Neu Dringende Probleme mit Versandkosten bei mehreren Steuersätzen

9. August 2018
34
9
#1
Hallo,

folgende Versionsstände werden verwendet: Connector Version: 1.8.2.4

Diese aktivierten Plugins erweitern die Funktionen des JTL-Connector :
  • Germanized for WooCommerce Pro - 1.11.4
  • Germanized for WooCommerce - 2.3.4
  • WooCommerce - 3.6.5
  • Yoast SEO Premium - 11.8

Ich richte gerade in einem Woocommerceshop die Rechnungslegung per JTL WAWI ein. Zuvor wurden die Rechnungen per Germanized erstellt. Da dies aber häufig Probleme in Kombination mit Woocommerce und dem Connector bereitete, bekam ich häufig den Hinweis die Rechnungen am besten mit der JTL WAWI zu erstellen, was auch einleuchtend ist ... also, gesagt, getan ....

Leider habe ich nun Probleme mit der Rechnungsausgabe. Der Shop beinhaltet Artikel mit 7% und 19% MwSt. Als Versandsteuersatz wurde und soll auch zukünftig (!!!) immer das Splitting auf Basis des Anteils der 7% und 19% Waren beim Kauf verwendet werden.

Das verwendete Plugin "Germanized" berechnet Versandkosten richtig. Also innerhalb einer Bestellung mit 7% und 19% MwSt-Produkten wird die MwSt der Versandkosten auch gesplittet berechnet ... jeweils prozentual entsprechend dem Warenwert.

Bei der WAWI sieht das leider anders aus ! Hier kommt es zu Fehlern (evtl. basierend auf Basis der von Woocommerce erhaltenen Daten ?!? In der WaWi wird folgendes für die Versandkosten generiert (und ein 3. MwSt. Feld kommt auch hinzu) ...

1566121017640.png

So kann man die Rechnungsstellung leider nicht verwenden. Ich habe hier im Forum jemanden mit einer ähnlichen Problematik gefunden (von 2018) da hieß es das dieses Problem zukünftig gelöst wird ?!? Ist hier schon etwas passiert oder gibt es andere Ansätze um dieses Problem zu lösen ?!?

Beste Grüße, Olaf K.
 
9. August 2018
34
9
#2
Hallo,

gibt es bereits Erkenntnisse ???

Beste Grüße
 
9. August 2018
34
9
#3
Hat hier noch irgendjemand eine Idee zu ?!? Ich kann doch nicht der Einzige sein der dieses Problem hat ???
 
9. August 2018
34
9
#4
Ist der Support mittlerweile eingestellt worden oder hat noch irgendjemand irgendeine Idee ?!?
 

Immanuel

Moderator
Mitarbeiter
24. August 2016
423
71
#5
Hallo @Olaf K.,

leider ist der Haupt-Entwickler des WooCommerce Connectors (Jan) gerade im Urlaub. Der ist da am ehesten im Bilde. Schick mir doch mal einen dazugehörigen Onlineshop Abgleich Log per PM. Dann schaue ich mir das morgen mal an.
 
Zustimmungen: Olaf K.

Jan Weskamp

Moderator
Mitarbeiter
19. August 2015
346
31
#6
Hallo @Olaf K.,

leider ist der Haupt-Entwickler des WooCommerce Connectors (Jan) gerade im Urlaub. Der ist da am ehesten im Bilde. Schick mir doch mal einen dazugehörigen Onlineshop Abgleich Log per PM. Dann schaue ich mir das morgen mal an.
Hallo Olaf ,
Die Connector Logs immer für den fall erstellen und mitschicken .
Bitte auch angeben welche Wawi Version du nutzt.

mfg
Jan W.
 
