklusive Support und allem drum und dran. Das würde dann beide Seiten bedienen und würde exakt auf derselben Welle schwimmen wie der JTL Shop selbst: Günstig für Kleinstshops und hochpreisig für Professionelle Shops.

JTL hat ja mit dem Shop und der Wawi eine klare Preispolitik (wenngleich eine, die in den letzten Jahren sehr volatil war). Aber es lässt sich nicht abstreiten, daß der JTL-Shop für Euch Maßgeblich ist: Ohne den JTL Shop ist Euer Template einfach nichts wert, weil es auf dem Shop aufsetzt. Wäre es da nicht sinnvoller, auf derselben Preispolitik-Welle mitzuschwimmen wie JTL?

Genau das beißt sich momentan. Eure Zielgruppen weichen gewaltig ab von dem, was der JTL-Shop bedient. Und da wird wohl viel Energie verbraten werden.
Eine Perispolitik, die sich nahtlos der Preispolitik von JTL anschließt, würde zwangsläufig fast keine Konflikte mit sich bringen, weil der Kunde ja schon "durch" ist durch die Fragen der Preispolitik.

Alles liebe, Julian!
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
Kurz noch zu deiner Mail-Aussage: Du bist bei uns im Mailverteiler (vermutlich über den Pluginshop). Wir gehen hier transparent mit dem Thema um und es steht auch bei der Registrierung, dass wir Newsletter schreiben können. Du kannst dem jederzeit widersprechen und dann bist du raus. Deine private E-Mail haben wir jedenfalls nicht anderweitig erhalten, ich kenne Sie nicht mal ;). Eine Abmeldemöglichkeit gibt es im Newsletter natürlich auch.
Okay, ich war mal neugierig und es ist sicherlich ein Graubereich. Nichts, wo ich mich groß beschweren will, aber halt dennoch etwas, das eine komische Wirkung hat.
Tatsächlich habe ich offenbar Ende 2015 ein Kundenkonto bei Euch erstellt, weil ich das Amazon-Payment-Plugin für Shopware ausprobieren wollte. Ich habe allerdings keinen Newsletter bestellt. In keiner der Mails, die ich bekommen habe, steht was vom Newsletter. Da ich Newsletter-Häkchen bei Online- Shop-Anbietern praktisch nie ankreuze muß es also vorausgewählt und ohne Double-Opt-In abgelaufen sein.

Von einer TEstbestellung bei "Solution360" auf einen Newsletter von easytemplate360 zu kommen, das sind schon einige Ecken.
Daß das auf mich wie "unerwünschte Werbung" wirkt ist nachvollziehbar, oder?

Ganz white ist es nicht, durch vorauswahl und fehlendes Double-Opt-In ziemlich grau, aber zumindest keine Eingekauften Adressen.
;)

Alles Liebe, Julian!
 

Janine

Sehr aktives Mitglied
9. November 2015
206
47
Das Template sieht wirklich gut aus und die Möglichkeiten der Gestaltung sind toll. Leider zu teuer für uns. Vielleicht gibt es ja mal eine bezahlbare (nicht Abo!) Version.
Dann würden wir über einen Einsatz Ernsthaft nachdenken da die Leistung stimmt. Bis dahin arbeiten wir mit Dropper weiter. (wo es hoffentlich endlich mal einen wysiwyg editor geben wird)
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
4.829
835
Berlin
Das Template sieht wirklich gut aus und die Möglichkeiten der Gestaltung sind toll. Leider zu teuer für uns. Vielleicht gibt es ja mal eine bezahlbare (nicht Abo!) Version.
Dann würden wir über einen Einsatz Ernsthaft nachdenken da die Leistung stimmt. Bis dahin arbeiten wir mit Dropper weiter. (wo es hoffentlich endlich mal einen wysiwyg editor geben wird)
Man kann ja auch in einem anderem Browser Fenster den Editor anhand der Inhalts Seiten Erstellung öffnen und den Quellcode dann einfach in sein Drop kopieren.....
Aber das ist jetzt OT und nur ein Denkanstoß.
 

