Neu USt. bei Freipositionen bei innergemeinschaftlichen oder Nicht-EU

xuadrob

Mitglied
14. März 2019
43
3
Es geht mir speziell um o.g. Fälle: Wenn ich eine USt.freie Lieferung habe - sei es bedingt durch innergemeinschaftliche Lieferung oder Lieferung in ein Nicht-EU Land werden korrekterweise alle Positionen ohne USt. erfasst.

Füge ich jedoch eine Freiposition hinzu - hat diese (auch wenn 0,-) 19% neben dran stehen, vor allem aber auch in der ausgewiesenen Mehrwertsteuer.
Das kann, bei pimpeligen Zöllen (Schweiz) zu Problemen führen und ist auch blöd zu korrigieren. Bild anbei.

Wäre super, wenn er, sobald Kein USt. gewählt ist dies auch bei den Freipositionen so anlegen würde.

Bei den Versandkosten kann man bei der Versandart nur die Brutto-Versandkosten anlegen - ein optionales Netto-Feld wäre auch nett.

Oder habe ich einen Denkfehler und kann man Freipositionen konfigurieren?
 

Anhänge

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
11.044
395
Unten im Auftragsdetail neben der Zahlungsart gibt es eine Steuereinstellung - auf was ist diese eingestellt ?
 

xuadrob

Mitglied
14. März 2019
43
3
Es lag daran, dass in der Versandart die USt. hinterlegt war.
Nun sind innergemeinschaftliche Lieferungen ja z.T. auch USt-frei - ich habe also die selbe Versandart noch einmal für ohne Ust. angelegt geclont.

Logischer wäre, wenn er bei einem USt.-frei Auftrag keine Ust. anlegen würde (egal ob innergemeinschaftlich oder nicht-EU) und bei einem Auftrag mit USt. würde er die Versandkosten auch mit USt. ansetzen. So muss man höllisch aufpassen.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
4.068
516
Das sollte eigentlich nicht nötig sein. In meinem Test wird die Versandart korrekt gesetzt und die Versandposition wird im Auftrag auch korrekt hinzugefügt. Ich würde Dich da um ein Supportticket bitten wollen, damit sich die Kollegen das genauer ansehen können.