Zustimmungen: Olaf K.
9. August 2018
34
9
#7
Hallo Jan, hallo Immanuel,

die Logs erstelle ich morgen und sende sie Euch, die restlichen Infos ebenfalls. Danke für Euren Einsatz, viele Grüße,

Olaf
 
Zustimmungen: Jan Weskamp
9. August 2018
34
9
#8
Hallo Jan, Hallo Immanuel,

Danke für Euren Support !!! Neue WAWI Version und schon funzt es ;)



Viele Grüße und Danke,

Olaf
 
Zustimmungen: Jan Weskamp

joebill

Aktives Mitglied
3. November 2015
25
1
#9
Welche WAWI Version hast du denn genommen, bei der aktuellen 1.4.35.2 habe ich genau das gleiche Problem!
Danke,
Roland
 

mobile-bags.de

Gut bekanntes Mitglied
10. Dezember 2013
241
11
#10
Wir haben ähnliches Problem.
Im Shop gibt es Artikel mit unterschiedlichen MwSt.-Sätzen (7% und 19%).
Bestellt jemand 2 Artikel mit je 1x 7% und 19%, dann stellt die Wawi auf der Rechnung die Versandkosten gesplittet auf.
Sprich, der versandposten erscheint 2x: 1x 7% und 1x 19%. Beider beträge zusammengezogen ergeben dann den unter Woo festgelegten Versandkostenbetrag.
Wir wollen aber nur ein Versandposten und diesen mit berechneten 19% MwSt. auf der Rechnung.
Hierzu haben wir vermutlich bereits alle möglichen Szenarien an Einstellungen unter Woocommerce durch, die wawi bleibt hartnäckig bei den gesplitteten Versandkosten.
Jemand eine Idee?

Hier einmal die Einstellungen unter Woo:

Standard-Steuersätze DE und AT jeweils 19%. versand aktiviert
Versand-Einstellungen:
Deutschland: besteuerbar, Preisangabe bei Versandklasse hinterlegt. Berechnungsart: Pro Bestellung
Österreich: besteuerbar, Preisangabe bei Versandklasse hinterlegt. Berechnungsart: Pro Bestellung

Bei den ermäßigten Raten (7%):
Ermäßigt Steuersätze DE und AT jeweils 7%. Versand nicht aktiviert.

Wawi und Connector auf aktuellen Stand. Zusatz-Plugin Gemanized ebenfalls aktuell.

Vielen Dank im voraus für etwaige Hilfestellung.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

mobile-bags.de

Gut bekanntes Mitglied
10. Dezember 2013
241
11
#11
Wir haben ähnliches Problem.
Im Shop gibt es Artikel mit unterschiedlichen MwSt.-Sätzen (7% und 19%).
Bestellt jemand 2 Artikel mit je 1x 7% und 19%, dann stellt die Wawi auf der Rechnung die Versandkosten gesplittet auf.
Sprich, der versandposten erscheint 2x: 1x 7% und 1x 19%. Beider beträge zusammengezogen ergeben dann den unter Woo festgelegten Versandkostenbetrag.
Wir wollen aber nur ein Versandposten und diesen mit berechneten 19% MwSt. auf der Rechnung.
Hierzu haben wir vermutlich bereits alle möglichen Szenarien an Einstellungen unter Woocommerce durch, die wawi bleibt hartnäckig bei den gesplitteten Versandkosten.
Jemand eine Idee?

Hier einmal die Einstellungen unter Woo:

Standard-Steuersätze DE und AT jeweils 19%. versand aktiviert
Versand-Einstellungen:
Deutschland: besteuerbar, Preisangabe bei Versandklasse hinterlegt. Berechnungsart: Pro Bestellung
Österreich: besteuerbar, Preisangabe bei Versandklasse hinterlegt. Berechnungsart: Pro Bestellung

Bei den ermäßigten Raten (7%):
Ermäßigt Steuersätze DE und AT jeweils 7%. Versand nicht aktiviert.

Wawi und Connector auf aktuellen Stand. Zusatz-Plugin Gemanized ebenfalls aktuell.

Vielen Dank im voraus für etwaige Hilfestellung.
Ich ziehe mich von dieser Frage erstmal zurück. Also erstmal ignorieren. Die Steuerberechnung der Portokosten sind lt. https://www.it-recht-kanzlei.de/umsatzsteuer-versandkosten-mehrwertsteuer.html ja eigentlich rechtens.