Desecrator

Gut bekanntes Mitglied
20. Februar 2011
894
24
Genau hier beginnt doch das Problem lieber Julian. Das Kernelement vom Easytemplate ist das Backend und die Verwaltung! Wenn du es dir nicht angesehen hast und dich damit nicht beschäftigt hast, dann ist an dieser Stelle jede Kritik unberechtigt.
Und wenn du es nicht nutzen willst, dann ist easytemplate das falsche Produkt für dich, denn vermutlich willst du deinen Shop 1x fertig machen und ein Jahr (oder länger?) keinen weiteren Content hinzufügen (oder ändern)?
Also ich hab mir das Backend angesehen und muss Julian zustimmen. Es macht keinen Sinn.
Gut, ihr müsst euch für eure Strategie nicht rechtfertigen. Der Erfolg wird euch rechtgeben - oder eben nicht. Aber ihr seht ja, dass die Kritik da ist und es offensichtlich 90% hier als schwachsinn ansehen für ein Template eine monatliche Gebühr (in dieser Höhe) zu berappen.

für die "beliebteste Version" (laut euren Angeboten. by the way: wie kann das am Veröffentlichungstag schon das beliebteste Paket sein?!?) würde ich max. 29€/Monat zahlen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: muenster

muenster

Sehr aktives Mitglied
25. September 2012
1.824
37
Also ich hab mir das Backend angesehen und muss Julian zustimmen. Es macht keinen Sinn.
Gut, ihr müsst euch für eure Strategie nicht rechtfertigen. Der Erfolg wird euch rechtgeben - oder eben nicht. Aber ihr seht ja, dass die Kritik da ist und es offensichtlich 90% hier als schwachsinn ansehen für ein Template eine monatliche Gebühr (in dieser Höhe) zu berappen.

für die "beliebteste Version" (laut euren Angeboten. by the way: wie kann das am Veröffentlichungstag schon das beliebteste Paket sein?!?) würde ich max. 29€/Monat zahlen.
Dieses würde ich auch noch als angemessen finden
 

christian.ahlers

Offizieller Servicepartner
SPBanner
30. August 2017
2
0
Hallo zusammen,

da es anscheinend Mißverständnisse bezüglich der Bezeichnung "easyTemplate" gibt und einige der Meinung sind, es handelt sich lediglich um ein "normales" Frontend-Template, haben wir hier jetzt ein kurzes Teaser-Video erstellt welches die Bestandteile grob vorstellt. Ich hoffe damit wird das Ganze jetzt etwas klarer :)

 

MBesancon

Moderator
Mitarbeiter
1. Oktober 2010
2.018
166
Erkelenz
Wenn ich die Beiträge korrekt verfolgt habe geht es nicht um das Produkt an sich. Das ist, wie auch das Video zeigt, eine echt gelungene Sache. Es geht den Leuten wohl mehr um das Bezahlmodell in Abo-Form, die Höhe der angesetzten Beträge und das man am Ende "nichts" in der Hand hat. Also anders als wenn man ein "nur" Template für seinen Shop erstellen lassen würde.

easyTemplate360 ist aber auf jeden Fall ein Top-Produkt das unwahrscheinlich viele Möglichkeiten mit sich bringt.
 

Janine

Sehr aktives Mitglied
9. November 2015
206
47
... Es geht den Leuten wohl mehr um das Bezahlmodell in Abo-Form, die Höhe der angesetzten Beträge und das man am Ende "nichts" in der Hand hat. ...
Das trifft es, "am Ende nichts in der Hand"
Wenn ich wechsel muss ich eine Menge Zeit und damit eine Menge Geld investieren.
Die ganzen Möglichkeiten kosten viel Zeit wenn man Sie nutzen und damit anpassen will.
Ich investiere nach Möglichkeit in Sachen die mir gehören. Geht eine Firma Pleite und das Produkt fällt weg geht die ganze Arbeit/Investition flöten.
Manchmal gehts ja leider nicht anders aber wenn ich die Wahl habe, dann eher kein Abo.
 

Knattertrine

Aktives Mitglied
24. Juni 2009
63
1
Nur mal um meinen Senf auch noch dazuzugeben, Also das Template ist ja ganz fein aber aus den Socken haut es mich jetzt aber auch nicht und ob das sich nachher alles in einem nennenswerten Umsatz bezahlt macht da bin ich mir auch nicht so sicher. Zum Preismodell kann ich nur sagen kommt für mich auch nicht in Frage wenn dann will ich kaufen und nicht mieten wobei 59,00 € pro Monat auch zu teuer ist. Ist nur meine Meinung. Grüße
 

christian.ahlers

Offizieller Servicepartner
SPBanner
30. August 2017
2
0
Nur mal um meinen Senf auch noch dazuzugeben, Also das Template ist ja ganz fein aber aus den Socken haut es mich jetzt aber auch nicht und ob das sich nachher alles in einem nennenswerten Umsatz bezahlt macht da bin ich mir auch nicht so sicher. Zum Preismodell kann ich nur sagen kommt für mich auch nicht in Frage wenn dann will ich kaufen und nicht mieten wobei 59,00 € pro Monat auch zu teuer ist. Ist nur meine Meinung. Grüße
Hallo Knattertrine,

es tut mir leid zu hören, dass Dich das Template nicht "aus den Socken haut". Was genau gefällt Dir denn nicht? Design, Backend-Funktionalitäten? Zu einem gewissen Teil ist so etwas ja auch immer subjektiv und es ist daher auch kaum möglich es allen recht zu machen. Wir sind allerdings bemüht, dass easyTemplate stetig zu verbessern und für konstruktive Kritik immer dankbar.

Zum Preismodell will ich mich garnicht weiter groß äußern, nur soviel: Grundsätzlich sind wir der Ansicht, dass die Preise für die gebotene Funktionalität mehr als fair sind. Natürlich wird es immer Leute geben die das anders sehen oder denen das Lizenzmodell nicht zusagt. Das ist vollkommen normal und es wird ja auch niemand von uns gezwungen sich für das easyTemplate zu entscheiden ;)

VG
Christian
 

Julian

Sehr aktives Mitglied
15. März 2008
633
32
Uns war von Anfang an bewusst, dass das Preismodell nicht jedem gefallen wird und wir auch Kritik erhalten werden. In den nächsten Wochen und Monaten wirst du erkennen, dass das Preismodell durchaus attraktiv ist, wenn wir Schritt für Schritt auf Eure Wünsche eingehen und neue Widgets und Funktionen liefern, ohne das diese Extra kosten.
Die Klare Aussage dahinter ist: Ihr hört auf Eure Kunden, nehmt das Feedback an und geht darauf ein.

da es anscheinend Mißverständnisse bezüglich der Bezeichnung "easyTemplate" gibt und einige der Meinung sind, es handelt sich lediglich um ein "normales" Frontend-Template, haben wir hier jetzt ein kurzes Teaser-Video erstellt welches die Bestandteile grob vorstellt. Ich hoffe damit wird das Ganze jetzt etwas klarer :)
Die Klare Aussage dahinter ist: Euer Feedback passt uns nicht in den Kram, also erklären wir Euch nun, was Ihr alles falsch verstanden habt.


Feedback ist nicht immer das, was man "hören will", sondern Feedback ist das, was oftmals weh tut, weil es einem genau das zeigt, was man nicht sehen will.
Das Feedback hier ist durchweg eindeutig: Kaum ein Kommentar zu den Funktionen, es geht ständig um die Preise und das Lizenzmodell. Nehmt Ihr das Feedback nun an? Geht Ihr auf die Wünsche ein? Oder erklärt Ihr den potentiellen Kunden, daß sie Ihre Wünsche Eurem Produkt anpassen müssen?

Ich lasse es mal in der Metahper mit dem Fisch und dem Wurm:
Es haben so einige Fische gesagt "Der Wurm riecht komisch, den will ich nicht probieren".

Anstatt darauf einzugehen, daß der Wurm komisch riecht, macht Ihr nun Teaser-Video darüber, daß der Wurm ja doch toll schmeckt.
Das überzeugt die Fische nicht.

Glaube mir: Die Fische sind intelligent genug, die Funktionen im Frontend und auch im Backend selbst einschätzen zu können. Die müssen nicht "an´s Händchen genommen werden, um zu verstehen, daß der Preis doch fair ist".
Ich habe vielmehr das Gefühl, wir müssen Euch an´s Händchen nehmem, damit Ihr versteht, warum dieses Preis- und Lizenzmodell für viele von uns gänzlich uninteressant ist.

Ich mache aber kein Teaser-Video darüber.
;)

Alles Liebe, Julian!
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Retoure mit Gutschrift - Zahldatum ist Bestelldatum statt GU-Datum JTL-Wawi - Fehler und Bugs 3
Neu Track & Trace Pakete werden nicht angezeigt bzw. erhalten keinen neuen Status - wie ist eure Erfahrung ? JTL-Track&Trace - Fehler und Bugs 0
Neu Shop4: Was ist das für eine Kampagne: Google Suche? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Gelöst Fehlermeldung: Es ist ein Fehler im JTL-WMS Mobile Server aufgetreten. Sie können die Feedback Funktion nutzen, um den Fehler zu melden. Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 1
Neu Was ist mit dem JTL Support los? JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 1
Gelöst Kategoriefilter ist doppelt Einrichtung JTL-Shop5 2
Neu dbo.tMessages ist die größte Tabelle in der DB - Reorganisation JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 0
Beantwortet Auf welcher Pickliste ist eine Bestellung zugeordnet JTL-WMS / JTL-Packtisch+ - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu List&Label "malicious"-Fehlermeldung bei JTL_DirectQuery, was ist daran falsch? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Gelöst Es werden Artikelmerkmalboxen angezeigt die so nie angelegt wurden. Was ist das ?!? Einrichtung von JTL-Shop4 0
Neu Versuch einer obskuren Datenbanksicherung ist schief gegangen JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu Kundenansturm lässt Shop zusammenbrechen - Wo ist die Belastungsgrenze? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Neu Var. Kombi mit Pflichtfreitext ist auch ohne Eingabe bestellbar. Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 1
Neu Plugin mit OPC einrichten, wird allerdings im Header benötigt ist das möglich? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu Motorradhändler und JTL Wawi.... ist das möglich Smalltalk 1
Neu UstID ist nicht im richtigen Format. Für Ihr Land sollte die UstID in diesem Format sein: IE9S99999L JTL-Shop - Fehler und Bugs 6
Neu Empfänger-Adresse zum Testen ist leer Betrieb / Pflege von JTL-Shop 0
Shop schickt Emails mit Mindesthaltbarkeit - obwohl keine MHK gesetzt ist Upgrade JTL-Shop4 auf JTL-Shop5 2
Neu Immer wieder Überverkäufe (auch Amazon) - wo ist das Problem? eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 7
Neu WMS - Es ist bereits ein Druckjob aktiv JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
In Diskussion Welcher Scanner ist am besten? Einrichtung / Updates von JTL-POS 2
Neu EBAY FEHLER Die datediff-Funktion hat zu einem Überlauf geführt. Die Anzahl von datepart-Werten, die zwei Datums-/Uhrzeitinstanzen trennen,ist zu groß JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Wawi Print Log Beim Exportieren ist ein Fehler aufgetreten Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Neu Problem bei Artikel Import über Ameise / Variationen werden nicht erstellt wenn Variationsnamenwert 1 leer ist. JTL-Ameise - Fehler und Bugs 1
Neu Es ist bereits ein Druckjob aktiv JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
In Bearbeitung Es ist ein Fehler aufgetreten! JTL-muss beendet werden.1.0.3.12 (3573) Einrichtung / Updates von JTL-POS 1
Neu Fehlermeldung "Ihr Amazon Auth Token ist nicht korrekt" Error 401 Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 0
Ist es möglich Artikel aus der Artikelübersicht direkt in den Warenkorb zu legen? Einrichtung JTL-Shop5 3
Ist die UST-ID Abfrage auch exklusiv für ausländische Kunden möglich? Einrichtung JTL-Shop5 4
Neu Erfahrungsbericht - Servicedesk ist unbrauchbar Servicedesk (Beta) 5
Neu Mail Vorlage "Frage zum Artikel" ist inaktiv Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu DHL Warenpost national ist der Witz 2021 Smalltalk 18
Gelöst Stücklistenartikel umstellen "Nicht erlaubter Zustand: Stückliste erstellen. Grund: Artikel ist Komponente einer Stückliste." JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Stücklistenartikel umstellen "Nicht erlaubter Zustand: Stückliste erstellen. Grund: Artikel ist Komponente einer Stückliste." User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Neu Ebay Designvorlage - prüfen, ob Datei vorhanden ist User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Versandart ist leer bei Auftragsimport Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 2
Neu Bestandsführung ist beim Arikel nicht aktivierbar? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 8
Neu Hallo JTL, was ist denn jetzt mit den Vorlagen? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 3
Neu Error in Formular wenn Amazon Custom Pfad nicht vorhanden ist (Der Index lag außerhalb des Bereichs...) Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu Datev UO Problem bei gemischter MWST - IST-Versteuerung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Hilfe zu Automatisierungs-Schritte: Ist es möglich aus einer Lieferantenbestellung die Erstellung eines Auftrages zu automatisieren? Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Ist eine automatische Kategoriezuordnung anhand der Sortiernummer möglich? Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 4
Artikel Mindestabnahme - Menge ist schwer einzugeben Einrichtung JTL-Shop5 2
In Diskussion Erscheint am Datum setzten , ist dies möglich JTL-Workflows - Fehler und Bugs 0
Neu Nachdem Einrichten des Layouts mit dem OnPage Composer ist das dargestellte Bild nicht zentriert. Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu SHOP5: {$Bestellung->WarensummeLocalized[1]} ist nicht gleich Warensumme netto Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0

Ähnliche Themen